Altes Maxdata (989 Eton Pro) tunen/tweaken - wie ?

Dieses Thema im Forum "Alle anderen Hersteller" wurde erstellt von ChangingSeasons, 04.10.2006.

  1. #1 ChangingSeasons, 04.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2006
    ChangingSeasons

    ChangingSeasons Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP 6715s
    Hi !

    Hab hier noch ein altes Maxdata Laptop mit PII 333MHz rumliegen.
    Hatte das Dingen schon mal mit nem WLan-Stick in Betrieb, was auch einigermaßen funktionierte.

    Da ich jetzt vorerst doch meinen Desktop-Rechner behalte würde ich das Maxdata gerne für minimalste Anwendungen nutzen:
    - Surfen
    - Winamp
    Dies geht zwar so schon, jedoch würde ich auch gerne den Arbeitsspeicher auf das Maximum anheben. Ich glaube momentan sind 64MB drin.
    Leider weiß ich nicht wo ich den RAM finde bzw. wie ich den tauschen kann und vor allem - welcher rein muss !
    Da wäre mir sehr geholfen, wenn das jemand wüsste.

    Desweiteren würde mich interessieren inwiefern man durch Software/Bios/Einstellungen die maximalste Leistung rauskitzeln könnte (Tweaken, Tunen, Übertakten - egal :D ).

    Bin für jeden Tipp dankbar !

    Ach ja, noch was:
    XP ist auf dem Gerät nicht so sehr möglich, hochfahren und Gesamtperformance ist für die Katz - welches OS bietet sich an ?
    Windows ME (WLan-Unterstützung ?!), oder gar Linux ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    vielleicht windows 98!?
     
  4. CyRu$

    CyRu$ Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    0
    Wie viel RAM da maximal reingeht kann ich dir auch nicht sagen, allerdings würde ich es an deiner Stelle einfach ausprobieren, da ein 64MB Riegel RAM bei ebay für kleines Geld zu haben ist ;)

    Ich bezweifle, dass du bei deinem NB durch Übertakten noch wesentlich mehr Leistung herausholen kannst, aber versuchen kannst es ja mal ;)

    Würde dir da auch zu Windows raten, da WLAN unter Linux meistens nicht ganz einfach einzurichten ist, kommt natürlich auf die Distribution an, aber ich habe da eher schlechte Erfahrungen gemacht ;)
     
  5. #4 will_990, 04.10.2006
    will_990

    will_990 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weststeiermark
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D620
    Ich habe ein MP999 mit P3-CPU, dürfte aber baugleich sein.

    Ad Ram:
    Vorne am Gerät (vor der Tastatur) sind zwei Drücker (links und rechts), die öffnest Du nach oben und ziehst dann den Deckel langsam zu Dir her (nur der Teil bis zur Tastatur bewegt sich), danach kann die Tastatur ebenfalls nach vorne gezogen werden. Unter der Tastatur sind (vermutlich) drei Speicherbanken, jede kann max. entweder einen 128MB 144pin SoDimm (100/133MHz) mit vier Chips pro Seite oder einen 256MB 144pin SoDimm mit 16 Chips pro Seite (ist teuer, 2x256MB kosten ca. EUR 100,-) aufnehmen, also 384MB gehen sicher, 768MB eher nicht.
    Ich habe zurzeit 3x128MB 100/133MHz Kingston Value-Ram eingebaut, der läuft soweit problemlos, alte 66MHz-Rams mit 64MB dürften wohl auch gehen.

    Ad CPU: Ich habe meinem vor Jahren eine P3-CPU (MMC2-Sockel) verpasst, mit einem neuen Bios (Maxdata ftp: MP999 Bios verwenden) sollte es gehen, da der Chipsatz P2 und P3 unterstützt, allerdings ist die Kühlung etwas problematisch (also keine 3D-Spiele ;-)).

    Ad Übertakten: Im Bios ist standardmäßig nichts einstellbar, Du müsstest Dein Bios modden (Modbin), um die Speichertaktmöglichkeiten freizuschalten. CPU-Übertaktung geht nicht, da das alte Bios selbst keine Einstellmöglichkeiten dafür hat => Übertaktung via WinDoof-Programme (HardwareConrol, rmClock etc.) kann man somit auch vergessen.

    Hoffe, geholfen zu haben
     
  6. #5 ChangingSeasons, 04.10.2006
    ChangingSeasons

    ChangingSeasons Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP 6715s
    Ja ! Hat mir geholfen. Danke.

    OK, nach RAM werd ich bei eBa* mal gucken, denke da findet sich was. 256MB reichen mir auch denke ich.
    CPU übertakten werd ich lassen, auch einen anderen einbauen muss ich nicht.

    Windows 98 oder ME, das ist noch die Frage. Ich weiß nämlich bei beiden nicht wie es mit WLAN und Geräteerkennung/Treibern aussieht. XP läuft, aber wie gesagt eher mäßig.
    Alles weitere werde ich per NHC oder TuneUp einstellen, also auf maximale Performance ausgelegt, etc.
     
  7. #6 will_990, 04.10.2006
    will_990

    will_990 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weststeiermark
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D620
    XP kannst mit wenig RAM vergessen, dann schon eher Win2000, dort installiert sich praktisch alles von selbst und 256MB RAM reichen auch. WinME installiert ebenfalls fast alles; der Vorteil liegt darin, dass unter ME der Video-In Eingang hinten noch geht, ab Win2000 gibt es keinen Treiber mehr. WLAN-Treiber vom Hersteller wirds wohl auch für ME geben.

    Ad NHC: Wie gesagt, NHC kann ich fürs MP989 nicht empfehlen, es funktioniert nicht aus dem Grund, da es kein ACPI-Steuerungsfile gibt (v2.0beta habe ich selbst erst vor ein paar Tagen probiert, die älteren Versionen brachten außer überflüssigen Anzeigen auch nichts).
     
  8. #7 ChangingSeasons, 05.10.2006
    ChangingSeasons

    ChangingSeasons Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP 6715s
    @will:

    Wird dann wohl ME mit neuestem Update werden.
    Desweiteren sind einige RAM-Riegel in Beobachtung.
    Voraussichtlich werden es aber 192MB, was so gesehen ja auch reichen müsste.

    BIOS werde ich ebenso erneuern.

    Jetzt wollt ich von Dir noch gerne wissen, was genau Du für eine CPU eingebaut hast ?!
    Muss man die nur stecken ? Wieviel ist maximal möglich ?

    3D Spiele würden keine drauf kommen, aber was ist wenn ich Surfe, Winamp, ICQ, etc. an habe - wird der nicht zu heiß ???

    Kann man 800 MHz verbauen ???
     
  9. #8 will_990, 05.10.2006
    will_990

    will_990 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weststeiermark
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D620
    Ad CPU: Es handelt sich generell um eine MMC2-CPU zum Stecken (sieht wie eine Platine aus), welche an der Unterseite vom NB ein eigenes Fach hat (kannst ja mal aufschrauben und hineinsehen). Ich habe einen P3-650E mit Speedstep, der im Akkubetrieb mit 500MHz und halber Wattleistung läuft. Maximal gehen, glaube ich, 750MHz oder so, allerdings weiss ich nicht, ob das letzte Maxdata-Bios das kann (und das ist schon sehr alt!). Es gibt das Programm "Intel Speedstep", was den Takt unter Win auf 500MHz regeln kann, das funktionierte bei mir jedoch nicht (Ruhezustand ging nicht etc.).

    Die Hitze ist tatsächlich ein Problem, wenn der Rechner permanent unter Vollast läuft (3D, Videos), dann sollte ein anderer Kühler rein; für Office und so reicht der alte auch. Bei mir läuft der Lüfter jetzt zwar häufiger als noch mit dem P2, überhitzt hat er jedoch noch nicht.

    Offen gesagt: Früher dachte ich, ein P3 verbessert die Leistung wesentlich, aber für Internet und Winamp oder Generelles brauchst Du keine starke CPU, sondern viel RAM. Kauf lieber hier mehr (zus. 2x128MB) und lass die CPU. Sonst schau Dich um einen P3-500 bis 550 um, der ist günstig und bringt auch die erforderliche Leistung, aber bitte vorher vergewissern, dass es bei Dir auch wirklich ein MMC2 Sockel ist (zu 90% aber schon).

    Frage: Was zeigt er bei Dir eigentlich für eine Bios-Version beim Start an?
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 ChangingSeasons, 05.10.2006
    ChangingSeasons

    ChangingSeasons Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP 6715s
    Also die BIOS Version kann ich dir so nicht sagen, kann auch gerade nicht nachsehen.
    Werde aber definitv das letzte Update draufspielen.

    CPU-Tausch lasse ich erstmal bleiben, da ich bei wenig Mehrleistung den Nutzen nicht sehe und bis auf reine Officegeschichten nix großartig machen will.
    An RAM habe ich gerade 2 weitere 64MB Riegel ersteigert - macht 192MB - für 6,17€ inkl. Porto :)

    Jetzt fehlt im Prinzip nur noch ein gescheiter USB WLan Stick (2 getestete PCMCIA Karten gingen bisher nicht), da weiß ich noch nicht welcher sich gut eignet, Netgear oder sowas. (>Tipp?)
    Akkubetrieb gibt es bei mir nicht, der ist leider übern Jordan... dafür kann ich das Teil am Netz dauerhaft voll auspowern :D
     
  12. #10 will_990, 05.10.2006
    will_990

    will_990 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weststeiermark
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D620
    Wenig Geld für deutlich mehr Leistung, für Win ME reichen 192MB. Netgear kann ich von den Routern erfahrungsgemäß nicht empfehlen, aber vielleicht sind die WLans besser; am besten zuvor bei den Herstellern schauen, wer Treiber anbietet, dann sollte es dahingehend keine Probleme geben.
    Alles Gute mit Deinem Gerät
     
Thema: Altes Maxdata (989 Eton Pro) tunen/tweaken - wie ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maxdata 989 cmos

Die Seite wird geladen...

Altes Maxdata (989 Eton Pro) tunen/tweaken - wie ? - Ähnliche Themen

  1. altes BIOS für R60plus

    altes BIOS für R60plus: Servus, seitdem ich das BIOS eines R60plus auf die neueste Version (09) geflashet habe, geht der Schnellstartmodus von Windows 10 nicht mehr....
  2. Neue W-Lan Karte für altes Notebook

    Neue W-Lan Karte für altes Notebook: Hey Leute, mein erstes Thema also bissel Rücksicht bei Fehlern, falls ihr wleche findet.:p Gut, nun zum Problem. Mir ist in meinem Notebook(ca...
  3. Altes Notebook, was nun? (OS-Empfehlung)

    Altes Notebook, was nun? (OS-Empfehlung): Guten Tag Liebe Comunity, :) ich habe das alte Notebook von meinem Onkel gefunden und als Geschenk erhalten. Ich würde diesen gerne also...
  4. Vaio FS Altes VGN-FS415M hat nochmal welche Hardware?

    Altes VGN-FS415M hat nochmal welche Hardware?: Hallo liebe Leute! Ich habe ein selbstgemachtes Problem mit meinem Notebook. Da der WinXP Support nun eingestellt wurde musste auch ich dann...
  5. Altes Notebook beschleunigen: a) mehr Memory? b) schnellere HDD? c) SSD?

    Altes Notebook beschleunigen: a) mehr Memory? b) schnellere HDD? c) SSD?: Frage an die Community: Ein 10 Jahre altes Notebook mit Windows XP soll in der Performance beschleunigt werden....