Apple iPad - Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Apple Forum" wurde erstellt von ipadler, 13.06.2010.

  1. #1 ipadler, 13.06.2010
    ipadler

    ipadler Forum Newbie

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    So, nachdem ich mein iPad inzwischen 5 Wochen im Einsatz habe, hier nun mal ein ausführlicherer Erfahrungsbericht:

    Gerät: iPad 64 GB ohne 3G - inzwischen seit 2 Wochen im Einsatz

    :p Beweisfoto:
    [​IMG]

    :D Positiv:
    - Gehäuse und vor allem das Display wirken sehr hochwertig
    - Display und Gehäuserückseite (aufgeraute Alu-Oberfläche) sind kratzunempflindlich
    - Akku hält bei normaler Nutzung tatsächlich über 10 Stunden, bei viel Surferei immernoch um die 9 Stunden
    - die grafische Benutzeroberfläche ist genial
    - viele kleine Animationen & ausgefeilte Grafiken untertsützen das unerreicht hochwertiges Bediengefühl - "joy of use" pur
    - der kapazitive Touchscreen ist noch performanter als beim iPhone
    - das Pad ist sehr schnell, Leistungsgrenzen sind (auch wegen fehlendem Multitasking) nicht spürbar
    - der eingebaute Lautsprecher hat für die Größe einen sehr guten kraftvollen Klang
    - die WLAN-Empfangs- & Sendeleistung ist besser als beim iPhone / iPod Touch
    - das Display ist (auch wegen der spiegelnden Oberfläche) unheimlich brillant und kontraststark
    - das Runterladen von Apps, Filmen und Songs (aus dem US-Store) ist unverändert genial & einfach
    - bereits sehr viele HD-iPad-Apps verfügbar
    - viele iPhone-Programme laufen selbst gezoomt in ansehnlicher Qualität
    - großer WOW-Faktor bei Profis wie Unbedarften...

    Wie immer wird mancher Vorteil erkauft durch Nachteile und so...

    :mad: Negativ:
    - Akku aufladen dauert schonmal 4-5 Stunden (über USB) -> ist bei mir daher immer nachts am Netz
    - iPad ist etwas zu schwer für ungestütztes Halten (im Alltag legt man es bei der Nutzung irgendwo ab)
    - Fingerabdrücke sind trotz Beschichtung des Touchscreens beim ausgeschalteten Gerät deutlich sichtbar
    - das spiegelnde Display erschwert Benutzung draussen (ist bei vollem Kontrast aber mgl.)
    - kein Multitasking (vor allem ärgerlich, wenn man Inet-Musik hören oder einen Messenger laufen lassen will)
    - keine Flash-Unterstützung (auch wenn ichs nur selten merke/vermisse)
    - WLAN bricht manchmal kurz zusammen und wählt neu ein (ist aber auszuhalten)
    - Tastatur ist ok, aber ersetzt in Performance und Bediengefühl keine vollwertige Laptoptastatur
    - Zahlen sind auf der zweiten Tastaturebene (sehr umständlich, wäre bei aufrechter Position nicht nötig)
    - Kamera für Skype und mögliche Druckeranbindung fehlen (noch?)
    - externe Schnittstellen fehlen (USB)
    - HD-Material kann nicht an externes Gerät übermittelt werden (angeblich)
    - selbst 64 GB sind blitzschnell voll (z.B. Planet Earth HD engl. -> 16 GB)
    - einstufiger Zoommodus bei Filmen zieht das Bild zu weit auf
    - im deutschen Appstore fehlen noch viele HD-Versionen (z.B. Planet Earth) und einige Apps
    - Richtungssteuerung über Bewegungssensoren bei manchen Spielen sehr gewöhnungsbedürftig
    - einige von iPhone und iPod vertraute Grundausstattungs-Apps fehlen (Aktienkurse, Wetter...)

    :cool: Fazit
    Das iPad ist ein großer Wurf. Plattitüden wie Apple befriedigt Bedürfnisse, die vorher keiner hatte oder so könnt Ihr getrost vergessen, denn vieles was das iPad kann, kann es richtig gut und habe ich mir so schon lange gewünscht. Das Surfen Abends auf der Couch, das kleine Spiel zwischendurch im Bus oder der Bahn, das Lesen der News am Frühstückstisch - all das geht damit derart spielerisch und angenehm von der Hand, dass ich mich frage, wie ich das vorher gemacht habe. Es gibt natürlich immernoch Dinge, zu denen ich lieber mein MacBook benutze - wie das Schreiben dieses (längeren) Beitrags hier oder das Erarbeiten von Präsentationen - aber wenn man einfach nur konsumieren und sich unterhalten lassen will, ist das iPad nahe an der Perfektion und bereitet einem mit seiner liebevollen Gestaltung sehr viel Freude. Das iPad will dabei gar nicht den normalen Computer ersetzen, sondern nur ergänzen und das ist gut so. Phänomenal sind für mich vor allem Akkulaufzeit und Displayqualität - an diesen beiden herausstechenden Produkteigenschaften erfreue ich mich quasi täglich. Auch sonst überwiegen die Vorteile um Längen die Nachteile und einen gewissen Spielraum zur Verbesserung es iPads sollte man ja Apple auch zugestehen... oder?! Ich möchte jedenfalls nicht mehr ohne leben - das gilt übrigens auch für meine (Belkin) iPad Tasche und das suchterzeugende Spiel Plants vs. Zombis, denn das sollten nach meiner Empfehlung neben dem iPad Eure ersten beiden ersten Investitionen sein. ;)

    Also, ich wünsche Euch genausoviel Spaß mit dem iPad, wie ich ihn habe.

    Euer iPadler

    P.S.: Hab mal einen separaten Thread aufgemacht, indem die iPad-Nutzer ihre Erfahrungen an die NotebookForum-Community weitergeben können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 13.06.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Kein Wort zum Preis? Ich denke, da würde sich einiges relativieren.
     
  4. #3 ipadler, 13.06.2010
    ipadler

    ipadler Forum Newbie

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ehrlich gesagt beschäftige ich mich mit dem Preis nicht weiter, da es eben aus meiner Sicht kein (auch preislich) vergleichbares Produkt gibt.

    Was würdest Du denn zum Vergleich heranziehen wollen? Ein Netbook oder billiges Notebook? Beide haben leistungstechnische Vorteile ggü. dem iPad (Schnittstellen, Speicher), aber auch gewaltige Nachteile (Laufzeit, Look & Feel, Flash-Speicher).

    Das Apple sich das iPad gut bezahlen lässt ist mangels wirklicher Konkurrenz eben so klar wie verständlich. Selbst zu diesen Preisen kommen sie ja mit den Lieferungen kaum nach... Wer will sowas einem Unternehmen wirklich vorwerfen?

    Das Einzige was ich Apple noch ankreiden würde, ist die Garantie von nur einem Jahr.
     
  5. #4 Brunolp12, 13.06.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Ich denke, daß sich auch ein Apple-Produkt ganz irdisch die Frage nach seinem Preis gefallen lassen muß. Daß der für Dich ein Problem zu sein scheint, das spricht allerdings Bände.
     
  6. #5 ipadler, 13.06.2010
    ipadler

    ipadler Forum Newbie

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich habe doch kein Problem damit, wenn andere User hier die Frage nach Preis- / Leistung stellen und kann Kritik daran auch verstehen.

    Aber für mich stellt sich die Frage eben nicht in dem Maße - nicht weil ich unendlich reich bin, sondern weil mir die Vorteile der Appleprodukte einen entsprechenden Aufschlag wert sind.

    Gruß :cool:
     
  7. #6 Brunolp12, 13.06.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Für manche (Fans ?) scheint jedenfalls ein gewisser Apple-Aufpreis vollkommen akzeptabel zu sein.
    Ob hier wirklich eine neue Geräte-Gattung kreiert wurde? Ob sich das iPad wirklich jedem Vergleich entzieht? Darüber kann man wahrscheinlich streiten. Irgendwo hab ich mal einen Bericht gelesen, wo man versuchte, das iPad mit nem Netbook zu vergleichen. Ich hab aber weder den Link noch das Fazit im Kopf.
     
  8. #7 Miss Ickx, 21.06.2010
    Miss Ickx

    Miss Ickx Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony VPCEB1Z1E, Akoya Mini1210
    Ich besitze seit letzten Donnerstag einen I-Pod Touch und bin begeistert.

    Der I-Pod Touch (der ganz kleine Bruder des I-Pad) ist mein erstes Apple-Gerät.

    Surfen mit W-Lan funktioniert, leider habe ich zu Hause kein W-Lan und bin somit auf einen Hotspot in einem Kaffee angewiesen, gut hauptsächlich verwende ich den I-Pod zum Musik hören und als Terminkalender und Notizbuch, vielleicht lade ich mir aber auch Mal ein E-Book, Hörbuch oder Video herunter.

    Ich könnte mir gut vorstellen dass ich irgendwann Mal auf ein I-Pad umsteige, allerdings erst dann wenn Apple das für mich größte Manko des I-Pads nachbessert und dem I-Pad 2 oder besser 3 USB-Anschlüsse spendiert, denn dann könnte ich meinen I-Net-Surfstick benutzen und auch Mal Daten von einem USB-Stick verwenden um Daten zwischen meinem PC und dem I-Pad auszutauschen.

    Eine Frage kann man auf dem I-Pod Touch/I-Pad auch PDF-Dateien die man sich per E-Mail schickt und dann im Kaffee mit Hotspot herunterladet offline lesen und kann man auch Internetseiten die man sich heruntergeladen hat offline lesen?

    Ich würde mir nämlich gerne selbst ein E-Book aus Formel1-Texten als PDF zusammenstellen und das in der Mittagspause lesen.
     
  9. #8 Intoxicate, 04.08.2010
    Intoxicate

    Intoxicate Ultimate Member

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MacBook Pro
    Darauf warten selbst MacBook Pro (außer die 17" User) vergeblich. Ohne Treiberunterstützung wirst Du auch keinen UMTS Stick nutzen können. Vor allem will Apple ja ihre UMTS iPads verticken, da wird sich nichts tun.

    Offline lesen funktioniert ohne Probleme. Aber ohne Internetverbindung (ich hab nur die WLAN) Version ist das iPad nur halb so interessant, da die Hauptfunktionen, surfen und emailschecken, nicht funktionieren.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sternschnuppe, 05.08.2010
    Sternschnuppe

    Sternschnuppe Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VGN-Z55
    Das ist ja auch okay. Nur kann es doch für Leser eines Erfahrungsberichts interessant sein, zu wissen, was das beschriebene Produkt gekostet hat. Ein Erfahrungsbericht soll ja in erster Linie für ANDERE da sein - und die interessiert nunmal auch der Preis.

    Würde jemand fragen: "wie fühlt sich eigentlich die Oberfläche so an? Welche Displayauflösungen lassen sich so einstellen? Gibt es einen xy-Anschluß?", dann würdest du ja wahrscheinlich auch sagen: "Moment, ich schau mal, das ergänze ich gleich noch". Und nicht "also für mich ist das ehrlich gesagt nicht so wichtig, deshalb verrate ich es nicht".
     
  12. #10 Intoxicate, 05.08.2010
    Intoxicate

    Intoxicate Ultimate Member

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MacBook Pro
    Die Frage nach dem Preis was doch nur wieder ein Wink mit dem "Apple ist zu teuer für das Gebotene"-Pfahl, auf das Gebashe ist er wunderbar eingegangen statt einfach den Preis hinzuschreiben. Zack Provokation erfolgreich.

    Im Gegensatz zu den Erfahrungen im Alltag kann man den Preis sofort sehen wenn man versucht ein iPad zu kaufen, daher ist der Erfahrungsbericht mit oder ohne Preis absolut gleichwertig, weil nur Provokateure nach dem Preis fragen statt in der Hälfte der Zeit selber nachzuschauen... [aber wozu nachschauen wenn sie's eh schon wissen]

    -Sent from my iPad-
    LOL
     
Thema:

Apple iPad - Erfahrungsberichte

Die Seite wird geladen...

Apple iPad - Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

  1. Das neue Apple IPad

    Das neue Apple IPad: Nun heute wurde das oft diskutierte Geheimnis bezüglich des neuen Tablet von Apple gelüftet. Apple iPad-Vorstellung: Apple zelebriert den...
  2. Neuer Laptop, Apple oder nicht Apple?

    Neuer Laptop, Apple oder nicht Apple?: Bitte seit nicht gleich entrüstet über diese Frage, ich bin Studentin und ich brauche einen neuen laptop, da meiner durch einen unglücklichen...
  3. Notebook für VMware / Bildbearbeitung -> Bestes Display, Preis egal. Kein Apple !

    Notebook für VMware / Bildbearbeitung -> Bestes Display, Preis egal. Kein Apple !: Hallo zusammen, ich, Informatiker/Systemadministrator bin auf der Suche nach einem leistungsstarken Notebook mit einem hochqualitativen...
  4. Apple oder nicht Apple ;-)?

    Apple oder nicht Apple ;-)?: Da ich mit meinem letzten Laptop der mir hier im Forum empfohlen wurde lang zufrieden war (Samsung R522 Edira) er aber jetzt sehr heiss wird und...
  5. Apple zum Lesen von Ebooks?

    Apple zum Lesen von Ebooks?: Nachdem auch Apple jetzt eine relativ günstige Tablet-Version veröffentlicht hat - iPad mini - frage ich mich, ob es sich lohnen würde, dieses zum...