gutes Notebook zum arbeiten und gelegentlich spielen

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von HPI E-Firestorm, 22.10.2009.

  1. #1 HPI E-Firestorm, 22.10.2009
    HPI E-Firestorm

    HPI E-Firestorm Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi an alle
    ich bin neu hier und stehe vor einem notebook kauf, weshalb ich nun eure hilfe brauche

    ich habe in den letzten tagen viele laptops von dell und alienware angeschaut und mir sind der m15x, m17x, precision m6400 und die xps 16 und 1730 modelle aufgefallen, (nebenbei immoment habe ich ein hp nx9420 ) wenn ich mich für ein 15 oder 16 zöller entscheide würde ich mir eine dockingstation mit 20> zoll display für zu hause kaufen

    wenn ich spiele, sind es meistens fordernde spiele und sher aktuelle
    ich weis das ich sie dann nicht auf höchsten anforderungen spielen kann, möchte sie aber ohne ruckeln oder stottern, bzw mit zeitgemäßer und guter grafik spielen können
    mein favorit ist der alienware m15x, den ich mit dem 1,60 ghz core i7 und der nvidia gtx 260m mit 1gb nehmen würde, arbeitsspeicher würde ich 4gb nehmen
    was haltet ihr davon?
    ich hoffe ihr könnt mir helfen und meine entscheidung einfacher machen
    mfg Felix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 22.10.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    heisst das auch, dass du auf dem 22"er spieln willst?

    Ich hätte spontan gesagt nimm ein Precision M6400 mit der ATI Grafikkarte...
     
  4. #3 HPI E-Firestorm, 22.10.2009
    HPI E-Firestorm

    HPI E-Firestorm Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi
    ja würde dann auch mit dem 22 zoll spielen, warum?
    also ich habe jetzt den alienware aus meinen gedanken ausgestrichen und finde den precision richtig gut
    da gibts ja auch diese covet edition, was ist an der anders, oder besser?
    ich würde, egal ob covet oder normal, sehr wahrscheinlich diesen prozessor verbauen lassen :
    Intel® Core™ 2 Extreme Quad Core QX9300 (2.53GHz,12MB L2 Cache, 1066MHz FSB)
    ist der gut? vergleichbar mir den core i7?
    und ob jetzt die nvidia oder ati ist mir eigentlich egal weil sie beide sehr gut sind, laut der tabelle bei notebookcheck (Notebookcheck: Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste), liegen beide in den top 15

    die festplatte ist mir auch egal, und die 4gb ram reichen mir auch
    da es ein 17" ist, brauche ich auch kein externen bildschirm
    was haltet ihr davon? ist der auch spiele tauglich in dieser konfiguration
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 22.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn du schon PLatz für die Kombi Notebook + Dockingstation + 22 Zoll-Glotze hast, dann kauf dir um Himmels Willen einen Desktop!

    Den bekommst du für 1000 € inklusive 22er Display und er ist mindestens doppelt so schnell wie das teuerste Alienwar-Notebook.

    Nehmen wir den Preis für ein M6400 + Dockingstation, so ist sogar ein Rechner für 1200 € nebst passablem 800 € Notebook drin!
     
  6. #5 SchwarzeWolke, 22.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Weil du dann wohl mit einer Auflösung von 1920x1200 spielen willst, was du mit jedem (!) Notebook getrost vergessen kannst.

    Covet-Edition hat eine Glasscheibe (sofern ich mich nicht irre) auf dem Display. Spiegelt wie Hölle. Früher konnte man das RGB-LED-Display nur mit so einem Schminkspiegel kaufen, Dell hat wohl die ganzen Klagen erhöhrt und bietet neuerdings auch eine matte Version an.

    Totaler Schwachsinn, da er vor allem in Kombination mit der potenten GraKa die Kühlung an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit bringen würde für kaum mehr Performance. Wenn QuadCore, dann i7, weil der auch in der Single-Thread Performance, die wohl immer noch 80 % ausmacht, schneller ist als ein Dual Core mit höherem Takt.

    s.o.

    Verfall bitte nicht dem dummen "Ichhabedengrößtenschnellsten" oder "Mehr ist gleich gut" Wahn.


    Sofern du die kleine Auflösung wählst, ist er spieletauglich. Alles über 1440x900 (eigentlich über 1024x768) ist für die bisher verfügbare Notebookhardware zu viel zum Spielen.
     
  7. #6 HPI E-Firestorm, 22.10.2009
    HPI E-Firestorm

    HPI E-Firestorm Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    es hat seinen grund warum ich ein notebook will und keinen desktop, das ist allerdings ein anderes thema;)
    welchen prozessor soll ich denn dann nehmen von den viern? der core i7 wird leider nicht im precision angeboten
    und ich hätte mich für den Intel® Core™ 2 Extreme Quad Core QX9300 (2.53GHz,12MB L2 Cache, 1066MHz FSB) entschieden, da ich etwas möchte für die zukunft und nicht mit einem core 2 duo da stehe und in 2 jahren einen neuen bräuchte

    also ob covet oder normal ist eigentlich relativ egal ?!

    ach und da der precision ein 17" er ist, will ich keine dockingstation, da mir 17" reichen
     
  8. #7 SchwarzeWolke, 22.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    jaja, schon klar, Notebook mitnehmen zu Freunden et c.

    Nenne mir aus dem Stehgreif ein Programm, was deutlich von einem QuadCore profitiert und nennen bitte nicht GTA IV! Das wird auf dem Notebook eh nicht laufen.

    Slebst heutzutage kommst du mit einem SingleCore hervorragend zurecht (ich schreibe gerade an einem Athlon XP 1700+) und die DualCores haben erst ihre Berechtigung erfahren, nachdem sie ca. drei bis vier Jahre auf dem Markt waren. rechne von heute an mal drei, vier Jahre weiter und du wirst schnell merken, dass deine GraKa im Notebook, die eh nur unteres Mittelmaß im Desktopbereich leistungsmäßig ist, in der Zeit zu nichts mehr zu gebrauchen ist.

    Nein, ist es nicht! Covet hat eine Glasscheibe davor, die urst spiegelt!
     
  9. #8 2k5.lexi, 22.10.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Core2Quad is schwachsinn, da selbest der QX9300 nichtmal die Hälfte der Power des kleinsten i7 hat. Also i7 als Quad oder Core2 als Dualcore. ein T9800 sollte es tun.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 HPI E-Firestorm, 22.10.2009
    HPI E-Firestorm

    HPI E-Firestorm Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das mit den freunden und mitnehmen ist nicht der grund
    ich sags mal so, ein notebook ist günstiger:rolleyes:;)

    warum sollte gta4 nicht laufen? nur so, ich spiele es nicht, würde eher cod 4,5,6 spielen o.ä.

    also 3 jahre sollte er technisch auf alle fälle mithalten können
    ich verstehe aber auch nicht, warum man nicht die beste leistung (thema prozessor) die man immoment bekommen kann auch nehmen sollte?:confused:
     
  12. #10 SchwarzeWolke, 22.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    :confused:

    Ein Desktop für 1000 € ist doppelt so schnell wie ein 4000 € Notebook. Wo ist denn was günstiger?

    Weil ein Notebook zu schwach dafür ist.

    1. Die GraKa im Notebook ist spätestens nach einem Jahr altes Eisen.
    2. Ein Notebook definiert sich primär nicht über die Leistung, sondern eher um andere Sachen wie z. B. Mobilität, Lautstärke usw.
    3. Im dümmsten Fall schafft das Notebook es nicht, die Wärme raus zu schaffen und im Sommer stehst du da mit einem teuren Stück Elektroschrott, was auf das Niveau eines Netbooks runter taktet, damit das Gehäuse nicht schmilzt.
     
Thema: gutes Notebook zum arbeiten und gelegentlich spielen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

gutes Notebook zum arbeiten und gelegentlich spielen - Ähnliche Themen

  1. Suche RICHTIG gutes Notebook

    Suche RICHTIG gutes Notebook: Hallo Ich bin auf der Suche nach einem richtig guten Notebook, für mich ist dabei vor allem die Reparaturfreundlichkeit, die Langlebigkeit und...
  2. gutes günstiges (evtl. gebrauchtes) Notebook gesucht

    gutes günstiges (evtl. gebrauchtes) Notebook gesucht: Hallo. Ich bin auf der Suche nach einem Notebook. Hier mal die Fragen von der dem Thread "Einstieg in die Kaufberatung". Wie hoch ist dein...
  3. Suche gutes Gaming Notebook

    Suche gutes Gaming Notebook: Hallo zusammen :) Habe mir gerade registriert und möchte auch direkt eine Frage stellen ;) Und zwar möchte ich mir ein Gaming Notebook...
  4. Suche gutes Spiele Notebook

    Suche gutes Spiele Notebook: Hallo Forumgemeinde, ich suche auch ein aktuelles Spiele Notebook mit folgender guter Ausstattung zum Spielen und Surfen. Es sollte eine...
  5. suche gutes allround notebook13-14zoll+ IPS/Retina display

    suche gutes allround notebook13-14zoll+ IPS/Retina display: Heey ich suche ein 13-14zoll allrounder notebook mit gutem MATTEM IPS/retina display. Auflösung sollte 1080p sein ( der bildschirm vom zeenbok...