Dell D420 Soundausgang

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von zappo, 08.08.2009.

  1. zappo

    zappo Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung p560 paris
    Hallo Leute,

    ich habe vor, mir das Dell D410 als Zweitgerät zuzulegen.
    Will es u.a. auch als Abspielgerät für wav und mp3 auf partys benutzen (über den Output und Hifi-Anlage).

    Was ich erwarten würde, ist eine halbwegs neutrale und vor allem verzerrungsfreie Wiedergabe über die Hifi-Anlage.
    Mein Arbeitsgerät (Samsung P560) hat z.B. eine eher schlechte Wiedergabe (dumpf und verzerrt) über die eingebauten speaker sowie über den Soundausgang.

    Weiß jemand von euch, wie die Qualität des Soundchips sowie des Soundausgangs beim D410 (oder anderen Dellis, falls gleich verbauter Soundchip) ist?
    Dass das D410 nur einen integrierten monospeaker hat ist mir bewusst und eher nebensächlich für mich.

    Wäre schön wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

    schöne Grüße
    zappo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kingbee, 08.08.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Ich habe das D430 und der Sound ist wie bei den meisten Notebooks eher bescheiden. Es werden leider in der Regel nur billige Soundchips verbaut, ich verwende den Soundausgang des D430 überhaupt nicht und nutze ein externes Audio-Interface. Das Echo Indigo hat einen klaren, sehr guten Sound, nicht zu vergleichen mit dem internen Soundchip des D430. Zudem steckt es als PCMCIA-Karte fest im Notebook und bietet einen manuellen Volume-Regler.
     
  4. zappo

    zappo Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung p560 paris
    Hallo kingbee
    Danke für die Antwort, habe gar nicht so schnell damit gerechnet.

    Über eine externe Soundlösung hatte ich noch gar nicht nachgedacht, super Tip von dir. Dann kann ich ja bedenkenlos ein D410 kaufen und bei Bedarf eine ext. Soundcard. Die kann ich dann auch auf meinem anderen Notie einsetzen.
    Die Indigo IO gefällt mir eigentlich auch ganz gut, der Preis ist auch in Ordnung. Treiberunterstützung sogar für W2k.

    Habe ein wenig nach Alternativen gesucht, weil mir die Schnittstelle nicht 100 %tig passt. Wenn dann in 3-4 Jahren was neues ins Haus kommt, ist der pcmcia-slot sicherlich schon ausgemustert. Wäre da eine USB Lösung eine Alternative?
    Habe 3 Geräte gefunden, die interessant sein könnten (alle auch W2k fähig, was mir momentan noch wichtig ist)

    1.) Yamaha UW10 USB, gibts aber anscheinend nicht mehr
    2.) M-Audio Transit USB, ca. 80€ (thomann)
    3.) Edirol UA-1EX, ca. 70€ (thomann)

    Die neue Edirol UA-1G wäre auch interessnt, hat aber glaube ich leider nur noch treiber für xp und Aufwärts.

    Die frage ist nur, ob so eine USB-Lösung auch zuverlässig funktioniert. D.h. ohne Aussetzer usw. wegen vielleicht zu geringer Transferrate.

    Wie gesagt, ich will einfach nur stressfrei Musik genießen können, ab und an meinen Bekanntenkreis ordentlich mit Musik bespaßen und vielleicht mal Internetradio mitschneiden. Externe Aufnahmen, wie z.B. etwas eigene Hausmusik oder über Micro, könnten vielleicht in Zukunft mal wieder interressant werden, spielen momentan aber keine Rolle.

    Anscheinend kennst du dich mit der Materie etwas aus, so dass ich noch auf ein paar infos von dir hoffe.

    schönen gruß
    zappo







    Das einzige
     
  5. #4 Mad-Dan, 10.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2009
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Hi!
    Die transfer rate ist absolut zweitrangig - Latenz ist wichtig.
    Ich selber nutze ne Soundkarte von NI die als USB gerät am book hängt.
    Wobei die NI schon sehr speziell ist!
    Im grunde kannste jede externe lösung ab 50€ nutzen.
    Die würde für deine ansprüche völlig reichen.
    Für Audiophile Orgasmen solltest du dann entweder Ne stationäre lösung wählen oder aber als externe lösung locker mal so zwischen 300 - ????? €
    ausgeben.
    Und vom datenaufkommen zur externen lösung ist es immer wichtig das du aktuelle treiber nutzt und einen relativ hohen RAM!

    NATIVE INSTRUMENTS : Home

    TerraTec - Produkte - Sound - Extern (USB / Firewire) - TerraTec

    Xpress Card Sound Blaster X-Fi Notebook
     
  6. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dell D420 Soundausgang

Die Seite wird geladen...

Dell D420 Soundausgang - Ähnliche Themen

  1. Dell latitude d420 Arbeitsspeicher aufrüsten

    Dell latitude d420 Arbeitsspeicher aufrüsten: Hallo everybody, ich bin ein ziemlicher vollhonk was mein Notebook angeht.Hab mir einen 2Gig Arbeitsspeicher bestellt und versucht ihn...
  2. Dell D420

    Dell D420: So hi leute! Ich brauch mal n paar info´s bezüglich des d420. Ich würde dieses gerät gern als netbook nutzen. Also imprinzip nur...
  3. Dell D420 und UMTS

    Dell D420 und UMTS: Hallo, ich habe einen Dell D420, unterhalb des Battery-Packs lässt sich eine Sim-Karte einsetzen! Was muß ich tun, um über diese Sim-Karte in das...
  4. Dell D420 oder X1

    Dell D420 oder X1: Hallo, Ich bräuchte diesmal dringend eure Hilfe! Ich wollte mir eigentlich ein Netbook kaufen, aber mit diesem 10" Display kann ich leider...
  5. Dell d410 vs. d420 dirngend

    Dell d410 vs. d420 dirngend: hi, ich bin am überlegen ob ich mir ein d410 von dell kaufen soll, aber da ja schon das nachfolgermodell günstig zu haben ist bin ich etwas...