Dell Latitude E6400 CPU Whine - Fiepen

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von Zangetsu, 24.11.2008.

  1. #1 Zangetsu, 24.11.2008
    Zangetsu

    Zangetsu Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400
    Hallo,

    ich konnte am WE endlich mein langersehntes Notebook in Empfang nehmen und bin über die Qualität restlos begeistert, alles an diesem Gerät ist spitze verarbeitet und ich habe bis dato noch kein besseres Notebook benutzt. Nach der anfänglichen Euphorie jedoch kam die Ernüchterung, auch ich wurde vom sogenanten CPU Whining nicht verschont, welches sich durch ein hochfrequentes Fiepen, ähnlich dem eines Morsezeichens, bemerkbar macht. Glück im Unglück ist es bei mir nur ein sehr leises Fiepen, welches sich in einer total ruhigen Umgebung bemerkbar macht. Es gibt aber durchaus lauterer Exemplare.

    Zur Veranschaulichung des Geräusches, folgendes Video:
    YouTube - Dell M65 Notebook and whine noise PART 3

    Demnach fing ich erstmal an mich zu informieren und bin dabei auf folgende Hilfestellung bei Dell aufmerksam geworden.

    Dell - Support

    Ich befolgte die Anleitung und habe zuerst, meinen Hardware WLAN Switch auf der rechten Seite eingeschaltet. Just in diesem Moment verschwand auch schon das Fiepen. Da dies aber nur bedingt eine Lösung darstellt und sich auf Kosten der Akku Leistung auswirkt, habe ich im nachfolgendem Schritt das Wlan und Bluetooth softwaremäßig deaktiviert. Siehe da, das Fiepen bleibt weiterhin aussen vor.
    Ich hoffe dass es weiterhin auch so bleibt und nicht nur ein Glücksgriff darstellt (touch wood).

    Ich wollte nur den Betroffenen unter uns mit diesem Thread eine erste Hilfestellung anbieten. Weitere Probleme bezüglich dieses hochfrequenten Geräusches können gerne hier diskutiert werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hallo... habe ja auch das problem... aber habe ich dich richtig verstanden? wenn du wlan und bt deaktivierst, ist das fiepen weg? naja gut, falls dem so ist, dann ist das eine sehr unbefriedende lösung, da ich nunmal auf wlan angewiesen bin bei einem NB
     
  4. BO3K

    BO3K Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    interessant finde ich das Dell das wirklich auf den CPU schiebt. NUr komisch dass das mein Samsung X20 Notebook (3 Jahre alt) mit Centrino das nicht hat(also soll ja laut ihnen ne Centrino Krankheit sein), Obwohl ich da extrem empfindlich bin, bei solchen hohen tönen. Ich bin ja mal gespannt, ob mein neues DELL dann auch so ein Quälgeist ist:confused:

    Allerdings gab es so ein ähnlich geräusch über den Kopfhörerausgang also bei eingestecktem Kopfhörer oder Anlage. Undzwar jedes mal etwas sobal zugriff auf die HDD war. Also das Störgeräusch kamm genau mit aufleuchten des HDD blinkens.

    Könnt ihr sowas beobachten?
     
  5. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das geräusch kommt immer vom mainboard verursacht von der cpu... die cpu verursacht ein geräusch am mainboard... die ursache ist aber die cpu... bei einigen boards ist das mehr, bei anderen weniger...

    ein dell techniker meinte, es könnte aber auch die festplatte verantwortlich sein, die halt das MoBo zum fiepen bringt... da ich noch ne andere 2,5 zoll platte habe, probier ich das mal aus... das komische ist: im bios fiept nix... warum? ist da die cpui nicht im idle mode?
     
  6. #5 eXcalibur, 24.11.2008
    eXcalibur

    eXcalibur Forum Master

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen && Thüringen
    Mein Notebook:
    Inspiron 9300 / Latitude E6400
    Jup, hab das mal bei meinem homeserver getestet (wollte mal schauen, was der schluckt, wenn keine festplatten/laufwerke etc dranhängen) ... hab festgestellt, dass der alleine beim POST bzw. dann auch im BIOS weit mehr saft gezogen hat, als wenn ich ne HDD dranhatte. Somit würde ich vermuten, dass dort die CPU nicht im Idle läuft.

    Wegen dem Pfiepen: mein PM750 pfiept, mein C2D P8600 nicht ;) ... theoretisch könnte das an den Spannungswandlern/Kondensatoren auf dem Mainboard liegen, die eben bei bestimmten Spannungen (bzw dann auch entsprechender Frequenz der CPU) solche Töne von sich geben. Ist aber eher eine Vermutung, als dass ich es wirklich weiß ;)


    Grüße,
    eXcalibur
     
  7. #6 Zangetsu, 24.11.2008
    Zangetsu

    Zangetsu Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400
    Also nochmal zu meiner Vorgehensweise:

    Startet das Notebook ganz normal mit ausgeschaltetem WLAN/BT mittels dem Schalter auf der rechten Seite. Sobald Windows fertig gebootet hat und das Fiepen anfängt, einfach den rechten Schalter auf ON schieben. Ab da an müsste das Fiepen aufhören, so ist es zumindest bei mir.
    Ich habe daraufhin BT/WLAN deaktiviert, weil ich es nicht benötige. Wichtig in dieser Prodezedur ist wirklich nur das Betätigen des Schalters. WLAN/BT kann man auch aktiviert lassen.

    Nachtrag:

    Ich habe mich zu früh gefreut, denn sobald ich Windows neustarte, muss ich o.g. Prozedur wiederholen, damit das Fiepen verschwindet und dies unabhängig davon ob der Schalter auf ON/OFF steht.
     
  8. #7 Zangetsu, 24.11.2008
    Zangetsu

    Zangetsu Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400
    Genau diese Umstände wird auch in dem o.g. Link von Dell beschrieben. Zum "Glück" ist es bei mir relativ leise, aber besser wäre es natürlich, wenn es vollkommen still wäre.
     
  9. #8 Zangetsu, 25.11.2008
    Zangetsu

    Zangetsu Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400
    Ich glaube das war wohl nichts, die CPU spricht immer noch mit mir :mad:
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SchwarzeWolke, 25.11.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    OT: Mach Getsuga Tenshou und Ruhe ist :D
     
  12. fab87

    fab87 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Also ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich meine, dass mein Latitude unter Ubuntu nicht gefiept hat. Das tut es glaub ich erst, seitdem ich Vista drauf hab. Könnt ihr ja mal mit einer Live-CD testen.

    1/2 OT: generell hab ich das Gefühl, dass das Notebook mit Ubuntu besser funktioniert (zumindest im Vergleich zu Vista 64 bit).
    Knackenden Sound gab es z.B. auch nicht.
     
Thema: Dell Latitude E6400 CPU Whine - Fiepen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dell latitude e6400 cpu-whining

    ,
  2. dell latitude e6400 pfeifen

Die Seite wird geladen...

Dell Latitude E6400 CPU Whine - Fiepen - Ähnliche Themen

  1. Laptop Akku für Dell Latitude E5530

    Laptop Akku für Dell Latitude E5530: Hallo Community, der Akku in meinem Dell Latitude E5530 lädt nur bis 40%. Ab da wird dann nur "Netzbetrieb, Akku wird nicht geladen" angezeigt....
  2. (Mysterium) Dell Latitude e5530 springt nicht an

    (Mysterium) Dell Latitude e5530 springt nicht an: Hallo! Ich habe oben genanntes Notebook in der Bucht defekt gekauft. Leider lässt sich das Gerät nicht so schnell wieder herrichten wie...
  3. DELL Latitude 6410 (refrubished)

    DELL Latitude 6410 (refrubished): MOIN, scheinbar hat man mich beschi...sen, gekauft vor 1 1/2 Jahren, nach dem Tod meiner Frau sind leider auch einige schriftliche Unterlagen...
  4. Upgrade von Dell Latitude gesucht

    Upgrade von Dell Latitude gesucht: Hallo, ich bin seit ungefähr 6 Jahren zufriedener Besitzer eines Dell Latitude E6400. Vor einigen Jahren habe ich ne 256GB SSD und nen neuen...
  5. Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped"

    Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped": Hallo. Leider hat mein Latitude E6400 irgendwie einen Macken. Es hat angefangen, das immer die Uhrzeit nicht mehr gepasst hat, darauf hin...