Günstiger AV-Receiver

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Black Butterfly, 30.06.2008.

  1. #1 Black Butterfly, 30.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2008
    Black Butterfly

    Black Butterfly Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1530
    Servus Leutchens!

    Da seit 2 Wochen mein Receiver nichts mehr tut, überlege ich, mir einen neuen zuzulegen. Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass die "Einstiegsmodelle" heute schon so viel können, dass ich mich frage, wofür man da noch die teuren Modelle braucht... ;)

    Ich habe bei der Suche auch festgestellt, dass mein preislicher Bereich so bei ~300€ liegt. Ich erwarte von dem Gerät gar nicht soo viel, wichtig ist mir vor allem Unterstützung von Surround-Sound (also 5.1 als Minimum, aber die aktuellen Geräte machen ja auch fast alle schon 7.1), ein guter Klang sowohl bei Stereo als auch im Surround sowie gute Verarbeitung.

    Anschließen würde ich da bisher nur mein Notebook über meine externe ESI U46 SE, das ganze via Cinch (6 Kanäle). Da wird in Zukunft aber sicher noch was dazukommen, da ich jetzt bald ausziehe und mir da mein eigenes Entertainment-Zentrum zusammensparen bzw. -bauen kann. :D

    Über einen Freund, der einen etwas älteren Denon besitzt, bin ich zuerst auf den Denon AVR-1508 gekommen. Dieser hat offenbar auch sehr viel gute Kritik bekommen. Der günstigste Preis bei Geizhals liegt bei 299€.

    Via Google und eine nette Seite (Edit: etest-heimkino.de), auf der die meisten AVRs gelistet sind, bin ich dann noch auf den Onkyo TX-SR 576 gestoßen, welcher 30€ teurer ist. Dessen Vorgänger hat bei den meisten Tests auch ordentlich abgeräumt.

    Mich würden nun Eure Meinungen bezüglich Alternativen in dem Preissegment und vor Allem Erfahrungen mit den Geräten bzw. ihren Vorgängern interessieren.
    Vor allem würde ich mir wünschen, dass mich das Gerät einige viele Jahre begleiten kann und ich mir nicht aus irgendwelchen Gründen in 3 Jahren schon wieder einen neuen Receiver kaufen muss.


    So, genug gefaselt, jetzt seid ihr mal dran. Ich freue mich auf eure Unterstützung. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heyjay

    Heyjay Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bavière
    Mein Notebook:
    hp compaq 6910p
    Ich persönlich hab sehr gute Erfahrungen mit Denon und NAD gemacht (je ein CD-Player und ein Verstärker, halten schon 8 bzw. 9 Jahren ohne Murren durch. Klang & Verarbeitung v.a. bei NAD wirklich toll!), wobei man bei derartigen Markenprodukten wahrscheinlich sowieso fast nichts falsch machen kann. Der Otto-Normal-Hörer wird wahrscheinlich auch kaum klangliche Unterschiede feststellen. ;)

    NAD T744 5.1 A/V-Receiver Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    Diesen gibt es schon etwas länger (gut ein Jahr?), aber er ist erstaunlich günstig.

    Mit dem Denon machst du aber bestimmt nichts verkehrt ;).
     
  4. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Ich habe den von vielen empfohlenen Yamaha RX-461 und bin damit sehr zufrieden. Nicht zuletzt sollten auch deine verwendeten Boxen ein Kriterium sein, welcher Receiver denn gekauft werden soll.
     
  5. #4 Black Butterfly, 30.06.2008
    Black Butterfly

    Black Butterfly Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1530
    Das mit den Boxen ist mir schon klar, das Problem ist nur, dass ich mir vernünftige Lautsprecher erst noch zulegen muss, dazu war bisher noch nicht das Geld. Ich habe beim "Kellerausleeren" eines Bekannten den alten Receiver + ein Paar Q5000 von Universum gefunden und für umsonst sagt man da nicht nein... Und besser als mein 5.1-System von Medion klang es allemal :D
    Da es den beiden Boxen ziemlich an Höhen gefehlt hat, hab ich das ganze um 2 alte Medion-Boxen vom Dachboden ergänzt. Nunja, klang nicht sonderlich berauschend, aber gegen meine Notebook-Lautsprecher war das immernoch der 7. Audio-Himmel... ;)

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde mir also erstmal einen für die aktuelle LS-Besetzung total überdimensionierten Receiver zulegen, bis ich mir endlich vernünftige Boxen leisten kann.

    Den Yamaha werd ich mir mal anschauen :)
     
  6. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Besondere Boxen habe ich auch nicht, für mich klingen sie aber sehr gut. Ich bin aber auch kein Hifipurist, es muss halt alles in einem gesunden P/L-Verhältnis stehen sonst zahlt man sich dumm und dämlich.

    Einen überdimensionierten Receiver würde ich dir trotzdem nicht empfehlen, du musst dir halt genau überlegen was du willst. Der Yamaha hat zwar auch HDMI, aber er schleift den Ton darüber nicht durch, das machen erst die teureren Modelle. Ich habe meine PS3 u. den DVB-T Receiver per Koax u. Toslink angeschlossen, das reicht völlig. Die neuen Fernseher haben eh meist 3x HDMI.
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Black Butterfly, 01.07.2008
    Black Butterfly

    Black Butterfly Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1530
    Sehe ich ähnlich. Ich bin zwar, gerade weil ich nebenbei Musikproduktion betreibe, schon mehr oder minder anspruchsvoll, aber das P/L-Verhältnis ist für mich einfach wichtiger, als das non plus ultra im Zimmer zu haben.


    Etwas überdimensioniertes will ich mir auch auf keinen Fall zulegen, 300 Euro ist ja doch noch die preisliche Unterklasse bei Receivern. Da die aber inzwischen schon so gut ausgestattet sind (der 576 von Onkyo für 330 kann den Input über HDMI sogar schon verarbeiten und nicht nur weiterleiten), ist das auch meine Zielregion: Man bekommt für relativ wenig Geld eine Menge geboten, und da ich nicht weiß, was ich mir in Zukunft alles zulegen werde, bin ich damit wohl ganz gut gerüstet.

    Bleibt nur noch die Frage ob Denon 1508 (297€), Onkyo 506(279€ glaube ich) oder der Yamaha (180€+Versand). Ich werde mir da nochmal den Kopf drüber zerbrechen und gucken, ob noch mehr Erfahrungsberichte zu den Marken hier eintrudeln :)
     
  9. #7 Black Butterfly, 15.07.2008
    Black Butterfly

    Black Butterfly Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Dell XPS M1530
    So, Onkyo TX-SR 506 Sonntag Abend bestellt, heute Morgen war er da. Konnte ihn noch nicht richtig intensiv testen, aber das, das ich gehört habe, war brilliant.
     
Thema:

Günstiger AV-Receiver

Die Seite wird geladen...

Günstiger AV-Receiver - Ähnliche Themen

  1. Günstiger Einsteigerlaptop gesucht - möglichst mit wechselbarem Akku

    Günstiger Einsteigerlaptop gesucht - möglichst mit wechselbarem Akku: Hallo ihr Lieben ich bin auf der Suche nach einem günstigen Laptop. Hauptsächlich zum Surfen, Schreiben oder auch mal um einen Film zu schauen....
  2. Laptopkauf: 13-14", 256GB SSD, i5, 8GB Ram, ~700€ - günstigeres Zenbook gesucht

    Laptopkauf: 13-14", 256GB SSD, i5, 8GB Ram, ~700€ - günstigeres Zenbook gesucht: Ultrabook - ASUS zu teuer - Lenovo? 13-14", 256GB SSD, i5, 8GB Ram, ~700€ Hallo, ein neuer Laptop muss her. Ich habe mich schon intensiv mit...
  3. Günstiger Gamer

    Günstiger Gamer: Hi, bin schon ne Weile selber am Rumsuchen und hoffe nun, dass ihr mir vllt helfen könnt. Wie hoch ist dein Budget? zwischen 700-900 €...
  4. Günstiger Officeknecht

    Günstiger Officeknecht: Hallo, ich suche ein günstiges Notebbok um max €400. Aber mal der Reihe nach: Wie hoch ist dein Budget? max €400, weniger wäre noch besser......
  5. günstigere Alternative zum Macbook Air 13'?

    günstigere Alternative zum Macbook Air 13'?: Hallo ihr Lieben, mein altes Laptop verabschiedet sich leider nach und nach, deshalb suche ich nun nach einem Ersatz. Nun zu den Dingen die mir...