CPU-Beanspruchung bei Energiesparplänen

Dieses Thema im Forum "Hewlett Packard Forum" wurde erstellt von DeMoriaan, 13.08.2011.

  1. #1 DeMoriaan, 13.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2011
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Hi, ich habe mir auch mal wieder ein neues Notebook gegönnt. Es ist ein Pavilion G7 1104 geworden und ich bin auch sehr zufrieden soweit.

    Nachdem mich das vorinstalliere Win7 jedoch nicht die HDD so partitionieren lies wie ich das wollte, habe ich die Recovery-DVDs gebrannt, die Wiederherstellungspartitionen restlos gelöscht, und Win7 mit meiner Win7 DVD, jedoch dem legalen originalen Key, welchen ich mit dem Notebook bekommen habe, wieder installiert. Anschließend noch alle Treiber fein säuberlich installiert und gut is.

    Nun ist mir aber eine Sache aufgefallen.

    Steht das Notebook auf "Höchstleistung" ist alles OK. Stelle ich es auf "Energie sparen" oder "Ausbalanciert", wird einer (und wirklich immer nur einer) der 2x2 Kerne (2 Physische, 2 Hyperthreading) ständig ausgelastet. (zwischen 20% und 50%) Witziger Weise ist es einer der Hyperthreading-Kerne.

    Ich finde weder im Taskmanager (Prozesse aller User anzeigen) noch über der ProzessExplorer etwas. Bin mir ohnehin unsicher das es ein Prozess sein soll, da es sofort wieder verschwindet, wenn ich auf "Höchstleistung" stelle.

    Ich habe sogar schon alle 3 Energiesparpläne exakt gleich eingestellt, ist dem Windows aber wohl auch herzlich egal. ^^ Es spielt auch keine Rolle ob er über Akku läuft oder über Netzstrom.

    Kennt jemand das Phänomen oder hat sogar eine Lösung dafür? ist schon etwas nervig. Und im Höchstleistungsmodus möchte ich ihn auch nicht ständig laufen lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 13.08.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    und das heisst im Klartext? Was passiert? was passiert nicht?

    Stellst du in dem Zustand denn irgendeinen Nachteil fest?
    Hängt was? Hast du Wartezeiten?
    Hintergrund meiner Frage:
    Wäre es nicht anzunehmen, daß die CPU sich -je nach anfallender Last- dynamisch runtertaktet oder gar teilweise schlafen legt?
    In diesem Fall sind "100% CPU" eben einfach nicht mehr "100% CPU" - sondern der kleinste Job treibt den "% CPU" Wert nach oben. Dies ist aber Sinn der Sache und nicht schlimm (ausgenommen: du spürst merkliche Verzögerungen, dann liegt vermutl. ein anderes Problem vor).
     
  4. #3 DeMoriaan, 13.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2011
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Das heist, es bleibt wie es ist. Bei Höchstleistung keine Bewegung der CPU-Auslast, jedoch bei "Ausbalanciert" und "Energie sparen" weiterhin.

    Nein, ich habe keine Verzögerungen, keine Wartezeiten, es läuft gewohnt flüssig und ohne Probleme. Allerdings steigt die Temperatur der CPU über die gewöhnlichen Idle-Temperaturen, was auf eine gewisse "Arbeit" schließen lässt. Die Kühlung läuft ebenfalls genauso häufig wie in den anderen Energiesparplänen, obwohl die CPU eigentlich nichts zu tun haben dürfte, und um Idle verbleiben müsste.
    Aber ich habe die 3 Pläne gerne genutzt, eben dafür, für das sie da sind. Saß ich weniger am Rechner und habe nur ab und an z.B. gechattet, lies ich ihn auf Energie sparen. Saß ich häufiger davor, und wollte nicht das dass Display aus geht und ähnliches, habe ich ihn auf Höchstleistung gestellt.
    So macht mir es aber ein wenig Sorgen.

    Was am seltsamsten ist:
    Ist er in den Energiesparmoden, sollten die 2 virtuellen Kerne eigentlich geparkt werden, und nur aktiv werden, wenn die Leistung benötigt wird. Aber eben genau einer dieser virtuellen Kerne ist es, der die Auslast hat. Die physischen Kerne hingegen bleiben ruhig.


    Ansonsten hört sich deine Erklärung logisch an. In dem Fall wundert mich dann nurnoch der deutliche Anstieg der Temperatur und das es einer der virtuellen Kerne ist. Ich werde das aber gern mal weiter beobachten.
     
  5. #4 DeMoriaan, 16.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2011
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Ich habe das nun nochmal weiter beobachtet.
    ich denke nicht das es an der heruntergeregelten Leistung der CPU liegt, das er eine gewisse Auslast anzeigt (damit meine ich die Erklärung von Brunolp12).

    Grund meiner Vermutung: Die Beanspruchung geht relativ häufig auf 100% des einen Kerns hoch, und teilweise wird dann sogar noch ein weiterer Kern zugeschaltet, welcher dann selbst bis zu 50% Auslast beansprucht wird. Also irgendwas scheint hier wirklich zu arbeiten, sobald ich auf "Ausbalanciert" oder "Energie sparen" schalte. Auf kleinstem Takt arbeitet die CPU mit 800 MHz pro Kern. Wenn ich einfach nur auf dem Desktop bin, und absolut kein Programm läuft, kann ich mir nich vorstellen, das es einen Dienst gibt, der 2 Kerne im Idle so auslastet. Zumindest ist das nicht normal. Das hatte ich bisher bei noch keinem PC und keinem Notebook, zumal er das bei "Höchstleistung" ja eben nicht macht. Und ich habe schon zum testen die Sparpläne gleich eingestellt. Die CPU taktet also bei allen gleich.

    Was das allerdings sein könnte, kann ich noch immer nicht sagen.

    P.S. Die CPU taktet sich ja ohnehin selbst hoch und runter. ^^
     
  6. #5 Brunolp12, 16.08.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    jepp, meine Vermutung ist nur rund, wenn die Auslastung zwar hochgeht, aber nicht "auf Anschlag", denn dann müsste die CPU eigentlich hochschalten (es sei denn, dies wäre in deinem Energiesparplan irgendwie deaktiviert).
     
  7. #6 DeMoriaan, 16.08.2011
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Nein, ist nicht deaktiviert. Sie kann hochtakten, wenn es benötigt wird.

    Das ist es, was mich auch so verwirrt.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

CPU-Beanspruchung bei Energiesparplänen

Die Seite wird geladen...

CPU-Beanspruchung bei Energiesparplänen - Ähnliche Themen

  1. X460: Problem mit Energiesparplänen, unerwartete Neustarts

    X460: Problem mit Energiesparplänen, unerwartete Neustarts: Hallo Forumgemeinde, ich habe mir im Mai nach intensiver vorheriger Suche, vor allem hier in diesem Forum, mein erstes Notebook gekauft:...