Displayauflösung ein technischer Rückschritt?!

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von snkr_rkns, 05.01.2011.

  1. #1 snkr_rkns, 05.01.2011
    snkr_rkns

    snkr_rkns Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Leute,

    ich habe derzeit für den mobilen Einsatz ein Samsung X20 (>5 Jahre alt), welches noch ein 4:3 15,6" Display mit einer Auflösung von 1400x1050 Pixeln besitzt. In letzter Zeit habe ich mich ein bisschen umgeschaut und mir aus Interesse mal ein Acer Aspire One 721 Netbook gekauft, welches bei 11,6" eine Auflösung von 1366x768 besitzt. Zwar habe ich das Netbook nach kurzer Zeit an meine Mutter weitergegeben (schlechte Performance, schlechte Tastatur, schlechter Blickwinkel, u.v.m.), aber mich hat das auf das Thema Displayauflösung gebracht.

    Nach kurzer Recherche bei Samsung und Lenovo habe ich festgestellt, dass es bis 15" eigentlich fast ausnahmslos Displays mit 1366x768 Pixeln gibt. Damit sind die alle "HD" fähig - wie toll.

    Aber wieso zum Henker gibt es keine Geräte mit einer anständigen Auflösung? 768 Pixel in der Vertikalen sind doch wohl ein schlechter Scherz; damit kann man nicht mal eine DIN A4 Seite in akzeptabler Lesbarkeit darstellen.
    Einzig Geräte ab 17" haben dann mal eine Auflösung von 1600x900, was effektiv aber immer noch gerade mal 50 Pixel mehr sind, als mein 15,6" Gerät hat!

    Sehe ich das richtig, dass das 16:10/16:9 (whatever) Format im Grunde nur Nachteile bringt, gegenüber dem 4:3 Format? Bei Filmen hat man sowieso schwarze Balken oben und unten, dafür habe ich aber deutlich (!) weniger Pixel in der Vertikalen, wodurch man viel häufiger scrollen muss. Mich erstaunt insbesondere, dass auch die Businessreihe von Lenovo so konzipiert ist.

    Wie seht ihr das? Stört euch diese Auflösung? Hat sie gar Vorteile, die ich bisher nicht erkennen kann? Gibt es Hersteller, die überhaupt noch 4:3 Format Notebooks verkaufen bzw. Displays mit höherer Auflösung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 05.01.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    4:3 oder 5:4 wird nicht mehr produziert. Nichtmal bei Desktopbildschirmen.
     
  4. #3 Brunolp12, 05.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Ein Blick bspw. zu Geizhals.at zeigt allerdings, daß auch in 15 Zoll durchaus noch Auflösungen wie 1440x900, 1600x900, 1680x1050 oder 1920x1080 verfügbar sind.
    Sowohl Windows als auch Linux stellen die Systemmenüs oben und/oder unten dar. Damit geht eh schon Höhe verloren. Dann noch der typische Browser: Kopf- & Fußzeile, Menü, Symbolleiste mit Navigationszeile und noch eine Zeile für Tabs vom tabbed Browsing gehen verloren (plus oft noch eine weitere für Lesezeichen- Icons)... da sind 768 Pixel schon wenig, das stimmt. Aber man gewöhnt sich dran.
     
  5. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Also ich weiß nciht was ihr alle habt. Ich schaue auf meinem Laptop 24/7 nur Filme. Ich liebe dieses Format über alles. Wer arbeiten will, soll sich gefälligst einen externen Monitor dranhängen! Als ob ein Notebook zum arbeiten gedacht wäre.
     
  6. #5 4eversr, 05.01.2011
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Man kriegt auch zwei Din-A4 Seiten nebeneinander auf den Monitor :)
    Jedenfalls bei 1920x1200. Seit mit Windows 7 das Ausrichten von zwei Programmen links und rechts so fix geht, nutze ich das recht häufig. Video "Aerosnap"
     
  7. #6 snkr_rkns, 06.01.2011
    snkr_rkns

    snkr_rkns Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wohl wahr, allerdings sind auch da viele falsche angaben drin. Wenn man dann mal die Laptops mit beispielsweise 1440x900 Pixeln anklickt, sieht man in der Produktbeschreibung plötzlich doch wieder 1366x768. Wahrscheinlich gibt es diese Modelle dann wohl mit unterschiedlichen Displayauflösungen.



    Ich komme gerade erst aus der Disco und mein Urteilsvermögen ist derzeit etwas eingeschränkt. Nichts desto trotz habe ich in meinem ersten Beitrag erwähnt, dass ich einen Laptop nur für den mobilen Einsatz benötige. Zuhause tue ich mir nicht freiwillig sowas an, dazu bin ich zu sehr die Performance meines Desktop PC's und die insgesamt 5730 Pixeln, die mir zur Verfügung stehen, gewöhnt.
    Ich denke, du stimmst mir zu, wenn ich sage, dass man am Laptop durchaus unterwegs arbeiten möchte und dazu nunmal eine angenehme Auflösung haben will.
    Btw. Mein Samsung X20 ist auch "HD" fähig, denn mit 1400x1050 Pixeln kann ich locker 720p Filme anschauen. Die Balken hat man ja so oder so auch bei einem 16:10-Display.

    Klar, das geht schon. Aber wie du richtig sagtest: bei 1920x1200! Wenn ich dagegen ein Fullscreenshot (Fullscreen-Screenshot?!) auf meinem Aspire One 721 mit 1366x768 mache, und mir dieses Bild dann auf meinem fünfeinhalbjahre alten X20 anschaue, kommen mir bald die tränen. Es kann doch nicht sein, dass so ziemlich jedes aktuelle und bezahlbare Laptop nicht mehr als diese klumperte WXGA-Auflösung bieten kann!
     
  8. #7 2k5.lexi, 06.01.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Was mich hier stört ist die Kombination aus Polemik und einem Vergleich der vorn und hinten nicht passt.
    Das One 721 ist im Prinzip ein Netbook, nur eben mit einer AMD CPU uind AMD GMA statt intel CPU und intel GMA. Netbooks sind darauf getrimmt möglichst billig zu sein (<400€).

    Das X20 welches du als Vergleich heranziehst hat vor 4 Jahren locker 1200€, wenn nicht mehr gekostet.
    Wenn du dich in der gleichen Preisklasse umschaust wirst du sehen, dass es auch höher aufgelöste Displays gibt. Und wenn Budget überhaupt keine Rolle spielt kannst du auch zu Sony gehen, die bieten die 1920x1080 Pixel bei 13.1".

    Du siehst es macht überhaupt keinen Sinn zu fluchen und zu zetern, nur weil du nicht bereit bist für den möglichen technischen Fortschritt entsprechend in die Tasche zu greifen.

    Recht hast du allerdings in einem anderen Punkt: Wie dumm muss ein Consumer sein sich auf 15.6" genau die gleiche Auflösung andrehen zu lassen wie auf 11.6" oder noch kleiner. Geht garnet.
     
  9. #8 Brunolp12, 06.01.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich empfinde 1366 x 768 Pixel nicht als Fortschritt gegenüber 1280 x 800, mag aber die relativ große Darstellung beider Formate auf 15 Zoll. - Empfinde ich letztlich nicht als Nachteil, denn ich mag keine zu kleine Darstellung.
    1920 x 1080 bspw. käme für mich unter 23 Zoll garnicht in Frage.
    Aber da sieht man eben, daß auch die Notebookhersteller es nicht jedem Recht machen können.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 ThomasN, 06.01.2011
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    Ich hab auch ewig auf meinen D610 geschwört. Der hatte 4:3 mit 1400x1050 Punkten. Das war klasse, solang ich nur auf diesem Monitor gearbeitet hab. Aus heutiger Sicht ist die Auflösung für den mobilen Betrieb etwas nachteilig weil doch ziemlich klein. Das liegt aber auch wohl daran dass ich mich mittlerweile an Breitformat mit 1280x800 gewöhnt hab.

    Seither sind die Notebooks wesentlich geschrumpft, denn das 4:3 Format war schon ein ziemlicher Brocken, wenn man bedenkt dass die Tastatur auch im Querformat ist.
    Die Startleiste sollte man bei einem Querformatbildschirm ohnehin am linken oder rechten Bildschirmrand haben. Der einzige Monitor bei dem ich das nicht mehr mache is beim FullHD. Dadurch nutzt man den Platz etwas besser.
    Auf 15" sollten es allerdings min. 900 Pixel in der Höhe sein.
    WXGA auf 15,4" geht gar nicht.
    Auf dem MacBook Pro mit 13" sind die 1280x800 ein gut gewählter Kompromiss. Im Vergleich zur Windows Welt sind aber unter OSX die Startleisten, Programmleisten, usw. etwas kompakter, also verliert man weniger in der Höhe.
    Höhere Auflösung möchte ich auf dem Bildschirm nicht haben, deshalb ist für mich auch das Sony mit der irre hochen Auflösung reine Geldverschwendung.
     
  12. #10 Verleihnix, 06.01.2011
    Verleihnix

    Verleihnix Forum Freak

    Dabei seit:
    25.12.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Mein Notebook:
    diverse
    Bevor sich die minderwertigen Displays mit Auflösungen aus den frühen 90ern des vorigen Jahrhunderts verbreitet haben habe ich mich an mein 15 Zoll UXGA Flexview richtig gewöhnt. 15,4 WUXGA war zwar auf dem Papier mehr ging aber bereits mit minderwertigen Displays (Blickwinkelstabilität, Reflexion etc) einher.

    Das FullHD W510 (1920x1080) war zwar nicht ganz schlecht, man kann damit arbeiten, aber für mich der Auslöser mir ein in Handarbeit assembliertes 15 Zoll 4:3 Modell mit QXGA zu besorgen.

    Die eingangs erwähnten 1400x1050 hat mein 12 Zoll Tablet auch, hier ist die Antwort: dabei bleiben, solche Geräte haben vor allem mit C2D, 8GB und SATA2-SSD halten locker die nächsten Jahre bis wirklich wieder der Stand der Technik in den Handel kommt und nicht irgendein 16:9 Mist. Bis dahin: Garantie verlängern.

    lg
    Verleihnix
     
Thema:

Displayauflösung ein technischer Rückschritt?!

Die Seite wird geladen...

Displayauflösung ein technischer Rückschritt?! - Ähnliche Themen

  1. Displayauflösung

    Displayauflösung: Ich hätte eine etwas ungewöhnliche Frage zur Displayauflösung. Ich habe bisher eine Auflösung von 1680x1050, die ich einfach ideal finde -...
  2. Vaio Z Displayauflösung

    Displayauflösung: Hallo zusammen, ich habe ein gebrauchtes Vaio VGN-Z4 erworben (drei Jahre alt), das eine Displayauflösung von 1600x900 haben soll (steht auch...
  3. Displayauflösung

    Displayauflösung: empty empty empty
  4. Vaio FW Problem mit Displayauflösung vom FW 31ZJ

    Problem mit Displayauflösung vom FW 31ZJ: Würde gerne bei diesem NB die Auflösung von derzeit 1920x1080 Pixel (war voreingestellt) reduzieren auf 1600x900 (was die Serienvorgängermodelle...
  5. Displayauflösung zu niedrieg

    Displayauflösung zu niedrieg: hallo, ich besitze ein hp compaq nc8000. soweit ich weiss hat das teil ne auflösung von bis zu 1400 x 1050 Pixel. mir zeigt das gerät lediglich...