Notebook Test

Die Notebooktests werden von Benutzern unsereres Notebookforums geschrieben. Sie stellen einen privaten Erfahrungsbericht dar, und geben eine persönliche Meinung wieder.

 

Notebook Steckbrief

Hersteller

 Dell

Modell

 Latitude D820

CPU

 Duo Core 2400

Speicher

 1024 MB (1 Riegel)

Festplatte

 60 GB /5400 SATA

Grafikkarte

 Interne Grafik

Bildschirmauflösung

 1280 x 800

Bildschirmgröße

 15,4 Zoll

Laufwerk

 DVD Brenner

Floppy

 Keins

Nezwerkkarte

 10/100/1000

Modem

Ja

Bluetooth
Wireless Lan
Infrarot
Firewire

Ja

Ja

Ja

Ja

Anschlüsse
   USB
   parallel
   seriell
   PS2
   PCMCIA

   Kartenleser

 

4

1

1

-

1

1

TV Out

1

Card Reader

Hot Keys

3
(laut/leise/aus)

CD Playback Funktion

 nein

Abmessungen :

 

Gewich ink Akku t:

3.179 gr 

Benchmarks:

 

CrystalMark 0.9.106.247
Genaues Ergebniss auf findet ihr hier

Mark:
ALU:
FPU:
MEM:
HDD:
GDI:
D2D:
OGL:

Batteryeater:

 

Aquamark 3 ***

Total:
GFX:
CPU:

 

 

*Officebetrieb mit Wireless Lan Betrieb (genauer Benchmark wird nachgeliefert)
*** 1024x768x32, AA:Off,
Aniso: 4x Details: Very High

 

Kurzbewertung

PlusGeschwindigkeit

 

PlusZuverlässigkeit

 

PlusBatterieleistung

 

PlusPreis/Leistungsverhältnis

 

Minus Relativ laute Festplatte (gilt nur für empfindliche Naturen)

 

 

 

 

 

 

 

 

Notebooktest: Dell Latitude D820 – 08.05.2006

 
Testbericht insbesondere für Business User

Dell Latitude D820
das zur Zeit einzige sinnvolle Businessnotebook
auf dem Markt mit einem kleinem Fehler!

Wer schreibt hier?:
Hallo Leute,

 

um den Testbericht richtig einzuordnen beschreibe ich kurz worauf es mir persönlich beim Kauf eines Notebooks ankommt. Ich nutze primär das Notebook zum Programmieren, Office Arbeiten, Internet via Wlan. Mein Spieltrieb ist eher verkümmert, deswegen steckt auch keine Hochleistungsgrafik in dem Notebook. Ich mag auch keine kleinen Buchstaben, deswegen habe ich auch das 1280 x 800 Display gewählt.

Ursprünglich bin ich Samsung Fan und mochte Dell eigentlich überhaupt nicht, wegen der plumpen Notebooks.
Im Moment nutze ich ein Samsung X20 Notebook, das aber in den Besitz meiner Frau übergeht.

 

Meine Haupterwartungen and das Dell D820 sind:

- Leise (Lüfter solle so gut wie nie angehen)
- Lange Batterielaufzeit (mindestens 5 Stunden)
- Helles Display, um auch draußen arbeiten zu können
- Stabiles und flaches Design
- ausreichend schnell

 

Ich denke das müsste ausreichen, damit Ihr den Test im richtigen Kontext lesen könnt.

Viel Spaß dabei!

 

 

Ergonomie und Verarbeitung Das Notebook macht einen wirklich professionellen Eindruck. Ist nicht zu dünn und nicht zu dick.
Wirkt überhaupt nicht plump. Das Gehäuse ist sehr steif und biegt sich nicht durch. Die Tastatur lässt sich gut bedienen und man hat einen

angenehmen Hub. Interessanterweise ist die Power Taste leichtgängig zu bedienen, im Gegensatz zu den Läutstärkentasten, da benötigt man echt viel Kraft damit sich etwas auf dem Bildschirm regt und die Lautstärke leiser/lauter/ aus regelt. Die Tastenanordnung ist anders als beim Samsung und ich muss mich erst dran gewöhnen, deswegen mache ich hier keine Aussage. Peinlich finde ich die Abdeckung für Kartenleser und PCBus Card. Einfaches Plastik Inlay  Klickt man aus den Auswurfknopf, dann bekommt man die Plastikabdeckung in die Hand geworfen. Das Gewicht beträgt mit großem Akku exakt 2752 Gramm. Der Multibay Akku wiegt 427 Gramm macht also Zusammen 3.179 Gramm. Allerdings empfinde ich es keineswegs als schwer, da die Gewichtsverteilung optimal ist. Das Notebook liegt gut auf Knien ohne zu Belasten. Allerdings wenn man sich in einer Position befindet (liegend und Notebook wird gegen die Beine plaziert) dann ist es mir persönlich zu schwer. Es drückt dann mit ca. 3 kg gegen den Bauch und das ist unangenehm. Bei meinen Bauchmuskeln ist bei ca. 2.6 kg Schluss LOL!

Displayqualität  Das 1280x800 Display gefällt mir sehr gut. Seitlich hat man einen sehr guten Blickwinkel
nur von oben und unten ist allerdings schnell wenig zu erkennen. Ein Blick direkt von vorne zeigt gute Qualität
Das Display spiegelt nicht und macht auch in einer hellen Umgebung keine Probleme. Im Vergleich zu meinem Samsung X20 (1024x768) ist es klar heller und kontrastreicher.

Lautstärke und Lüftergeräusche 
Meine Version mit interner Grafik ist leise. Den Lüfter habe ich noch nicht gehört. Das DVD Laufwerk hört man beim Hochdrehen schon, aber ist nicht wirklich schlimm. Das einzige was mich ein wenig stört, ist das permanente Rauschen meiner Festplatte. In einer absolut leisen Umgebung ist das störend (subjektiv). Mit normalen Umgebungsgeräuschen ist es allerdings kein Störfaktor.  Die Lösung des Festplattensystems war recht einfach. Ich habe mir eine neue und sehr leise Festplatte gekauft und damit ist nun ein quasi fast Stilles arbeiten möglich

Konnektivität und Erweiterungen Kurzer Bericht über die Displayqualität (ca 100 Wörter)
Die Wlan Geschwindigkeit ist sehr gut und auch der Connect zum Wlan Router (Siemens Se515) erfolgt zügig und ohne Probleme.
Der Wifi Catcher (ohne Start des Betriebssystem) funktioniert auch, allerdings muss man immer wenn man scannt den Regler nach vorne schieben.
Bluetooth und UMTS konnte ich aufgrund der fehlenden Geräte nicht testen. Kann hier nichts Negatives finden! UMTS und Bluetooth konnte ich leider bis dato nicht testen.

Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming:  
Zum Gaming kann ich nichts sagen, aber ansonsten ist es ein schnelles System das fix hochfährt und seine Aufgaben schnell abarbeitet. Der 2. Start eines Programms ist wirklich sehr schnell! Beim ersten Start ist natürlich immer die Festplatte der bestimmende Faktor.

Akkulaufzeit:
Einfach nur genial. Mit dem großen Akku (85 Watt) sind es beim WLAN Surfen zwischen 6-7 Stunden ohne Probleme drin. Baut man den Zusatzakku (48 Watt) ins Mutlibayschacht ein, ist man bei gigantischen 10 – 11 Stunden. Die Ladezeit habe ich nicht gemessen allerdings die Batterie wird sehr schnell aufgeladen. Bei höchster Helligkeit ist man so bei 9-10 Stunden Beriebsdauer. Der Traum von Notebook anmachen 3 Stunden irgendwo unbeachtet laufend liegen lassen und dann wieder ohne Akkunot zu benutzen, ist Wirklichkeit geworden.

Anschluss an die die Dockingstation:
Ich habe zusätzlich zum Notebook eine Dockiungssation bei Dell erworben. Es handelt sich dabei um die Dockingsation mit Multibay und PCI Steckplatz. Die Lautstärke der Dockingstation ist kaum hörbar. Eingebaut habe ich den DVD Brenner, der einwandfrei erkannt wurde und in das System integriert wurde. Zusätzlich wurden zwei 19 Zoll LCD an den DVI Ausgang und VGA Ausgang gehangen. Die Grafikkarteneinstellung wurde so eingestellt, das man einen erweiterten Darstellungsbereich über zwei Monitore hat. Die Konfiguration ist sehr einfach und funktioniert auch zuverlässig. Das System erkennt automatisch wie viele Monitore an das System angebunden sind. Schaltet man einen Monitor vor dem Booten des Notebooks aus, so wird nur der eine erkannt. Die Dockingstation (große oder kleine) ist ein Muss. Man sollte hierbei nicht an der falschen Stelle sparen, denn wenn man genau bedenkt lässt sich ein weiterer stationärer Rechnern sparen.

 

Dell Service:
Leider funktionierten die Hotkeys des D820 nur sehr schwergängig.  Ausserdem war mir das die Festplatte zu laut. Ein Anruf bei Service genügt und der Servicetechniker war nächsten Tag Vorort. Der Service war sehr gut und ist jedem zu empfehlen, der sein Notebook ohne Ausfall permanent benötigt. Dell versucht die Qualität des Service permanent zu verbessern, indem der Inhause Service die Arbeit des Services vor Ort mittels Telefonabfrage bewerten lässt..

Dell Einkauf:
Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht das es mehr Sinn macht über das Telefon einzukaufen, da nur so außerplanmäßige Preisnachlässe möglich sind. Ich habe dadurch 470€ gespart. Bedenkt immer das auf der anderen Seite Verkäufer sitzen die jeden Monat einen bestimmten Umsatz machen müssen und sich deswegen zu Preisnachlässen bewegen lassen. Also hier nicht aufgeben und notfalls auch mal den Verkäufer wechseln!

Mein Gesamtsystem
So sieht das Gesamtsystem aus. Kann jedem nur empfehlen zwei TFT Monitore anzuschließen. Kosten Glücklichweise nicht mehr soviel wie früher!

Persönliches Fazit
Persönlich kann ich das D820 uneingeschränkt empfehlen. Es ist schnell und zuverlässig. Es macht Spaß damit zu arbeiten. Die Mobilität ist in bestimmten Situationen etwas eingeschränkt. Kauft es und Ihr werdet es nicht bereuen. Es ist ein richtiges Businessnotebook, das im Moment in Sachen Connectivity alles an Board hat was möglich ist.

Ab ins Forum
Fragen und Anregungen, Kritik und Lob zu diesem Erfahrungsbericht bitte bei uns im Forum stellen. Hier geht es zum Thread für diesen Test

Benchmarklinks:

CrystalMark Allroundtest - Bitte diesen Test unbedingt machen (ca 2,5 MB )
Download: http://www.notebookforum.at/notebooktest/CrystalMark09.zip

Aquamark3 (Grafiktest ca 64 MB)

.http://download.t-online.de/t-games/dl_detailseite3_db.phtml?progid=21414
ca 64 MB


Battery Eater Pro 2.51 (Akkulaufzeittest):
Das Testverfahren erkärt auf : http://info.pcwebshop.ch/Testverfahren/Akku/akkutest.htm
Download: http://www.notebookforum.at/notebooktest/beProv251.zip

 

 

  

 

 

Startseite |

 Forum |

 Alle Testberichte |

 Link1 |

 Link2 |

 Link3 |

 Link4 |

 Link5 |

 Link6 |

 Link7 |

 Link8