HP G6000 Notebook: Macht nicht was es soll

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Tine087, 10.11.2011.

  1. #1 Tine087, 10.11.2011
    Tine087

    Tine087 Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Ich bin neu hier. Ich kenne mich mit Notebooks nicht sonderlich gut aus und habe nun ein Problem. Vielleicht könnt ihr mir ja Tips geben.

    Der Sachverhalt ist wie folgt.
    Mein Notebook ist nun ungefähr 4 Jahre alt und ein HP G6000.
    Seit einiger Zeit geht das CD Laufwerk nicht mehr und einer der drei USB Anschlüße auch nicht.
    Ich habe das Notebook regelmäßig mit den Windowssachen "gereinigt" - also Datenträgerbereinigung und Defragmentierung sowie "Norton" genutzt und andere empfohlene Dinge aus dem INet gezogen und benutzt und wieder deinstalliert.

    Montag ist er hochgefahren und nach kurzer Zeit "eingefroren". Ich konnte weder das Touchpad noch die USB Maus nutzen (Die Maus hatte aber dauerhaft Strom). Ich konnte auch mit Tastenkombis das Problem nicht lösen und habe dann einfach so lange den Startknopf gedrückt bis das Natebook aus war.
    Habe kurz gewartet und ihn wieder angemacht. Ein paar Sekunden leuchtete der Knopf und dann war der PC wieder aus. Das ging ein paar Mal so. Schließlich gab sich das Notebook Mühe und er schaffte es zum läden des Systems. Aber er kam nicht weiter.
    Also aus gemacht, an gemacht.
    Dann das vom Notebook empfohlene Starten gemacht und er verrannte sich in der Suche nach dem Fehler.
    Aus gemacht, an gemacht.
    Operating System not found.
    Aus gemacht, an gemacht.
    Gleiches Spiel.
    Dann kam wieder das:Nur ein paar Sekunden leuchtete der Startknopf und man höre ein leises knacken als das Lämpchen ausging.
    Also auf eine wundersame Heilung am Dienstag gewartet.
    Notebook ging an, ich konnte ins INet. Nach einer kleinen Weile (hatte nebenher wieder Bereinigungen gemacht, Task Manager überprüft nach Auffälligkeiten und den CC Cleaner runtergeladen und versucht zu installieren) fror wieder alles ein und es ging nichts mehr.
    Aus gemacht, an gemacht. Aus gemacht, an gemacht. Aus gemacht, an gemacht.
    Aber ich kam seitdem nur noch einmal bis zum vollständigen Hochfahren, jedoch konnte ich da nichts mehr aufrufen noch den PC wieder runterfahren. Er reagierte nicht auf meine Anweisungen.
    Also wieder so lange gedrückt bis er aus war und beim anmachen die F Tasten Reihen ausprobiert und geschaut ob was hilft.
    Zwei- oder Dreimal konnte ich da rumprobieren seitdem leuchtete nur noch das Lämpchen beim anmachen für ca. 5 Sekunden und das knacken beim erlöschen.
    Habe gestern mal das Laufwerk rausgenommen, die BIOS Batterie, habe mit und ohne Akku und Netzwerk rumprobiert und habe am Startknopf die Kontakte überprüft.

    Im INet haben viele dieses Problem und haben aber nie geschrieben was bei Ihnen nun half oder das Notebook aus Zorn vernichtet.
    Ich würde heute eine neue BIOS Batterie kaufen, aber meint ihr, dass das noch helfen könnte? Kann eine kaputte Batterie der Auslöser für das "einfrieren" und festlaufen sein?
    Oder das Netzteil obwohl der Stecker nach wie vor Top sitzt und meine Maus genug Strom bekommt und die externe Festplatte wenn ich sie - das letzte Mal vor ca. 3 Wochen - anschloß auch?

    Ich wäre um einen Rat sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 10.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich glaube, das sind mehrere "Sachverhalte" und dies hat erstmal nix mit dem anderen "richtigen" Problem zu tun, macht es aber leider nicht leichter.

    Klingt nach einem Hardwaredefekt.

    Das kann man so nicht sagen, weil "dieses Problem" nicht wirklich dieses eine Problem ist, sondern eine Menge von Defekten mit ganz verschiedenen Ursachen und Läsungen dahinter stehen könnten.


    Ich würde sagen, für das "einfrieren" im laufenden Betrieb nicht und für die Starts, die erstmal irgendwie doch gehen, dann aber ewig dauern usw auch eher nicht.

    Sichere deine Daten, dann prüfe mal die folgenden Dinge (gehe davon aus, daß keine Garantie mehr besteht):

    • Ist auf der Festplatte noch genug Platz frei?
    • Sind die RAM- Bausteine fest? (vor dem ins Gerät greifen gut erden!)
    • Wenn es mehrere RAM- Bausteine gibt, dann wechsel die mal "über Kreuz" oder probiere, sie jew. einzeln zu betreiben.
    • Prüfe die Festplatte auf Fehler.
    • Öffne eine Mülltonne, lasse das ausgediente HP hineingleiten und kaufe ein neues Gerät (nein, Scherz - Notebooks sind Sondermüll und können nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden).
     
  4. #3 Tine087, 10.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2011
    Tine087

    Tine087 Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Es war immer mindestens ein knappes Drittel frei.
    Habe Montag ja noch eine Bereinigung gemacht und noch 2 große Datein mit mehreren hundert Mb gelöscht (und den Papierkorb geleert).
    M.E. sollte das reichen. Und löschen kann ich ja gerade nichts mehr. Das Notebook macht ja nix mehr.

    Nach den RAM schaue ich mal, ob ich sie finde und einbauen kann. Schlimmer kann's ja nicht mehr werden. ;-)

    Ich danke sehr für den Tip!
     
  5. #4 Brunolp12, 10.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    gut, dann können wir das wohl schonmal ausschliessen. Dann also weiter zu den nächsten Punkten (s. oben).

    Musst du auch nicht, wenn du sicher bist, daß genug Platz frei ist.
    und:
    natürlich sind von den 5 Punkten einige schneller geschrieben als getan (zumal wenn dein CD/DVD Laufwerk auch noch spinnt), aber man muß sich da nunmal Schritt für Schritt durchfräsen, durch die Möglichkeiten, die es noch gibt (ich tippe eigentlich auf ein Problem mit dem Plattenzugriff, evtl. "bloß" HDD defekt).
     
  6. #5 Mad-Dan, 10.11.2011
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Wird das gerät warm/heiss?
    Könnte auch trhotteling sein wegen verdreckter kühlelemente.
     
  7. #6 Tine087, 10.11.2011
    Tine087

    Tine087 Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Momentan nicht mehr ^^ Früher ja, sodass ich es immer luftig auf nen Stapel CDs oder nur auf ein Bein gestellt habe.
     
  8. #7 Brunolp12, 10.11.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    also, dann solltest du mal die HDD auf Fehler überprüfen.
    Da dein CD Laufwerk nicht mehr geht und die Maschine nicht mehr bootet, wirst du dafür die Platte wahrscheinlich ausbauen müssen und an einem anderen Rechner checken.
     
  9. #8 Tine087, 10.11.2011
    Tine087

    Tine087 Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ok, was ist das? :) Und wie geht das? :eek:
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 10.11.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Wie gesagt:
    Die Festplatte

    Wenn du nicht von CD booten kannst (was ich so verstanden habe), dann musst du die Platte leider ausbauen, bspw. in ein USB- Gehäuse setzen und die dann von einem anderen Rechner aus prüfen lassen.
    Alternative wäre eventuell ein bootbarer USB- Stick. Aber auch da schreibst du von Störungen.
     
  12. #10 Tine087, 10.11.2011
    Tine087

    Tine087 Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Okay, ich werde nach Feierabend also mal den RAM ausbauen und damit die günstigste Alternative testen. Und sonst mal nach einem Gehäuse gucken.
    Vielen Dank für eure Tips!
     
Thema:

HP G6000 Notebook: Macht nicht was es soll

Die Seite wird geladen...

HP G6000 Notebook: Macht nicht was es soll - Ähnliche Themen

  1. HP G6000 will nicht mehr :(

    HP G6000 will nicht mehr :(: Hi, seit Heute morgen habe ich ein Problem mit meinem HP G6000 Notebook: Es geht einfach nicht mehr an, kein Mucks. Gestern abend...
  2. HP G6000 geht nicht mehr an aber...

    HP G6000 geht nicht mehr an aber...: hallo leute, bin heute neu auf euro hp. gelandet. und zwar habe ich ein problem, eine bekannte hat einen Notebook HP G6000 der seit heute...
  3. problem bei hp g6000

    problem bei hp g6000: hi, ich habe ein problem zu schildern und hoffe ihr könnt was damit anfangen. Mein notebook ist ein hp g6000 und funktioniert seit 2 jahren super....
  4. HP G6000 w-lan geht nicht mehr.

    HP G6000 w-lan geht nicht mehr.: hallo, der HP G6000 von meiner Mutter funktioniert nur mehr so halb, also das W-Lan geht überhaupst nciht mehr. Bei den Netzwerkverbindungen...
  5. HP G6000 ständig falsche Uhrzeit

    HP G6000 ständig falsche Uhrzeit: Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen. Ich hab oben genanntes Notebook und da geht ständig die Uhr falsch. Erst war es nur...