Festplatten Betriebsstunden - was geht...?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Onkel Ralf, 29.12.2009.

  1. #1 Onkel Ralf, 29.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2009
    Onkel Ralf

    Onkel Ralf Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    8440p und 6910p
    Sorry für die allgemein gehaltene Überschrift, das Thema soll jedoch zur Diskussion anregen ;)

    Mein Anliegen:

    In meinem 14" HP nc6400 arbeitet seit gut 2 Jahren eine Hitachi HTS722020K9SA00 (200GB, 7200U/min).

    Laut den S.M.A.R.T. Werten (HD-Tune, Everest) ist sie völlig o.k.
    Jedoch zeigt der "Betreibsstundenzähler" nun schon knapp 5000 Stunden (was wohl auch stimmt).

    Mich würde nun interessieren, wieviele Stunden eure "Platten" nun schon auf dem "Buckel" haben... oder auch wie warm sie im Betreib werden.

    Interessant wären natürlich auch Angaben zum Typ der Platte (Typ, Größe, U/min), sowie das Alter der Platte...

    Wer von Ausfällen nach "X" Jahren oder Stunden berichten kann, darf das auch machen...

    btw:

    Mir ist auch klar, dass man so keine "Richtwerte" ermitteln kann. Datensicherung ist sowieso immer vorzunehmen.

    Läuft bei mir so:

    Bei dem heutigen Preisen von HDDs spielt das Geld wohl die geringste Rolle.
    Von mir (zur Datensicherung) verwendete (externe) Festplatten werden nach dem Kauf erst mal ca. 3 Monate "getestet" um nicht etwa ein frühen Ausfall durch einen Fertigungsfehler mit daraus folgendem Datenverlust zu erleben.
    Kommen später wichtige Daten auf die Platte wird diese mindestens alle 2-3 Monate mal angeschlossen... spätestens nach 5 Jahren sollten sie dann ersetzt sein, bzw. verbringen ihren Lebensabend als Timeshift-Puffer am Sat-Receiver :D Sehr wichtige Daten sind natürlich mindesten doppelt gespeichert (Laptop und Extern - seltener auf DVD)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    200 GB Timeshift-Puffer... du brauchst aber sehr lange am Klo :D

    Ich habe gerade nur meinen Desktop da, die Platte ist jetzt knapp ein Jahr alt und hat aktuell 4428 Betriebsstunden, einen Start-Stop-Count von 1253, eine maximal ermittelte Temperatur von 23°C und ist einwandfrei in Form.
    Modell ist eine 1 TB Samsung HD103UJ.
    Im Laptop habe ich seit gut 2 Jahren (?) eine 320 GB Samsung M6 und es würde mich eher wundern, wenn die weniger Betriebsstunden hat.
    Diverse ältere Platten (bis 3,5" 12,6 GB) liegen hier auch noch rum, teilweise sind die über 5 Jahre gelaufen und keine einzige ist bisher defekt.
     
  4. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Vllt. hab ich dich auch missverstanden, aber du machst Datensicherungen nur alle 2-3 Monate? Mutig :D
     
  5. #4 Onkel Ralf, 30.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2009
    Onkel Ralf

    Onkel Ralf Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    8440p und 6910p
    Ne, ne... das passt schon...

    (Privat-) Computer ist für mich eigentlich nur ein "Spielzeug" :D

    Was soll es denn da schon groß zu sichern geben... alle paar Monate mal ´n paar neue Fotos... Wenn ich Briefe schreibe, druck ich sie danach auch aus und verschicke sie... diverse aus dem Web gesammelte Infos sind (im Prinzip) wieder ergoogelbar... Wichtige Mails (sofern`s die bei mir überhaupt gibt) liegen parallel noch auf den Webservern...

    Ich arbeite eben nicht an einer (täglich wachsenden) Doktorarbeit...

    Im Prinzip geht`s doch bei jedem um die Hochzeits- oder Urlaubsfotos von (sagen wir mal) 2003...
    Die liegen dann aber alle auf der ersten und einzigen Partition des Medion Rechners von 2002 :D - mit viel "Glück" findet sich noch irgendwo ein zerkratzer "Octron Rohling" vom Lidl mit einer "Sicherung" :D

    So, und genau so läuft`s doch bei Kumpel, Onkel, Schwester, Tante, Oma und Opa ab... :rolleyes:

    Hauptsache den 25 Jahre alten VHS-Bändern im Keller geht`s gut... ;)

    Aber irgendwie ist man trotzdem ein Messie! Auch ich finde in meinem 238kb großen "Briefe-Ordner" ein Anschreiben incl. Fehlerbeschreibung vom meinem Miele Staubsauger den ich 2005 zum Hersteller zwecks Reparatur eingeschickt habe... lieber mal aufheben :D
     
  6. #5 Mad-Dan, 30.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2009
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Genau so ist es!
    Ich mache alle 4 wochen ein Backup (Spiegelung der kompletten platte)
    Und im Keller stehen warm und trocken ca. 9000 Schallplatten (Vinyls):D

    Wichtige dinge werden gedruckt und abgeheftet Bilder werden bei mir auf 2 externen Platten verwaltet und meine Musik sammlung in Mp3 gibt es bei mir in 3 facher ausführung auf 3versch. Festplatten.
    Und der rest ist mit egal.

    Ps. Die Festplatte in meinem Studio hat aktuell 2136 Std. auf dem Buckel
    Die in meinem E5500 hat grade mal 248 std.

    Edit: Die älteste Platte die ich habe und die auch noch läuft ist ne alte WD 7 Jahre alt 30GB und hat 32167 Std. runter. (Ja ist ne menge - Pc steht im Keller als Telefon Server/anlage)
     
  7. #6 -Ocean-, 30.12.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Vertraue nie eine Festplatte...

    Hatte in meinem Leben schon 3 Craches (auf Desktop Systemen) ohne dass ich an den PC gestoßen bin o.ä. Die Platten in den Laptops scheinen etwas robuster zu sein. Trotzdem regelmäßig alles sichern!

    P.S. Wie sieht man die Festplatten Nutzungsdauer?
     
  8. hosl

    hosl Forum Freak

    Dabei seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein HP NX6325.

    Darin ist eine Hitachi mit 100GB (5400rpm).

    Model: HST541010GS9SA00
    Powered On: 357.7 days => 8584.8 Stunden
    Temperatur: 36°C
    Start/Stop Count: 5168

    Bis jetzt keine Anzeichen von Problemen. Kann aber manchmal auch sehr schnell gehen... Bin aber abgesichert. ;)
     
  9. #8 Onkel Ralf, 30.12.2009
    Onkel Ralf

    Onkel Ralf Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    8440p und 6910p
    Klar halten die "kleine" etwas mehr aus - sind ja für den mobilen Einsatz gedacht... Kann`s wirklich nicht verstehen, wenn Kumpels ihre 3,5" Externen auf Partys dabei haben... die fallen dann mal um, bzw. fliegen mitsammt dem Rucksack in die nächste Ecke... :rolleyes:

    Die Freeware HD-Tune zeigt dir unter "Health" die S.M.A.R.T. Daten an... darunter auch die "Power on time"

    Die Freeware (ohne Pro) reicht...

    HD Tune website
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Camel

    Camel Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Toshiba MK3252GSX

    Also ich hatte eine Toshiba MK3252GSX ca. 1,5 jahre lanf und die hatt 532 stunden aufm buckel als sie den geist augegeben hat.

    Hatte 320GB, 5400rpm
    jetzt hab ich ne western digtal scorpio blue mit 640 GB und 5400 rpm -> top platte ruhig, leise und derbst schnell
     
  12. #10 Brunolp12, 11.02.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    als Antwort auf die Frage gab man früher einen MTBF Wert an.

    davon ist man aber inzwischen abgekommen, weil dieser Wert zu allgemein war und eigentlich nie was mit der Realität zu tun hatte.

    Anzahl der Einschaltvorgänge, Zugriffe, Betriebsstunden, Höhe und Dauer von Temperaturbelastungen, u.U. auch Erschütterungen beeinflussen die Lebensdauer deutlich.
     
Thema: Festplatten Betriebsstunden - was geht...?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betriebsstunden festplatte maximal

    ,
  2. wd blue 320gb betriebsstunden

Die Seite wird geladen...

Festplatten Betriebsstunden - was geht...? - Ähnliche Themen

  1. Vaio (diverse) Festplatten auslesen VPCZ1

    Festplatten auslesen VPCZ1: Hallo zusammen, ich habe ein VPCZ1 (VPCZ13M9E) das leider mechanisch komplett defekt ist (schwerer Sturz). Ich habe nun die "Festplatte"...
  2. Vaio (diverse) Unterstützte Festplatten Sony Vaio PCG F-305

    Unterstützte Festplatten Sony Vaio PCG F-305: Hallo Community, bei meinem Sony Vaio PCG F-305 verabschiedet sich langsam die Toshiba 40 GB Festplatte. Er werden immer mehr defekte Sektoren....
  3. Welche Festplatten-Marke ist normal im Satellite A200 29L verbaut?

    Welche Festplatten-Marke ist normal im Satellite A200 29L verbaut?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Ich habe eine Frage an euch, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich habe hier ein altes,...
  4. Brauche dringend Hilfe beim Festplattentausch !?

    Brauche dringend Hilfe beim Festplattentausch !?: Hallo Leute, Bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus also bitte erklärt es mir einfach:) Ich benütze jetzt schon seit 2 Jahren das...
  5. HP EliteBook 850 G2 - ZWEI Festplatten möglich?

    HP EliteBook 850 G2 - ZWEI Festplatten möglich?: Ich interessiere mich für ein HP EliteBook 850 G2. Jetzt brauche ich zum Einen einen grossen Speicher- platz, zum Anderen hätte ich gerne eine...