Vaio Z Intel X25-M SSD 80GB installiert...WOW!!!

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von 997TT, 29.01.2009.

  1. 997TT

    997TT Forum Freak

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Aufgrund einer relativ langsamen HDD(320GB, 5400 U/min) mit(HDTune Pro) Transferraten(Lesen) von ca. 49MB/sec, entschied ich mich eine SSD in mein Vaio Z11VN einzubauen.

    Weder die von mir bevorzugte OCZ Vertex mit 250GB als auch die Alternative Intel SSD mit 160GB waren verfügbar.
    Eine OCZ Vertex mit 120GB hätte ich bekommen können aber ein paar Berichte im Internet zur Qualität von OCZ SSDs hatten mich ein wenig abgeschreckt.

    Ich entschied mich also für die relativ kleine Intel X25-M SSD mit "nur" 80GB Kapazität, von der übrigens nach Installation aller meiner Programme ca. 30GB übrig geblieben sind, nicht übel.

    Der Einbau war relativ einfach, alte HDD ausstecken, neue Intel SSD einstecken und fertig. Es gab NULL Probleme beim Einbau.

    Schon bei der Wiederherstellung der Festplatte mit den Sony Vaio Tools war die unglaubliche Geschwindigkeit bemerkbar, in Nullkommanix war das System wiederhergestellt.

    Bei einer Messung mit HD Tune Pro(ja, nicht unbedingt die genaueste Lösung aber ein guter Hinweis auf die Performance) ergab sich eine durchschnittliche Transferrate(Lesen) von 172 MB/sec.. Zum Vergleich: die alte 320GB HDD erreichte eine Transferrate von ca. 49 MB/sec., eine 64GB SSD von Samsung in ein TZ21 eingebaut kam auf knappe 60MB/sec.

    Weiterer Vergleich: mein RAID 0+1 System im Desktop mit 7200er Platten kommt auf 101 MB/sec..

    Der Windows Vista Performance Index zeigt 5.9 Punkte an.

    Weiteres Beispiel: mit der 320GB HDD dauerte es oft 1-2 Minuten bis alle Symbole(Virenscanner, Vaio Update, etc.) unten rechts in der Leiste geladen waren und angezeigt wurden. Jetzt läuft das Ganze in ca. 20-30 Sekunden ab, unglaublich.

    Fazit: die Intel X25-M SSD ist jeden Cent wert, die Performance ist absolut unglaublich. Ich wünschte die 160GB SSD wäre verfügbar gewesen aber mir reichen die 80GB aus, auch wenn ich mich vermutlich im Urlaub in Punkto Videos und Fotos ein wenig einschränken muss.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 29.01.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
  4. #3 SchwarzeWolke, 29.01.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na, sein Z wird wohl auch um die 2000 € gekostet haben, insofern ist das dann keine so extreme Aufrüstung.
     
  5. #4 Brunolp12, 29.01.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    naja, ich meinte so hypothetisch, als Aufrüstung für das typische Durchschnitts-Notebook - die 160er Version kostet dann über 700 Euro.

    Beide Modelle sind übrigens beim Schreiben längst nicht so spektakulär wie beim Lesen.
     
  6. 997TT

    997TT Forum Freak

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Beim Schreiben immer noch deutlich über den "normalen" SSDs, die aktuell in Notebooks verbaut werden, in der Regel von Samsung.
    Erstaunlicherweise ist beim Apple Macbook Air der 2. Gen. die 128GB SSD von...Apple. Ich wusste gar nicht, dass Apple SSDs herstellt. :p
    Beim Macbook Air der ersten Generation war eine 64GB SSD von Samsung verbaut, die Samsung Dinger sind auch in den meisten Laptops verbaut, die in den letzten Monaten mit SSD angeboten wurden. Nur Lenovo scheint im aktuellen X301 eine SSD von Intel optional anzubieten, diese Geräte sind dann auch schweineteuer.

    Um es kurz zu machen: klar, für den Hinz und Kunz Laptop für 600 EUR ist die Intel SSD natürlich nicht geeignet, keine Frage. Allerdings dürften Besitzer eines Vaio Z nicht so sehr auf den Preis schauen.
    Erstaunlich finde ich übrigens, dass die SSD, die Sony im Z21ZN verbaut nicht mal ansatzweise so schnell ist.

    Ich bin auf jeden Fall schwer beeindruckt, wie sehr so eine "Festplatte" die Gesamtperformance eines Gerätes verbessern kann.

    Intel scheint hier ein tolles Produkt auf den Markt geworfen zu haben, nur schade, dass es so teuer ist. Die 160GB SSD ist offenbar LEIDER noch nicht lieferbar. Für knapp 400 EUR dürfte die 80GB Variante wirklich nur für Geräte wie Sony's TT oder Z Serie interessant sein aber ich denke die Preise werden mit der Zeit weiter sinken. Bei Einführung der Intel SSD lag der Preis irgendwo bei knapp 600 EUR.
     
  7. #6 Michel666, 29.01.2009
    Michel666

    Michel666 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    SONY VAIO FS415S
    Hallo!

    Ich bin mir sicher, daß die Klamotte rockt. Bist halt schon relativ früh in
    den Sektor eingestiegen. Sicherlich werden da noch einige positive
    Überraschungen kommen. Und sicherlich wirst du das auch abklären wollen:)

    Halt uns mal bitte auf dem laufenden ,, beim nächsten ein/umbau.

    michel
     
  8. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Hatte auch überlegt mir selbst die X25-M zum Weihnachtsgeschenk zu machen für mein SZ6, bin aber mangels Verfügbarkeit und dem damals noch extrem hohen Preis von 600 Euro bei einer Patriot Warp SSD mit 64 GB gelandet die gerade mal 165 Euro gekostet hat und den Vorteil der Geräuschlosigkeit der für mich besonders wichtig auch schon hat, gelandet.

    Die Performance ist hier schon gewaltig im Vergleich zu der nomal verbauten Seagate 5400.3 mit 160 GB - möchte nicht wissen wie der Unterschied bei einer dieser Intel SSDs ausgefallen wäre :D

    lg


    PS. Sicher die Intel ist deutlich besser, aber von den häufig bemängelten Performancelöchern normaler MLC SSDs bei Multizugriffen habe ich bisher nichts gemerkt (bei Mediaplayer, Firefox mit mehreren Tabs, ICQ, Outlook und Adobe Photoshop) :)
     
  9. #8 Michel666, 29.01.2009
    Michel666

    Michel666 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    SONY VAIO FS415S
    Geräuschlosigkeit!

    Genau das is der Springende Punkt R10.

    Meine Freundin flippt bedingt durch ihren Tinnitus schon bei der leisen
    Samsung Platte im FS aus.
    Sie nimmt sie diese Frequenzen sehr deutlich wahr. Aber leider kommt
    eine IDE-SSD Variante nicht in Frage.
    Ist doch lahm oder nicht? Meinte dies als Frage. Evtl. lebe ich ja wieder
    hinnerm Mond. Ich meine sie ist net blöd und schnallt sofort,, wenn ich ihr
    des FS wie "Sauer-Brot" als dolles Ding andrehen würde.

    Doch schlechter dürfte die Perform. doch kaum werden!?

    michel
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 29.01.2009
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    man sollte "Schreibperformance" eher noch mit normalen HDDs vergleichen, da mehr oder weniger alle SSDs (besonders MLCs) Prinzip-bedingte Nachteile beim Schreiben haben.

    Das sind die spannenden Sachen, die man bei den SSDs noch beobachten muß:
    Schreiben und Wear-Leveling (also "Abnutzung" der Speicherzellen) - hier scheint Intel einige neue Ideen eingebracht zu haben
     
  12. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Doch es gibt ein sehr flottes SSD Modell für den alten IDE Anschluss. Die Mtron Mobi 3000 SSDs gibt es für IDE, allerdings sind alle Mtrons SLC SSDs und damit sehr teuer. So ca. 600 Euro für 64 GB, wobei glaube ich 64GB auch maximum sind...

    Ansonsten haste wahrscheinlich Recht damit, das die IDE SSD langsam sind; vllt bei der Leseperformance noch okay, aber die Schreibperformance wird wahrscheinlich deutlich unter HDD Niveau liegen.


    lg
     
Thema:

Intel X25-M SSD 80GB installiert...WOW!!!

Die Seite wird geladen...

Intel X25-M SSD 80GB installiert...WOW!!! - Ähnliche Themen

  1. Tausche SSD Intel X25-M V2 160GB gegen Smartphone

    Tausche SSD Intel X25-M V2 160GB gegen Smartphone: Tausche Intel SSD X25-M G2 160GB (Modell SSDSA2MH160G2GC / 6,4 cm / 2,5 Zoll) gegen ein Smartphone. Wenn Ihr was anderes gutes zum tauschen habt...
  2. Intel SSD X25-M - Übertragung des Festplatten-Images ?

    Intel SSD X25-M - Übertragung des Festplatten-Images ?: Hallo, ich habe versucht eine "Intel SSD X25-M Postville 80 GB" in mein Vaio VGN-Z (11AWN) einzubauen. Rein mechanisch gesehen war es mit Hilfe...
  3. Verkaufe: Samsung SSD PB22-J/PM800 2.5" 128GB, besser als Intels X25-M

    Verkaufe: Samsung SSD PB22-J/PM800 2.5" 128GB, besser als Intels X25-M: Samsung SSD PB22-J/PM800 2.5" 128GB, SATA II (MMCRE28G5MXP-0VB) Ich verkaufe die oben genannte Solid State Disk. Preis: 259€ VHB Zustand...
  4. [Verkaufe] Vaio Z VGN-Z41WD inkl. 160GB SSD Intel X25-M

    [Verkaufe] Vaio Z VGN-Z41WD inkl. 160GB SSD Intel X25-M: Verkauft - bitte löschen Verkauft...
  5. Intel Graphic Treiber

    Intel Graphic Treiber: Asus N751JX 64 bit windows home 10! Habe versucht, den aktuellen Intel HD Graphictreiber 4600 zu installieren. Weder über Intel Driver update...