Essen bestellen: Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Willeroy, 16.07.2013.

  1. #1 Willeroy, 16.07.2013
    Willeroy

    Willeroy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich und meine Frau arbeiten viel, deshalb lassen wir oft fertiges Essen nach Hause lieferrn. Letztens hat mir ein Kollege erzählt er bestellt sogar Lebensmittel nach Hause, dass viele Supermärkte wie rewe, edeka und wie die alle heißen bereits nach hause liefern. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das teuer? :eek:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lyrathor, 16.07.2013
    Lyrathor

    Lyrathor Forum Freak

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Mein Notebook:
    acer ASPIRE 5755G
    Also ich habe selber keine Erfahrungen damit, allerdings schon einige Reportagen darüber gesehen und gelesen.

    Aufgrund dessen kann ich dir sagen, dass es auf jeden Fall teurer ist als in den Supermarkt zu gehen. Dabei geht es bei Einkäufen die normal um die 50 Euro kosten würden mit 60 Euro los und kann gut und gerne je nach Anbieter bis zu 100 Euro teuer sein.

    Weitere Beanstandungen welche es in allen Tests gab:

    - Gemüse ist oft nicht mehr sehr ansehnlich
    - Bei Obst das gleiche, sogar teils noch schlimmer
    - Tiefkühlwaren sind oft schon auf- oder zumindest angetaut
    - Es entstehen Berge von Verpackungsmüll (etliche Kartons, Folien, Styropoor, etc.)

    Durch die Bank wurde bei allen eher abgeraten, solche Services zu nutzen, oder nur wenn es wirklich gar nicht mehr anders geht.
    Eine andere Alternative wäre da dieses Einkauf auf Bestellung. Keine Ahnung wie weit das inzwischen verbreitet ist, aber es gibt auch Märkte, bei denen kann man per Internet die gewünschten Waren auswählen, diese Werden dann von Mitarbeitern in den Regalen eingesammelt und abholfertig zusammen gepackt. Als Kunde kommt man dann nur noch angefahren, bezahlt und lädt sich seine Waren ein, der Gang durch den Markt entfällt.

    MFG Lyrathor
     
  4. #3 Willeroy, 16.07.2013
    Willeroy

    Willeroy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke für deine Antwort! Wenn das so teuer ist und dann auch noch nicht mehr frisch, braucht man es sicher nicht. Meinst du das ist eine Marktlücke und wird sich später etablieren? Ich mein man hört ja voll oft wie viele Singles es in Deutschland gibt. Wenn diese auch noch genug verdienen... leisten können sie es sich schon. Ich fände es etwas traurig, wenn alle auch noch die Lebensmittel am PC bestellen würden. :cool:
     
  5. #4 Lyrathor, 16.07.2013
    Lyrathor

    Lyrathor Forum Freak

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Mein Notebook:
    acer ASPIRE 5755G
    Eine Marktlücke ist inzwischen wohl nicht mehr, da es mittlerweile doch schon recht viele Anbieter dafür gibt.

    Das es sich durchsetzt glaube ich auch nicht, es hat zwar durchaus für Menschen mit sehr wenig Zeit seine Daseinsberechtigung, aber einen Ersatz für den klassischen Einkauf stellt es in keiner Weise dar.
    Schließlich kann man nur und ausschließlich bei einem Normalen Einkauf bestimmen, welche Gurke oder welche Banane den Weg nach hause findet, während man bei einer Bestellung das bekommt, was einem Hinz und Kunz in den Karton werfen.

    Hinzu kommt noch die Schnäppchengeilheit nach stark reduzierter Ware mit Schönheitsfehlern, kurzem MHD und und und...

    Kurz gesagt, ich mache mir da keine Sorgen und bin überzeugt, dass uns unsere Supermärkte mit ihren Grabbeltischen, langen Schlangen an den Kassen, falsch ausgezeichneten Preisen und den quengelnden Kindern noch sehr lange erhalten bleiben ;-)

    MFG Lyrathor
     
  6. #5 Willeroy, 17.07.2013
    Willeroy

    Willeroy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hast schon Recht :D
    Die Schnäppchenjäger bestellen sicherlich nicht online und zahlen mehr. Hey, was Witziges: die Freundin meiner Frau arbeitet bei so einem dieser Shops, die auch Essen im Sortiment haben. Jungborn heißen die. Der gängigste Artikel von denen ist Räucheraal. :) Die verkaufen Tausende von diesem Zeug :)
    Ich glaub gerade bei solchen speziellen Produkten hat der Online-Verkauf Zukunft oder?
     
  7. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Also das wird sich schon noch durchsetzen, wenn diese Methode etwas mehr an Bekanntheitsgrad gewinnt und finanziell auch für einen "Normalbürger" rentabel wird.
    Man muss bedenken, dass sie momentan den Großteil der Klienten in Menschen findet, die auf Grund des Alters oder Krankheiten einfach nicht in der Lage sind, einkaufen zu gehen. Sehr oft werden auch (junge) Menschen eingestellt, die den Einkauf erledigen, was dann den ganzen Kram mit "nicht frisches Obst" oft erledigt. Ich weiß nicht wie da entlohnt wird, aber ich denke nicht, dass es außerordentlich teuer ist.

    Inzwischen geht der Trend ja deutlich zu mehr "selbst (frisch) kochen", auch für Singles oder Leute unter Zeitdruck. Auch für vielbeschäftigte Menschen lässt sich sowas einrichten, was dann so aussieht: Nach der Arbeit auf dem Heimweg einkaufen (REWE u.Ä. haben oft bis 23/24h auf). Gekocht wird ein schnelles Rezept, oft im Wok, in 20min ist es fertig -> viel weniger dauerts beim Lieferservice auch nicht.
    Das braucht zwar etwas Eingewöhnungszeit und hat eine Lernkurve beim Kochen, aber machbar ist es durchaus :) Sei nur mal so am Rande erwähnt :)
     
  8. #7 Willeroy, 22.07.2013
    Willeroy

    Willeroy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Das denke ich auch! Habe irgendwo gelesen manche Lebensmittelgeschäfte stellen sogar Produkte für ein Gericht zusammen. Man muss als Kunde nicht nach bestimmten Zutaten für ein Gericht suchen, sondern bekommt alles um z.B. eine Lalagne zuzubereiten in einem Paket.
     
  9. #8 metermasso, 31.07.2013
    metermasso

    metermasso Forum Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich finde das prinzipiell eine tolle Sache, gerade für Menschen die z.B. etwas außerhalb der größeren Einkaufsmöglichkeiten wohnen und auf Grund von Alter/Gesundheit nicht mehr so mobil sind oder es wegen ihrer Arbeitszeit schlichtweg nur schwer schaffen die Einkäufe auf eigene Faust zu erledigen. Mit den Preisen für solche Lieferungen habe ich mich zwar noch nicht befasst, aber ich denke, so lange die nicht übertrieben teuer sind, ist das durchaus eine interessante Alternative zum "herkömmlichen" Einkaufen. :)
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Willeroy, 01.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2013
    Willeroy

    Willeroy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ja, genau! Für Ältere, aber auch im Büro arbeitetnde Singles können echt davon profitieren. Es gibt ja viele, die viel verdienen, aber sehr wenig Zeit haben. Für die ist sowas ganz toll, kann man sogar vom Büro aus Lebensmittel bestellen.
     
  12. #10 Barbarix, 21.04.2014
    Barbarix

    Barbarix Forum Freak

    Dabei seit:
    29.04.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also ich mache das wenn dann so, dass ich mir ab und an was liefern lasse, jetzt nicht Lebensmittel sondern Essen, egal ob mal ne Pizza wenn Freunde vorbei kommen oder aber mit meiner Süßen auch mal richtig schickes Essen kommen lassen nach ihrem Arbeitstag und schön gedeckt haben, kommt auch sehr gut an.
     
Thema:

Essen bestellen: Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Essen bestellen: Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Notebook / Ultrabook für die Meisterschule und anschliessendes Studium

    Notebook / Ultrabook für die Meisterschule und anschliessendes Studium: Hello zusammen !.. ich werde in 2 Monaten auf die Meisterschule gehen und nächstes Jahr ein Studium hinterher ziehen. Somit werde ich unter...
  2. Fujitsu Siemens Stylistic ST 5032 2ten Monitor anschliessen

    Fujitsu Siemens Stylistic ST 5032 2ten Monitor anschliessen: hallo wie schliesst man einen 2 ten monitor an die dockingstation des St 5032.? was muss man beachten ?
  3. F3SV REV: 2.0 Mainboard Komplettreset Bios Passwort vergessen.

    F3SV REV: 2.0 Mainboard Komplettreset Bios Passwort vergessen.: Hallo Asusieaner. Brauche Hilfe vor ein paar Jahren habe ich einen Notebook gekauft und vor kurzem ist die Batterie leer geworden. Ick komme...
  4. gibt es hilfe für mich?? passwort vergessen!

    gibt es hilfe für mich?? passwort vergessen!: Hallo ihr lieben, ich versuche mich kurz zu fassen und hoffe von euch auf dringende hilfe. erst einmal zum meiner person,..ich bin rita und...
  5. Vaio FS Vaio VGN-FS515E Bios Passwort vergessen

    Vaio VGN-FS515E Bios Passwort vergessen: Hallo, ihr seid meine letzte Hoffnung. Ich habe bei meinen Sony NB das Bios Passwort vergessen. Der Windowsboot funktioniert ganz normal....