Erfahrung mit Akkus aus EBAY China

Dieses Thema im Forum "HP Testberichte" wurde erstellt von daniel85, 16.05.2008.

  1. #1 daniel85, 16.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2008
    daniel85

    daniel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6325 (EY343EA)
    Moin zusammen,
    wollte euch mal kurz meine Erfahrung zum Kauf eines Akkus aus China erläutern.

    Ich habe mir auf ebay.de diesen Akku von Verkäufer "battery918" gekauft für 32+14€ Versand also für 46€ gekauft. Der Akku wurde aus China geliefert.

    4.4A AKKU HP NX6110,NX6120,NX6125,NX6130,NX6130,NX6140 bei eBay.de: Akkus (endet 01.06.08 20:17:55 MESZ)

    EDIT Schripsi: *** BILD ENTFERNT ***

    Als ich nach ~2 Wochen immer noch keine Ware erhalten habe, hab ihn mal eine nette Mail auf Deutsch und Englisch geschrieben warum ich denn meine Ware noch nicht erhalten habe.

    Innerhalb von 24h hab ich eine nette Antwort (auf Deutsch und Englisch) erhalten:
    Es gibt ein Kundenspezifisches Problem... (vielleicht zoll oder so)
    Falls die Ware in den nächsten Tagen nicht eintrifft werde ich neue Ware losschicken...

    Nach rund einer Woche war der Akku da. Zwei Tage später ist auch noch der zweite Akku angekommen :D

    Beide Akkus sehen äusserlich etwas anders aus (was anderes aufgedruckt)

    der eine Akku funktioniert wunderbar. Im Office Betrieb mit niedrigester Helligkeit hällt der Akku bis zu kanpp über 3 Stunden.

    Der andere Akku hat ein Problem. Hab ihn das erste mal eingesetzt als das Notebook eingeschaltet war. Da wurde er aufgeladen und alles war wunderbar. als ich ihn dann aber nur noch an Akkubetrieb hatte und meine CPU einmal hochgetaktet hat auf 2,2 GHz ist der Laptop auf einmal ausgegangen.
    Ging auch nicht wieder an. Erst als ich danach wieder das Netzgerät kurz dran hatte ging er wieder (sowohl akku als auch laptop). jedoch in nächsten akkubetrieb mit 2,2GHz schmiert er wieder ab.
    Scheint so als wenn die überstrombegrenzung zu niedrig ist und er deswegenn ausgeht??
    wenn ich demnächst zeit habe löte ich die platine als originalen akkus an den Akku und schau mal was passiert.

    also im großen und ganzen ist ja eigentlich alles gut gelaufen.
    denke wenn ich nur einen erhalten hätte und ihn das problem geschildert hätte, dann hätte ich auch ein neuen gekriegt.


    hab den akku jetzt 1-2 monate und nach glaub 8 Ladezyklen ist noch alles bestens.

    PS: Hab den zweiten akku übrigens schon auf. da sind (hochwertige) samsung zellen drin, genauso wie in dem originalen akku ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 16.05.2008
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Aus urheberrechtlichen Gründen bitte keine Direktlinks auf fremde Fotos!
     
  4. #3 daniel85, 16.05.2008
    daniel85

    daniel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6325 (EY343EA)
    sorry wollte nur dass das Thema etwas anschaulicher wird.
    Dann mach ich halt ein eigenes Foto ;)

    [​IMG]
     
  5. #4 harlekeen, 07.12.2009
    harlekeen

    harlekeen Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6125 Turion MT-37
    lange her aber...

    ..ich habe auch mit einem 7800 mA Akku aus China geliebäugelt. Auch für ein HP, das nx6125.

    Was mir ein Problem erschien: Die originalen Akkus laufen mit 10,8 V der Akku aus China mit 11,1 V...

    Die 7800 mA sind ja schon verlockend, allerdings mach ich mir um die erhöhte Spannung Sorgen, oder brauche ich da keine Bedenken haben?

    Danke.

    Gruß,

    hk
     
  6. #5 daniel85, 07.12.2009
    daniel85

    daniel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6325 (EY343EA)
    eigetnlich sollte das schon die gleiche Spannung sein.
    Wobei bestimmt die Spannugn sowieso nicht direkt verwendet wird sondern erst mit Festspannungsreglen runtergeregelt wird.
    Und Theoretisch müsste die Spannung sogar gleich sein, weil sonst müßte da ja eine Zelle mehr in Reihe geschaltet sein.

    Also eigentlich darf das nicht verkehrt sein, aber seltsam ist das schon

    PS: Mein China Akku läuft immer noch super ;-)
    und jetzt schon länger als der Originale
     
  7. #6 harlekeen, 07.12.2009
    harlekeen

    harlekeen Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6125 Turion MT-37
    Du verwechselst da was. Die Anzahl der Zellen macht die Kapazität nicht die Spannung.
     
  8. #7 daniel85, 08.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2009
    daniel85

    daniel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6325 (EY343EA)
    eben nicht. die anzazhl der hintereinandergeschalteten Zellen ist die Spannung.
    Hier ein text zitiert aus dieser quelle:

    http://www.lmp-computer.de/addition_data/Products/files/Info Batterien 4_09 DE.pdf

    Eine voll geladene Li-Ion Zelle hat eine Nominalspannung
    von 3.6 bis 3.7 Volt. Durch eine Serienschaltung von Zellen wird die Spannung erhöht. Ein Akku-Pack
    mit drei Li-Ion Zellen ergibt eine Nominalspannung von 10.8 bis 11.1 Volt. Die Kapazität des Packs wird dadurch
    nicht erhöht.


    deswegen ist es egal ob da 10,8 oder 11,1 drauf steht ;-)
    Um höhere Kpazität zu erhalten muss eine Zelle mit höherer Kapazität verwenden oder zwei Zellen parallel schalten.

    Falls man also zwei Zellen in reihe schaltet erhöht sich die spannung und somit die mögliche energiemenge, aber nicht die kapazität.
     
  9. #8 harlekeen, 08.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2009
    harlekeen

    harlekeen Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP nx6125 Turion MT-37
    Ja sorry, ich habs verwechselt. Das gibt mir jetzt zu denken -.-'

    Edit, hab jetzt übrigens auch heute einen China-Akku erhalten. Allerdings ein kleines Modell mit 5200 mA.

    Hält mit meinem NB nur ca. 2 Stunden. Naja, vielleicht sollte ich doch mal den 7800 mA in Erwägung ziehen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Outlaw9876, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    Outlaw9876

    Outlaw9876 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP nx6325 / Turion 64 X2 TL-62
    Hallo zusammen,

    habe mir nun auch 2 Akkus über Ebay besorgt. :D

    1 x Primär-Akku mit 7800 mAh / 11,1 V / 9 Zellen für 49,- Euro all incl.
    --> Verkäufer world_power (Klick mich)

    1 x Travel-Akku mit 4000 mAh / 14,4 V / 8 Zellen für ca. 40,- Euro all incl.
    --> Verkäufer Mr-batteries (Klick mich)

    Hier einmal einige Bilder vom 9 Zellen Akku:

    [​IMG]

    Vergleich zum Original 6 Zellen Akku:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Angebaut:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun mal einige Bemerkungen zum Akku:

    Nach dem ersten Anschließen + Vollladen zeigte HP Battery Check eine Kapazität von 85% an.
    Nach einigen Lade-/Entladezyklen wird nun 89% angezeigt.
    Das Notebook (nx6325 mit Sempron 3500+) scheint den Akku nicht richtig zu erkennen.
    Akku-Tools, wie Notebook BatteryInfo, BatteryMon & Battery Eater erkennen max. eine Kapazität von ca. 60 WH.
    Allerdings scheint definitiv mehr Power im Akku zu sein.
    Wenn im Akkubetrieb die Restzeitanzeige bei 0 Min bzw. 0 % angelangt und die orange Lampe blinkt, läuft das Notebook noch ca. 1 Stunde im Stromsparmodus (PowerPlay aktiviert / CPU auf 0,8 V undervoltet / 800 MHz) bzw. 30 bis 40 Min bei Teillast.
    Beim Laden das selbe Spiel.
    Der Akku wird bis 90% schnell geladen (orange Lampe leuchtet), dann wird langsam vollgeladen (grüne Lampe leuchtet). Soweit so normal.
    Allerdings dauert es ca. 40 Min. um von 99% auf 100% zu laden.
    Der Akku hält im oben beschriebenen Stromsparmodus inkl. Wlan ca. 4 bis 4,5 Stunden - ohne Wlan noch mal ca. 15 Min. länger.
    Unter Volllast (mit Battery Eater im Classic-Mode getestet) läuft der Akku ca. 2 Stunden.

    Mich macht aber etwas stutzig, dass es den 9 Zellen-Akku in verschiedenen Versionen gibt:
    - 7800 mAh / 11,1 Volt (wie meiner)
    - 7200 mAh / 10,8 Volt --> [Klick mich]
    - 6600 mAh / 10,8 Volt --> [Klick mich]
    - 7800 mAh / 10,8 Volt (angeblich original von HP!?) --> [Klick mich]

    Habe dann mal etwas gegoogelt und den Hersteller meines Akkus ausfindig gemacht:
    LikkPower_Laptop Battery manufacturer,Laptop Battery China,B
    Auf der Homepage wird der Akku mit 6600 mAh / 10,8 Volt / 71 WH beworben.

    Tja, also so wirklich weiß ich nun nicht, was ich da bekommen habe.

    Habe mal beim Aufladen das Programm AkkuLine Batterie Tool (Klick mich) mitlaufen lassen.
    Demnach werden beim kompletten Vollladen gute 8000 mAh in den Akku gepumpt.
    Ob das Tool nun zuverlässig ist, sei mal dahingestellt.

    Naja, prinzipiell bin ich mit dem Akku zufrieden.

    Nun zum Travel-Akku ....

    *** Fortsetzung folgt ***
     

    Anhänge:

  12. #10 Outlaw9876, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    Outlaw9876

    Outlaw9876 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    HP nx6325 / Turion 64 X2 TL-62
    .....

    Erst einmal einige Bilder vom Travel-Akku:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Angebaut inkl. 9 Zellen Akku:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier habe ich auch den Hersteller ergoogelt:
    Shenzhen Jixinglong Industry Co., Ltd.-laptop batteries supplier manufactory China

    Dieser Akku macht mir doch etwas mehr Probleme als der 9 Zellen Akku.
    Nach dem ersten Vollladen zeigte HP Battery Check eine Kapazität von 90%.
    Beim ersten Testlauf im oben beschriebenen Stromsparmodus, zeigte mir Windows eine Restlaufzeit von ca. 3 Stunden an.
    Bei ca. 50% sprang die Anzeige auf einmal auf ca. 5% runter.
    Kurz darauf hat sich das Notebook abgeschaltet. :confused:
    Also wieder vollgeladen und HP Battery Check aufgerufen --> Kapazität: 60% :mad:
    Nach mehreren Zyklen hat sich leider nichts gebessert. Habe nun noch eine Kapazität von ca. 54%. Allerdings macht die Restlaufzeitanzeige keinen Sprung mehr von 50 auf 5%. Dafür wird mir von Anfang an gleich eine Restzeit von knapp 1,5 Stunden angezeigt.

    Die knappen 1,5 Stunden kommen im Stromsparmodus hin.
    Bei Volllast (wieder mit Battery Eater im Classic-Mode getestet), läuft der Akku ca. 40 Min.

    Evtl. sind hier einige Zellen defekt. Anders kann ich mir den extremen Abfall nicht erklären.
    Werde auf jeden Fall den Verkäufer kontaktieren (befindet sich momentan im Urlaub -> Chinese New Year).
    Mal sehen, was der dazu sagt.
    Allerdings befürchte ich, dass ich den Akku nach China zurückschicken muss.
    Bei 13,90 Euro per DHL leider nicht so der Bringer.

    Ich lasse Euch wissen, wie die Sache ausgeht.
     

    Anhänge:

Thema: Erfahrung mit Akkus aus EBAY China
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. china akku

    ,
  2. ebay loc:AT

    ,
  3. akku für laptop 11.1 Volt statt 10.8

    ,
  4. laptop akku ebay,
  5. China Akku für laptop ,
  6. nb akku,
  7. Erfahrung mit Akkus aus EBAY China,
  8. nb-akku.de erfahrungen,
  9. akku aus china,
  10. billigakkus von ebay notebook,
  11. unterschied akku statt mit 10.8 mit 11.1 volt,
  12. original oder china akku für laptop,
  13. dill akku test,
  14. erfahrung mit akkusaus china,
  15. test ersatzakkus notebook,
  16. erfahrung dill akku,
  17. ebay akkus china zoll,
  18. nb-akku erfahrung,
  19. erfahrungen mit nb-akkus,
  20. akku für laptop ebay
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Akkus aus EBAY China - Ähnliche Themen

  1. Hat wer konkrete Erfahrungen mit Sony BPL2 Akkus von Fremdherstellern(Ebay)?

    Hat wer konkrete Erfahrungen mit Sony BPL2 Akkus von Fremdherstellern(Ebay)?: Hallo, habe günstig ein Sony S1HP bei Ebay geschossen und bin bis jetzt auch hellauf begeistert. Aktuell komme ich mit einem neuwertigem 4800Mah...
  2. Ultrabooks des Herstellers Acer > Erfahrungsaustausch

    Ultrabooks des Herstellers Acer > Erfahrungsaustausch: Hallo Acergemeinde, ich selber habe mich Anfang des Jahres für ein S3 951 entschieden. Habe die i7 Version mit 500 GB HDD gekauft und mir dazu...
  3. Erfahrungen mit Toshiba Hotline bzw Service

    Erfahrungen mit Toshiba Hotline bzw Service: Nachdem ich davon ausgehe, dass ich wohl nicht der einzige bin, der entsprechende Erfahrungen macht, hier ein Bericht meiner Erlebnisse:...
  4. Erfahrung in IT-Branche?

    Erfahrung in IT-Branche?: Hallo zusammen, in unserer Firma ist ständig Chaos aufgrund der Technik. Manchmal funktionieren wichtige Programme etc. an den Computern nicht....
  5. Vaio (diverse) Windows 10 - Erfahrungs-Tread

    Windows 10 - Erfahrungs-Tread: Hallo Vaio-Fans, da Sony 'wohl' keine Treiber mehr für Windows 10 zur Verfügung stellen wird ( auf Anfrage sagte mir Sony zu dem Thema, dies...