IBM R52 , IBM T43 , Samsung X20 XVM 1730 V oder X20 XVM 1730

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Captain_Iglo, 23.07.2005.

  1. #1 Captain_Iglo, 23.07.2005
    Captain_Iglo

    Captain_Iglo Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    9990

    Hallo zusammen!
    Vielleicht koennt ihr mir weiter helfen.
    Ich moechte mir ein Notebook kaufen (mein 1. ;-) ) und kann mich nicht entscheiden.
    Die Notebooks liegen alle um die 1500 Euro.

    Meine Vorderungen an das Notebook sind folgende:

    - Linux sollte die Hardware des Notebooks unterstuetzen (das duerfte bei den IBMs gegeben sein. Samsung???)
    - niedriger Geraeschpegel der Festplatte und des Luefters
    - robust (Gehaeuse, Tastatur)
    - lange Akkulaufzeit
    - gutes Display
    - bedingt 3d faehig

    Nun die Daten der Notebooks:

    IBM R52

    Prozessor Intel Pentium M Prozessor 760 mit 2000 MHz, 2 MB L2 Cache
    Front Side Bus 533 MHz
    Hauptspeicher 512 MB 533 MHz DDR2
    Festplatte 80 GB Festplatte ATA 100 mit Active Protection System; 5400 U/min
    Laufwerk DVD Multiburner plus (DVD+/-)
    Display 15,0 Zoll (38,1 cm); TFT Display; 1400x1050 (SXGA+)
    Grafikkarte ATI Mobility RADEON x300; 64 MB DDR2 SDRAM
    Kommunikation 10/100/1000 LAN, IBM Mini PCI 802.11 a/b/g Wireless Lan, Infrarot, 56K Int. Modem, Bluetooth
    Sound System Sound Blaster 16 kompatibel
    Zeigegerät IBM UltraNav (Touchpad+TrackPoint)
    Schnittstellen 1 x Parallel, 2x USB 2.0-Ports, VGA, S-Video out, Infrarot, Kopfhörer, externes Mikrofon, RJ-11, RJ-45, Firewire (I.E.E.E 1394)
    Wechselschacht UltraBay Enhanced
    PC Card Erweiterung 1 x PCMCIA Typ I oder II und ExpressCard/54
    Stromversorgung Wechselstromadapter 110-240 V
    Akku/Laufzeit LiIon Akku, bis zu ca. 3,7 h Betrieb
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    Abmessungen (BxTxH) 332 x 269 x 38 mm
    Gewicht ab 2,8 kg
    Garantie 3 Jahre Herstellergarantie (Akku 1 Jahr)
    Sicherheitseinrichtungen IBM Embedded Security Subsystem 2.0


    IBM T43

    Prozessor Intel Pentium M Prozessor 750 mit 1860 MHz, 2 MB L2 Cache
    Front Side Bus 533 MHz
    Hauptspeicher 512 MB 533 MHz DDR2
    Festplatte 5400 U/min; 40 GB Festplatte ATA 100 mit Active Protection System
    Laufwerk DVD Multiburner plus (DVD+/-)
    Display TFT Display; 1024x768 (XGA); 14,1 Zoll (35,8 cm)
    Grafikkarte Intel Graphics Media Accelerator 900 PCI Express; bis zu 128 MB
    Kommunikation 10/100/1000 LAN, Intel 802.11b/g Wireless Lan, Infrarot, 56K Int. V92 Modem
    Sound System Sound Blaster 16 kompatibel
    Zeigegerät IBM UltraNav (Touchpad+TrackPoint)
    Schnittstellen 1 x Parallel, 2x USB 2.0-Ports, VGA, S-Video out, Infrarot, Kopfhörer, externes Mikrofon, RJ-11, RJ-45
    Wechselschacht UltraBay Slim
    PC Card Erweiterung 1 x PCMCIA Typ I oder II und ExpressCard/54
    Stromversorgung Wechselstromadapter 110-240 V
    Akku/Laufzeit LiIon Akku, bis zu ca. 4,0 h Betrieb
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    Abmessungen (BxTxH) 311 x 255 x 26 mm
    Gewicht ab 2,1 kg
    Garantie 3 Jahre Herstellergarantie (Akku 1 Jahr)
    Sicherheitseinrichtungen IBM Embedded Security Subsystem 2.0


    Samsung X20 XVM 1730 V

    Prozessor Intel® Pentium® M Prozessor 740 (1,73 GHz, 2 MB Cache, 533 MHz FSB)
    Betriebssystem Microsoft® Windows® XP Home
    Speicher 1.024 MB PC2-3200 (2x512)
    Festplatte 80 GB EIDE-Festplatte
    5.400 UPM
    Display 15" SXGA+ TFT / 1.400 x 1.050
    Grafik max. 128 MB Intel Graphic Media Accelerator 900
    Optisches Laufwerk Dual Layer Brenner - die genaue Spezifikation ist und noch nicht bekannt.
    Kommunikation Wi-Fi 802.11b/g
    10/100 Ethernet
    56K V.92 Modem
    Besonderheiten
    Magnesium-Legierung
    Akku-Laufzeit bis zu 6 Stunden
    Service & Support 24 Monate FastGuard Euro Collect und Return-Service
    Gewicht nur 2.400 g leicht



    X20 XVM 1730

    Prozessor Intel® Pentium® M Prozessor 740 (1,73 GHz, 2 MB Cache, 533 MHz FSB)
    Betriebssystem Microsoft® Windows® XP Home
    Speicher 1.024 MB PC2-PC3200
    (2 x 512)
    Festplatte 100 GB EIDE-Festplatte
    4.200 UPM
    Display 15" SXGA+ TFT / 1.400 x 1.050
    Grafik 128 MB ATI Mobility Radeon X600
    Optisches Laufwerk DVD-Super-Multi
    4xDVD+/-R,2xDVD+/-RW 2xDVD-RAM 8xDVD-ROM
    Kommunikation Wi-Fi 802.11b/g
    100/1000 Ethernet
    56K V.92 Modem
    Besonderheiten
    Magnesium-Legierung
    Akku-Laufzeit bis zu 4 Stunden
    Service & Support 24 Monate FastGuard Euro Collect und Return-Service
    Gewicht nur 2.400 g leicht


    Waere super, wenn Ihr mir weiter helfen koenntet.

    cu Captain Iglo
    undefined

    editiert von: Captain_Iglo, 23.07.2005, 11:22 Uhr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10003

    Das T43 hat eine 40 GB Festplatte, die mir viel zu klein wäre. Die Samsung haben 1 GB Arbeitsspeicher, der ein dickes Plus beim täglichen Arbeiten ist. Aber nun konkret zu Deinen Anforderungen:

    - Linux sollte die Hardware des Notebooks unterstuetzen (das duerfte bei den IBMs gegeben sein. Samsung???)

    > IBM-Notebooks werden ja sogar teilweise mit Suse ausgeliefert, der Einsatz dieser Linux-Distribution sollte also kein Problem sein. Samsung selbst unterstützt Linux auf seinen Notebooks nicht, aber der Einsatz soll eingeschränkt möglich sein. Die c't hatte das in 09/05 getestet und bis auf glaube ich den Memory Stick Slot haben sie alles zum Laufen bekommen.

    - niedriger Geraeschpegel der Festplatte und des Luefters

    > Auch wenn die Festplatte in den X20 oftmals bemängelt wurde, so konnte ich bisher noch nicht feststellen, dass sie extrem rausch oder ähnlich störende Geräusche von sich gibt. Es ist aber auch schwierig, einen komplett schallgedämpften Raum zu finden. Aber mal ehrlich: wenn man den erst suchen muss, dann können die Geräusche nicht so laut sein.

    - robust (Gehaeuse, Tastatur)

    > IBM, ohne wenn und aber. Samsung ist auch recht gut verarbeitet, aber die Robustheit von Tastatur und Gehäuse ist bei den IBM top of the edge.

    - lange Akkulaufzeit

    > Hier dürfte Samsung mit dem Standardakku die Nase vorne haben. Für die IBM gibt es Hochleistungsakkus, die auch beeindruckende Laufzeiten ermöglichen. Allerdings kosten die auch entsprechend.

    - gutes Display

    > Die XGA-Displays sowohl von Samsung als auch IBM sind wirklich nicht gut, weshalb das T43 wieder einen Minuspunkt zu verzeichnen hat. Vergleicht man IBM und Samsung bei SXGA+, so geben die Bildschirme sich nicht viel. Das IBM hat etwas kräftigere Farben, dafür hat das X20 die authentischere Darstellung.

    - bedingt 3d faehig

    > Da solltest Du noch angeben, ob Du Spiele oder Anwendungen meinst. Bei beidem kann ich Dir allerdings nicht weiterhelfen, denn ich wende beides nicht an.
     
  4. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    10006

    hi,

    ich glaube die angegebenen Notebooks und Kombinationen wurde hier schon desöfteren angesprochen.

    grüsse
     
  5. #4 Captain_Iglo, 23.07.2005
    Captain_Iglo

    Captain_Iglo Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    10007

    Danke erst einmal fuer deine Antwort.
    Bei bedingt 3d faehig meine ich Anwendungen (Renderprogramme und Bildbearbeitungsprogramme)

    Nach deinen Kommentaren bleiben nun folgende Notebooks uebrig:

    - IBM R52
    - Samsung X20 XVM 1730 V
    - Samsung X20 XVM 1730

    Fuer welches Samsung wuerdest du dich entscheiden?? Das mit der 128mb ATI Grafikkarte (Samsung X20 XVM 1730) oder das mit der Shared Memory (Samsung X20 XVM 1730 V) . Der Unterschied der Akkuleistung betraegt 2 Stunden Herstellerangaben).
    Dadurch duerfte auch die Betriebstemperatur des V-Modells um einiges geringer sein. Wie sehr sich diese Shared Memory Karte bei den Grafikanwendungen bemerkbar macht, weiss ich nicht. Konnte dies bisher nicht testen.

    Weisst du zufaellig noch, welche Distri c't bei dem Samsung Notebook benutzt hat?? Gentoo, Debian...???

    mfg Captain Iglo
     
  6. #5 Captain_Iglo, 23.07.2005
    Captain_Iglo

    Captain_Iglo Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    10009

    Hi TomW!

    Du hast recht, dass ueber das Samsung Notbook schon einiges geschrieben wurde. Leider konnte ich noch nicht so viel ueber das IBM R52 mit dieser Hardware (2 GHz....) finden.
    Daher bin ich ueber die Antwort von Tankred dankbar.

    Es ist nicht ganz einfach, heraus zu finden, welches von mir genannten Notebooks am besten ist.

    mfg Captain Iglo
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    10012

    Die c't hat die Versionen 9.2 und 9.3 von SUSE verwendet. Ich hab nochmal nachgesehen, was mit dem X20 nicht funktioniert hat: Modem, Kartenleser und TV-Ausgang.

    Das mit der Wahl der Grafikkarte ist so eine Sache. Bei Bildbearbeitung dürfte es kaum einen Unterschied machen, welchen Chip man verwendet. Allerdings ist es sicher von Vorteil, wenn die Grafikkarte den Speicher nicht vom RAM abknapst, sondern selbst einen Speicher mitbringt. Auch ich mache beruflich Bildbearbeitung und habe mich für die Intel-Grafiklösung entschieden. Die höhere Mobilität ist einfach zu reizvoll.

    Mit Renderprogrammen und deren Anforderungen habe ich keine Erfahrung.

    Ich würde ganz klar zum Samsung mit integrierter Grafik greifen.
     
  9. #7 Captain_Iglo, 24.07.2005
    Captain_Iglo

    Captain_Iglo Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    10078

    Dankeschoen Tankred fuer deine Meinung.

    Ich werde wohl noch einige Naechte darueber schlafen muessen, damit ich weiss welches Notebook ich mir holen werde.

    mfg Captain Iglo
     
Thema:

IBM R52 , IBM T43 , Samsung X20 XVM 1730 V oder X20 XVM 1730

Die Seite wird geladen...

IBM R52 , IBM T43 , Samsung X20 XVM 1730 V oder X20 XVM 1730 - Ähnliche Themen

  1. SAMSUNG X20 1730 startet nur nach zweitem Boot-Versuch...

    SAMSUNG X20 1730 startet nur nach zweitem Boot-Versuch...: Hallo! Mein ca. 5 jahre altes SAMSUNG-Notebook (X20 1730) spinnt momentan. Beim Systemstart kommt das SAMSUNG-Logo mit dem blauen Ladebalken....
  2. Samsung R50 1730 III Zu verkaufen

    Samsung R50 1730 III Zu verkaufen: Ich würde ein Samsung R50 1730 III zum verkauf anbieten´ Technische Daten: Prozessor: Intel® Pentium® M Prozessor 740, 1,73 GHz 2 MB Cache 533...
  3. Ersatz Akku für Samsung 1730 X20

    Ersatz Akku für Samsung 1730 X20: Hallo, mein Akku hält mittlerweile nur noch 10 Minuten und das ist echt nervig. Wo bekommt man denn günstige Ersatz Akkus? Ich hab mir...
  4. Wieviel bekommt man noch für Samsung X20 XVM 1730 V?

    Wieviel bekommt man noch für Samsung X20 XVM 1730 V?: Ja, eine kleine hypothetische Frage: Was könnte ich noch für mein altes Samsung X20 XVM 1730 V verlangen? Ich weiß noch nicht, ob ich es...
  5. Samsung R50 1730III VS. ????

    Samsung R50 1730III VS. ????: Hallo zusammen, ich bin NOCH im Besitz eines Samsung R50 1730III (damals in Saturn als Paket mit einem MP3 Player) und darf mir jetzt nach...