Business Notebook für Studium

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von dannyyy, 12.09.2006.

  1. #1 dannyyy, 12.09.2006
    dannyyy

    dannyyy Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo

    So ich beginne in gut 1,5 Monaten mein Studium und mache mich langsam auf die Suche nach dem richtigen Notebook. Wobei ich konktrete vorstellungen habe.

    Vielleicht beginne ich mal bei der Hardwareanforderung.
    Intel Core 2 Duo T7400 (T7600 wohl zu teuer)
    2GB RAM (jene die 667MHz getaktet sind)
    80 - 120 GB SATA Festplatte (wenn möglich 7200er)
    Ein Workstation-Grafikkarte à la Nvidia Quatro ... (brauche keine Gamer-Karte sondern für gewisse grafische Business-Anwendungen)
    15,4" mind. 1680*1050 (4:3 wird ja kaum noch angeboten)
    CD/DVD-Brenner
    Serielle-Schnittstelle
    PCMCIA und/oder Express-Slot
    WLAN 802.11a/b/g (a weil gelegentlich auch mit solchen Netzen getestet wird)
    Blootooth 2.0
    Möglichst grosser Akku und opt. noch Zusatzakku der eingesetzt werden kann
    SmartCard und Fingerprint integriert (sehr von Vorteil, da ich diese sonst per USB anschliessen muss, sonst kann ich den nicht verwenden wenn ich Arbeite in der Firma)

    Sonstiges:
    Wenn möglich 3 Jahre Garantie
    Schnell abwicklung bei einem Garantie/Reparatur-Fall
    Absolut Vista kompatibel

    Nun habe ich noch die eine oder andere Frage zu meiner Wunsch-Konfiguration... ;)
    Wie sind eure Erfahrungen betreffend Auflösung auf einem 15.4" Notebook? Reichen 1680*1050 oder wären 1920*1200 zu empfehlen? Gerade in Hinsicht auf den konfort und die Augen, wenn viel damit gearbeitet wird. Nicht das "Augenkrebs" *gg* bekomme ab zu kleiner Schrift :p

    Würdet ihr eher zu einem Notebook tendieren, dass noch die alte PCMCIA Schnittstelle beinhaltet oder besser gleich schon die Express? Wobei es noch sehr wenige Karten dafür gibt.

    Bisher habe ich mir Notebooks von HP, Lenovo/IBM und Dell angesehen.
    Andere Hersteller kommen eher weniger in betracht, da ich entweder bereits schlechte Erfahrungen gesammelt habe oder mehr für den Low-Budget Bereich oder Multimedia/Game Bereich ausgelegt sind.
    Leider aber hat erst Dell mit dem Latitude 820 und dem Precision M65 ein Notebook im Sortiment, dass es mit obiger Konfiguration gibt oder ähnlich.

    Lenovo (T-Serie) und HP, haben bisher keine Core 2 Duo's (oder habe diese übersehen) und bieten meistens nur 512MB/1024MB Arbeitsspeicher (von Haus aus). Zudem wird immer eine Low-Budget oder Gamer-Grafikkarte verbaut.

    Der Preis spielt in erster Linie mal nicht so eine grosse Rolle, da ich von Studenten-Konditionen profitieren kann und mir einen Teil bezahlt wird.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Dell? Resp. auch HP und Lenovo oder andere?
    Gibt es evtl. Hersteller/Modelle die ich ausser Acht gelassen habe, aber es Wert sind, sie mit einzubeziehen?

    Vielen Dank an alle die mir behilflich sind und sich die Zeit genommen haben dies zu lesen.

    Freundlicher Gruss
    Danny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 farnelli, 12.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2006
    farnelli

    farnelli Forum Freak

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Schau mal hier:

    Asus A7JC:
    http://www.cyberport.de/item/2/1/0/0/item.html?BESTNR=1C08-738

    HP Compaq NX9420
    http://www.cyberport.de/item/2/1/0/0/item.html?BESTNR=1C01-897

    Sind beides Core2Duo Notebooks.

    Hier zwei HP Notebooks (nw9440 Serie) mit NVIDIA Quadro FX 1500M Grafikkarte von HP, gibt es bestimmt bald auch mit Core2Duo:

    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/d...282919-282919-12434720-12401486-77693761.html
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/d...282919-282919-12434720-12401486-74467311.html

    Sind allerdings recht teuer um die 3.500,- Euro.

    Ich stehe selber vor einer Notebook-Kaufentscheidung und tendiere zum HP nx9420 (s.o.). Werde darauf mit CAD-Anwendung arbeiten und liegt gerade noch in meinem Preisrahmen.
     
  4. #3 savi, 12.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2006
    savi

    savi Forum Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 dannyyy, 13.09.2006
    dannyyy

    dannyyy Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @farnelli
    Leider handlet es sich beim HP Notebook um eine 17" Variante, die leider viel zu gross ist, um sie täglich beim Schulgepäck dabei zu haben.

    Und Asus entwpricht nicht so meinen Vorstellungen, da zwei Kollegen eines haben (anderes Model) und viel schärereien mit dem Support und lange Reperaturzeiten.

    @all
    HP scheint wirklich gute Notebooks zu machen, nur schade, das die Komponenten bei den High-End Modellen etwas hinterher hinken. Hatte bisher ein Hp omnibook xe4500 (etwa 4 Jahre alt). Und das läuft heute noch super, hat nur einen 1,6MHz Pentium 4 Mobile, aber leise, verträgt viel (24h Laufzeiten, raue Arbeitsumgebungen, ...) und sieht noch wie neu aus. Sogar der Akku hält immer no ganze 2h wenn nicht gerade gezock wird oder ich einen DVD ansehe.

    Daher frage ich mich auch, noch warte oder zu einem Dell greifen.
    Den vom Dell Latitude 820 konnte ich bisher nur positives höhren.
     
  6. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi danyyy,

    ja ASUS schiesst sich im Moment mit seinem Support echt ein Eigentor.

    Das IBM/Lenovo und HP bei den Komponenten etwas hinterhinken, liegt auch an den Zielgruppen der Notebooks. Für Business Notebooks spielen die Komponenten absolut nicht die Rolle wie für Zocker. Mit 1GB RAM und einer guten Centrino 1 CPU ist man heute noch bestens ausgestattet. Im Business Bereich muss die Qualität stimmen, da die Notebooks viel von Beratern/Consultants/Vertrieblern mit viel Reisetätigkeit genutzt werden. Und natürlich der Support. Aber ich denke mal, das der T60 Nachfolger auch dieses Jahr noch kommen wird, HP ist da sicher etwas schneller.

    Zur Auflösung ... 1680*1050 ist schon die Obergrenze, ich arbeite seit 5 Jahren unter der 1400*1050 und halte die für recht optimal.

    grüsse
    Tom
     
Thema:

Business Notebook für Studium

Die Seite wird geladen...

Business Notebook für Studium - Ähnliche Themen

  1. Mobiles Business-Mittelklasse Notebook gesucht

    Mobiles Business-Mittelklasse Notebook gesucht: Hallo, ich ersticke in den ganzen Optionen, die sich bei meiner Suche auftun. Vielleicht könnt ihr mir etwas helfen. Wie hoch ist dein...
  2. Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks

    Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks: Hallo Forum, mein erster Post und gleich eine Suchaufgabe für die Kenner der Materie ;) Nachdem Sony leider die Herstellung von Vaio Laptops...
  3. Business Notebook fürs Studium

    Business Notebook fürs Studium: Hallo, ich beginne zum Oktober mein Studium der Technischen Informatik und möchte mir dafür ein Notebook zulegen. Es ist durchaus möglich das...
  4. Outdoor Business Notebook (Spritzwassergeschützt, Stoßfest)

    Outdoor Business Notebook (Spritzwassergeschützt, Stoßfest): Hallo liebe Community, da ich hier beim letzten Notebook Kauf vor 4 Jahren für mich selbst hervorragend beraten wurde und immer noch zufrieden...
  5. Business Notebook für Studentin

    Business Notebook für Studentin: Erstmal Hallo liebe NotebookForum-Gemeinde! :-) Ich bin jetzt schon mehrere Tage auf der Suche nach einem passenden Notebook, welches mir im...