fragen an i1720 Besitzer + allgemeine fragen

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von mfw, 12.09.2007.

  1. mfw

    mfw Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi!



    Hätte mal ein paar Fragen an Leute, die auch das i1720 besitzen...

    1. Ist es normal, dass die Sicherung des Expresskarteneinschubs immer rausschaut? Auf allen Bildern, die ich gesehen habe, war das nämlich so. Bei mir leider ganz am Anfang. Seitdem ich einmal draufgedrückt hab, um den Paltzhalter rauszubekommen, lässt sich die Sicherung nicht mehr im Notebook "verstecken". Oder ist das normal so?

    2. Wie kann man das Display vom Staub befreien? Ist es empfehlenswert mit nem trockenen Tuch drüberzuwischen oder kann das irgendwie schädlich sein?


    Allgemeine Fragen:
    3. Könnt ihr mir eine Software (am besten freeware) empfehlen, mit der man Backups der Festplatten (oder Partitionen) machen kann, die man dann wiederum leicht wieder einspielen kann?

    4. Frage zum Akku: Würdet ihr den bei längerem Betrieb zuhause entfernen oder lieber immer drinlassen?

    Vielen Dank!
    mfw
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cgd, 12.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2007
    cgd

    cgd Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Zu 1: Was verstehst du unter Sicherung? Den Auswurfknopf, oder was? Wenns der Auswurfknopf ist: Einfach den Knopf OHNE den Platzhalter vorher einzustecken ganz tief reindrücken, bis er einrastet und wieder versteckt ist. DANN kannst du den Platzhalter wieder einschieben.

    Zu 2: Klingt vielleicht komisch, aber ich habe die besten Erfahrung mit einem schönen dicken Puder-Schminkpinsel. Feine Haare, davon aber viele, je dicker desto besser. Kriegst du im Drogeriemarkt deines Vertrauens, und hält auch das Touchpad und die Tastatur schön staubfrei.
    Tücher funktionieren nicht so gut, laden das Display sehr stark statisch auf, so dass du den Staub noch schlechter wegkriegst.

    Zu 3: Ich verwende Acronis TrueImage Home, funktioniert unter XP und Vista sehr gut, ist aber nicht free. (Kost glaub ich 49 Euro oder so)

    Zu 4: Da tobt ein ziemlicher Glaubenskrieg. Ich persönlich entferne den Akku nie aus dem Book, is mir viel zu nervig, und die Akkus von meinen älteren Books halten trotzdem noch ziemlich gut. Die heute Ladeelektronik der Books hat die Akkus offensichtlich gut im Griff.
     
  4. tSTM

    tSTM Forum Freak

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    heutzutage speist die ladeelektronik beim einstecken in die steckdose den notebook und den akku separat. deswegen dauert es auch länger einen akku aufzuladen, wenn das notebook eingeschaltet ist. bei regelmässiger netzverwendung würde ich persönlich den akku trotzdem rausnehmen, denn auch moderne lith-ionen oder lith-polymer geben bei nichtgebrauch wenig kapazität ab. die dann von der ladeelektronik nachgeladen wird. das führt zwar selber nicht zu einer verkürzten lebensdauer, da es bei modernen akkus keinen unterschied macht ob man sie 1x 100% oder beispielsweise 50x zu 2% auflädt. der lebensdauerverkürzende effekt ergibt sich dadurch, dass der akku zusätzlicher wärme ausgesetzt ist. beste lagerung bei nichtverwendung ist bei 0 grad im kühlschrank, mit 40% geladener kapazität und einmal pro monat mit einem ent- und aufladevorgang pflegen. hehe
     
  5. cgd

    cgd Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    jepp, ich glaube genau das wars, was mir zu nervig war....
     
  6. mfw

    mfw Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    danke für eure Antworten

    zu 1. Ja, ich meinte den Auswurfknopf! Mit deiner Anleitung hat es funktioniert! danke sehr... das muss man zuerst mal wissen, denn in der ANleitung stand nichts davon... Oder liegt das an mir? :)

    zu 2. werd ich probieren

    zu 3. Klingt gut; werde mich noch genauer informieren...

    zu 4. Also Akku in den Kühlschrank legen gefällt mir gefällt mir irgendwie nicht... Der würde dann zwischen Wurst und Käse lagern! :)
    Wäre Zimmertemperatur sehr viel schlechter als 0°C ?
     
  7. tSTM

    tSTM Forum Freak

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    naja das sind halt idealwerte, ich selber hab noch nie in meinem leben irgend nen akku gepflegt, aber wäre auf lange sicht vermutlich günstiger hehe :)
     
  8. diger

    diger Forum Stammgast

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    JO30nu
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 1720
    Akku im Kühlschrank war mal bei NiCd und NiMh. Die LiIon Akkus "hassen" Kälte und belohnen das mit einem frühzeitigen ableben. Und der Gefrierpunkt ist dann quasi sogar noch der schnelle Tod.

    Zimmertemperatur ist schon in Ordnung, wenn es nicht gerade auf der Heizung ist :D
     
  9. cgd

    cgd Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wäre das so? Rechnen wirs im Kopf mal durch:

    - ein Akku verkraftet eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen. Ein Ladezyklus ist beim Li-Akku eine vollständige Ladung/Entladung, d.h., 2x halb entladen und wieder aufladen ist ein Ladezyklus.

    - wenn du den Akku ständig im Notebook hast, wird er bei aktueller Ladeelektronik voll geladen, dann nicht geladen bis er bei 95% ist, dann wieder vollgeladen, und so weiter.

    ergibt: wenn das Absinken des Akkus auf 95% mehr als 1,3 Tage dauert, ist es sogar besser, den Akku drin zu lassen, weil du effektiv weniger Lade/Entladezyklen hast als bei der "Pflege" (einmal im Monat entladen/laden).

    Ich weiss nich, bei solchen Sachen ist glaube ich ziemlich viel technische Selbstbfriedigung im Spiel. Kennt jemand eine seriöse Untersuchung, bei denen "gepflegte" Akkus mit dauernd im Notebook verbliebenen Akkus verglichen worden sind - ich mein, über längere Zeit, mindestens ein Jahr oder so? Ohne einen solchen Vergleich bleibts irgendwie Voodoo - jeder macht was er glaubt...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. tSTM

    tSTM Forum Freak

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das stimmt nicht. je kühler desto besser, gerade bei lithium ionen akkus. es empfiehlt ja niemand den akku in den tiefkühler zu stecken, wie es sich da verhält weiss ich nicht :)
    habe hier auf die schnelle mit google nen link gefunden:
    http://www.tomshardware.com/de/episode-2-basiswissen-ueber-notebook-akkus,testberichte-1276-6.html

    cgd: rein rechnerisch hast du ja recht, aber ich glaube der akku sollte trotzdem mindestens einmal im monat voll entl- und aufgeladen werden, damit alle zellen beansprucht wurden.
    und wie gesagt, wenn du den akku im notebook drin hast, dann führt allein die abwärme des notebooks zu einer schnelleren akku alterung

    aber ein vergleich unter realistischen bedingungen käme vielleicht wirklich zu anderen ergebnissen :)
     
  12. tSTM

    tSTM Forum Freak

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    zitat von : http://www.tomshardware.com/de/epis...eit-eines-notebooks,testberichte-1279-30.html

    Als DVD-Player-Software empfehlen wir WinDVD von Intervideo, da dieser offenbar ein intelligentes Powermanagement besitzt: In unserem Test bescherte dies eine 18 Minuten längere Laufzeit. Vermeiden Sie soweit möglich unterwegs Anwendungen auszuführen, die den Akku schnell leer saugen (Kodierung von MP3-/Video-Dateien, Spielen, mobiles Fernsehen). Die dabei auftretenden relativ hohen Entladungsströme infolge der hohen Leistungsaufnahme von CPU und GPU sind Gift für die Gesamtlebensdauer der Batterie. Sie wirken sich unter Umständen sehr negativ auf die begrenzte, maximale Anzahl der Ladezyklen des Akkus aus.

    haha auch lustig
     
Thema:

fragen an i1720 Besitzer + allgemeine fragen

Die Seite wird geladen...

fragen an i1720 Besitzer + allgemeine fragen - Ähnliche Themen

  1. 2 Nootebooks zur Auswahl - Fragen

    2 Nootebooks zur Auswahl - Fragen: hat sich erledigt.
  2. Bin an Dell Latitude E7450 (oder ähnlichem) interessiert - Ein paar Fragen.

    Bin an Dell Latitude E7450 (oder ähnlichem) interessiert - Ein paar Fragen.: Liebe Laptop Kenner, mein vorläufiger Wunsch-Laptop ist der Folgende: Dell Latitude E7450 Core i7 14" Zoll IPS-Panel (oder gleichwertig)...
  3. Vaio (diverse) Support? Und Treiberfragen

    Support? Und Treiberfragen: Hi, Ich hab hier ein älteres Sony Vaio. Auf der Unterseite ist die Modellbeschreibung PCG-91111M Dieses Modell finde ich allerdings nicht...
  4. Kaufberatung Medion Erazer oder Acer Aspire Nitro + Fragen zu Zubehör

    Kaufberatung Medion Erazer oder Acer Aspire Nitro + Fragen zu Zubehör: Hallo liebe Community. Ich stehe kurz vor dem kauf eines Notebooks und kann mich einfach nicht zwischen zwei Modellen entscheiden. Folgende...
  5. Fragen zu Dell Latitude 6540 vor dem Kauf

    Fragen zu Dell Latitude 6540 vor dem Kauf: Hallo, ich hätte ein paar Fragen zum Dell Latitude 6540 (i7-4810 und 15.6 Zoll Display). Ich habe im Netz recherchiert, will aber bei ein paar...