Notebook Test
Die Notebooktests werden von Benutzern unsereres Notebookforums geschrieben. Sie stellen einen privaten Erfahrungsbericht dar, und geben eine persönliche Meinung wieder.


Notebook Steckbrief
Hersteller Asus
Modell A3H-5024H
CPU Intel Celeron M 380 (1,6 GHz)
Speicher 512 MB DDR2-533 SO-Dimm (1x512 Infineon)
Festplatte Fujitsu 60GB 4200 RPM ULTRA-ATA/100 (MHV2060AT)
Grafikkarte Intel GMA 900 (integriert im Intel i910GML Chipset)
Bildschirmauflösung XGA (1024x768)
Bildschirmgröße 15"
Laufwerk Toshiba Samsung DVD+-RW (TS-L532A)
Floppy Nein
Nezwerkkarte 10/100 Realtek RTL8139 Fast Ethernet Adapter
Modem 56k HDAUDIO Soft V92 Data Fax Modem
Bluetooth
Wireless Lan
Infrarot
Firewire
Nein
Ja
Nein
Ja
Anschlüsse
   USB
   parallel
   seriell
   PS2
   PCMCIA

4x
Nein
Nein
Nein
1x
TV Out Nein
Card Reader Ja
Hot Keys 4
CD Playback Funktion Nein
Abmessungen : 328 x 288 x 38 mm
Gewicht inkl. Akku: 2,8 kg
Benchmarks:  
CrystalMark 0.9.106.247
Genaues Ergebniss findet ihr hier
Mark: 29916
ALU: 5999
FPU: 7415
MEM: 3527
HDD: 4436
GDI: 4135
D2D: 2843
OGL: 1561
Batteryeater: 1:32:40 Std.
Aquamark 3 ** Total: 5691
GFX: 591
CPU: 7122
   
*Officebetrieb mit Wireless Lan Betrieb (genauer Benchmark wird nachgeliefert)
** 1024x768x32, AA: Off, Aniso: 4x, Details: Very High


Kurzbewertung
Plus Office-Leistung
Plus gute Verarbeitung
Plus gute Tastatur
Minus Grafikleistung
Minus Akkulaufzeit
Minus fehlender TV-Ausgang
Minus kratzempfindlich
Minus wird relativ warm

 

 

 
Notebooktest: Asus A3H-5024H von screamager - 21.06.2006

 
Vernünftiges Notebook mit Mängeln

Asus Einsteigernotebook unter die Lupe genommen

Das Asus A3H-5024H überzeugt auf der einen Seite durch seine annehmbare Office-Leistung, kann jedoch beim Akkubetrieb nicht mithalten. Die Steckdose in der Nähe ist leider fast ein Muss! Zu empfehlen ist dieses Notebook leider nicht - es gibt wesentlich besser ausgestattete Notebooks zu einem gleichen oder gar günstigeren Preis.

Ergonomie und Verarbeitung:
Bild 1Da ich von Asus-Mainboards Qualität gewöhnt bin, erwartete ich dies auch vor dem Kauf diesen Notebooks. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Die Verarbeitung ist sauber, nichts steht über - so wie es sein sollte. Auch nach einem Sturz aus ca. 1,20m Höhe verrichtet das Notebook problemlos seinen Dienst. Die Macke kann ich getrost verschmerzen. Zu bemängeln ist allerdings, dass Oberseite unheimlich schnell verkratzt. Ich habe das NB im Rucksack transportiert ohne etwas anderes in der Tasche, trotzdem war es zerkratzt.
Zum Schreiben eignet sich die Tastatur sehr gut - ein sehr angenehmer Druckpunkt. Wenn man allerdings Spiele spielt, welche die Pfeiltasten benötigen (etwas Trackmania Nations) wird man sich schnell eine vernünftige Tastatur auf dem Tisch wünschen.
Leider wird das Notebook während des Betriebs sehr warm, sowohl die Handauflage als auch die Unterseite. Dementsprechend häufig läuft auch der Lüfter.
Ein weiterer Nachteil ist, dass der hintere Gummifuß am Akku befestigt ist und das gesamte Notebook sehr instabil steht wenn man es am Netz ohne Akku betreibt.

Displayqualität:  
Obwohl das Asus lediglich ein 15" Display mit einer XGA-Auflösung von 1024 x 768 besitzt, ist die Qualität ordentlich. Bei Sonnenlicht ist relativ wenig zu erkennen und der Blickwinkel sollte auch stimmen. Wenn diese beiden Voraussetzungen erfüllt sind kann nichts schief gehen. Die Ausleuchtung des Displays scheint mir sehr gleichmaßig zu sein und ist für meine Verhältnisse vollkommen ausreichend.

Lautstärke und Lüftergeräusche:  Bild 2
Nun ja, die Festplatte des NBs ist kaum hörbar - ganz im Gegenteil zum DVD-Laufwerk. Beim Einlegen einer CD vergeht erstmal eine geraume Zeit bis der Silberling übergaupt erkannt und die Laufgeräusche sind sehr deutlich hörbar.
Der Lüfter ist nicht sehr laut, springt aber des öfteren an - insbesondere im Netzbetrieb.

Konnektivität und Erweiterungen:
Ausgestattet mit WLAN, LAN, Modem sowie Firewire, vier USB-Anschlüssen sowie einem Cardreader (der nach eigenen Erfahrungen zumindest SD-Cards schluckt) und einem Typ II-Slot sind die Erweiterungs- bzw. Konnektivitätsmöglichkeiten durchaus ausreichend. Lediglich der Super-Video-Ausgang fehlt, der normale VGA-Ausgang ist vorhanden.

Bild 3Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming:  
Wenn man den Rechner ausschließlich zu Officezwecken benötigt, ist die Rechenleistung ausreichend. Firefox, Thunderbird und Word laufen problemlos und fix. Problematischer wird es dagegen bei Spielen. Das einzige Spiel dass ich auf dem NB gespielt habe ist das Rennspiel Trackmania Nations in der kleinsten Auflösung von 640x480 und auch da hat es teilweise noch geruckelt. Der Grund dafür ist klar: der integrierte Grafikchip.

Akkulaufzeit:Bild 4
Um es kurz zu machen: Jeder, der sich ein Notebook holt um unabhängig von Steckdosen arbeiten zu können, sollte sich nach einem anderen Notebook umschauen. Ich habe das Gerät nicht sonderlich beansprucht, Office, Mail und dergleichen - die Akkulaufzeit habe ich nicht über 90 schrauben können.

Persönliches Fazit:
Das Asus A3H-5024H überzeugt auf der einen Seite durch seine annehmbare Office-Leistung, kann jedoch beim Akkubetrieb nicht mithalten. Die Steckdose in der Nähe ist leider fast ein Muss! Zu empfehlen ist dieses Notebook leider nicht - es gibt wesentlich besser ausgestattete Notebooks zu einem gleichen oder gar günstigeren Preis.

Ab ins Forum
Fragen und Anregungen, Kritik und Lob zu diesem Erfahrungsbericht bitte bei uns im Forum stellen. Hier geht es zum Thread für diesen Test.


 

 

  
 
Startseite Forum |  Alle Testberichte