Folding@home

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von JackJack, 07.04.2007.

  1. #1 JackJack, 07.04.2007
    JackJack

    JackJack Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony VPCZ11
    Hallo,

    mich würde mal interessieren wer das Projekt Folding@home kennt und benutzt?
    Finde es eine vernünftige Nutzung der CPU im Hintergrund, da hier die brachliegende Rechenleistung für medizinische Zwecke genutzt wird. Von so Projekten wie Seti halte ich aber weniger, weil was bringt es einem nach außerirdischem Leben zu suchen wenn wir hier auf unserer Erde genügend Probleme mit Krankheiten haben.

    Wenn sich einige finden könnten wir ja auch ein Notebookforum.at-Team aufmachen ;)

    JackJack
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thorsten, 08.04.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    ich selbst habe darüber auch schon einiges gelesen und wollte dies mal testen - mittlerweile hat man ja bei aktuellen System genügend Rechenpower dank Core2Duo etc.

    Thorsten
     
  4. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    bekommt man da per internet immer wieder neue daten?
     
  5. #4 JackJack, 08.04.2007
    JackJack

    JackJack Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony VPCZ11
    ja, man muss das Programm von denen runterladen, das läd sich dann immerwieder neue Aufgabenpakete runter und schickt die berechneten wieder zurück. Wie ich aber rausgefunden hab darf man nicht die Downloadseite anklicken wenn man die Sprache auf deutsch hat, weil dann bekommt man nur Version 4, die Neueste ist Version 5.04.
    Ich benutz nur die Konsolenversion, die kann man doppelt auf nem Dualcore laufen lassen. Wer nen Desktop rumstehen hat wo eine ATI Grafik drinsteckt kann sogar mit der Grafikkarte rechnen, find ich richtig interessant. Man kanns auch so einstellen das es auf einem Laptop nur läuft wenn der am Strom hängt, damit wird der Akku dann nicht leergesaugt.
     
  6. #5 Realsmasher, 08.04.2007
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    im prinzip finde ich das ganze sehr interessant, nur sehe ich 2 probleme damit :

    laptop : dauerhaft auf vollast bringt zwangsläufig irgentwann hitzeprobleme, selbst bei einem sehr gut gekühltem book. Das die lüfter damit ständig laufen sollte auch klar sein.

    desktop : dauerhaft vollast(erst recht mit graka zusätzlich) treibt die stromrechnung in immense höhen. von der stark steigenden anzahl an Defekten(vorallem netzteil und mainboard) mal ganz abgesehen.
     
  7. #6 JackJack, 08.04.2007
    JackJack

    JackJack Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony VPCZ11
    man muss es ja nicht immer und ständig laufen haben, aber das mit em Laptop stimmt, da darf die Kühlung dann zeigen was sie kann. Aber dank einer guten Anleitung zu RMClock ;) hält sich die Wärme bei mir in Grenzen.
    Werds vermutlich hauptsächlich auf em Desktop laufen haben, seit ich da meinen alten Hitzkopf von P4 rausgeschmisse hab dürfte die Stromrechnung in etwa gleichhoch sein trotz Vollast der CPU, Grafik kann man nur machen wenn nicht grad vor hat was Grafikkarten lastiges zu machen und dafür is halt mein Desktop hauptsächlich da.
    Was mir grad noch einfällt man kann dem Programm auch nur einen gewissen Teil der Rechenleistung zur verfügung stellen, dann wirds nicht ganz so warm ums Herz, z.B. 56%.
     
  8. #7 Thorsten, 08.04.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    HI,

    kann man auch irgendwie sehen, was man persönlich dazu beigetragen hat?
    Denn das mit der steigenden Stromrechnung bei Volllast ist schon richtig, aber wenn es sich lohnen würde bzw. ich sehe, wofür ich die Stromrechnung in die Höhe treibe wäre es eventuell teilweise nutzbar.

    Thorsten
     
  9. #8 Realsmasher, 08.04.2007
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    afaik bekommt man bei diesen ganzen "f.at.h" geschichten punkte auf seinen account gut geschrieben und kann so mit anderen vergleichen, wie viel man berechnet hat etc.

    gibts auch ranglisten dazu für virtuelle sch...ähm rechnervergleiche.

    besonders in der overclocker-szene wird das oft eingesetzt. da muss eh viel auf stabilität getestet werden und statt einem synthetischen programm kann man dann auch gleich sowas nehmen.
    Bsp : xtremesystems.org -> rosetta at home (soweit ich weiß irgentwas für die krebsheilung)

    was du aber wirklich berechnet hast und obs wem geholfen hat erfährst du nie.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    und zur not kann man ja den prozessor auf eine niedrigere taktfrequenz stellen ;):D

    nein, mein größtes problem wäre, dass das programm dauernd etwas aus dem internet saugt. ich habe 2gb pro monat und brauch die auch so schon auf :p
     
  12. #10 Thorsten, 09.04.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    So,

    ich habe mich nun auch mal angemeldet für meinen Desktoprechner und halte nun mal den Scorestand im Auge - lasse derzeit maximal 50% der CPU mit Folding@Home berechnen.

    Dann noch eine Frage - wie erkenne ich, wieviele Daten das Programm lädt und sendet?!

    Thorsten
     
Thema:

Folding@home