Asus n75sl v2g tz081v

Dieses Thema im Forum "Asus Testberichte" wurde erstellt von DeMoriaan, 07.08.2012.

  1. #1 DeMoriaan, 07.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2012
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    ASUS N75SL

    Dieses Review ist für diejenigen unter euch, welche auch unterwegs ein leistungsstarkes Notebook, bzw. einen Desktopersatz haben möchten oder brauchen, um auch mal die eine oder andere Runde daddeln zu können, dabei aber nicht unbedingt ein halbes Vermögen ausgeben möchten.
    Die Hardware entspricht etwa denen der kleineren bis mittleren Dell/Alienware-Gamernotebooks. Nur das diese erst ab ca. 2000 Euro zu haben sind, und das Asus für ca. 1100 Euro, je nach dem wo es gekauft wird.



    Notebook Steckbrief:
    Hersteller: ASUS Modell: N75SL (V2G TZ081V)
    CPU: Core i7 2670QM - 2,2 - 3,1 GHz
    Speicher: 8GB DDR3 RAM (DualChannel)
    Festplatte: 2x 750GB
    Grafikkarte: Intel(Office) / nVidia GT635M 1,5GB DDR5(für Hochleistung)
    Bildschirmauflösung: FullHD 1920x1080
    Bildschirmgröße:17"
    Laufwerke: DVD Multiformat Brenner (auch DVD Ram)
    Konnektivität: WLAN, 10/100 Mbit Lan, Bluetooth, HDMI, VGA
    Anschlüsse: 2 * USB 2.0, 2 * USB 3.0, Audio Out, Mic In, Power
    Sonstiges : Cardreader, Hot Keys, InstandON
    Gewicht: ohne Akku ca. 3,1 kg, mit Standardakku 3,5 kg


    Ergonomie und Verarbeitung
    Die Verarbeitung ist soweit Top. Nichts ist locker oder klappert, Spalten sind gleichmäßig. Die Tastatur ist fest und stabil, kein Durchbiegen oder so etwas. Das TouchPad ist gut platziert, allerdings nicht vertieft. So muss man das Touchpad über die Funktionstasten deaktivieren wenn man es beim verfassen von Texten vermeiden möchte ständig etwas über das Touchpad auszulösen. Der Aufbau der Tastatur ist Notebook-Standard. Hotkeys für den Madiaplayer, ändern des Leistungsmodus sowie der Lautstärke sind auch vorhanden.
    Die Anschlüsse sind (für Rechtshänder) nicht sonderlich sinnvoll angeordnet. So liegen auf der rechten Seite Stromanschluss, Audio Out, USB3.0 und VGA sowie HDMI-Anschluss. Nutzt man eine externe Maus und den ein oder anderen dieser Anschlüse liegen hier einige Kabel wirklich extrem ungünstig im Weg. Das DVD laufwerk ist dafür auf der linken Seite, dieses hätte man rechts unterbringen sollen, das wäre cleverer gewesen. Die Lüftungsausgänge liegen ebenfalls auf er linken Seite. Frischluft bekommt er von unten, sollte also auf ebener Fläche stehen.
    Note 3 da dies wirklich die ungünstigste Unterbringung für Anschlüsse ist die mir bislang untergekommen ist.

    Displayqualität & Sound
    Das Display ist klar, groß und scharf. Es ist ein Glare-Display, also ein spiegelndes.
    Das Display ist sehr gut ausgeleuchtet. Es ist nicht übermäßig hell, aber dennoch hell genug um auch damit auch in stark ausgeleuteten Räumlichkeiten arbeiten/spielen zu können. Bei Sonne bzw. bei direkter Einstrahlung dann natürlich schon nicht mehr. Auf den 1920x1080 Pixeln bei 17" lässt sich bequem und gut lesbar arbeiten und spielen. Platzt ist jedenfalls genug vorhanden.
    Videos und Spiele laufen Schlierenfrei ab. Die Helligkeit lässt sich direkt über eine FN Tastenkombination schnell ändern.
    Sehr schön von Asus: Es wird ein Subwoofer (SonicMaster) mitgeliefert. Der Sound kommt von Bang&Olufsen: ICEpower. ASUS möchte sich damit ein wenig von anderen Herstellern abgrenzen, und das ist gelungen. Der Sound ist satt und klar.
    Note:1

    Lautstärke und Lüftergeräusche
    Das Notebook ist sehr leise trotz der dicken CPU, Grafikkarte und ZWEI Festplatten. Der Lüfter läuft (zumindest im Sommer) dauerhaft, allerdings langsam und leise. Als störend dürfte es nicht empfunden werden. Bei Anwendungen die Prozessorlastig sind, läuft er selbstverständlich öfter und etwas länger an und ist dann natürlich deutlich(er) hörbar.
    Die HDD´s hört man nicht, außer beim anlaufen wenn man exakt darauf achtet.
    Note: 2

    Konnektivität und Erweiterungen
    Über 10/100 Mbit Lan braucht man ja fast nichts sagen. Funktioniert problemlos. WLan klappt ebenfalls problemlos. Verbindungen sind sofort da und verfügbar. Unterstütz wird b/g/n. Bluetooth funktioniert auch problemlos.
    USB funktionieren auf dem 2.0- und 3.0-Standard. Also auch für schnelle Geräte wie z.B. externe Festplatte geeignet.
    Der HDMI- sowie der VGA-Anschluss funktionieren ebenfalls Top. Allerdings ist VGA doch schon recht alt, ein DVI wäre hier die bessere Wahl gewesen. (Die meisten aktuellen Monitore haben nunmal eher DVI als VGA, und ebenso selten HDMI) Dafür braucht man sich nichtmehr wie früher mit den TV-Out herumzuschlagen. Per HDMI kommen auch die hochauflösenden Inhalte samt Ton sehr bequem auf den Fernseher. Mangels BluRay-Laufwerk wird man das eher selten nutzen, aber das ist ein anderes Thema.
    Note: 2 wegen dem VGA- statt DVI-Anschluss

    Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming
    Die Arbeitsgeschwindigkeit ist enorm. Programme werden schnell geöffnet, Spiel schnell geladen. Bild- oder Videobearbeitung dürfte auf diesem Power-Notebook auch seinen Spaß machen. Dank der 8 GB Ram im DualChannel werden Programme auch schnell beendet und man hat den Desktop oder neue Programme sofort wieder zu Verfügung. Man hat da also kaum bis keine Wartezeit.
    Für spiele steht eine nVidia GT635M Grafikkarte zu verfügung, diese rangiert in der oberen Mittelklasse.
    Beispiele für einige Spiele:

    Crysis mit sehr hohen Einstellungen immernoch flüssig
    Crysis2 läuft auf mittleren Einstellungen noch sauber, viel mehr ist nicht drin.
    HdRo liegt bei maximum Details noch immer bei 50-60fps (DX9)
    FarCry2 auf DX11 mit vollen Details läuft sauber
    FlatOut UC auf max. Einstellungen lässt das Notebook recht kalt.
    Steam-Spiele (CS:S, CS:GO, Half-Life-Reihe, etc.) läuft alles auf max. Einstellungen absolut flüssig und ruckelfrei

    Das hört sich im ersten Moment vielleicht nicht so wahsinnig berauschend an, aber bedenkt dabei das hier immerhin ein FullHD-Panel von dieser Mobile-Grafikkarte befeuert wird. Dafür sind das ordentliche Werte und für unterwegs sollte das auch reichen.
    Bei aktuellen Titeln wird es natürlich schwieriger, aber für ein echtes Gamer-Notebook legt man dann auch mindestens 2500 Euro auf den Tisch.
    Note: 2

    Akkulaufzeit
    Die Akkulaufzeit beträgt im Officebetrieb etwa 2 Stunden. Mag für viele etwa kurz sein. Ich habe aber immer eine Steckdose in der Nähe, spielt also keine Rolle für mich. Ohnehin ist dieses Gerät eher ein Desktopersatz.
    Was wundert: Beim Spielen, also voller Auslastung, hält der Akku immerhin noch eine gute Stunde.
    Note: 2 Akkulaufzeit ist recht kurz, aber bei der Hardware geht das wohl in Ordnung.

    Temperatur/Lüfter
    Ich habe Prime95 30 Minuten laufen lassen um zu testen wie warm die CPU wird. Spezifiziert ist sie mit einer Maximaltemperatur von 100°C. Bei mir ist sie nicht wärmer als 85°C geworden (Zimmertemperatur 20°C). Also liegt das in einem guten Rahmen. Falls nun einer denkt, da müsste doch der Lüfter unheimlich (laut) drehen den kann ich beruhigen. Der Lüfter ist dann immer noch deulich leiser als die meisten Desktoprechner. Leider habe ich keinen Dezibelmesser um genaue Zahlen geben zu können. Dabei dreht er auch nicht hoch, sondern eher langsam, so das er kein nerviges hochfrequentes Umdrehungsgeräusch verursacht.
    Note: 2

    Persönliches Fazit
    Ich bin sehr Zufrieden mit diesem Gerät. Schnelles und sicheres arbeiten sowie spielen ist damit möglich. Das Display hat ein klares und scharfes Bild. Das spiegelnde stört mich dabei nicht da ich damit ohnehin nur innerhalb von Räumen arbeiten/spielen werde. Was allerdings ein wenig trübt ist die Tatsache das auf ein Blu-Ray-Laufwerk verzichtet wurde und stattdessen lediglich ein DVD-Brenner zum Einsatzt kommt, das macht den HDMI-Anschluss schon ein klein wenig überflüssig.
    Die Anschlüsse sind etwas wenig, aber eigentlich ausreichend. eSATA wäre noch nett gewesen, aber ob man bei der riesigen HDD das noch braucht?
    Persönliche Note: 2-


    Positiv/Negativ - Punkte
    + perfomantes arbeiten/spielen bei geringem Preis (1100 Euro)
    + gute Verarbeitung
    + gutes Display
    + InstandON-Funktion (booten in 2 Sek.)
    - durchschnittliche Akkulaufzeit ein wenig kurz
    - Zu viele Anschlüsse ungünstig angebracht
    - VGA- statt DVI-Anschluss
    - kein Blu-Ray-Laufwerk
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mad-Dan, 07.08.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Mach doch mal bitte deine Bilder kleiner, man scrollt ja nur hin und her!
    Es gibt ja auch User die mit kleineren Displays/auflösungen unterwegs sind.
    Danke
     
  4. #3 Brunolp12, 07.08.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Am Retina iPad kein Problem :p
    Aber gut, ein bisschen kleiner wäre eleganter gewesen.

    Trotzdem Danke für den Testbericht.
     
  5. #4 Mad-Dan, 07.08.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Rübennase:D:D
     
  6. #5 Brunolp12, 07.08.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    :D ich muss doch auch mal ne Runde angeben :p
     
Thema: Asus n75sl v2g tz081v
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. asus n75sl - v2g - tz081v ladebuchse

Die Seite wird geladen...

Asus n75sl v2g tz081v - Ähnliche Themen

  1. Asus N752VX GC189T

    Asus N752VX GC189T: Hallo Habe heute mein oben gennantes Laptop bekommen. Nun habe ich leider das Problem das ich nicht in das Bootmenü komme, obwohl ich alles...
  2. ASUS N73SV

    ASUS N73SV: Grüße an alle in diesem Forum ! In der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann - hier meine Frage: bei dem o.g. Nobelgerät gibt es ein Problem: das...
  3. Asus Laptop wieder in die Gänge bringen

    Asus Laptop wieder in die Gänge bringen: Hallo Zusammen, Mein Asus X57V (schon älteres Modell ca. 8 jahre alt) ist langsam und überhitzt mir die ganze Zeit. Ich würde ihn gerne...
  4. Asus N76VZ-Startprobleme

    Asus N76VZ-Startprobleme: Hallo liebe Leute,:) ich habe ein obengenanntes Asus Notebook,bei welchem ich das Board gewechselt habe.Nun lief es 3 Wochen prima,ohne...
  5. Asus ROG GL552VW-CN446T

    Asus ROG GL552VW-CN446T: Hallo, ich habe dieses Notebook gekauft Asus ROG GL552VW-CN446T und leider ohne Blue Ray Brenner, jetzt wollte ein kaufen und den austauschen,...