Erfahrung/Meinung mit HP PC

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Sykwitit, 09.06.2008.

  1. #1 Sykwitit, 09.06.2008
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    Hallo!

    Also da mein alter PC (P4 2,53GHZ, 256MB DDR, 210GB HD) schon mir etwas träge vorkommt bei manchen Applikationen, möchte ich mir gerne einen neuen PC kaufen.

    Hab mich schon bisschen umgeschaut und mir ist der HP Pavillion a6330.at aufgefallen.

    Hier mal die Spezifikationen:
    CPU:Intel Core 2 Quad Q6600 4x 2,4GHZ
    RAM: 4GB DDR2-RAM
    HDD: 2x 500GB
    Graka: nVIDIA® GeForce™ 8500 GT TurboCache mit PureVideo Technologie
    mit HDMI/DVI Anschluss
    Integrierte Ethernet 10/100/1000BT Netzwerkschnittstelle


    Hier der Link zum PC:
    LINK
    Wie ist den die Grafikkarte so zum zocken?

    Zum Preis:
    799€ bzw. 999€ inkl. 22" HP TFT mit HDMI Anschluss. Hab aber eh zuhause noch einen 22" TFT von Acer, nur ohne HDMI.

    Der PC sollte eine Investition für ca. 6 Jahre sein. Nen Dual Core möchte ich nicht. Es sollte schon ein Quad sein.

    Der Q6600 untersützt ja 64Bit. Bringt es ein 64-XP/Vista aufzusetzen oder ist das ziemlich egal ob es sich um ein 32 Bit oder 64 Bit OS handelt. Abgesehen, dass die 64Bit Version den 4GB RAM nutzen kann.

    Und wie sind s die Erfahrungen mit HP PC's?

    danke im vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 09.06.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Mit der nVIDIA® GeForce™ 8500 GT kommst du nicht weit.

    Der Standardrat ist, sich in einem entsprechenden Forum einen Rechner zusammenstellen zu lassen und dann bei einem Händler zu bestellen und bauen zu lassen, wenn du selbst nicht schrauben willst.
    Onlinehändler schrauben schon ab 20 Euro.
    z.B. hier: Beispiel-Zusammenstellungen fr jeden Anwendungsbereich und Geldbeutel (Stand: 05/08) - PC-WELT - FORUM
     
  4. #3 Sykwitit, 09.06.2008
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    aha k, bin aber eh nicht so der Zocker. Wollte nur gerne wissen ob man da halbwegs was spielen kann.

    Ich hab mir eh überlegt mir selber einen PC zusammen zubauen, aber irgendwie find ich kein Gehäuse wie die von HP. Desweiteren haben die einige nützliche Sachen, wie Cardreader (kann man natürlicha auch so nachrüsten) Pocket Media Drive (gibts glaub ich nicht so zu kaufen). und so. Es sind halt Kleinigkeiten, aber es ist schon sicherlich vorteilhaft.

    Desweiteren kann ich mir auch wenig Platz für einen großen PC. Hab ca. 39cm in der Höhe. Mein Dad hat früher mir ein Tisch gebaut und da haben wir früher es optimal für den alten PC gebaut.
     
  5. #4 2k5.lexi, 09.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
  6. #5 Sykwitit, 09.06.2008
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    Ist aber in Deutschland^^

    Würd da lieber was hier in meiner Umgebung kaufen zwecks Garantie und so. Das mit den Schicken, wenn was ist will ich vermeiden. Klar die Geschäfte etc. schicken es dann auch weiter zum Hersteller und so. Aber ist mir so trotzdem lieber.
     
  7. #6 2k5.lexi, 09.06.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Äh sorry, hab ich net drauf geachtet :)

    Ich kenns so, dass du zuerst deine Kiste ganzgemacht bekommst und dann das defekte Bauteil zu dem Hersteller geht und die das unter sich klären.
     
  8. #7 deuterianus, 09.06.2008
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    ich habe mir meine PCs bisher immer im Laden gekauft und zusammenbauen lassen. Wenn was nicht stimmt, geht man hin und kann die sache direkt von Angesicht zu Angesicht regeln. Da gibts dann auch kein Zurückschicken mit dem Kommentar "Kein Defekt gefunden" oder sowas. In meinen Augen ein klarer Vorteil.
    Diese Spezialteile können die mit etwas Mühe auch auftreiben. Und dann ist da noch die Frage, ob man sowas unbedingt braucht.


    MFG
     
  9. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Wenn du selber nicht basteln willst, dann gibt es bei E-TEC.at - Der Onlinehandel und bei DiTech Computer recht gute Konfigurationsmöglichkeiten.

    Ich habe mit beiden Shops bisher nur gute Erfahrungen gemacht und kann sie wirklich empfehlen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sykwitit, 10.06.2008
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    @2k5.lexi
    Aha..aber ich hoffe mal, dass der nix haben wird. Deshalb wollte ich ja gerne wissen wie eure Erfahrungen mit HP PC's sind.

    @deuterianus
    Du hast recht. Es ist halt ein Gimmick. zB Medion hat ja so ne Dockingstation für deren externen Festplatten. Festplatte oben anstecken und das wars. Nur man hat halt den Nachteil, dass nicht jeder PC dieses Dockingstation besitzt.

    Und das ist natürlich kein Must-Have Hardware, aber vorteilhaft ist es schon.

    @Gott
    E-Tec ist eh in meiner nähe Aber bei einer ähnlichen Konfiguration.
    Core 2 Quad Q6600
    4GB RAM
    1TB HD (2x500)
    bessere Graka
    und so komme ich auch auf etwa 750€

    Hab mir mein VAIO zb bei E-Tec gekauft und da kann ich mich über den Preis nicht beschweren. Hat mich ca. 1470€ gekostet anstatt 1600€

    Aber ich glaub ich bleib beim HP. Denn es gibt derzeit ein Angebot für 999€ inkl. einen 22" TFT von HP.
     
  12. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Warum baust du den Computer nicht selbst zusammen? Das ist heutzutage nicht schwieriger als ein Loch in die Wand zu bohren.
     
Thema:

Erfahrung/Meinung mit HP PC