E-Mails besser auf der Festplatte oder im Web?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von domai2, 25.02.2008.

  1. domai2

    domai2 Forum Freak

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Dortmund
    Mein Notebook:
    MacBook 2,2 Late07 Weiss ;-)
    Hallo ihr Lieben,

    habe mich am WE rumgeärgert, weil ich mit meinen E-Mails mal wieder von einem NB auf ein anderes "umziehen" mußte.

    Inzwischen habe ich also einen PC, ein Macbook, ein Office-PC und ein Office-NB. Alle rufen meine diversen Mailkonten ab, trotzdem sind die Mails natürlich immer gerade auf dem Gerät angekommen, wo ich sie am wenigsten brauche :eek: :D

    Zudem komme ich langsam durcheinander: Wo war welche Mail, auf welchem Gerät sind alle Mails archiviert, rufe ich wirklich alle Konten ab usw. :cool:

    Meine Idee war jetzt mal, alle Mailkonten zusätzlich zu einem "Freemailer" (z. B. GMX oder Google-Mail) als Kopie zu versenden. Dann wären sie dort "gesammelt+archiviert".

    Was haltet ihr davon? Wie werdet ihr Herr über die Mails? ;)

    Danke euch für Tipps und Ideen!
    Viele Grüße
    vom domai
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Ich ruf meine Mails eigentlich nur an einem Rechner ab. Wenn ich unterwegs was schauen will, dann schau ich nur über Webmail oder IMAP rein. Ich hab auch noch eine Adresse, die ich grundsätzlich nur über IMAP anschau.

    In deinem Fall wäre es wohl am besten, wenn du auch IMAP benutzt. Allerdings trotzdem alle Mails lokal runterladen, sonst kannst du nur auf die Mails zugreifen, wenn du online bist und du hast eine weitere Sicherung.

    Allerdings kann ich dir nicht sagen, welcher große Anbieter IMAP unterstütz. Groß sollte der ja schon sein, unter einem GB würd ich das nicht machen.
     
  4. #3 singapore, 25.02.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Google-Mail macht das bereits, wenn man das Konto auf englisch (USA) umstellt.

    IMAP halte ich auch für die beste Lösung.
     
  5. #4 Brunolp12, 25.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich hab Dein Problem "in klein":

    betreibe auf meinem NTB XP (Mailclient Thunderbird) & Linux (Mailclient Evolution) parallel und möchte in beiden Clients möglichst alle Mails haben.

    Ich hab das einfach so gemacht, dass ich beiden Mailclients gesagt habe, sie sollen nicht gleich nach dem Abholen die Mails vom Server (in meinem Falle GMX) löschen, sondern nur Mails, die älter sind als eine Woche.

    Immer wenn ich nun einen von beiden Clients starte, holt der die neuen Mails ab und löscht die, die älter sind als ne Woche. Somit hab ich also ein Zeitfenster von einer Woche (theoretisch könnte man das auch länger wählen), in dem ich jeden Mailclient mal gestartet und abgeglichen haben muss, damit die Mails in beiden Plattformen ankommen.

    Das hält aber nur die Eingangs-Postfächer einigermassen konsistent, nicht die Ausgangspostfächer. Wenn Du mal ne von Dir gesendete Mail in allen Clients brauchst, dann musst Du bei meiner Lösung die Mail zusätzlich Dir selbst schicken.

    Edit:
    GMX unterstützt IMAP nur, wenn man "Bezahl-Kunde" ist
     
  6. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Thunderbird unter Linux wäre nichts? Da gäbe es die Möglichkeit ein gemeinsames Profil für beide Systeme zu benutzen.
     
  7. #6 Brunolp12, 25.02.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Richtig, ein zentraler Speicherort für die Mail-Box Datei(en), auf den alle Systeme zugreifen, das wäre natürlich eleganter. Aber eigentlich ist der gegenwärtige Zustand okay für mich.
    Evolution gefällt mir besser als Thunderbird (dann eher Evolution für Windows).
     
  8. Foaly

    Foaly Forum Master

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    FSC Si 1520 T5600,2GB RAM
    Also ich lass einfach immer eine Kopie der emails auf dem Webserver.
    --> Beide Rechner mit denen ich regelmäßig meine privaten emails abrufe haben immer alle emails verfügbar, und ich komme zusätzlich immer noch über n Webinterface dran.
     
  9. #8 SpaceCowboy1973, 25.02.2008
    SpaceCowboy1973

    SpaceCowboy1973 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze privat ausschließlich Webmail, da ich so bequem von jedem Rechner aus an dem ich grad sitze auf meine Emails zurückgreifen kann und die Emails auch vor Datenverlust geschützt sind. Ist einfach am praktischsten finde ich.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schripsi, 25.02.2008
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Für mich ist GMail der Hit. Egal, wo ich Internetzugang habe - eigener PC, Notebook, Firma, Internet-Cafe, Handy ... - ich hab überall alle meine gesendeten und empfangenen Mails abrufbereit und archiviert. Das finde ich sehr bequem, komfortabel und übersichtlich. Verzichte auf jegliche ressourcenfressende Mailsoftware wie Outlook etc.
     
  12. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Also mein lokales Programm läuft bedeutend schneller, als wenn ich über Webmail was machen würd. Mein Pogramm kann ich auch bedeutend besser anpassen als ein Webmail, wenn man da überhaupt was machen kann.

    Und ich bin sehr froh, dass ich hier mein Palm mit Seamonkey Syncen kann, ich glaub nicht, dass das mit einem Webmail-Anbieter geht.
     
Thema:

E-Mails besser auf der Festplatte oder im Web?

Die Seite wird geladen...

E-Mails besser auf der Festplatte oder im Web? - Ähnliche Themen

  1. E-Mails empfangen mit Laptop über W-LAN

    E-Mails empfangen mit Laptop über W-LAN: Hallo, ich möchte über mein neues MacBookPro die Mails von meinem Server im Internet abrufen. Mein Internetzugang funktioniert über W-LAN....
  2. Neue E-Mails

    Neue E-Mails: Hi Hab folgendes Problem: Ich benutze MSN Messenger und immer wenn ich neue E-amils hab und diese nicht lese kommt bei Hochfahren im...
  3. Hilfe bei Anschaffung von neuem Laptop (oder doch besser ein "normaler" PC?)

    Hilfe bei Anschaffung von neuem Laptop (oder doch besser ein "normaler" PC?): Hallo zusammen, ich verbringe zwar sehr viel Zeit vor dem Bildschirm, habe vom eigentlichen Thema aber leider grundsätzlich ziemlich wenig...
  4. Taugt der Laptop was? Gibt es evtl was besseres?

    Taugt der Laptop was? Gibt es evtl was besseres?: Hallo, ich möchte mir einen neuen Laptop kaufen. Ich habe schon einen rausgesucht und wollte fragen ob die Komponenten passen bzw ob ich mehr...
  5. Früher war alles besser - ich finde kein Notebook mehr :-(

    Früher war alles besser - ich finde kein Notebook mehr :-(: Ich benutze einen über 4 Jahre alten Lenovo Thinkpad W500. Man sollte meinen, ein modernes qualitatives Notebook sollte leicht zu finden sein...