Erstes Notebook, Fragen zur Qualität

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Basti86, 31.08.2009.

  1. #1 Basti86, 31.08.2009
    Basti86

    Basti86 Forum Newbie

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Moin Leute,

    ich werde mir demnächst mein erstes Notebook zulegen, und da ich dementsprechend keine Erfahrung habe hätte ich gern ein klein wenig Hilfe und Beratung. Dabei geht es mir nicht vorrangig um die technischen Spezifikationen der Notebooks, wenngleich Tipps dazu auch willkommen sind, sondern hauptsächlich um Dinge wie die Verarbeitung und die Qualität der Geräte, Geräusch- und Hitzeentwicklung, Fehleranfälligkeit sowie Erfahrungen zum Service im Falle eines Defekts und ähnlichem, denn dazu findet man natürlich im Gegensatz zur Technik natürlich keine offiziellen Infos … außer natürlich dass alle Hersteller von sich nur das Beste behaupten ^^.
    Ich entschuldige mich gleich mal dass der Text so lang geworden ist, ich hoffe dafür sind aber alle relevanten Informationen enthalten, sonst gerne nachfragen.
    Also, ich habe bei verschiedenen Herstellern gesucht (Samsung, HP, Acer, Toshiba) und mir jeweils ein Modell herausgesucht das mir von den technischen Daten her zusagt, die habe ich unten auch alle nochmal zum Vergleich aufgeführt.
    Ich fasse zuerst mal ein bisschen zusammen wozu ich das Notebook brauchen werde und was ich mir so vorstelle. Also ich gehe ab Oktober für ein Jahr zum studieren ins Ausland, das Notebook soll daher hauptsächlich als Desktop-Ersatz dienen. Transportieren werde ich es wohl nur jeweils zu Anfang und Ende des Semesters, dazwischen wird es nicht bewegt werden, daher wäre ein 17-Zoll-Display optimal (18 sind mir schon wieder ein bisschen zu groß). Größtenteils werde ich damit arbeiten, also Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Internet, aber auch archivieren und (ganz wenig) Bearbeiten von Fotos und ein paar Videos (aber kein aufwändiger Videoschnitt). Außerdem werde ich das Gerät wohl auch zum Fernsehen verwenden (nicht über DVB-T-Tuner sondern über externe Fernsehkarte denk ich mal, Notebooks mit interner Karte scheint es nicht zu geben), da das transporttechnisch wesentlich einfacher und natürlich auch günstiger ist. Dafür könnte wohl die Auflösung des Displays wichtig sein, aber ich hab leider keine Ahnung ob hierfür mehr gleich besser gilt, oder ob eine hohe Auflösung nur für HD-Filme vonnöten wäre. Die Modelle in meiner Auswahl haben alle keine HD-Auflösung, daher die Frage. Zu guter letzt werde ich zwischendurch ab und zu mal spielen. Das werden hauptsächlich Adventures und ältere Aufbau-Simulationen sein, nichts anspruchsvolleres. Da ich das Gerät aber nach meinem Auslandsaufenthalt weiter verwenden werde und auch eventuell mal für etwas neuere Simulations-Spiele verwenden möchte, möchte ich es gleich mit einigermaßen guter Hardware ausgestattet haben, da man sowas ja schwer bis gar nicht umrüsten kann. Da ich das Notebook nur in der Wohnung verwenden werde ist die Akkulaufzeit kein wichtiges Kriterium, ebenso nicht die Art des Displays (also spiegelnd oder matt), obwohl ich da ursprünglich deutlich zu einem matten Display tendiert hätte (wenn ich mir die Meinung auch nicht aus persönlicher Erfahrung sondern nur nach Berichten aus dem Internet gebildet habe). Da man da aber kaum was findet und sich damit die Auswahl sehr einschränkt habe ich davon Abstand genommen, wenn aber jemand ein den untenstehenden Modellen ähnliches mit mattem Display kennt, dann gerne her damit ;-). Ich weiß auch nicht wie stark spiegelnd die von mir ausgesuchten Modelle sind, beim Mediamarkt wo ich mal gucken wollte (wo ich aber so oder so nicht kaufen würde) in der Nähe war nur eines der vier vorhanden. Achja, der Preis sollte 900 € nicht übersteigen, besser wären 800 €.
    Soviel zum technischen und zu den Rahmenbedingungen. Dann habe ich mich zunächst über den Service informieren wollen, aber man findet dutzende verschiedene Meinungen zu allen Herstellern… ursprünglich dachte ich zu Samsung nur Gutes zu finden, aber der im „Palmenthread“ verlinkte Artikel aus der c’t sagt da wiederum das Gegenteil… ich bin also recht verunsichert und wäre da über ein paar Meinungen oder – noch besser – Erfahrungen sehr dankbar. Das gleiche gilt für die Verarbeitung der einzelnen Modelle, insbesondere von Tastatur und Display.
    So, jetzt noch wie angekündigt die vier ausgewählten Modelle zum Vergleich:

    HP Pavilion dv7-1262

    Prozessor : Intel Core 2 Duo P7450 (2,13 GHz, 3 MB L2-Cache, 1066 MHz FSB)
    RAM : 4 GB DDR2-RAM
    Festplatte: SATA, 500 GB, 5400 U/min
    Display : 17’’ WXGA+ High Definition Entspiegeltes Display mit Infinity BrightView
    Auflösung: 1440 x 900
    GraKa: 512 MB NVIDIA GeForce 9600M GT
    Preis: ca. 800 €


    Acer Aspire 7735G-654G50MN

    Prozessor : Intel Core 2 Duo T6500 (2,1 GHz, 2 MB L2-Cache, 800 MHz FSB)
    RAM : 4 GB DDR3-RAM
    Festplatte : SATA, 500 GB, 5400 U/min
    Display : 17,3’’ WXGA+ CineCrystal TFT
    Auflösung : 1600 x 900
    GraKa: 512 MB ATI Mobility Radeon HD 4570
    Preis: ca. 700 €


    Toshiba Satellite P300-27X

    Prozessor : Intel Core 2 Duo P7350 (2 GHz, 3 MB L2-Cache, 1066 MHz FSB)
    RAM : 4 GB DDR2-RAM
    Festplatte : SATA, 400 GB, 5400 U/min
    Display : 17’’ WXGA+ TFT TruBrite Hochhelligkeitsdisplay
    Auflösung : 1440 x 900
    GraKa: 1024 MB ATI Mobility Radeon HD 4650
    Preis: ca. 900 €


    Samsung R710 Aura Derino

    Prozessor : Intel Core 2 Duo T5800 (2 GHz, 2 MB L2-Cache, 800 MHz FSB)
    RAM : 4 GB DDR3-RAM
    Festplatte : SATA, 320 GB, 5400 U/min
    Display : 17’’ WXGA+ SuperBright-Hochglanz-LCD
    Auflösung : 1440 x 900
    GraKa: 512 MB NVIDIA GeForce 9600M GT
    Preis: ca. 800 €


    Wenn ich die Markenbezeichnungen richtig deute hat das Acer ein mattes Display, beim HP irritiert mich die Kombination entspiegelt und „BrightView“ (= HP’s Markenbezeichnung für ein spiegelndes Display…).

    Beim Samsung habe ich evtl. noch zum Darel aus der gleichen Serie geschwankt, das hat für 100 € mehr zwar mit dem P7350 einen etwas stärkeren und stromsparenderen Prozessor (und Bluetooth), aber auch ein GB weniger RAM. Da fiel es mir schwer abzuwägen was mir mehr bringt.

    Kommentare dazu nehme ich auch gerne entgegen, da ich wirklich wenig Ahnung von der Materie haben kann es auch sein dass die Hardware teilweise an meinen Anforderungen vorbeigeht, sei es zu hoch oder zu niedrig.
    Vielen Dank schon mal an alle die sich die Mühe machen das alles zu lesen und mir weiterzuhelfen.

    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchwarzeWolke, 31.08.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Von den von dir vorgeschlagenen würde ich maximal das Samsung oder das Toshiba nehmen. Pavilion sind unterirdisch.

    Schon mal bei Dell geschaut? Die bieten z. B. für ihre Businessmodelle (Latitude, Vostro und Precision) eine weltweite Garantie an. Sie gilt in allen Ländern, in denen Dell verkauft. Von daher wäre es interessant, wohin die Reise gehen soll. Ich wüsste z. B. auch nicht, wie du das mit der Garantie bei den von dir ausgesuchten Herstellern regeln willst.

    Was die Spiele angeht: Bei dem Preis und dem Wunsch nach einem 17-Zöller wage ich zu bezweifeln, dass du aktuelle Spiele in einem Jahr spielen kannst. Ok, Aufbauspiele usw. sind nicht die Hardwarefresser, von daher könntest du Glück haben. Das Problem ist nur, dass du mit schielen auf die GraKa, solche Gurken wie das Pavilion findest.

    Das Vostro 1720 bekommst du für knapp 930 € mit einer für dich passenden Ausstattung (musst nichts mehr ändern, 3 Jahre VOS sind schon ausgewählt) und 3 Jahre vor Ort Service. Am Besten bei Dell anrufen und verhandeln und vor allem fragen, ob sie in deinem Land auch vor Ort Service anbieten.
     
  4. #3 2k5.lexi, 31.08.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    bei einem solch engen Preisrahmen würd ich mich von 17" verabschieden und auf 15" gehen. Da gibts mehr Auswahl.
     
  5. #4 Basti86, 31.08.2009
    Basti86

    Basti86 Forum Newbie

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    schon mal danke für die Antworten. Nein, bei Dell hab ich noch nicht geguckt, ich werd mir den Link mal genauer anschauen. Das mit der internationalen Garantie wäre natürlich sehr vorteilhaft. Es geht nach England, da geh ich mal davon aus dass Dell da bestimmt vertreten ist... Bisher bin ich nur bei Acer auf eine einjährige "Travallers Warranty" gestoßen, ansonsten habe ich aber bei den anderen Herstellern nichts weiter dazu gefunden. Ich muss zu meiner Schande gestehen da gar nicht so sehr drüber nachgedacht zu haben dass das ein größeres Problem werden könnte ... danke für den Hinweis.
    Das mit den Spielen wäre wie gesagt nicht der Hauptaspekt. Aber ja, auf die Grafikkarte hab ich tatsächlich mehr geachtet als es für meine hauptsächliche Anwendungen nötig wäre...halt mit dem Hintergedanken dass sich das nicht nachrüsten lässt. Hätte nicht gedacht dass sich das so negativ auf die Gesamtqualität auswirkt. Wenn das Erfüllen der dafür nötigen Anforderungen in der Preisklasse nicht drin ist, was ich schon fast befürchtet hatte, werd ich davon wohl eher wieder Abstand nehmen müssen. Viel mehr ist aber leider echt nicht drin, mit ein wenig zusammenkratzen ganz vielleicht 1000 €.
    17 Zoll wären halt von daher schön, dass ich wie gesagt den Laptop auch als Fernseh-Ersatz nutzen wollte, da wären 15 Zoll wohl etwas klein. Oder ist es möglicherweise sowieso keine gute Idee einen Laptop (in der Preisklasse) zum Fernsehen zu verwenden?

    Grüße, Sebastian
     
  6. #5 Basti86, 31.08.2009
    Basti86

    Basti86 Forum Newbie

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo nochmal,

    ich habe mir jetzt das empfohlene Dell und auch die anderen dortigen Business-Modelle mal genauer angeschaut. Von denen würde mir das empfohlene schon am ehesten zusagen. Allerdings habe ich ein paar Details in meinem ersten Post nicht erwähnt, da sie bei den von mir genannten enthalten sind sowie bei fast allen Nicht-Business-Notebooks Standard sind. Ich bräuchte auf jeden Fall einen DVD-Brenner, der Vostro 1720 scheint nur normale Laufwerke ohne Brennfunktion zur Auswahl zu haben. Außerdem wäre ein Card-Reader sehr vorteilhaft, irgendwo muss ich ja meine ganzen Fotos lassen. Man kann das natürlich alles über nen USB-Anschluss mit Zusatzgerät nachrüsten, aber wen ich das mit den beiden Dingen mache und dazu noch die TV-Karte sowie ne Extra-Maus kommt sind schon 4 USB-Anschlüsse belegt (falls so viele überhaupt vorhanden sind?). Abgesehen davon schränkt das ja auch die Portabilität ein, wenn man es denn später doch mal irgendwo hin mitnehmen möchte. So ganz glücklich wäre ich damit glaube ich nicht, falls es andere gute Möglichkeiten gäbe. Diese internationale Garantie gilt aber scheinbar nur bei den Business-Notebooks, richtig?
    Also ich bin irgendwie mit meinen Überlegungen jetzt wieder relativ am Anfang… gäbe es denn außer Dell gar nichts was ihr für meine Bedürfnisse empfehlen könntet? Die Spieletauglichkeit (für neuere Spiele) darf dabei auch gerne ausgeklammert sein. Ich weiß das ist ne relativ unspezifische Frage, stelle ich auch nur ungern, aber das was ich mir bisher so angeguckt habe ist ja wohl nicht so ganz das wahre.
    Achja, ich wäre auch dankbar wenn mir jemand meine Frage zur Fernsehtauglichkeit im letzten Post beantworten könnte, wenn die Idee eh Unsinn ist käme auch 15 Zoll in Frage.

    Vielen Dank, Sebastian
     
  7. #6 Basti86, 01.09.2009
    Basti86

    Basti86 Forum Newbie

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ok, ich habe jetzt noch mal weiter gesucht und die Grafikkarte dabei nicht so sehr als Kriterium genommen. Bin wieder bei Acer gelandet, allerdings ist es diesmal kein Aspire, sondern ein TravelMate. Wäre das qualitativ besser, oder macht das keinen Unterschied? Ich schreib mal die Spezifikationen rein:

    Prozessor: AMD Turion X2 RM-70 (2 GHz, 1 MB L2-Cache, FSB: keine Infos gefunden)
    RAM: 3 GB DDR2-RAM
    Festplatte: SATA, 320 GB, ich vermute mal 5400 U/min
    Display: 17’’ WXGA+ hoch-auflösendes TFT LC Display
    Auflösung: 1440 x 900
    GraKa: 256 MB ATI Mobility Radeon HD 3470

    Ob das Display spiegelnd ist oder nicht habe ich nicht herausgefunden. Das ist jetzt allerdings ein AMD-Prozessor, nach dem was ich so gelesen habe sollen die im Notebookbereich schwächer sein als Intel, andererseits hab ich auch gelesen dass AMD-Chips mit 1 MB L2-Cache besser auskommen als das bei Intel der Fall wäre. Was stimmt davon?
    Hab wieder bei Acer geguckt da es da wie gesagt die einjährige „Travellers Warranty“ gibt.
    Wäre das Gerät besser von der Verarbeitung her? Und würde das für meine Zwecke ausreichen?

    Schon mal vielen Dank, Sebastian

    Edit: Hab vergessen den Markennamen zu nennen:
    Acer TravelMate 7530G-70G32
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Trabireiter, 01.09.2009
    Trabireiter

    Trabireiter Forum Freak

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Z21M9E / TZ31XN/B
    zum Thema Fernsehen.

    Notebooks haben generell nicht so toll Blickwinkel, daher müsstest du es jeweils ziemlich genau auf deine Kopfposition beim Fernsehen ausrichten, sonst wirds schnell dunkel oder die Farben stimmen nicht mehr.

    mein Tipp

    nimm 15" und kauf dir einfach irgendwann noch ein Monitor, da gibts inzwischen schon große für wirklich kleines Geld. Gleichzeitig wärst du so bei der Notebookwahl wesentlich flexibler

    Klar ist es schön alles in einem Gerät zu haben, aber ob man damit richtig glücklich wird, gerade zum Fernsehen.. ich weiß es nicht.
     
  10. #8 SchwarzeWolke, 01.09.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, das ist ein stinknormales 8x DVD+/-RW-Laufwerk, was ja bedeutet, dass es auch brennen kann.

    Das Vostro hat einen 8in1 Kartenleser
     
Thema:

Erstes Notebook, Fragen zur Qualität

Die Seite wird geladen...

Erstes Notebook, Fragen zur Qualität - Ähnliche Themen

  1. erstes Notebook als PC - Ersatz

    erstes Notebook als PC - Ersatz: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Notebook, welches teilweise meinen PC ersetzten soll. 1. Wie hoch ist dein Budget? maximal...
  2. Beratung, Empfehlung zum erstes Notebook-Kauf

    Beratung, Empfehlung zum erstes Notebook-Kauf: Hallo liebe Community, wie der Titel schon sagt, möchte ich mir ein Notebook zulegen. Bis jetzt hatte ich nur Desktop-PC's. Ich habe schon...
  3. Erstes Notebook, Spiele, Office und Zuverlässigkeit

    Erstes Notebook, Spiele, Office und Zuverlässigkeit: Hallo, suche für beginnendes Studium ein Notebook, da ich bisher nur am Desktop PC saß kenne ich mich mit notebooks absolut nicht aus was marken...
  4. Kaufberatung für erstes Notebook

    Kaufberatung für erstes Notebook: Hallo, ich bin leider was das angeht vollkommener Anfänger, hab mich hier zwar etwas durchgewühlt aber weiß trotzdem nicht mit jedem Begriff was...
  5. Erstes Notebook

    Erstes Notebook: Notebook für ca. 500 Euro Ich bin Schüler und es ist langsam an der Zeit, ein eigenes Notebook zu haben, für Textverarbeitung und alles was halt...