Hibernate/Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von snoopy122, 16.08.2007.

  1. #1 snoopy122, 16.08.2007
    snoopy122

    snoopy122 Forum Newbie

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Leute,
    Erstmal, vielen Dank für's Lesen. Habe eifrig hier und da mal rein geschaut, und selbstverständlich auch die Suchfunktion genutzt.
    Leider habe ich keine konkrete Antwort auf diese Frage erhalten:

    Ich habe heute meinen neuen ASUS G2S erhalten. (Windows Vista Home Premium etc.)

    Jetz ist die default lösung im Startmenü: Hibernate (Ruhezustand).
    Es ist natürlich wesentlich schneller als ein kompletter Shutdown, jetzt stellt sich die Frage ob das auch Langfristig dem Laptop nicht schadet wenn ich ihn nachts in den Ruhezustand schicke anstatt ihn komplett runter zu fahren.

    Vielen Dank an die Experten für die Antworten und bitte beim Topic bleiben :)

    Gruß
    Phil
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nueguns, 16.08.2007
    Nueguns

    Nueguns Forum Stammgast

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Near Wels City OÖ
    Mein Notebook:
    HP nx6325EY343EA
    Ruhezustand ist ein komplettes Ausschalten des Notebooks! Es fliest genau soviel Strom durch das Book als wen du es ausschaltest.

    Man sollte dennoch hin und wieder neu starten um den RAM (der wird beim Ruhezustand auf der Festplatte gespiegelt und beim "Aufwecken" wieder von der Festplatte in den Arbeitsspeicher kopiert) zu entmisten.

    Dem Notebook schadets aber auf keinen Fall!
     
  4. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Anders sieht das beim Standby bzw. unter Vista "Energie Sparen" aus, da stehen noch gewisse Teile des Books dauerhaft unter Strom... Aber der reine Ruhezustand macht zumindest der Hardware überhaupt nichts.
     
  5. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Ich benutz eigentlich auch nur den Ruhezustand. Das Neustarten, das hin und wieder nötig ist, dass ergibt sich dann immer von selbst. Irgendwann funktioniert der Ruhezustand nicht mehr, weil die Systemressourcen fehlen meint Windows und dann wird ein neustart nötig.
     
  6. #5 MrGroover, 16.08.2007
    MrGroover

    MrGroover Forum Master

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Q35-Pro Bitasa
    Komisch, dass man dazu nix via Suchfunktionen findet? Die Frage taucht eigentlich häufig genug auf...

    Für die Hardware wird es erst dann schädlich, wenn du das mehre 10 Male pro Tag machst und auch immer den RAM davor ordentlich füllst. Gerade wenn deine Festplatte dann schön fragmentiert ist, wird die ordentlich unter Stress gesetzt, um den RAM-Inhalt aufzunehmen. Das liegt dann ganz einfach daran, dass die immer schön hin und her rödeln darf und das häufige an- und ausschalten ist sicherlich auch nicht so optimal (bei mehreren duzend malen pro Tag).
    Ansonsten, wenn die "Auslagerungsdatei" für den Ruhezustand an einem Stück auf der Platte liegt, dann ist es wohl sogar schonender, als wenn beim normalen Start der Lesekopf immer hin und her rödeln muss...

    Um die Aussagen, das Gerät verbrauche keine Energie mehr, wenn es im Ruhezustand ist, zu überprüfen: Schicke es einfach in den Ruhezustand und trenne es von allen Stromversorgungen (Netzteil & Akku) und lass es ein bisschen stehen. Du wirst sehen, es gibt keine Probleme...
     
  7. #6 snoopy122, 16.08.2007
    snoopy122

    snoopy122 Forum Newbie

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vielen Dank für die Antworten!
    Das hat endlich Licht in die Sache gebracht. Ich werde dann nachts den Ruhezustand benutzen. Mehr als 1-2 mal am Tag fahre ich das teil eh nicht hoch, ist eher dauerhaft in betrieb ;)


    Schönes Wochenende an alle
     
  8. #7 Realsmasher, 16.08.2007
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    wäre immernoch besser als jedes mal neu hochzufahren und die dateien werden einzeln geladen.

    das passiert höchstens, wenn man den ruhezustand in den energieoptionen erst dann aktiviert, wenn schon die ganze platte fragmentiert ist.

    hat man es hingegen nach einem defragmentieren getan oder nach einer windows neuinstallation, so gibt es keine probleme, weil der speicherbereich für die hibernate.sys immer der selbe bleibt und nicht wächst oder schrumpft oder sich "bewegt"
     
  9. #8 snoopy122, 20.08.2007
    snoopy122

    snoopy122 Forum Newbie

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Zusätzlich noch ne Frage:
    Ist denn der Energiesparmodus , da ja dort nun Teile des Notebooks ständig unter Strom stehen auf langzeit schädlich für das System?

    Vielen Dank nochmal vom Noob :)

    Phil
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 2k5.lexi, 20.08.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Sollte nicht. Einzig der Festplatte wird evtl warm.
     
  12. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Direkt schädlich nein... Mechanische Teile sind da ja nicht mehr im Betrieb, also gibt es keinen Verschleiß, jedoch altert auch Elektronik wenn sie ständig in Betrieb ist. Der Spannungswandler muss im Standby-/Energiesparmodus beispielsweise die ganze Zeit arbeiten und den RAM mit Strom versorgen, das ist zwar nicht dramatisch, verlängert aber die Lebenserwartung auch nicht unbedingt.

    Man sollte sich einfach immer überlegen, wann man den PC vorraussichtlich wieder brauchen wird, und danach entscheiden wie man ihn ausschaltet.

    Bei XP war ja der Standbymodus noch toll, wenn man nur für kurze Zeit (halbe bis einige Stunden) das System nicht mehr gebraucht hatte, und auch im Akkubetrieb war das die Beste Möglichkeit den PC vorübergehend auszuschalten.
    XP hat nämlich, wie die Windowsversionen davor auch, tatsächlich nur einige Teile incl. RAM am "Leben" gelassen, und die Platte etc. abgeschaltet: D.h. nachdem die Platte einfach abgeschaltet wurde ohne davor irgendwas irgendwohin zu speichern, war der PC sofort ohne Verzögerung im Standby und hat wenig Strom verbraucht, und war auch sofort wieder aus dem Standby draußen - optimal auch für den Akkubetrieb, da keine halbe Stunde sinnloses Plattenrödeln.
    Bei Vista gibts das ja leider leider nicht mehr =(
     
Thema:

Hibernate/Ruhezustand