CPU Core Temperatur nach Upgrade

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von vivid, 16.02.2008.

  1. vivid

    vivid Forum Freak

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oxford, UK
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1330 (T9300)
    Hallo,

    erstes Statement: ja, ich habe die Forensuche besucht, aber nichts für den CPU speziell gefunden.

    Habe gerade eben meinen CPU (Pentium M) von einem M 730 zu einem M 770 aufgerüstet. Vorher hatte der CPU im Idle ungefähr 50-51°C, auf dem CPU war son 0815 Wärmeleitpad von Sony original verbaut, ich habe jetzt mit den ArticSilver Cleaningkits nochmal alles sauber gemacht und dann eigentlich sogenannte "High-End" Paste, ArcticSilver Céramique raufgeschmiert. Von einer "Einbrennphase" wie bei den anderen Silverpasten hab ich nichts gelesen, naja wie auch immer. Jetzt hat er im Idle 57-60°C. Da es ja die gleiche Generation ist, frage ich mich ob eine höhere Temperatur nur durch einen schnelleren CPU zustande gekommen ist...

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Hi,

    da ist auf jeden Fall was Faul. Als ich meinen Pentium M 740 1,73GHz gegen einen 780 mit 2,26GHz getauscht habe, dabei die Arctic silver 5 Premium anstatt des Sony Wärmeleitpads verwendet habe, hatte ich sogar geringere Temps, als mit der schwächeren CPU.

    Am besten noch mal alles ab. CPU und Kühler mit Alkohol säubern. Wärmeleitpaste !!hauchdünn!! auf die Core auftragen. Alles fest verschrauben.

    Sonst kannste nur noch mit RM Clock die Hitze der CPU senken (siehe Softwareforum) :)


    LG R10
     
  4. vivid

    vivid Forum Freak

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oxford, UK
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1330 (T9300)
    Hm naja,
    also ich wart vielleicht erstmal ein bisschen, er fluktuiert immer so um die 58-62°C was in diesem Fall nicht sooo viel höher ist als der alte, und ich benutze ihn auch gerade. Ich werde wahrscheinlich erstmal warten wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt. Ich hab die Wärmeleitpaste auch hauchdünn aufgetragen, also ich wüsste nicht was ich anders machen würde als vorher :D Und außerdem, im Endeffekt ist die Höhe der Wärmeleitpaste zwischen Core und Kühler im Ende sowieso immer gleich, wenn man den Kühler fest raufschraubt (verteilt sich ja dann) oder seh ich das falsch?
     
  5. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Eigentlich schon, aber trotzdem bekommen es viele Leute hin, dass an bestimmten Stellen dann zu wenig oder gar nichts ist etc. :D, aber wenn du das schon gemacht hast...

    wie gesagt probier RM Clock, damit kann man bis zu 8°C rausholen :)


    LG
     
  6. #5 Realsmasher, 16.02.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    leider nein.

    wärmeleitpaste ist, entgegen vieler Aussagen/Meinungen, NICHT zur Wärmeübertragung von der CPU auf den Kühler gedacht.

    Vielmehr ist sie nur dafür da unplane Flächen von cpu und kühler dennoch zu verbinden und keine Luft einzuschließen.

    wären cpu und kühler völlig plan, dann wäre es sogar kontraproduktiv WLP einzusetzen.

    Fazit : hauchdünn meint hauchdünn. Alles drüber kühlt schlechter. Zu viel WLP bleibt auch bei hohem Anpressdruck erhalten, da sie meist zähflüssig ist.

    Ich empfehle eine schicht die maximal so dick ist wie z.b. das plastik einer Taschentuchpackung oder 1 Lage eines Taschentuchs.

    In jedem Fall aber lieber zu wenig als zu viel, wobei das auch auf den Kühler ankommt. Sieht der aus wie ein haifischzahn, dann eher mehr, ist er schön glatt dann weniger.
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. vivid

    vivid Forum Freak

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oxford, UK
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1330 (T9300)
    Naja, ich hab wie es überall zu lesen ist, die Hälfte eines Reiskornes auf den CPU gegeben und dann gleichmäßig verteilt, eigentlich ging nicht mehr. Der Kühler (wo noch Reste von dem Wärmeleitpad drauf waren) gründlich gereinigt, und mit den ArcticSilver Cleaning-Sets behandelt...ich glaube schon dass die WLP noch ein bisschen brauch um alle Stellen zu schließen und sich an die Oberfläche anzupassen...im Moment ist er noch ungefähr 2-3°C höher als der alte, also wirds schon besser :p Aber im Endeffekt, versteh ich auch nicht wirklich warum da nicht mehr rauszuholen ist, wo doch diese HighEnd-pasten immer so angepriesen werden. Wie gesagt, wenn ichs nochmal machen sollte wüsst ich nich was ich noch anders machen könnte...:confused:
     
  9. #7 Realsmasher, 16.02.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    der große Unterschied liegt schon allein in der Fläche.

    du hast beim notebook ja keinen Heatspreader(aka Dau-Kappe), sondern setzt den kühler direkt aufs DIE.

    Zu Zeiten wo das auch bei Desktop CPUs üblich war, also hauptsächlich zu den Hochzeiten des Sockel A von AMD, war gute WLP eigentlich auch nie ein richtiges Thema.

    Klar gab es sie, aber nicht so gepusht wie heute.
     
Thema:

CPU Core Temperatur nach Upgrade

Die Seite wird geladen...

CPU Core Temperatur nach Upgrade - Ähnliche Themen

  1. core i5 450m Temperatur?

    core i5 450m Temperatur?: Hi! Habe vorhin durch gleichzeitiges Auspacken einer Riesendatei mit 7-zip und Starten einer VM den i5-450M in meinem Toshiba Notebook (R630)...
  2. Core Temperatur zu Hoch???

    Core Temperatur zu Hoch???: :oHallo zusammen.Bei meinem Pavilion dv6 hatte ich gerade eine core temp.von 67 Grad.ist das nicht ein wenig zu Hoch.Kann ich die...
  3. Core 2 Duo -- Temperatur

    Core 2 Duo -- Temperatur: Hallo, nachdem ich jetzt mein FE-31 M endlich genauestens unter die Lupe genommen und genauestens getestet hab, sticht nur noch die Temperatur...
  4. Was sind problematische Temperaturen für Intel Core Duo?

    Was sind problematische Temperaturen für Intel Core Duo?: RmClock zeigt bei mir an, dass die CPU dauernd auf 53°C - 59°C läuft... Kann man diesen Werten vertrauen? Und wenn ja, ist das zu hoch? EDIT:...
  5. gebrauchtes Notebook 13,3" oder 14" Core i3 i5 und mindestens 2h Akkulaufzeit gesucht

    gebrauchtes Notebook 13,3" oder 14" Core i3 i5 und mindestens 2h Akkulaufzeit gesucht: Hallo, ich suche ein gebrauchtes Notebook mit 13,3" oder 14" Display, Core i3 oder i5 Prozessor sowie mindestens 2h Akkulaufzeit. Wozu ein...