IBM-Notebook zum Schnäppchenpreis?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Sarah21, 27.07.2005.

  1. #1 Sarah21, 27.07.2005
    Sarah21

    Sarah21 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    10346

    Ist das ein echtes Schnäppchen oder doch ein Kuckuks-Ei? Die 3 kg sind mal schon eher "schwer", oder?
    http://www.geizhals.at/a137248.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10348

    Schau in den anderen Thread, den Du aufgemacht hast. Da habe ich die IBM bereits erwähnt...
     
  4. #3 Sarah21, 27.07.2005
    Sarah21

    Sarah21 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    10353

    Hab ich gesehen. Da war noch das 1-Jahre-Garantie-Problem.
    Stört mich immer noch.
    Aber was ist von dem Notebook zu halten? Scheint mir für 909 Teuro super, oder?
     
  5. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10354

    Ja, die IBM sind grundsätzlich zu empfehlen und damit auch die R50e. Die Verarbeitung ist klasse und die Tastatur gehört zu den besten auf dem Markt. Auch die WLAN-Qualität ist recht gut, wie ich kürzlich selber feststellen konnte. Einzig der Monitor ist in dieser Preis- und Auflösungsklasse nur Mittelmaß und die kurze Garantie ist wie gesagt ein Wermutstropfen. Die Garantieerweiterung ist auch recht teuer, ich kufe die für diese Modelle immer mit zirka 230 Euro ein...
     
  6. #5 Sarah21, 27.07.2005
    Sarah21

    Sarah21 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    10355

    Also heisst es für mich da zuschlagen?
    Bist du selbst Händler?
    Was mich stört, ist die Garantie.
    Da wäre halt Acer schon top. Welche Acer würdest du empfehlen bis 1000 Euro (und wirklich nicht drüber auf Geizhals.at)?

    Besten Dank für deine Beratung!
     
  7. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10356

    Also wenn Du ein zuverlässiges und robustes Notebook zum Arbeiten benötigst, dann kannst Du mit IBM recht wenig falsch machen. Einzig das Display ist wie gesagt nicht so der Knüller.

    Nein, ich kaufe nur sehr viele Notebooks für unser Unternehmen ein.

    In der Tat, das ist ärgerlich. Allerdings hatte ich bisher nur ein Mal Probleme mit IBM-Notebooks. Die Geräte der 40er-Serie hatten Probleme mit dem Erkennen, ob das Display offen oder geschlossen war. Ein kleineres Problem und wie gesagt sind die IBM-Notebooks weniger störanfällig als viele andere Notebooks.

    Das habe ich doch auch schon im anderen Thread beantwortet. ;)

    Ich würde die TravelMate-Serie wählen und auf ein Centrino achten, z.B. dieses hier:

    http://www.notebooksbilliger.de/pro...50_serie/acer_travelmate_4151lmi_sondermodell

    Aber gerne. :)
     
  8. #7 Sarah21, 28.07.2005
    Sarah21

    Sarah21 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
  9. satgar

    satgar Forum Master

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid / Germany
    10380

    Sicher. Das erste hat die neue Prozessor-Technologie,erkennbar an der 730, und das zweite NB hat die ältere Prozessor-Technologie,erkennbar immer daran, das am Ende der Modellnummer eine "5" steht.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10383

    Bevor die Frage kommt: mir wäre es völlig egal, ob ich die neuere oder die ältere Prozessortechnik habe.
     
  12. #10 Sarah21, 29.07.2005
    Sarah21

    Sarah21 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    10424

    IBM:

    Nachdem mich die Bezeichnung Lenovo vor dem IBM-Laptop gewundert hat und ich gegoogelt hab, hab ich erfahren, dass es IBM gar nicht mehr gibt und das jetzt eben Lenovo heisst.
    Wie der Support bei Lenovo ist (und Qualität der Geräte) weiss aber scheinbar noch niemand.
    Ärgerlich, das so erfahren zu müssen.
    Gibts also die Qualitätsmarke IBM nicht mehr?
     
Thema:

IBM-Notebook zum Schnäppchenpreis?

Die Seite wird geladen...

IBM-Notebook zum Schnäppchenpreis? - Ähnliche Themen

  1. Neue IBM-NOtebooks für gamer geeignet?

    Neue IBM-NOtebooks für gamer geeignet?: Hallo, Ich suche seit kurzem ein Neues Notebook, habe meine geschrottet:mad: Ein bekannter meinte ich solle mich an ibm halten, ich selbs habe...
  2. Dell Latitude D820 zum Schnäppchenpreis ?!

    Dell Latitude D820 zum Schnäppchenpreis ?!: Hallo Leute, ich habe soeben mir das Notebook gekauft. Lieferzeit ist scheinbar nun 3 Wochen. Ich hatte vorher mit einem der Verkäufer drüber...