DV6-6109sg: HP Recovery -- Sind die verrückt??!

Dieses Thema im Forum "Hewlett Packard Forum" wurde erstellt von 7pykcd7, 26.01.2012.

  1. #1 7pykcd7, 26.01.2012
    7pykcd7

    7pykcd7 Forum Newbie

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ich habe das spitze DV6-6109sg

    ich bin ganz zufrieden, nur ein Mangel ist gravierend.
    Scheinbar scheint die Default-Einstellung bei der Grafik zu sein, dass die INTEL HD 3000 die Grafikausgabe übernimmt und nicht einmal bei Netzbetrieb auf die ATI HD 6770M umstellt.

    Das ist ein großes Problem, vor allem, wenn man - wie ich - zu spät draufkommt, dass diese Option im CCC versteckt ist. Siehe Link

    Leider hatte ich, nachdem ich die Option entdeckte, bereits vorher die aktuellen AMD Treiber installiert. Mit dem Neustart war die Option verschwunden. Dauerhaft - auch nach versuchter Korrektur lt. Anleitung von jemand Erfahrenen.

    Status: es hilft wahrscheinlich nur noch das W7 HP x64 SP1 neu zu installieren.
    Problem: die HP Recovery ist Müll. von der HDD läuft sie gar nicht und ich erhalte nur eine Fehlermeldung beim Bootvorgang. Von Recovery DVDs gestartet hat man nur die Option auf "Werkseinstellungen zurückzusetzen", was die HDD komplett zurücksetzt (also auch meine 2. erstellte Partition auf der 750GB HDD wo meine Daten drauf sind).
    Halte ich für unnötig, vor allem, weil ja nur C: gelöscht werden muss. Ich sehe nicht ein, ein 500GB Backup zu machen, nur weil Optionen ausge-x-elt sind.

    OK, woher nun ein W7 nehmen? Gott sei dank kann man sich Images legal runterladen. (siehe auf Chip.de).
    nur leider nur die HP x64 ohne SP1.

    Toll. Also die W7 Professional x64 mit SP1 heruntergeladen und 2h lang versucht daraus ein Image zu machen, womit ich W7 HP x64 SP1 installieren kann.

    Auf USB Stick aufgespielt, gebootet =>
    Installation scheitert im Installationsmenü, wo nach einem CD/DVD Treiber gefragt wird (ohne Witz!)

    Das kann es nicht sein (!)

    Wie bekomme ich wieder W7 auf dem HP Gerät zum Laufen?
    (beim SONY, den ich hatte, war das alles mit Aufspielen des Minimum Images von der HDD Recovery Partition unkompliziert, fehlerfrei und schnell erledigt!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 zwergnase, 26.01.2012
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    hast du den usb-stick bootable gemacht?
    es funktioniert nicht, einfach ein image auf den stick zu schreiben.
    anleitung dazu liefert google, z.b. hier:

    Workshop: So machen Sie ihren USB-Stick bootfähig - CHIP Online

    p.s. möglicherweise funktioniert die wiederherstellung von der hdd deshalb nicht, weil du die partitionen verändert hast (hiebei wird nämlich auch wieder auf "werkseinstellung" zurückgesetzt !)
     
  4. #3 Brunolp12, 26.01.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Irgendwie werde ich das Gefühl jedenfalls nicht los, daß hier ein Teil der Probleme hausgemacht ist. Das macht nichts und ist ja im Umgang mit Computern leider manchmal scheinbar fast unausweichlich.
    Bei Hybrid Grafik gibts öfters diese Probleme, daß Software erst mit der schwächeren Hardware gestartet wird.
    Aber ich wäre hier mal vorsichtig, so schnell das Problem bloß beim Hersteller, dem USB- Setup und niemals bei sich selbst zu suchen.

    Lösungsansätze hätten sein können:
    Recover von Original- Medien oder Wiederherstellungspunkt (Windows- Feature) probieren. Aber ist jetzt wahrscheinlich nicht mehr möglich.
     
  5. #4 7pykcd7, 26.01.2012
    7pykcd7

    7pykcd7 Forum Newbie

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    http://www.computerbild.de/download/WinSetupFromUSB-4353983.html

    Hallo Tom!

    Sag mir etwas, was ich nicht weiß. ;)

    Stick bootable gemacht mit WinSetupFromUSB

    Wiederherstellung würde schon funktionieren. ABER ich will nicht, dass Partitionen verändert werden!
    Minimum image aufspielen ist ausgekreuzelt. Es würde also nur Zurücksetzen auf Werkszustand funktionieren und das kann es nicht sein :mad::eek:

    ich brauche nur das W7 neu installiert, nicht alles gelöscht und neu (bescheuert) partitioniert.
     
  6. #5 7pykcd7, 26.01.2012
    7pykcd7

    7pykcd7 Forum Newbie

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nur eins, mein Guter: ich verdiene mein Geld unter anderem auch damit für einen netten Stundenlohn Softwareprobleme zu reparieren. Nach 20 Jahren Erfahrung kann ich behaupten, dass ich mich auskenne.

    Und, da bin ich mir fast ganz sicher, glaube ich, dass du nicht alles genau gelesen hast, was ich schrieb. Oder verstanden... :D
     
  7. #6 zwergnase, 26.01.2012
    zwergnase

    zwergnase Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    upper austria
    Sag mir etwas, was ich nicht weiß.

    leider können wir hier noch nicht gedanken lesen :)

    brenn doch das image auf eine scheibe. vll. funktionierts ja vom optischen laufwerk ?!
     
  8. #7 Brunolp12, 26.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    keine Sorge... ich auch.
    Aber für Rechthaberei, Kraftausdrücke, andere für blöd erklären und "beleidigt mit dem Fuß aufstampfen" sind die Kisten nunmal nicht empfänglich - das sollte dir ja auch klar sein, wenn du entsprechende Berufserfahrung hast.

    Wenn einer also glaubt, er kenne sich von Haus aus total suuuper aus, verwirft alle möglichen Lösungswege/Workarounds dann ist das oft schonmal ein ganz schlechter Einstieg :rolleyes: :p
     
  9. #8 7pykcd7, 26.01.2012
    7pykcd7

    7pykcd7 Forum Newbie

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    OK. jetzt mal nüchtern gefragt: gibt es nun konstruktive Vorschläge, die mich weiterbringen?

    Ich habe mich hier nicht zum Plaudern angemeldet.

    Mich würde interessieren, ob sich die Aufspielung des Minimum Image irgendwie erzwingen lässt, oder ob man das GUI der Recovery irgendwie updaten kann, damit das möglich gemacht wird.

    Oder eben, ob schon jemand die legal zum Download stehende W7 Prof. x64 Sp1 so umgemodelt hat, dass er sie erfolgreich installieren konnte und aktivieren konnte mit dem Product Key.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 26.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    also, ich fasse nochmal zusammen:

    1. Die HP Wiederherstellung von Bootmedium willst du nicht.
    2. Das Booten eines Original- Microsoft Windows- Setups von USB scheinst du nicht hinzubekommen?
    3. Einen Wiederherstellungspunkt kannst du nicht nehmen, weil du dir den Weg schon zerstört hast.
    4. Das Setup iso brennen und booten willst du nicht?
    Da wirds dann irgendwann schwierig mit Lösungsvorschlägen.
    Man könnte nochmal darüber sprechen, weshalb Variante 2) scheitert oder Variante 1) eben doch verfolgen und die Daten leider nochmal kopieren oder Variante 4) probieren.
    Tips zu "Recovery irgendwie updaten" sind leider eher nicht zu erwarten, vermute ich mal (aber vielleicht werde ich ja überrascht). Was sagt denn google dazu?
     
  12. #10 7pykcd7, 26.01.2012
    7pykcd7

    7pykcd7 Forum Newbie

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wird wohl herauslaufen auf 4.
    Noch wahrscheinlicher ist aber, um keine weitere Zeit zu verschwenden, dass ich ein Full-Backup mache von allen Partitionen und anschließend einfach die Recovery komplett auf Werkszustand zurücksetzen lasse.

    Hoch ineffizient, aber ich habe das bei HP nicht programmiert.
    Derjenige gehört eigentlich gefeuert.
     
Thema: DV6-6109sg: HP Recovery -- Sind die verrückt??!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dv6-6109sg bios übertakten

    ,
  2. samsung q25 zurückstellen

    ,
  3. werkseinstellungen oder minimal image

    ,
  4. hp minimal image
Die Seite wird geladen...

DV6-6109sg: HP Recovery -- Sind die verrückt??! - Ähnliche Themen

  1. Asus R753U Recovery

    Asus R753U Recovery: Hi. Guten Abend erst einmal. ich bin neu hier. Habe mir gestern ein neues Lappy gegönnt. nun habe ich das Problem, dass ich zwar eine...
  2. Asus F555Y - Recovery?

    Asus F555Y - Recovery?: Hallo, Habe als Ersatz für die Frau einen ASUS F555Y gekauft (AMD R6, 8GB, Win10), doch nun mein Problem: Es lag kein Installationsmedium...
  3. Vaio (diverse) Sony VPCF23S1E Fesplattentausch und Recovery

    Sony VPCF23S1E Fesplattentausch und Recovery: Liebe Community, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen; vielleicht schildere ich eingangs die Situation: In unserem Hause existiert ein Sony Vaio...
  4. Vaio (diverse) Vaio Ultrabook will riesen Recovery-DVD anlegen

    Vaio Ultrabook will riesen Recovery-DVD anlegen: Ich selbst nutze das Vaio Ultrabook (Modelnummer beginnt mit SVP) nicht und auch kein Win8.1. Dieses Gerät (eines Freundes) meint es möchte ein...
  5. Vaio F VPCF13Z1E: Recovery auf SSD

    VPCF13Z1E: Recovery auf SSD: Hallo zusammen, da ich mich vor einiger Zeit intensivst mit dem Thema auseinandergesetzt habe (Thread: "Hardwarecodierung made by Sony"), musste...