Gut gekühltes NB mit stabilem System

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Woodruff, 14.12.2005.

  1. #1 Woodruff, 14.12.2005
    Woodruff

    Woodruff Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Hallo - das ist mein erster Beitrag hier in dem Forum - und vorneweg: ich habe noch nie ein Notebook besessen, kenne mich also nicht soo gut aus.
    Ich suche nun schon seit ein paar Wochen nach einem passenden Notebook für meine Schwester und mich.

    Preiskategorie: 900 € - 1200€. Wenn wirklich alle Anforderungen erfüllt werden können es auch mehr wie 1200€ werden (evtl bis 1400!).

    Aber nun zu unseren Anforderungen:

    Hauptsächlich verwendet für "Officearbeiten", also Schreib/Grafikprogramme, Surfen, Musik hören, ab und zu mal eine DVD, selten mal ein Spiel (dann aber eher ein älteres) - sprich: keine aufwendigen (3D)-Anwendungen !

    Viel wichtiger ist aber, dass es gut gekühlt wird!
    Erstens, weil meine Schwester damit in Italien arbeitet (wo es gerne mal heißer ist) und ich - zwar in Deutschland - aber dann auch gerne mal länger am Stück.
    Es sollte sich also nicht stark erwärmen.

    Als netter Nebeneffekt, denk ich mir: längere Haltbarkeit der Hardware.
    Das ist sehr wichtig. Wir haben nich vor, uns in regelmäßigen Abständen ein neues NB zu kaufen - das gesamte NB (Hardware, Verarbeitung) sollte also wirklich eine gute Qualität haben, und nicht verschleißen.

    Zusammengefasst: lieber weniger Leistung, dafür aber ein stabiles System, welches gut gekühlt wird und somit eine längere Laufzeit des NB ermöglicht wird.

    Natürlich sollte es trotz der guten Kühlung nicht störend laut werden.
    Meine Schwester wird das Ding öfters mal in der Uni verwenden. Und auch das gelegentliche Filmgucken / Musik hören sollte durch die Kühler nicht gestört werden. Vielleicht kommt so ein selbst-regulierendes Lüftersystem dingsbums in Frage - wobei ich da ehrlich gesagt ein mulmiges Gefühl bei habe.

    Gleiches bei der Grafikarte: eigentlich würde ja eine onboard reichen, hab da aber auch so ein komisches Gefühl bei. Aber wenn eine onboard GK Vorteile hat in Bezug auf Stromverbrauch - warum nicht.

    Da wären wir auch beim Punkt Stromverbrauch.
    Natürlich sollte das NB auch mobil sein und somit mit dem Akku auch einige Zeit betrieben werden können (Officeanwendungen!) - muss aber nicht das Beste vom Besten sein. Lieber verlässlich, damit man ungefähr weiß, wie lang man noch hat, etc.

    Ich denke ein circa 15' Bildschirm sollte ausreichend sein. Was es da sonst noch bildschirmtechnisch zu beachten gibt - kenne ich mich nicht mit aus.

    Gewicht ist eher zweitrangig (sollte nur nicht zu groß von den Ausmaßen sein=)


    Was das NB sonst noch haben sollte:

    DVD Brenner
    LAN, W-LAN (also mit Kabel für DSL, und auch kabellos)
    1 FireWire Anschluss wäre fein (kein Muss)
    CardReader wäre nett, aber auch kein Muss


    Um es nochmals zu unterstreichen:
    gute Qualität, gute Kühlung, gute Verarbeitung
    gerne auf Kosten der Leistung / Ausstattung


    Auch die Treiber sollten leicht zu finden sein (also Markenware, etc)

    Spielereien wie Fernsehen am Laptop, Fingerabdrucksensor, und es noch alles gibt - muss nicht sein.

    Auch das Softwarepaket kann gerne auch quasi nicht vorhanden sein - muss also nicht mitgeliefert werden - außer Windows natürlich!

    Am liebsten wäre mir sogar, wenn keine weiteren Programme vorinstalliert sind!
    Bei vielen NB gibts ja alles schon vorinstalliert (Autoroutenplaner, Telefonbuch, Works, Antivirenprog)

    ----------

    Hab mich natürlich auch ein wenig umgeguckt, aber es ist echt schwer, sich einen Überblick zu verschaffen. Morgen gibts ja Notebooks bei LIDL, Aldi und Penny-Markt - aber ich weiß echt nicht...

    Und desweiteren - als ich hier bei notebookforum.at ein wenig herumgestöbert habe - ist mir IBM Lenovo ins Auge gefallen... kenne das gar nicht, aber nachdem, was ich da so gelesen habe, vermute ich mal, dass die meinen Ansprüchen gerecht werden oder?


    Vielen dank im voraus :))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ThomasN, 14.12.2005
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    IBM heißt jetzt Lenovo.
    Die ThinkPads (so hieß die NOtebookschiene von IBM) wird von Lenovo noch weitergeführt.
    Deren Notebooks sind teurer als Geräte anderer Hersteller, glänzen jedoch in Punkten Verarbeitung und Robustheit. In deiner Preisklasse, wirst allerdings bis auf das R50 (so heißt das glaub ich) nicht viel finden.
    Wenn du eh schon viel bei uns gelesen hast, dann müsstest ja eh fündig geworden sein.
     
  4. #3 Schripsi, 14.12.2005
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Ja, die Lenovo-Notebooks haben sehr gute Verarbeitungsqualität. Rein von den technischen Daten können die Notebooks zwar nicht mit anderen Marken (FSC, Acer, HP ...) mithalten, doch wenn du wirklich so starken Wert auf die Qualität achtest, dann könnten die folgenden Thinkpads für dich durchaus interessant sein. Deine Anforderungen erfüllen sie jedenfalls (Links gelten für Deutschland):
    Lenovo Thinkpad R52 1860-5EG: http://www.geizhals.at/eu/a174770.html (mit Onboard-Grafik, daher wirklich nur für anspruchslose Spiele geeignet)
    Lenovo Thinkpad R52 UN364GE: http://www.geizhals.at/eu/a153214.html (mit eigenständiger X300-Grafik, nutzt allerdings deine Preisvorgabe komplett aus)
    Zu Aldi und Konsorten: Die diversen Supermarkt-Notebooks sind nicht wirklich für ihre Verarbeitungsqualität berühmt. Daher würde ich mich da nicht vorschnell ein solches Gerät schnappen, sondern eher einen überlegten Kauf tun.
     
  5. #4 Woodruff, 14.12.2005
    Woodruff

    Woodruff Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Hm, das ist also nur auf das Gehäuse (Tastatur, ..) bezogen?
    Das ist natürlich auch nicht unwichtig, aber mir geht es eher um ein stabiles System im Sinne von der Hardware + / damit verbunden ein gekühltes System.
    Da hat Lenovo keine Vorteile, oder doch?

    Das, was ich bisher gelesen habe - da wird so gut wie nie die Kühlung angesprochen.





    Sind die jetzt rein von den Daten, die da auf der Seite stehen, für mich zu empfehlen? Also was ich meine: hat sich auch bestätigt, was da steht?
    Oder kannst du die empfehlen auf Grund von Tests?


    Sehr gut. Das beruhigt mich schonmal. Morgen gibts ja bei 3 Discountern Notebooks - da brauch ich mir schonmal keinen Stress machen und stehe nicht mehr unter Zeitdruck :D


    Danke euch beiden soweit.
     
  6. #5 Schripsi, 14.12.2005
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Tests kenn ich leider nicht, habe die auf Grund der technischen Daten empfohlen. Bestätigung für diese braucht's wohl keine, die stimmen schon. ;)
    Aber vielleicht kennt ja jemand anderer Tests dieser Geräte?
     
  7. #6 Woodruff, 15.12.2005
    Woodruff

    Woodruff Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Um nach mal auf meine Frage zurück zu kommen...
    zeichnen sich diese lenovo Notebooks denn auch durch eine (besonders) gute Kühlung aus?
    Oder liegt der Vorteil bei lenovo "nur" bei der guten/stabilen Verarbeitung?
     
  8. #7 ThomasN, 15.12.2005
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    gute Kühlung???
    wenn du damit meinst, dass die Dinger ohne Lüfter auskommen dann Fehlanzeige. Absolut passiv gekühlte NBs gibts auf dem PC Sektor nicht (zumindest keine aktuellen)
    Wenn du ein garantiert leises NB willst, dann kann ich dir z.B. das T42p empfehlen. Ist noch die alte Centrino Generation, die generell weniger Abwärme produziert.
    Wenn du ein Centrino Gerät wählst (egal ob jetzt alte oder neue Generation) hast du in 99% der Fälle die Garantie dass du keinen Staubsauger kaufst.
    Die Lenovo Geräte ziehlen mehr auf Firmenkunden ab, haben deshalb keine wirklich konkurrenzfähigen Produkte wenn es um den Gaming Bereich geht. Da in dem Bereich aber auch die hitzeproduzierenden Komponenten von nöten sind, sind die Geräte von Lenovo schon als leise einzustufen.
     
  9. #8 Woodruff, 15.12.2005
    Woodruff

    Woodruff Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Hmmm .... nein, also... äh...

    Ich möchte ein Notebook, das gut gekühlt wird ! Und zwar - halt ganz normal - durch Lüfter.
    Die Dinger, die ich so in Elektronikfachmärkten "anfassen" konnte ... nunja, die waren ziemluch warm.
    Sowohl an der Unterseite, als auch an manchen Stellen der Tastatur.

    Ich möchte nun also ein Ding, welches ziemlich kühl bleibt.

    Entweder dadurch, dass gar nicht erst soviel Hitze entsteht (keine Ahnung was es da gibt ... entweder durch entsprechende Hardware .. oder spezielles Gehäuse .. kenn mich da ja nicht aus) oder aber durch gute Lüfter.

    Leistung des NB ist mir wurscht, Ausstattung auch - um das mal so zu sagen.
    Es soll nur nicht so unangenehm warm werden!
    Eben weil es manchmal im Dauerbetrieb läuft, manchmal in Italien verwendet wird, und lange halten soll.

    Und da ist halt das Prob .. alle Tests die ich gelesen habe .. da wird da kaum / nie drauf eingegangen (also wie heiß die NB wo/wann werden). Da wird immer nur von der Lüferlautstärke geredet.
    Natürlich sollte die nicht zu laut sein (halt so, dass man noch DVDs / Musik "versteht", wenn ihr mich versteht) - aber es soll natürlich nicht flüsterleise sein.

    Und wenn ich mir so ein paar NB-Datenblätter anschaue ... da kann ich ja nicht auf die Wärmeentwicklung schließen, sondern da erfahre ich von RAM, mhz, etc - was für mich halt alles 2. rangig ist.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schripsi, 15.12.2005
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Mach dir um Italien nicht solche Sorgen. Die Italiener verwenden keine anderen Notebooks als wir auch! Die haben Acer, FSC, Sony ... oder eben die Lenovo. Aber keine speziellen Anfertigungen! Und Centrino-Modelle sind von Haus aus keine Heißläufer ...
     
  12. #10 Woodruff, 16.12.2005
    Woodruff

    Woodruff Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Deutschland
    Hmmm...
    sollte ich also nur drauf achten, dass ein Centrino drin steckt?
    Gibts da bei den versch. Centrinos auch Unterschiede in Bezug auf die Wärme?

    Sonst gibts keine Anhaltspunkte?

    Mehr Ram dürfte sich doch auch auf die Wärmeentwicklung auswirken (positiv) - da ja dann weniger auf die Festplatte zugegriffen wird, oder?

    Und wie sieht es mit der Grafikkarte aus? Ist onboard "kühler" als Extern?
    Oder vielleicht sogar umgekehrt?

    Und mir geht es nicht nur um die schädigende Wärmeentwicklung (für die Hardware) - ich find es ansich auch unangenehm, wenn die Tastatur Wärme "ausstrahlt" (und vor allem auch wenn die Fläche Wärme ausstrahlt, wo die Hände aufliegen), oder Wärme an die Oberschenkel abgegeben wird (lässt sich natürlich nicht vermeiden, aber gibt ja Unterschiede)
     
Thema:

Gut gekühltes NB mit stabilem System