Akkulaufzeit bei Latitude E6400?

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von Soda, 06.08.2009.

  1. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Hi Leute,

    ich möchte mir gerne einen Latitude E6400 zulegen. Also CPU hätte ich den P9600(2.66GHz,1066MHz,6MB/25W) im Blick.
    Bei der Grafikkarte nun die große Frage:

    Ich hätte gerne einen Vergleich (Office Betrieb) der Akkulaufzeit, einmal mit der NVIDIA Quadro NVS 160M und einmal mit der Intel X4500HD. Ist im normalen Office Betrieb (Word, Wlan, niedrige TFT Bel.) ein großer Unterschied?

    Hätte mir folgende Zusammenstellung vorgestellt:
    - P9600(2.66GHz,1066MHz,6MB/25W)
    - 6 Zellen Akku
    - 14.1 WXGA+ LED

    Bin über jeden Erfahrungsbericht dankbar :D, auch wenn ihr eine andere Systemzusammenstellung habt. Ein grober Richtwert für den Akkuverbrauchsvergleich zwischen der Intel und der Nvidia würde mir schon weiter helfen.

    Gruß Soda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 osterlaus, 07.08.2009
    osterlaus

    osterlaus Forum Freak

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Mit dem Sechszellen-Akku, dem P8400 (2.27GHz) und dem Intel-Grafikchip komme ich auf rund fünf Stunden Laufzeit im normalen Officebetrieb, also mit WLAN und Eclipse.
     
  4. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Nvidia frisst ca. 20-30 Minuten im Vergleich zur Onboardlösung. Mit Onboard, P8600 und 6 Zellen Akku komm ich auf:

    2,5 Stunden volle Power (also alles an, WLAN etc.)
    5,5 Stunden Stromsparmodus (Display auf halber Helligkeit)
     
  5. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Danke für eure Antworten.

    @Fuzz: Wie kommst du auf den Wert? Ich hätte jetzt vermutet dass es doch deutlich weniger ist als mit der Intel. Aber ca. 5 Std. im Sparmodus ist ja ganz ok.

    Hat denn sonst keiner das E6400 mit einer Nvidia um mir konkrete Werte zu sagen?
     
  6. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Die 5 Stunden beziehen sich auf den Super-Mega-Energiesparplan ;).

    Also kein WLAN, kein LW, kein Bluetooth, alles auf Minimum und das Display auf Mittel nur um damit im Word/Excel zu arbeiten.
    Sonst komm ich bei normal reduzierten Werten, also auch mit WLAN auf ca. 3,5 bis 4 Stunden.

    Ist aber alles nur geschätzt, da ich nicht die ganze Zeit auf die Uhr achte. Wenn du dir aber Sorgen um die Akkulaufzeit machst, dann würde ich dir empfehlen gleich einen 9-Zeller zu kaufen [ich glaub ca. 80€ (brutto) Aufpreis kostet das?]. Meine Freundin hat im Inspiron (3 Jahre alt) einen 9 Zeller (mit Intel 3100 Onboard) und der läuft momentan immer noch so lange wie mein 6-Zellen akku im Latitude (frag mich aber bitte nicht wie sie das angestellt hat, da der oft entladen wurde). Einziges Problem: steht dann hinten nochmal 1-1,5cm raus..

    Unabhängig von der Akkulaufzeit würde ich dir eher zur Onboardlösung raten, da die weniger Wärme produziert! Nachträglich kannst nach dem Kauf gleich den Anruf beim Dellservice einplanen, um die kleine Heatpipe zu tauschen ^^.
     
  7. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Vom Prinzip brauch ich das Notebook hauptsächlich zum arbeiten und dafür sollte die onboard ja auch locker reichen. Wenn ich allerdings doch mal damit bisschen zocken möchte, wäre es schade wenn das dann überhaupt nicht geht.

    Wie ist denn die Grafikleistung der Onboard. Dass aktuelle Spiele nicht laufen ist klar, aber wie sieht's mit älteren aus? Kann man das komplett vergessen oder ist das bei nicht so Grafikhungrigen Spielen machbar?

    Als Vergleich habe ich hier z.B. den Asus eee 1000H. Dass da die GraKa bei dem Modell abgespeckt ist, ist klar, aber manche Flash Anwendungen oder auch Flash Filme fangen hier sogar zu zuckeln an. Ich hoffe das ist mit der onboard Intel des E6400 nicht der Fall.

    Und noch eine Frage. Da ich viel mit externen Monitor arbeite, gibt es da Einschränkungen von der Intel im Vergleich zur Nvidia?

    Danke und Gruß
    Soda
     
  8. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Also die Grafikleistung der 4500 reicht für (eigene Erfahrung):

    - Mafia (2001)
    - Flatout 2 (2006)
    - Deus Ex

    Laufen alle flüssig, mehr habe ich noch nicht versucht, aber was sicher laufen wird sind Spiele vor 2004 (meine Schätzung ;)). Gibt aber auch Videos auf Youtube mit der 4500.

    Hab ca. ab 2006 den Grafikwahn nicht mehr mitgemacht, daher reicht mir die 4500er ;). Meine Welt ist Half Life 1, Diablo 1+2, also sehr anspruchslose Programme, wenn ich denn zum spielen komme. Wenn du sowas spielen willst, dann reicht dir die Intel sicher. Zumal ich nicht glaube, dass die NVS soviele Vorteile bringen wird - in Relation zur Abwärme/Akkuverbrauch meine ich jetzt. Aber das ist im Endeffekt deine Entscheidung.

    Ich möchte dich aber nochmals drauf hinweisen, dass die Emissionswerte des Lenovo T400 besser als die des E6400 sind. Beim Latitude sollte noch ein Bios-Update wegen des Temperaturmanagements kommen (das momentan alles andere als rosig ist). Auf das und erste Erfahrungen nach dem Update von Usern würde ich noch vor dem Kauf eines E6400 warten!
     
  9. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Vielen Dank für die Info. Für mich heißt das, dass die onboard vollkommen ausreicht. Wenn ich mal Zeit finde, dann spiele ich auch nur die guten Klassiker. :D

    Mit dem warten auf Update vor dem Kauf kann ich dir aber nicht ganz folgen. Bist du mit dem E6400 nicht zufrieden bzw. würdest du mir von einem Kauf abraten? Ein Kollege hat sich vor kurzem eines zugelegt und ist sehr zufrieden damit.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fahrplan, 07.08.2009
    Fahrplan

    Fahrplan Forum Stammgast

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Thinkpad R61i
    Nunja, ich muss sagen, ich möchte die NVS140M in meinem Thinkpad R61i nicht mehr missen!

    Vor dem Kauf dachte ich, dass damit eine reine auf Stabilität optimierte Office Karte im ersehnten Thinkpad ist die sich nicht groß von einer Onboard Lösung unterscheiden... und obwohl ich mein Notebook fast nur als Rechenknecht für Office Anwendungen und Studium nutze ist es doch ganz nett wenn Civilization 4 und Fallout 3 gut auf dem Notebook laufen.

    Wenn du aber eh einen Langstreckenläufer suchst würd ich eh zu etwas kleinerem greifen.
     
  12. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Civilization IV bringe ich auch auf einer 3100 Intel zum laufen - ja, ich hab auch schon Monate mit dem Spiel verbracht ;).

    Also wenn ich nochmal die Wahl hätte zwischen E6400 und T400 würde ich das T400 nehmen. Momentan ist es bei vielen so, dass der Lüfter relativ oft läuft, nach einem Downclocking (wegen Temperatur der GPU) nicht mehr die Leistung der CPU rauffährt, usw. also zusammengefasst: thermische Probleme plagen das E6400!

    Da ich aber das E6400 für (ich glaub) insgesamt 700€ (und 3 Jahre Service) bekommen habe, ist es ganz ok, für 1.500€ würde ich es aber definitiv NICHT empfehlen! Wenn ich das Geld hätte, ich würde, wie schon gesagt, zum T400 greifen.

    Das Bios-Update soll aber in 2 bis 4 Wochen rauskommen (wenns wahr ist - verlassen würde ich mich nicht darauf).
     
Thema:

Akkulaufzeit bei Latitude E6400?

Die Seite wird geladen...

Akkulaufzeit bei Latitude E6400? - Ähnliche Themen

  1. Akkulaufzeit des Dell Latitude D420 - Auf was für eine kommt ihr?

    Akkulaufzeit des Dell Latitude D420 - Auf was für eine kommt ihr?: Auf was für eine Akkulaufzeit kommt ihr mit eurem Dell Latitude D420. Ich komme mit dem Standard 4 Zellen Akku leider nur auf 2,5 Stunden mit...
  2. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...
  3. gebrauchtes Notebook 13,3" oder 14" Core i3 i5 und mindestens 2h Akkulaufzeit gesucht

    gebrauchtes Notebook 13,3" oder 14" Core i3 i5 und mindestens 2h Akkulaufzeit gesucht: Hallo, ich suche ein gebrauchtes Notebook mit 13,3" oder 14" Display, Core i3 oder i5 Prozessor sowie mindestens 2h Akkulaufzeit. Wozu ein...
  4. (Linux-)Netbook für Uni mit hoher Akkulaufzeit

    (Linux-)Netbook für Uni mit hoher Akkulaufzeit: Hallo, ich suche ein 2. Notebook für unterwegs (Uni), derzeit habe ich ein Acer Aspire (15.6", i5 2430M, 8GB RAM) welches mir zu groß für...
  5. Suche Netbook / gute Tastatur / Office & Internet / lange Akkulaufzeit

    Suche Netbook / gute Tastatur / Office & Internet / lange Akkulaufzeit: Hey Leute, ich suche einen neuen Netbook und würd mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann :) Mein Anforderungsprofil: - wird benutzt...