Inspiron 9400: Staubsauger an Lüfteröffnung - jetzt Mainboard defekt?

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von wanted99, 30.06.2010.

  1. #1 wanted99, 30.06.2010
    wanted99

    wanted99 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    da mein Inspiron 9400 in letzter Zeit immer wärmer wurde, dachte ich, es wird Zeit, mal den Staub zu entfernen. Zuletzt hatte das ein DELL-Techniker vor rund einem Jahr beim Austausch eines Teils erledigt.

    Ich habe dazu dummerweise einen Staubsauger an die Lüftungsschlitze gehalten - und danach gingen beide Lüfter nicht mehr. Gerät aus, Systemdiagnose an (Tipp vom Dell Support) - doch während der Diagnose ging das Gerät von selbst wg. Überhitzung aus.
    Da meine Garantie seit 3 Monaten abgelaufen ist, hat DELL vorgeschlagen, beide Lüfter vor Ort für 200 Euro auszutauschen (und zur Sicherheit eine neue Grafikkarte und ein neues Mainboard mitzunehmen, was gegen Extrakosten ebenfalls eingebaut werden könnte). DELL sagte aber auch, dass das Laptop im Falle eines defekten Mainboards wohl ein Totalschaden wäre.

    Jetzt habe ich bei einer PC-Werkstatt angerufen, die sagte, dass ich durch die Staubsaugeraktion das Mainboard zerschossen habe - Lüfter haben überdreht, den überschüssigen Strom ans Mainboard weitergeleitet und es daduch kaputt gemacht. Laut Werkstatt wäre die einzige Option, das Mainboard zu tauschen und das würde wohl zwischen 400 und 500 Euro kosten.

    Das Laptop ist 3 Jahre und 3 Monate alt, hat 2x2,16 Intel Dual Core Prozessor, 512 MB GeForce 7900Gs, 120 GB HDD, 2 GB RAM, Vista 32 Bit.

    Was meint ihr - stimmt das mit dem defekten Mainboard oder kann es auch eine andere Ursache haben? Lohnt sich der Austausch? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, das günstiger zu reparieren?

    Ich würde mich sehr über Tipps freuen.

    Danke und viele Grüße
    wanted
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4eversr, 30.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2010
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Naja, es gab hier im Forum schonmal eine Diskussion der "Dynamo"-Theorie, wonach sich drehende Lüfter Strom erzeugen und dadurch einen Elektronikschaden verursachen sollen.

    Ich selbst bin Systemadministrator in einem größeren Unternehmen und habe schon 100derte PCs und Laptops mit Luftdruck "gereinigt", bei denen sich der Lüfter auch auf vollen Touren gedreht hat. Bisher ist dadurch nicht ein einziges Gerät kaputt gegangen. - Daher halte ich persönlich die Gefahr eines Defektes durch den Dynamoeffekt eher für unwahrscheinlich. - Sehr wohl aber einen mechanischen Defekt durch festfressen/Lagerschaden für möglich.

    Ich an deiner Stelle würde das Laptop einmal aufschrauben, und mit dem Messgerät messen ob im Betrieb noch Spannung an den Lüftern anliegt oder alternativ würde ich testweise einen anderen 5V Lüfter ans Mainboard hängen, ob der sich noch dreht. - Wenn Spannung anliegt und der Lüfter nicht dreht ist der Lüfter defekt. - Liegt keine Spannung an, geht der Lüfter zwar, aber das Mainmboard hat einen Schaden. - In diesem Fall könnte man sich die 5V für den Lüfter einfach an einem USB-Port abgreifen, um das Laptop weiter nutzen zu können :) (Wenn nicht mehr defekt ist)

    Die 200 Euro Reparaturkosten von DELL für 2 Lüfter, die DELL im Einkauf vielleicht 4 Euro kosten, halte ich für übertrieben :)
    Falls die Lüfter wirklich defekt sind, könnte man versuchen gleiche oder ähnliche über Google oder Ebay zu finden, oder sich ein Defektgerät zum ausschlachten von Ebay zu kaufen.
     
  4. #3 wanted99, 30.06.2010
    wanted99

    wanted99 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wow, danke für die schnelle und hilfreiche Antwort.
    Ja, die Werkstatt sprach von dem Dynamo-Effekt und das klang leider ziemlich plausibel. Schlauerweise hatte ich den Staubsauger auf voll Power und für die Werkstatt war der Fall ziemlich klar. Klang, als hätten die das schon öfter gehabt - sein Tipp für die Zukunft war, den Lüfter beim Saugen mit einem Zahnstocher o.ä. anzuhalten.

    Abgesehen von den Lüftern läuft das Gerät ganz normal, es geht nur aus, wenn es zu heiß wird. Ich denke also, dass sonst alles ok sein sollte.

    Der Tipp mit den Messgeräten und dem Anschließen an die USB-Stromversorgung ist super, nur leider habe ich von solchen Hardwarebasteleien null Ahnung. Kennt hier zufällig jemand eine Werkstatt oder einen DELL-Basler in Hamburg, die/der das machen könnte? Ich brauche das Gerät dringend, da ich Freiberufler bin und würde es gern vermeiden, mir für 500 Euro ein neues Mainboard oder für 1000 Euro einen neuen Laptop zu holen.
     
  5. #4 nirvana, 30.06.2010
    nirvana

    nirvana Forum Freak

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Und deswegen habe ich den Dynamo-Effekt stets mit einer Stecknadel unterbunden. Der Vorteil der Stecknadel ist, dass sie dank ihres dicken Kopfes nicht in den Lüftungsschlitzen verschwinden kann.
    Danach dann volle Pulle mit dem 2400 Watt Staubsauger.

    Jedenfalls sind nun zwei neue Lüfter fällig. Neue Graka + Mainboard ist ein wirtschaftlicher Totalschaden, aber da beides ja noch funktioniert... Typische Dell Schnappsidee.

    Entweder du holst dir von Conrad zwei neue Lüfter und bastelst, oder du fragst mal bei einem Laden nach, der sich auf Dell-Ersatzteile spezialisiert hat. Sparepartz.de könnte ich diesbezüglich empfehlen.

    Das Gerät musst du dann natürlich selber zerlegen um die Lüfter zu wechseln. Wenn du dir das nicht zutraust, gehen die 200€, die Dell möchte in Ordnung. Schließlich konntest du es mit deinem Gewissen nicht vereinbaren, den Staubsaugereinsatz zu verschweigen. Prima gemacht.
     
  6. #5 4eversr, 30.06.2010
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Garantie war ja eh vorbei ;)
     
  7. #6 wanted99, 30.06.2010
    wanted99

    wanted99 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also ehrlich gesagt habe ich DELL vom Staubsauger nichts erzählt, sondern nur der freien Werkstatt.

    Wieso glaubst du nicht, dass das Mainboard (bzw. der Controller für die Lüfter o.ä.) durch Überspannung kaputt ist, sondern nur die beiden Lüfter? Das mit dem Dynamoeffekt ist doch ganz schlüssig?!
     
  8. #7 4eversr, 30.06.2010
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Ich halte es für unwahrscheinlich, zudem Mainboard und Grafikkarte ja noch reibungslos funktionieren. Sollte es einen tödlichen Dynamoeffekt gegeben haben, wäre sicherlich mehr defekt :)

    Ich vermute ja, es ist mit einem Lüftertausch getan. - Im schlimmsten Fall muss man sich die Versorgungsspannung für die Lüfter woanders abgreifen.
     
  9. #8 Mad-Dan, 30.06.2010
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Vllt. sind die lüfter durch die sauger aktion auch dicht/blockiert durch dreck der von wo anders angesaugt wurde.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 nirvana, 30.06.2010
    nirvana

    nirvana Forum Freak

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Natürlich ist der Dynamoeffekt schlüssig. Dennoch hält so ein Mainboard manchmal mehr ab, als man glauben mag. Schließlich startet das Notebook ja noch, aber ohne Lüfter schaltet es auch im Diagnosemodus wegen Überhitzung ab. Und selbst, wenn das Mainboard kaputt gegangen wäre, so müsste es die Spannung auch erstmal bis zur Grafikkarte schaffen.
    außerdem, wenn 12V in den Lüfter reingehen, geht auch nichts kaputtm wenn mal 12V rauskommen und auch wenn mal etwas mehr rauskommt, so brennt da auch nicht gleich was durch.


    Prüfen ob die Lüfter noch "umgehen", kann man ja durch die Schlitze mit einer Stecknadel versuchen.

    Neue Lüfter und gut.
     
  12. #10 wanted99, 01.07.2010
    wanted99

    wanted99 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    So, heute läuft der rechte (Video-Fan) Lüfter auf einmal wieder ganz normal.
    Nur der linke funktioniert noch nicht.

    Ich konnte jetzt die Systemdiagnose vollständig durchführen und habe den Fehlercode "3700:011B - Expected processor fan on high RPM of 4000 - Detected PRM = 0" bekommen. Der Prozessorlüfter läuft also nicht, der andere schon.

    Mit dieser Info habe ich noch mal bei DELL angerufen, die mir geraten haben, das BIOS zu updaten (aktuelle Version bei mir A09 - neue Version wäre A10).
    Das habe ich versucht, doch da leider mein Akku seit Monaten kaputt ist, kann ich das BIOS nicht updaten. Fehler: AC adapter and battery must be plugged in before BIOS can be flashed. DELL sagt, ohne Akku keine Chance auf BIOS-Update.

    Sie schlagen vor, den Rechner einzuschicken und reparieren zu lassen. Das soll rund 10 Werktage dauern. Ich bin allerdings als Freiberufler auf meinen Rechner angewiesen.

    Was meint ihr - soll ich die 200 Euro für den Vor-Ort-Techniker bezahlen (Gebühr für Techniker und neue Lüfter) oder lohnt sich das nicht?

    Gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit, das BIOS upzudaten oder das Problem zu lösen?

    Tausend Dank für eure Hilfe!
     
Thema: Inspiron 9400: Staubsauger an Lüfteröffnung - jetzt Mainboard defekt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laptop lüfter staubsauger kaputt

    ,
  2. Dell Inspiron 9400 lüfter video grafikkarte

    ,
  3. dell inspiron 9400 lüfter gehen nicht

    ,
  4. dell inspiron 9400 lüfter tauschen
Die Seite wird geladen...

Inspiron 9400: Staubsauger an Lüfteröffnung - jetzt Mainboard defekt? - Ähnliche Themen

  1. dell 9400inspiron

    dell 9400inspiron: habe mir dell9400inspiron gebraucht gekauft und bin sehr zufrieden. dazu habe ich eine LogiLink IBO105 maus. nun meine frage: kann es sein dass...
  2. Erkennt Inspiron 9400 eine andere Grafikkarte?

    Erkennt Inspiron 9400 eine andere Grafikkarte?: Hallo, ich habe ein scheinbar schon lange bekanntes Problem: bei meinem 9400 (T2400, 2GB, 7800Go) ist die GraKa abgeraucht. Dell will mit MWSt...
  3. Neue Grafikkarte für Inspiron 9400

    Neue Grafikkarte für Inspiron 9400: Hallo mein Problem ist, ich habe ein Dell Inspiron 9400 meine Garantie ist abgelaufen und meine Grafikkarte (Geforce GO 7900 GS) ist kaputt ich...
  4. Inspiron 9400: Akku lädt nicht mehr

    Inspiron 9400: Akku lädt nicht mehr: Hallo, mir ist folgendes passiert: Auf einmal schaltet das NB im Netzbetrieb ab (hibernate), da der Akku leer ist. Die LED am Netzteil leuchte...
  5. Wer kann meinen Dell 'Inspiron 9400' ausbauen?

    Wer kann meinen Dell 'Inspiron 9400' ausbauen?: Ich habe ein riesiges Problem: Undzwar bin ich einfach sehr ungeschickt bei solchen Dingen (ich hab wirklich zwei linke Hände), außerdem habe ich...