AUslagerungsdatei für Windows VISTA

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Softwarethemen" wurde erstellt von ozoffi, 03.11.2008.

  1. ozoffi

    ozoffi Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Mein Notebook:
    DELL Precission M4400
    Hallo!

    Sei es nun in diversen Büchern, Zeitschriften, Webseiten, oder Foren - überall liest man immer wieder von Tipps zur AUslagerungsdatei.
    Wie groß diese bei welchem RAM-Ausbau sein sollte, ob diese überhaupt noch Sinn machte, wenn man >=4GB Ram hat. Wo man sie erstellen sollte (auf einer eigenen HD in einger eigenen Partition, aber bitte nur in der Ersten, also am Anfang der HD). Soll sie vom System autoamtisch verwaltet werden, oder doch besser eine fixe Größe besitzen ...

    Offenbar hat aber noch niemand versucht so eine Auslagerungsdatei anstelle auf einer üblichen HD auf einem Flashspeicher anzulegen.

    Es gibt ja doch inzwischen zb. HighSpeed SD-Karten Klasse 6 mit bis zu 16GB (bis zu 20mb/s read/write). So der Kartenleser (angeblich soll dies mit einem Expressbusadapter kein Problem sein) auch schnell genug ist, hätte man imho doch einen wesentlich schnelleren Zugriff?!

    Hat jetzt schon wer einmal probiert die Auslagerungsdatei auf so einen schnellen Flashspeicher zu legen - wenn ja, mit welchem Ergebnis?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 03.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    naja, soooo viel schlauer als der Rest der Welt biste mit dem Gedanken nun nicht :rolleyes:

    der Punkt ist, dass solche FlashSpeicher (besonders beim Schreiben) nicht schneller sind als ne gute Platte.
    Die von Dir angegebenen 20 MB/Sec überbieten heutige 2,5" Festplatten jedenfalls deutlich, die machen beim Lesen und Schreiben etwa 30 bis 60 MB/Sec (und damit hab ich noch nichtmal die schnellsten Modelle rausgesucht).

    Ausserdem mögen einfache Karten es nicht so besonders, ständig geflasht und neu beschrieben zu werden. Aufwändigere Flash-Speicher und SSDs haben darum einen Controller, der die Schreibzyklen auf alle Flash-Zellen verteilt. Sonst droht irgendwann Datenverlust, was im Falle der Auslagerungsdatei zum Absturz des BS führen wird.
     
  4. ozoffi

    ozoffi Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Mein Notebook:
    DELL Precission M4400
    Also von schlauer habe ich nicht gesprochen - würde ich mich nicht erdreisten sowas von mir zu behaupten ;-)

    Ich wollte halt nur wissen, ob dies schon jemand probiert hat.

    Denn sicher ist, dass man zb. um den Preis einer schnellen 16gb SD Karte mit 160€ schon eine schnelle HD mit 1TB (oder mehr) bekommt ... (womit sich vermutlich auch der Grund erklären lässt, weshalb das offenbar noch niemand probiert hat ...)
     
  5. #4 Brunolp12, 03.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    wobei es solche Platten im Notebook-Bereich nicht gibt (aber bei Desktop-Platten ist der Geschwindigkeitsvorteil vermutl. noch deutlicher) und 16 GB Swap-Datei bei maximal 4 GB RAM im Notebook vermutlich auch nicht sinnvoll wären.
    Eine Idee, die Platte durch Flash-Speicher anderweitig zu entlasten, stellt ja Intel Turbo Memory ("Readyboost") dar. Glaube, dass dafür aber kein normaler Flash-Speicher-Chip mit USB genutzt wird (Edit: da gibts afaik ne direktere Verbindung zum Hauptspeicher).

    Spätestens dann, wenn man ne SSD verwendet, dann stellt sich die Frage ohnehin nicht mehr ;)
     
  6. ozoffi

    ozoffi Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Mein Notebook:
    DELL Precission M4400
    Servus!
    Wobei derzeit brauchst viel Geld für eine wirklich gute/schnelle SSD ...
     
  7. #6 Brunolp12, 03.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    da stimme ich Dir zu - gemessen an der wirklich konsequenten Lösung sind die von Dir genannten 160 Euro dann allenfalls ne Anzahlung ;)
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 W3b5ter, 04.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2008
    W3b5ter

    W3b5ter Forum Freak

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Magdeburg
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 1720 :-)
    Also ich halte davon auch nichts die Swapdatei auf einen Flash-Speicher zu legen.
    Wie Brunolp12 schon schrieb mögen es diese garnicht so oft beschrieben bzw. gelesen zu werden.
    Flash-Speicher haben im Gegensatz zu Festplatten nur eine begrenzte Anzahl an schreib/lese Zyklen.
    Außerdem sind heutige Festplatten in der Geschwindigkeit den normalen (USB-Stick, Speicherkarte) Flash-speichern überlegen.
    Wie das bei den SSD´s aussieht weiß ich nicht aber die verbraten eh zu viel Strom.(aber das ist ja nicht das Thema)

    Ich hab das bei mir so gehandhabt das ich die Swapdatei auf die 2.Platte in eine extra Partition gelegt hab.
    somit sind die Zugriffe darauf schneller und man hat praktisch 0% Fragmentierung.

    MfG W3b5ter
     
  10. Phylin

    Phylin Forum Freak

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    DELL Studio 17
    der vista dienst readyboost kann ja schon bei bedarf flashspeicher zum auslagern missbrauchen. Angeblich hilft das sehr bei Systemen mit wenig RAM.

    Ich hab bissal rumgetestet mit der auslagerungsdatei (hab 4 gb RAM), bin aber nicht viel schlauer geworden. habs jetzt mal auf 1600-1600 MB festgelegt. Hab auch 768, 16, 0 MB kurz ausprobiert. Ich hab dann zum test einfach mal viele 1-2 MB bilder schnell angeschaut mit der windows fotogalerie und da keinen unterschied feststellen können. Was mich dazu bewegt hat sie nicht ganz zu deaktivieren ist, dass das testweise schnelle scrollen in einem 50 seiten openoffice dokument mit einigen grafiken mit wenig und keiner Auslagerungsdatei deutliche ruckler verursachte.

    Ich wüsste auch nicht wie man das jetzt gut testn können. 100te Bilder und Programme parallel öffnen und schnell switchen?

    Mir wäre nen Programm lieber mit dem ich bestimmen kann welche Programme dauerhaft im RAM zwischen gespeichert werden sollen.
     
Thema:

AUslagerungsdatei für Windows VISTA

Die Seite wird geladen...

AUslagerungsdatei für Windows VISTA - Ähnliche Themen

  1. Inspirion Serie 100% Auslastung 435 MB Auslagerungsdatei (2Gig Ram)

    100% Auslastung 435 MB Auslagerungsdatei (2Gig Ram): Hi Leute! Wie ihr bereits in der Überschrift erkennen könnt, hat mein Laptop dauernd 100% CPU-Auslastung egal wie hoch die Auslagerungsdatei ist....
  2. Leistung bzw. Auslagerungsdatei beim FE31-Z?

    Leistung bzw. Auslagerungsdatei beim FE31-Z?: ich hab da notebook vaio fe31-z. nun hab ich 69 prozesse am laufen. hab wiederum keine ahnung welche ich ausschalten kann bzw. was ich von dem...
  3. Kaufberatung für Laptop bis zu 400€

    Kaufberatung für Laptop bis zu 400€: Hallo wieder einmal, ich bin wieder auf der Suche nach einem Laptop für einen Freund. Danke im vorraus für eure Hilfe :) Wie hoch ist dein...
  4. Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7

    Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7: Hallo liebe Leute, da wir ja alle mit der Zeit gehen müssen habe ich auf mein betagtes Notebook (VGN A417m/AuslierferungsBS: Windows XP) Windows...
  5. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...