AVM Fritz!Box WLAN 3070

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von teletubbiekiller, 10.05.2006.

  1. #1 teletubbiekiller, 10.05.2006
    teletubbiekiller

    teletubbiekiller Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tulln (NÖ)
    Mein Notebook:
    HP nx6125 (EK159ET)
    Hi!
    Ich suche einen Router, an den ich einen Drucker und eine Externe Festplatte anschließen kann um diese im Netzwerk freizugeben ohne immer einen PC dafür laufen haben zu müssen.
    Bin dabei auf die Fritz!Box WLAN 3070 von AVM gestoßen.
    Was sagt ihr dazu? Hat jemand Erfahrung damit?
    AVM ist ja ein Top-Hersteller, so viel ich gehört habe.
    Aber funktioniert das auch bei uns in Österreich?
    Ich kenne mich da nicht so aus mit den komischen Standards wie Annex A oder so und was eigentlich der Unterschied zwischen ADSL, DSL, T-DSL und sonstigem ist, auf was man so stößt in Prospekten...

    Ich habe einen ADSL-Anschluss von der Telekom Austria.

    AVM: http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_WLAN/index.html
    Geizhals: http://www.geizhals.at/a155795.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 10.05.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Du hast dir eigentlich ein für deine Zwecke optimales Gerät ausgesucht, kannst bedenkenlos zugreifen. Die Box funktioniert mit österreichischen Telefonanschlüssen.

    Bezüglich DSL-Unterschiede: Alle DSL-Varianten sind grundsätzlich von der Technik her ident (ausgenommen ADSL-2, wie es z. B. von Inode oder der Telekom in Wien angeboten wird mit sehr hohen Übertragungsraten) und setzen auf eine normale Kupferkabel-Telefonleitung auf. A-DSL bedeutet einfach, dass du eine höhere Download- als Uploadgeschwindigkeit hast (ist praktisch bei allen privaten Anschlüssen der Fall - das A steht für assymetrisch). T-DSL ist das Gleiche von der Deutschen Telekom in Deutschland und soll einfach die Marke hervorheben, als X-DSL werden meist entbündelte DSL-Anschlüsse bezeichnet (z. B. von Inode).

    Eine ausführlichere Erklärung gibt es bei Wikipedia.
     
  4. #3 teletubbiekiller, 10.05.2006
    teletubbiekiller

    teletubbiekiller Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tulln (NÖ)
    Mein Notebook:
    HP nx6125 (EK159ET)
    Danke sehr für die schnelle Antwort!


    Interessant mit diesen Bezeichnungen...
    Bei Amazon steht bei diesem Router sowas wie "Einwandfreier Betrieb kann für Österreich nicht garantiert werden" oder so. Das hat mich etwas ins Grübeln gebracht. Und bei irgendeinem Router habe ich schonmal gesehen, dass "Funktioniert nicht in Österreich" oder so draufgestanden ist...


    X-DSL hätte ich eh gerne (von Inode), da im Vergleich viel günstiger, aber leider nicht möglich in meinem Bauernkaff am Niederösterreichischen Lande. In der Stadt schlappe 5 Kilometer entfernt ist es verfügbar, da Reihenhäuser und so. Aber weiter wurde nicht gebaut und ist auch nicht geplant. Tja, Pech muss man haben...
     
  5. #4 Schripsi, 10.05.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Die genannte Box ist für Österreich geeignet und wird deshalb auch von AVM hierzulande vertrieben. Die älteren Modelle waren aus diesem Grund in Österreich nie erhältlich.
     
  6. #5 teletubbiekiller, 11.05.2006
    teletubbiekiller

    teletubbiekiller Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tulln (NÖ)
    Mein Notebook:
    HP nx6125 (EK159ET)
    Ein Problemchen, was mir im Moment einfällt ist, dass ich einen Nintendo DS besitze, der aber technisch etwas hinten nach ist beim WLAN. Er bietet ja einen Wifi-Modus für Internetspiele.
    Doch leider unterstützt er nur den IEEE 802.11b-Standard und nicht den g-Standard. Weiters (und das ist meiner Meinung nach noch wichtiger) unterstützt er nur WEP, aber nicht WPA.

    Was soll ich da machen? Den Nintendo Wifi-Connector (schließt man an einen PC mit Internetzugang an und der übernimmt die Rollte des WLAN-Routers) möchte ich nicht kaufen da er
    1. zusätzliches Geld kostet und
    2. muss ich dann den PC erst recht eingeschalten lassen und NDS spielen tu ich ja eigentlich grad am Abend vor dem schlafen gehen oder sonst wann, wenn ich den PC nicht einschalten will.

    Also muss ich eigentlich auf WPA verzichten und nur WEP nehmen, oder?
    Und wie ist das mit dem Funkstandard? Eigentlich wollte ich den IEEE 802.11g-Standard mit 54Mbits/s verwenden, aber das wird so schlecht möglich sein...
    Wenn ich den Router so einstelle, wird der NDS wohl nicht funktionieren, oder?
    Und mit AutoRate? Soviel ich gehört habe, ist es sogar besser, einheitlich auf 11Mbits/s zu schalten als auf AutoRate, da das Umschalten viel Zeit in Anspruch nimmt...
    Stimmt das?
     
  7. #6 Schripsi, 11.05.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    WEP: ja, das geht nicht anders.
    b/g: Lass auf Auto, du verwendest ja offenbar DS und PC nicht gemeinsam also spielt das keine Rolle.
     
  8. #7 teletubbiekiller, 11.05.2006
    teletubbiekiller

    teletubbiekiller Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tulln (NÖ)
    Mein Notebook:
    HP nx6125 (EK159ET)
    Stimmt eigentlich. Auf das hab ich noch gar nicht gedacht :p

    Es ist höchstens so, dass meine Eltern nebenbei auch surfen, aber deren PC ist dann ja sowieso per Ethernet angeschlossen und das WLAN hat darauf ja keinen Einfluss.
    Und sollte ich mal wirklich etwas downloaden während ich DS spiele, ist das ja auch nicht sooo schlimm, oder?

    Aber wenn ich gerade nur mit PC im WLAN-Netzwerk bin, also ohne DS, bleibt das dann konstant auf etwa 54Mbits/s oder etwas weniger oder kann es da auch herumspringen? Ich habe das, was ich mal irgendwo gelesen habe, nämlich so aufgefasst, dass bei AutoRate wenn in einem Moment eine etwas schnellere Verbindung möglich ist auf diese gesprungen wird und kurz darauf wieder hinabgesetzt wird, wenn die Reichweite so zu schwach ist. Und das kann dann zu Verzögerungen führen. Ist das also nicht so der Fall?
     
  9. #8 Schripsi, 11.05.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Das ist bei W-LAN standardmäßig so. Ist eben Funk, und der kann durch alle möglichen Dinge beeinflusst werden. Mach dir aber doch keine Gedanken bezüglich der Internetverbindung, die ist doch viel langsamer als du über Funk üblicherweise an Daten kriegst ...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 teletubbiekiller, 11.05.2006
    teletubbiekiller

    teletubbiekiller Forum Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tulln (NÖ)
    Mein Notebook:
    HP nx6125 (EK159ET)
    Okay, mal schauen.

    Danke jedenfalls für deine Hilfe, Schripsi!
     
  12. #10 martina030570, 31.07.2006
    martina030570

    martina030570 Forum Newbie

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lenzing / Öberösterreich
    Mein Notebook:
    Acer 9504
    Problem mit Fritzbox 3070

    Habe Probleme beim Einrichten der Fritzbox 3070 - sychronisiert nicht. Woran kann das liegen? Wirkt sich das Annex A (analog, das ich habe) und Annex B (ISDN, das das Modem hat) eventuel aus?
    Vielleicht hat jemand von euch eine entsprechende Vorgangsweise, um das Modem zum laufen zu bringen
     
Thema:

AVM Fritz!Box WLAN 3070

Die Seite wird geladen...

AVM Fritz!Box WLAN 3070 - Ähnliche Themen

  1. FritzBox Fon Wlan 7170 und Dlink524UP gemeinsam nutzen

    FritzBox Fon Wlan 7170 und Dlink524UP gemeinsam nutzen: wie wärs wenn du mal die Anleitung liest? Was anderes machen wir hier auch net.
  2. Maximale Übertragungsrate zwischen Intel WifiLink 5100 AGN & Fritzbox 7170

    Maximale Übertragungsrate zwischen Intel WifiLink 5100 AGN & Fritzbox 7170: Hi Leute! Hab ein großes Prob. Bin grad bei nem Kumpel da er PC probs hat. Folgendes: Er hat ein DELL mit ner Intel WifiLink 5100 AGN und ne...
  3. FritzBox 3270 und Stick mit N Technologie

    FritzBox 3270 und Stick mit N Technologie: Hallo zusammen, wollte mir morgen die neue FritzBox 3270 WLAN kaufen AVM - FRITZ!Box WLAN 3270 und da die Box den N Standart unterstützt,...
  4. intel wireless 2100 3b vs. FritzBox 7141

    intel wireless 2100 3b vs. FritzBox 7141: grüße, mein siemens amilo m erkennt mit der intgrierten intelpro/wireless lan 2100 3b die fritzbox 7141...... mein acer erkennt wunderbar........
  5. F3JC-AVM FritzBox

    F3JC-AVM FritzBox: hallo zusammen... bin seit kurzem stolzer besitzer dieses läppis und möchte nun eine dsl verbindung per wlan realisieren. dazu wollte ich mir die...