bios-kennwort bei gericom masterpiece

Dieses Thema im Forum "Alle anderen Hersteller" wurde erstellt von zwergnase, 24.05.2007.

  1. #1 zwergnase, 24.05.2007
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    hallo!
    brauche eure hilfe bei meinem gericom masterpiece!
    das gerät war vor geraumer zeit zur reparatur, dabei wurde der hauptspeicher getauscht und ein bios-update durchgeführt. jetzt bin ich draufgekommen, dass das bios kennwortgeschützt ist und ich komm nicht mehr rein! :confused: :mad: die helpdesk-antwort lautete: cmos-batterie oder bios-chip rausnehmen, dann ist das kennwort gelöscht!! :mad: hab aber kein spezialwerkzeug für den chip und für die batterie muss ich das ding ganz auseinandernehmen.
    neuerliches bios-update funktioniert nicht, da das angebotene bios als image-datei zur verfügung steht und ich das nicht mit meinem nero auf cd bringe (floppy gibt es nicht).
    möchte den chip nicht beschädigen - vielleicht weiß jemand rat!
    danke für eure hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MrGroover, 24.05.2007
    MrGroover

    MrGroover Forum Master

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Q35-Pro Bitasa
    Das Masterpice lässt sich doch leicht öffen... Auf dieser Seite findest du ne Anleitung mit Bildern. Da gibt es außerdem ein BIOS und Winphlash, womit man es unter Windows flashen kann. Ob es allerdings mit nem BIOS Kennwort geht, oder ob das nachher deaktiviert ist, weiß ich nicht.
     
  4. #3 zwergnase, 24.05.2007
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    :) danke für den tipp! :)
    "ganz einfach" stelle ich mir allerdings etwas anders vor ;) (komischer seitenaufbau - funktioniert irgendwie nicht, dass ich die anleitung im hauptfenster lesen kann! mühsam!)
    vielleicht ist es einfacher, mir ein werkzeug für den bios-chip zu kaufen - da muss ich nicht das ganze ding zerlegen, nur die tastatur raus.
    oder es klappt ja doch noch mit meinem bios-update (muss aber erst das richtige finden - hab einen g730, keinen 732)
    trotzdem guter tipp - werd ich mir merken, falls ich ihn doch noch zerlege!
     
  5. #4 MrGroover, 24.05.2007
    MrGroover

    MrGroover Forum Master

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Q35-Pro Bitasa
    Okay, wusste ich nicht, dass du nen G730er hast... Das Winphlash könnte aber trotzdem gehen... Ich glaub, die G732 haben ein Phoenix BIOS. Ich hab meinen vor nem dreiviertel Jahr verkauft, von daher weiß ich das nicht mehr so genau...
    Die Imagedatei solltest du evtl. mal versuchen mit Daemon Tools zu 'mounten' und dann die bin-Datei fürs BIOS rausholen... Oder eben mal auf ne RW brennen und auslesen, evtl haste damit auch Glück. Und dafür musste auch nicht ins BIOS rein kommen...
     
  6. #5 zwergnase, 25.05.2007
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    hallo!
    hab grad vergeblich versucht, mit winphlash das update durchzuführen (und zwar mit der bios-version, die der nb-hersteller bereitgestellt hält als auch mit der version vom mainboard-hersteller!) - ERROR :mad:
    (meldung: corrupted interface descriptors in the new BIOS file, part table signature not found in the interface, error code: -161):confused:
    das eine ist ein image-file, die zweite version eine entpackte zip-datei! mist!
    bin schon ziemlich ärgerlich über das gerät und möchte es am liebsten verkaufen (aber aus fairness-gründen kann ich bei einem verkauf das bios-passwort natürlich nicht verschweigen!)
    sch.......
     
  7. #6 freehub, 27.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2007
    freehub

    freehub Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    von freunden zum reparieren :)
    .......ade um unsere zeit... ich habe mich damit so rumgeärgert. aber schlussendlich bin ich dann zum ziel gelangt. das war es wert, dieses notebook ist sehr solide und absolut leistungsfähig!

    zunächst aber ein grosses hallo an alle im forum, mein erstes posting hier.

    die unglaublich klingende lösung (ist auch ohne floppy im notebook relevant): die images welche auf http://download.gericom.com/NOTEBOOK/Win98-Win2k-WinXP/Masterpiece/Masterpiece-G730/BIOS/
    angeboten werden sind disketten images :mad:

    extrahiert werden kann das etwa mit einem programm wie http://www.chrysocome.net/rawwrite
    erläutert etwa auf http://www.biosflash.de/bios-boot-diskette.htm
    das geht auf jedem pc mit floppy. anschließend diese dateien auf cd brennen und schon ist die bios cd fertig. da die floppy bootbar ist habe ich den floppy bootloader mit auf die cd kopiert. du scheinst nero zu verwenden, also dort cd-rom(boot) anwählen und unter dem reiter mit namen boot etwa als quelle die soeben erstellte floppy angeben. so habe ich das image eins zu eins auf cd übernehmen können.

    auf http://www.xonio.com/forum/printposting.html?bwpostingid=2588950
    habe ich mich vergewissert welches image ich brauche, jenes dann wie gerade beschrieben gebrannt... nur ging leider gar nichts.

    des nächsten rätsels lösung: die cd war zwar bootbar, aber nachdem das dos gestartet war konnte die autoexec.bat datei den flasher nicht starten. da hatte nämlich jemand einen kleinen rechtschreibfehler begangen und in einem fall flash, im anderen phlash geschrieben.

    zuviel coolness zahlt sich eben nicht immer aus, gericom. also sollte man in jedem fall dazu sehen die autoexec.bat mit rechtsclick zu bearbeiten und abzugleichen bzw. den dateinamen umzubennen. bei mir lautet die entsprechende zeile in der autoexec.bat jetzt flash BIOS.ROM und die datei heißt klarerweise flash.exe

    die anleitung zum flashen selbst gibt es hier: http://www.traebbe.ch/gericom/g732/bios.htm das ergebnis war ein blinkender bildschirm beim booten. genauso mit dem image für die andere radeon version des notebooks... ich weiß bis jetzt nicht wieso, zu dem zeitpunkt waren nur standardkomponenten verbaut. möglich dass es sich dabei um einen fehler meinerseits gehandelt hat. daher:

    das blinken und als lösung den folgende schritt kann ich nicht reproduzieren, da die dateien bios.rom aus dem M7 image, also für die mobility 7500 und platform.bin von gericom einerseits sowie g7300319.ban und platform.bin von elitegroup andererseits mittlerweile nach dem download ident scheinen. vielleicht hatte ich eine defekte oder fehlende datei, vielleicht war auch die falsche version am gericom server. das ist insoweit wahrscheinlicher als das flashen ohne probleme ablief. egal. einfach die boot cd wie bisher beschrieben nach neuem download des images und neuem erstellen versuchen. wenn es nicht geht und der bildschirm nur mehr blinkt siehe zwischen *** und *** gleich hier:


    *********************
    für mich war die lösung trotzdem nahe. das notebook funktionierte eindeutig noch, nur das display zeigte eben nichts an. ich habe dann noch eine cd gepfuscht auf der ich die dateien bios.rom und platform.bin durch die entsprechenden auf http://www.ecs.com.tw/ECSWebSite/Do...ios&DetailDesc=&CategoryID=3&MenuID=6&LanID=4
    ersetzt habe. also g730.exe ausgeführt und somit entpackt, g7300319.ban in bios.rom umbenannt und die gericom dateien damit und mit platform.bin überschrieben. zur sicherheit gleich nv0319ot.lst mit hinüber kopiert, aber ich denke die ist eher für dokumentationszwecke bezüglich ram.

    diese cd eingelegt, sozusagen blind geflasht. ist hier wirklich die minimalversion eines blind flash, einfach auf f gedrückt und einige zeit das update abgewartet. und damit ging es auch. meine version ist allerdings die mit der 7500er grafikkarte, weiß noch nicht ob es mit der radeon 9000 graka genauso funktioniert. damit würde ich sehr aufpassen, weil das elitegroup image nicht eindeutig für die 9000er ausgewiesen ist!
    *********************

    so läuft das book perfekt unter windows xp. suse 10.1 erfolgreich getestet, sogar s3 lief unter acpi. das einzige manko: es hängt sich unter suse linux beim herunterfahren unter acpi auf, sprich lässt sich nicht wieder starten ohne den akku zu entfernen. daher habe ich es mittels acpi=off im grub deaktiviert um das ewige akku rein raus spiel zu beenden. windows aber auch acpi perfekt, vielleicht könnte ein ubuntu linux bzw. redhat mehr.

    gute infos zum g730 gibt es noch auf
    http://www.traebbe.ch/gericom/g732/zerlegung/
    entstauben kann bei so einem jahrgang sicher nicht schaden.

    dort wird auch erwähnt, dass book sei gut aufzurüsten. habe es mit einer hitachi hd der neuesten generation probiert, geht perfekt, auch das partitionieren mit gparted war eine freude. 1 gig swissbit ram gehen gut, allerdings nur mit 3-3-3 timings.

    diese timings wollte ich eventuell noch optimieren. dazu bräuchte es aber die sagenhafte bios version des 730er die auch für cpu und speicher einstellungen ermöglicht. in jedem fall werde ich jetzt noch austesten ob das book auch mit einem mobile pentium m betrieben werden kann. wenn jemand diese oder eine besser bios version hat bitte ich innigst darum! vielleicht ist der kern der sage ja auch ein mod, bzw ein aufgebohrtes bios, bin dankbar für alles was weiterhilft.

    um nicht gegen forenrichtlinien zu verstossen werde ich keinen kommentar zum gericom support abgeben, welcher diese images seit bald drei jahren kommentarlos auf seiner seite zum download anbietet :D vielleicht will dort jemand imagepflege betreiben und stellt eine neue version mit verbesserter acpi unterstützung bzw. erweiterten möglichkeiten für cpu und ram einstellung zur verfügung (das war ein kleiner scherz natürlich).

    wer einen überblick über andere methoden für cd bios flash braucht:
    http://www.biosflash.de/bios-boot-cd.htm
    http://www.biosflash.de/bios-boot-cd2.htm
    da wäre testen angesagt, sieht aber einfacher aus!
    vielleicht gibt es ja zu dem gesagten noch kommentare von pros?

    in jedem fall hoffe ich die infos waren hilfreich! normal müsste das kennwort mit einem flash zu löschen sein, da alle werte zurückgesetzt werden.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 zwergnase, 30.05.2007
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    D A N K E !!!!!

    das mit dem schreibfehler hat mich gerettet!!!!
    das mit der bootable cd hatte ich nämlich schon probiert und der startvorgang von der cd lief auch bis zum dos-befehl, nur dann lief nix mehr, weil ich nicht "phlash g7300319.ban", sondern "flash g7300319.ban" eingegeben hatte.

    also: bios-update erfolgreich:p :)
    und: bios-kennwort ist gelöscht, kann also wieder ins bios :rolleyes:
    und das, ohne die kiste operieren zu müssen!!!!!
    hab aber schon etwas feuchte hände gehabt dabei.

    DANKE FÜR DEINE HILFE, freehub
     
  10. #8 freehub, 25.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2007
    freehub

    freehub Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    von freunden zum reparieren :)
    congrats!

    ich weiß es ist mit einiger verspätung... freut mich in jedem fall dass es dir gelungen ist :D war eine zeit in einer computerlosen welt unterwegs, daher die späte antwort :eek:

    das mit der nervosität kann ich gut nachvollziehen, aber es macht das flashen dieser geräte so spannend. viele neuere haben schon rettungsmechanismen, sozusagen drahtseilakt mit netz :)

    werde nach dem pc entzug so schnell wie geht fragen zu mobile-cpu und ram beim g730 posten, wohl besser in einer neuen thread!

    GERNE GESCHEHEN!
     
Thema: bios-kennwort bei gericom masterpiece
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. corrupted interface descriptors in the new bios file

    ,
  2. gericom masterpic zerlegen bios batterie

Die Seite wird geladen...

bios-kennwort bei gericom masterpiece - Ähnliche Themen

  1. Gericom WLAN Antenne

    Gericom WLAN Antenne: Hallo Meine Freundin hat einen Gericom Phantom Superlight 53120. Da ist leider das eingebaute WLAN Modul kaputt. Leider finde ich kein...
  2. Gericom 2860 XL

    Gericom 2860 XL: Hi mein Name ist Markus und ich bin neu hier. Ich hätte da mal eine Frage und ich hoffe man kann mir helfen. Ich habe ein Gericom 2860 XL. Nun...
  3. Gericom - Lüfterproblem / Lüftersteuerung

    Gericom - Lüfterproblem / Lüftersteuerung: Hallo allerseits, ich habe immer noch ein Problem mit meinem Lüfter! Es geht um ein Gericom 3080 Phantom (auch bekannt als G331 bzw. ECS Elitgroup...
  4. Gericom Laptop ohne Sound

    Gericom Laptop ohne Sound: Schönen guten Tag! :) Ich hab da ein kleines Dilemma mit einem Notebook in meiner Werkstatt. Ein uralter Gericom mit einem Sempron 3200+,...
  5. Gericom Q10air Akkuproblem?

    Gericom Q10air Akkuproblem?: Hallo. Habe seit 2 Jahren ein Gericom Q10air. Bin auch super zufrieden, nur neuerdings hat mein Netbook ein Problem: Es zeigt mir an, ich solle...