Compaq n610c geht schlecht an

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von baschti-aus-s, 28.11.2008.

  1. #1 baschti-aus-s, 28.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2008
    baschti-aus-s

    baschti-aus-s Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Compaq Evo N610c
    Hi,

    ich hab folgendes Problem mit meinem Notebook und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Wenn ich es Herunterfahre und anschließend ganz normal wieder einschalten will, muss ich 15-30 min lang den Akku rein und raus machen (dabei immer versuchen es einzuschalten) bis es endlich wieder anspringt.
    An der Spannungsversorgung kann es eigentlich nicht liegen, da es, wenn es einmal an ist, nicht ausgeht wenn man an Akku/Netzstecker wackelt oder ähnliches.
    Im Moment fahre ich es immer nur in den Standby, da ich es von da ohne Probleme wieder hochfahren kann, aber das is ja nich sinn der Sache.

    Weiß irgendjemand woran das liegen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. winrot

    winrot Ultimate Member

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Rendsburg Schl.-Hols.
    Mein Notebook:
    Medion MD95800 & S5612
    eventuell was mit deinem "ein-aus" schalter nicht in ordnung? vielleicht kabelbruch, schalter selber defekt. würde ich aber an deiner stelle nicht selber überprüfen, wenn du noch garantie hast.
    mfg.
     
  4. #3 baschti-aus-s, 28.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2008
    baschti-aus-s

    baschti-aus-s Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Compaq Evo N610c
    Hi,
    Garantie hab ich keine mehr, hat es auch schonmal auseinander ;)
    Der Knopf kann eigentlich nicht defekt sein, aus dem Standby schalte ich ihn auch mit dem Knopf an.

    Es ist ein recht seltsames Problem. Bei der Prozedur nach dem Runterfahren hört man so ein leises piepen aus dem Laptop, wenn man den Punkt erreicht hat, an dem er wieder anspringt ^^
    Vielleicht ist auch irgendwas mit Mainboard nicht mehr i.O.
     
  5. winrot

    winrot Ultimate Member

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Rendsburg Schl.-Hols.
    Mein Notebook:
    Medion MD95800 & S5612
    selbstverständlich kann es auch am mainboard liegen. kann natürlich viele ursachen haben. wie sieht es mit deinem netzteil aus? kannst du es überprüfen, oder ein ersatz anschliesen?
    mfg.
     
  6. #5 baschti-aus-s, 29.11.2008
    baschti-aus-s

    baschti-aus-s Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Compaq Evo N610c
    Also, netzteil hab ich leider nur das eine.
    Das Notebook läuft damit auch wenn der Akku draußen ist.
    Was allerdings etwas eigenartig ist, ist, dass die Spannung aus dem Netzteil 18,5V beträgt und die des Akkus nur 14,4.
    Ist das normal bei Notebooks?
     
  7. #6 HappyMetaler, 29.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Ja, die Netzteile haben immer etwas mehr Spannung.
     
  8. #7 winrot, 29.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2008
    winrot

    winrot Ultimate Member

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Rendsburg Schl.-Hols.
    Mein Notebook:
    Medion MD95800 & S5612
    ich sage auch mal ja. deine angegebenen werte liegen eigentlich in dem bereich, der für die stromversorgung der meisten notebooks üblich sein dürfte. bei mir ist es ähnlich. wenn du auf die rückseite deines netzteils/akkus siehst, kannst du dich über die werte informieren. bei mir sind es beim netzteil DC Output:19 volt. das ist dann natürlich gerätespezifisch unterschiedlich. wenn das verhältniss der werte (angegebene spannung/tatsächliche ausgegebene spannung) und dann auch unter last gehalten (grössere belastung über längeren zeitraum), zueinander nicht zu grosse (keine) abweichungen zeigt, dann ist das wohl so in ordnung. es sind, soweit ich weiss, geregelte netzteile. die von ihnen abgegebene spannung wird stabilisiert.

    wenn ein defekt bei der spannungs-stabilisierungs-elektonik in deinem netzteil vorliegt, so kann es sein, dass während des notebookbetriebes alles noch so mit strom versorgt wird, dass es dem anschein nach in ordnung ist. wenn du das notebook aber ausschaltest kann dann eventuell beim einschalten keine richtige spannung vom netzteil geliefert werden, die für das einschalten notwendig währe. normalerweise würde der akku dafür sogen, dass das notebook eingeschaltet wird. da aber noch eine stromnetzverbindung besteht, wird der akku ignorriet (blockiert).
    nach deiner beschreibung der starterprozedur kann es sein, dass irgendwann beim drücken auf den einschaltknopf, in genau jenem moment, zufällig eine ausreichende spannungsversorgung vorliegt und du somit das notebook starten kannst.
    überprüfe mal das einschaltverhalten deines notebooks nur mit akkubetrieb (ohne eingesteckten stromnetzstecker im notebook) falls du es noch nicht ausprobiert haben solltest. wird dein akku vollständig geladen? in welchem zustand befindet sich deiner meinung nach dein akku gegenüber dem neuzustand? ist dir z.b. etwas aufgefallen, aber aufgrund des akkualters hieltest du es für normal?
    mfg
     
  9. #8 baschti-aus-s, 29.11.2008
    baschti-aus-s

    baschti-aus-s Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Compaq Evo N610c
    Hi,
    danke für die viele Mühe.
    Also einschalten nur mit dem Akku hab ich schonmal versucht, leider das gleiche Spiel.
    Mein Akku ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und ist laut Windows 100% voll.
    Das MobileMeter sagt einen Wear Level von 0% an, obwohl da auch schonmal 7% stand ^^.
    Also alles in allen würde ich sagen, der Akku ist noch ganz gut.
    Ich werde mal zusehen, dass ich mir ein anderes Netzteil von irgendwem borgen kann, und dann probiere ich es damit mal.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 winrot, 29.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2008
    winrot

    winrot Ultimate Member

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Rendsburg Schl.-Hols.
    Mein Notebook:
    Medion MD95800 & S5612
    mir war mal so danach!:D

    es währe ja auch zu einfach gewesen, wenn es über akkubetrieb keine probleme geben würde. was du ausser mit dem geliehenem netzteil auch noch mal testen könntest, ist, wie lange dein akku überhaupt noch so hält, wenn du es geschafft hast dein notebook zu starten. wie es sich im abgeschalteten zustand wieder auflädt, ( leuchtet die kontrolllampe fürs aufladen, wie lange dauert das laden) vielleicht mal so 2 bis 3 mal hintereinander. auch mal mit dem geliehenen netzteil aufladen.
    sonst ist im ungünstigsten fall wohl auch dein mainboard mit daran beteiligt. es kann nur ein bestimmtes teil sein, oder dann auch andere, die in abhängikeit von diesem stehen. Aber meistens wird dann leider das ganze mainboard getauscht, als das man versuchen würde einzelne komponenten auszutauschen. wahrscheinlich lohnt es sich für eine "normale" repraturwerkstatt vom arbeitsaufwand und den daraus resultierenden kosten nicht mehr richtig, schätze ich, wenn es denn überhaupt noch so möglich währe, es zu reparieren. die teile auf dem mainbord wurden ja maschinell verlötet und es müssten auch die dementsprechenden ersatzteile vorhanden sein. Aber vielleicht findest du ja trotzdem eine werkstatt, die es dann kostengünstig reparieren kann, wer weiß.:D
    aber wir wollen mal nicht hoffen, dass das mainboard ausgewechselt werden muss.:)
    mfg.
     
  12. #10 baschti-aus-s, 25.03.2009
    baschti-aus-s

    baschti-aus-s Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Compaq Evo N610c
    Hi,

    kommt zwar etwas spät, aber ich habe den Fehler auch erst seit kurzem beseitigt ;)
    Schuld an dem Schlamassel war die DC-Platine.
    Es handelt sich dabei um eine kleine Platine, welche die Versorgungsspannung von Akku bzw. Netzteil in brauchbare Spannungen für den Laptop transformiert.
    Das Teil ist ca. 50*30mm groß und sitzt an der Unterseite des Mainbords.
    Sie ist einfach nur aufgesteckt.
    Ich hab mir für 12€ eine neue bei Ebay ersteigert, eingebaut und siehe da,
    der Laptop lässt sich wieder ohne Probleme Hoch- und Runterfahren, egal ob mit Akku oder Netzteil :)
     
Thema:

Compaq n610c geht schlecht an

Die Seite wird geladen...

Compaq n610c geht schlecht an - Ähnliche Themen

  1. Compaq EvoN610c DVD Auswurftaste keine Funktion,ueber Icon schon

    Compaq EvoN610c DVD Auswurftaste keine Funktion,ueber Icon schon: Schoenen guten Tag, leider funktioniert die DVD Auswurftaste am Laufwerk nicht mehr,Original Laufwerk DVD ROM SD C2612.Sonst funktioniert...
  2. Compaq Evo N610c startet nicht mehr

    Compaq Evo N610c startet nicht mehr: Guten Tag, ich hab hier ein seltsames Problem. Um etwas auf meinen Taschenrechner zu schicken, wollte ich einen Treiber auf meinem...
  3. Compaq Evo N610c Grafikprobleme

    Compaq Evo N610c Grafikprobleme: Hallo, Habe mit meinem gebraucht gekauften Notebook Compaq Evo n610c folgendes Problem: Ich habe mir die älteren Spiele Need for Speed 1 und 2...
  4. Frage zum Compaq Evo n610c?n620c?

    Frage zum Compaq Evo n610c?n620c?: Moin leute hab folgende frage: Hab mir n laptop gebraucht gekauft. Is eigentlich ein Compaq Evo N610c steht auch vorne untern display drauf! So...
  5. Arbeitsspeicher für Compaq EVO N610c

    Arbeitsspeicher für Compaq EVO N610c: Hi, ich möchte den Arbeitsspeicher in meinem NB aufrüsten. Im mom sind da 256MB DDR 333MHz drin. Nun meine Fragen: Lohnt es sich DDR2 Riegel zu...