Asus den Rücken kehren?

Dieses Thema im Forum "Asus Forum" wurde erstellt von timB, 05.03.2012.

  1. timB

    timB Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Liebe Asus-User,

    ich habe zwei Asus-Notebooks zuhause stehen. Einerseits das 12-Zoll- Subnotebook F9S und andererseits das 17-Zoll-Gaming-Notebook G1S.

    Ich hatte mir seinerzeit einige Geräte angesehen, doch die Asus-Geräte gefielen mir optisch einfach am besten. Aus meinem Bekanntenkreis waren mir keine Klagen bzgl. der Qualität von Asus-Notebooks bekannt, also ließ ich mich darauf ein.

    Das F9S war bzw. ist nach wie vor das für mich praktischte Notebook. Es ist handlich klein, sodass man es fast immer dabei haben kann, aber nicht so klein, dass man nicht mehr vernünftig darauf arbeiten kann. Es hat Power um auch anspruchsvollere Tätigkeiten erledigen zu können, eine matte Oberfläche, die nicht binnen kürzester Zeit voller Fingertappser ist, einen Fingerabdruckleser, damit man in der Öffentlichkeit einloggen kann ohne Angst haben zu müssen, dass einem jemand das Passwort abguckt, und und und.

    Allerdings hielt es - trotz sehr sorgfältiger Handhabung - nicht einmal ein Jahr. Eines Tages bekam das Bild mitten unter dem Arbeiten Streifen, verzerrte sich und fiel schließlich aus.

    Eine paar Recherchen im Internet förderten zutage, dass die Thermik für den starken Graphikchip zu schlecht gelöst war. Die Chance einer Überhitzung war fast hausgemacht.

    Vor zwei Wochen ist nun nach ca. 5 Jahren Nutzung auch mein Gaming-Notebook G1S eingegangen. Ich schaltete es am Abend ganz normal aus und am nächsten Morgen wieder ein - doch der Bildschirm blieb dunkel.

    Ich frage mich nun, ob ich mit Asus vielleicht doch auf das falsche Pferd gesetzt habe...

    Ich passe so sehr auf meine Sachen auf und trotzdem gehen die einfach so ein. Hatte ich einfach Pech oder ist bietet Asus wirklich keine gute Qualität? Ich habe noch Uralt-Notebooks von Toshiba und HP rumliegen, deren Leistung heutzutage jenseits von gut und böse ist. - Aber sie funktionieren noch immer einwandfrei.

    Vielleicht hat sich also in den letzten Jahren einfach generell die Qualität verschlechtert. Der Kostendruck ist durch das Internet und die gestiegene Konkurrenz sicher stärker geworden. Da werden es sich so manche Hersteller überlegen, hochwertige Komponenten zu verbauen, wenn der Gesamtpreis dadurch nach unten gedrückt werden kann.

    Jedenfalls habe ich nun einen gewissen Vorbehalt, was Asus anbelangt und überlege, ob ich mich nicht nach einer anderen Marke umschaue.

    Aber wenn alle anderen auch so sind... dann bringt das nichts. Dann kaufe ich mir wieder ein Asus und hoffe, dass dieses länger durchhält.

    Wie seht Ihr das?

    Greez
    Tim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eraser4400, 05.03.2012
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Wenn du dich hier im Forum zb. in der Kaufberatung durchliest, wirst du schnell feststellen, das Asus hier als das offengelegt wird, was es eben ist: Ein Konzern der im Desktopbereich wirklich sehr gut ist, aber im Mobilsektor eine Katastrophe !

    Ich selbst würde niemals ein Asus-Book auch nur in die Finger nehmen !

    Das Kühlsystem ist fast immer eine immense Schwachstelle bei Asus (neben der Verarbeitungsquali /Displaysquali/ Service). Die setzen halt lieber auf Augenwischerei àla Tolle Hardwaredaten.
     
  4. timB

    timB Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke für die schnelle Antwort ... das bestärkt mich in meiner Überlegung Asus den Rücken zu kehren. Also wirklich "aussen hui, innen pfui."

    Leider.
     
  5. #4 Brunolp12, 05.03.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Asus geniesst im Notebook- Bereich nicht den besten Ruf - was auch am Service liegt.

    Dennoch muss ich sagen:
    Ein Gerät, das nach 5 Jahren aufgibt, ist jetzt nicht unbedingt ein Indiz für schlechte Qualität.
    Das andere Gerät hatte offensichtlich ein Problem mit dem Grafikchip. Eventuell handelt es sich um einen Chip von NVidia, die in einer bestimmten Generation dafür bekannt waren (das Problem zog sich durch die Serien sehr sehr vieler Hersteller). Teilweise gewähren die Hersteller aufgrunddessen sogar eine erweiterte Garantie/Kulanz. Ein Anruf beim Asus Support könnte sich lohnen (wenn ichs richtig verstehe, hast du eh nichts zu verlieren).
     
  6. timB

    timB Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also wenn ich an die Betriebsstunden meines G1S denke, dann erscheinen die 5 Jahre nicht mehr ganz so schlimm. - Ärgerlich bleibt es trotzdem. Vor allem wenn es einfach so aus heiterem Himmel passiert. Abends ganz normal ausschalten und morgens geht es dann plötzlich nicht mehr.

    Den Asus Support habe ich bislang nur schriftlich kontaktiert - und die Antwort war äußerst ernüchternd. Die lesen sich das Geschriebene nicht einmal richtig durch.

    Auf jeden Fall wurde in meinem F9S wirklich der besagte NVidida-Chip verbaut, was ich dem Support auch geschrieben hätte.

    Mein Hauptproblem ist aber, dass Asus in Österreich eine Reparaturfirma unter Vertrag hat mit welcher ich RICHTIG schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich muss das also über einen deutschen Bekannten abwickeln, was mir bislang noch zu viel Aufwand gewesen ist...

    Meine Tendenz ist nun ohnehin eher die, die vorhandenen Geräte nur noch auszuschlachten und auf ein neues Teil zu setzen.
     
  7. #6 Sebo730, 05.03.2012
    Sebo730

    Sebo730 Guest

    Probleme mit Kühlung auch bei altem Sony-Notebook

    Weil ihr sagt, dass die Kühlung bei Asus-Books oft ein Problem ist: Sony macht(e) das nicht besser: Mein alter Sony-Vaio-Laptop (Windows XP, Intel Centrino der ersten Generation) wird wirklich brennheiß, ich schätze so um die 60-70°, wenn er auch nur eine Stunde läuft, und trotzdem funktioniert er immer noch, aber schon allein das Booten dauert eine Viertelstunde ;) ?! Ich benutze ihn kaum noch, da ich mittlerweile einen wesentlich leistungsfähigeren Samsung RC730 habe.
    Trotzdem, ist das nicht merkwürdig?
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Asus den Rücken kehren?

Die Seite wird geladen...

Asus den Rücken kehren? - Ähnliche Themen

  1. Asus N752VX GC189T

    Asus N752VX GC189T: Hallo Habe heute mein oben gennantes Laptop bekommen. Nun habe ich leider das Problem das ich nicht in das Bootmenü komme, obwohl ich alles...
  2. ASUS N73SV

    ASUS N73SV: Grüße an alle in diesem Forum ! In der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann - hier meine Frage: bei dem o.g. Nobelgerät gibt es ein Problem: das...
  3. Asus Laptop wieder in die Gänge bringen

    Asus Laptop wieder in die Gänge bringen: Hallo Zusammen, Mein Asus X57V (schon älteres Modell ca. 8 jahre alt) ist langsam und überhitzt mir die ganze Zeit. Ich würde ihn gerne...
  4. Asus N76VZ-Startprobleme

    Asus N76VZ-Startprobleme: Hallo liebe Leute,:) ich habe ein obengenanntes Asus Notebook,bei welchem ich das Board gewechselt habe.Nun lief es 3 Wochen prima,ohne...
  5. Asus ROG GL552VW-CN446T

    Asus ROG GL552VW-CN446T: Hallo, ich habe dieses Notebook gekauft Asus ROG GL552VW-CN446T und leider ohne Blue Ray Brenner, jetzt wollte ein kaufen und den austauschen,...