AcerTM-NB machte Bruchlandung - was könnte kapputt sein?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Rinpo, 21.10.2006.

  1. Rinpo

    Rinpo Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Studio 1535
    Aloa ;)

    Mein Notebook (Acer TravelMate 4101LMi) machte ne Bruchlandung: genauer gesagt: ich habs fallen lassen :mad:

    Nun hab ich den Schaden: nix geht mehr. Also genauer gesagt:
    Es startet noch, allerdings hats den Eindruck, daß vor allem nur der Lüfter läuft und sonst nix. Obwohl das Lamperl für die HDD-Aktivität schon auch ein paar mal kurz aufleuchtet. Das DVD-Laufwerk funzt auch - also zumindest hats Strom.
    Aber sonst bleibt alles ruhig und das Display schwarz. Nur ca. 5 Sek. nach dem Einschalten machts nen ganz kurzen Flackerer.

    Da ich nicht glaub, daß sich ne Reparatur bei Acer da wirklich auszahlen wird (kostet sicher ne Stange Geld, auch wenn nur wo ne kleine Leitung kapputt wär; Mainboard kostet ja so ca. € 400,-- , oder?) Da wär wohl ne Neuanschaffung gscheiter. Allerdings is mir schon recht leid um mein TM.

    Also wollt ich mal fragen, ob wer von Euch nen Tipp hat, was denn konkret kapputt sein könnte bzw. ob's irgendwie ne Möglichkeit - für Laien ;) - gäbe, das selbst rauszufinden.

    Narrisch wie ich war, hab ich's gleich mal bis fast auf den letzten Schrauben zerlegt - und so liegts nun vor mir; soweit man das einfach so sagen kann: nen offensichtlichen Schaden seh ich nicht. (sogar das Gehäuse hat so gut wie nix abgekriegt vom Sturz !)

    Falls wer ne Idee hat - ich freu mich über jede Hilfe ;)
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iaby

    iaby Forum Freak

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Mein Notebook:
    Amilo Si1520 / IBM X20
    Ich denke mal, dass das Display kaputt gegangen ist, da es das anfälligste bauteil für sturzschäden ist. Es ist vielleicht also gebrochen oder so. Oder die Hintergrundbeleuchtung ist ausgefallen. Aber das herauszufinden ist recht schwer.
    War es eigentlich an, als es runtergefallen ist? Wenn ja ist es gut möglich, dass noch die Festplatte defekt ist.
     
  4. Joni

    Joni Forum Freak

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Acer 5022
    Ich würd erst mal alle steckverbindungen überprüfen. Vielleicht ist ja nur was "rausgerutscht". Z.B. wenn der RAM nicht richtig drin sitzt, dann ist es ein ähnliches Verhalten.
    Als nächstes würd ich auf die HDD tippen. Die ist eigentlich mit dem Display das empfindlichste Bauteil. Falls du ne ersatz HDD besorgen kannst, dann versuch das mal. Nur weil es kurz flackert heißt es nicht, dass die heil ist.
     
  5. #4 4eversr, 21.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2006
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Schließ doch einfach mal nen externen Monitor am VGA-Ausgang deines Notebooks an. Wenn du dann ein Bild hast,weißt du ja Bescheid...
    (Eventuell musst du die Bildschirm-Wechsel-Tastenkombination + Funktionstaste drücken)
     
  6. Rinpo

    Rinpo Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Studio 1535
    Zuerst mal danke für die schnellen Antworten, Leute. Is schon toll, im Netz immer wieder so hilfreiche Menschn zu finden :)

    Nun weiter zum NB:

    Beim Sturz war das NB eingeschalten.

    Nen Monitor anhängen hab ich schon probiert - funzt leider nicht. (auch nicht bei Verwendung der Bildschirmwechsel-Tasten + Funkt.Taste - hab da alle Möglichkeiten durchprobiert.)

    Hab das NB mittlerweile wieder ganz zusammengebaut (und es sind keine Teile übrig geblieben :D ) - mir fiel da auch nix auf von offensichtlichen Brüchen, losen Verbindungen etc. Hab ich, so gut ich's konnte, geprüft, neu angesteckt usw.)
    Btw: das Mainboard war an einigen Stellen größerflächig ziemlich pickig, also klebrig. Is das normal? Oder hat mir da mal wer n RedBull reingespuckt? :D

    Glücklicherweise hab ich noch'n altes GericomNB auch mit ner Hitachi-Festplatte. Die funktioniert einwandfrei im Gericom.
    Also hab ich gleich mal die FPen getauscht.
    Mit der Gericom-FP im Acer war's das selbe wie zuvor - keine Änderung. Alles bleibt finster.
    Die AcerFP im Gericom: findet n Betriebssystem, komm zur Auswahl von den verschiedenen Startmöglichkeiten. Egal welche ich wähle: zwei Sekunden lang tummelt sich am untersten Bildschirmrand ne wirre Zeilenschlange, dann ganz kurz ein Bluescreen und dann startet das Ding wieder neu.
    (der Bluescreen is viel zu kurz, um ihn lesen zu können - ich probier mal, das zu filmen - vielleicht erhasch ich ihn doch.)


    Sieht also so aus, daß die HDD auf jeden Fall auch was abgekriegt hat. Aber wenn's nur die wär, würd das NB ja mit der andern zumindest irgendwas machen. Also is noch mehr hin.
    Könnts auch der Prozessor sein? Weil sich - von meinem Gefühl her - da gar nix tut?
    Wenn z.b. die RAM-Steine was hätten, würd doch normalerweise ein Piepsen kommen und auch das Display würd mir wenigstens irgendwas zeigen, oder?

    Nun, das war's dann mal für heute - vielleicht fällt euch ja noch was ein, was da in meinem NB alles so los sein könnte.

    GutNacht ;)
     
  7. iaby

    iaby Forum Freak

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Mein Notebook:
    Amilo Si1520 / IBM X20
    Du solltest von der Festplatte auf keine Fall auf einem fremden System starten, da dir das ALLES verstellt!
    Ich tippe mal nicht auf festplatte, das kann man dann erst während des betriebs wirklich feststellen (siehe auch "smartctl" bei sourceforge.net).
    Hat vielleicht irgendeine Platine einen Bruch erlitten? Din kleiner Haarriss würde ja (leider) reichen!
     
  8. #7 DeMoriaan, 22.10.2006
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Das ist kein Zeichen einer kaputten HDD, im Gegenteil, scheint noch zu funzen. Sondern das dein Betriebssystem mit fremder Hardware konfrontiert wird. Da wirst du kein Windows zum laufen bringen. Ist doch logisch.

    Mfg. DeMoriaan
     
  9. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Also mal ehrlich, wenn das Display nichts anzeigt und sonst auch gar nichts geht solltest du vielleicht doch mal zu einem Fachgeschäft gehen.
    Du musst das NB ja nicht gleich einschicken! Ein Spezialist für Laptophardware (gibts in deiner Nähe bestimmt irgendwo!) kann den Fehler sicherlich besser finden wir im Netz, wo wir das Gerät ja nicht selber sehen können. Der kann dir dann sagen ob man es einschicken muss oder er selber es kostengünstig reparieren kann.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. CyRu$

    CyRu$ Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ist nicht normal ;)

    Nein, das ist normal, wenn du eine "fremde" Festplatte zusteckst.

    kannst du ja einfach mit einer LifeCD überprüfen...

    In dem Fall würde sich gar nichts mehr tun.
    Wie möchtest du das denn "fühlen" können? ;) Du kannst doch bestenfalls den CPU Lüfter hören, aber den Prozessor sollte man nicht wahrnehmen können.

    Das wäre vermutlich das sinnvollste, wenn du wirklich jemanden finden kannst, der das für kleines Geld macht.
    Alternativ könntest du ja noch die restlichen Komponeneten mit denen im Gericom tauschen, sofern sie kompatibel sind, was aber schon ein ziemlicher Glücksfall wäre ;)
     
  12. Rinpo

    Rinpo Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    Dell Studio 1535
    Oki,

    danke für die vielen Tipps, Leute :)

    Daß es mir nicht erspart bleiben wird, mit dem NB zum Spezialisten zu gehn, hab ich eh geahnt.

    Dachte halt, daß es ganz gut und vernünftig wär, mir vorher mal einige Tipps und Erklärungen zu holen. - Die hab ich ja nun in Fülle bekommen. :)

    Also werd ich das Ding mal schnappen und nen Techniker aufsuchen.

    Btw: ich wohn in Wien - kennt zufällig jemand n gutes Fachgeschäft, wo man guten Gewissens hingehn kann?

    Nochmals Danke für Eure Hilfe
    Gruß Franz
     
Thema:

AcerTM-NB machte Bruchlandung - was könnte kapputt sein?

Die Seite wird geladen...

AcerTM-NB machte Bruchlandung - was könnte kapputt sein? - Ähnliche Themen

  1. subnotebook oder: wie ich einen fehler machte

    subnotebook oder: wie ich einen fehler machte: Guten morgen, ich stehe vor aufgabe ein neues notebook zu kaufen und will kurz schildern, wie es dazu kam: ich hatte mir vor drei moneten ein...