JAMBA Schutzbrief - Vorsicht

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von NB4711, 06.05.2008.

  1. NB4711

    NB4711 Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vorab - ich weiß nicht ob das das richtige Forum ist. Aber da die Überlegung betreffend Versicherung meist vor dem Kauf erfolgt, geb ich das mal hierher.

    JAMBA bietet (u.a.) einen Notbookschutzbrief an, der z.B. bei Saturn erhältlich ist.

    Leider wird der Leistungsumfang des Schutzbriefes sagen wir mal sehr beschönigend beworben. Es soll schon Aussagen des Verkäufers gegeben haben, die da lauteten: Jamba ist (auch) eine Garantieverlängerung.

    Das ist definitiv falsch - zumindest in dem Sinn wie 99% der Konsumenten das verstehen würden. Wer also mit dem Gedanken spielt einen Jamba Schutzbrief abzuschließen sollte die Bedingungen etxrem genau lesen und allfällige Aussagen des Verkäufers schriftlich festhalten.

    Konkret war ich der Ansicht, daß das Gerät nach Ablauf der Garantie weiter geschütz ist. Irrtum: Ein normaler Defekt des Mainboards der nicht auf Sturz, Flüssigkeitschäden etc. zurückzuführen ist fällt unter Schäden durch den andauernden Betrieb des Gerätes und ist daher NICHT versichert.

    Um es klar zu stellen, ich will niemand abhalten einen Vertrag abzuschließen. Ich möchte nur darauf hinweisen, daß - zumindest mündlich - gerne ein wenig mehr als Leistungsumfang angeboten wird als tatsächlich in den Vertragsbedingungen steht.

    Nebenbei ist die Abwicklung eines Versicherungsfalls auch tw. zäh. Zunächst sind xxx,- für ein Reparaturangebot auszulegen - noch ohne daß eine Entscheidung der Versicherung zu erhalten ist. Erst nach Vorliegen des Rep-Angebots und ein wenig warten kommt dann mal ein nein (oder ev. auch ja :) )

    NB4711
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 06.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    mit anderen Worten: wenn Du nach dem Defekt einen schönen Schluck Wasser ins Gerät kippst, dann begehst Du zwar einen Betrug, dafür zahlt Jamba dann aber...

    gerade weil aber 9 von 10 Jamba-Schutzbrief-Eignern das wahrscheinlich so wie oben machen, ist ein derartiger "Schutzbrief" meiner Ansicht nach tendenziell eher uninteressant.
    Denn für diese Betrügereien zahlt man als ehrlicher Kunde ja trotzdem mit (entweder in Form von Kohle oder in Form von Abstrichen beim Service und/oder den Leistungen).
     
  4. NB4711

    NB4711 Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Tja,

    ärgerlich ist, weil Jamba das so formuliert:

    §2 Versicherte Gefahren und Schäden
    .....
    .....
    2. nach Ablauf der Gewährleistungs- oder Garantiezeit des Hersteller oder Händlers auch für Beschädigungen oder Zerstörung des Gerätes (Sachschäden) durch:
    a) Konstruktionsfehler
    b) Guss- und Materialfehler
    c) Berechnungs-, Werkstätten- oder Montagefehler


    §3 Ausschlüsse
    ...
    ...
    2 Schäden
    a) durch dauernde Einflüsse des Betriebs, normale Abnutzung oder Witterungseinflüsse


    Und die Werbung auf Saturn.at suggeriert (zumindest mir) auch etwas anderes

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dieses Schutzpaket kann Sie vor kostspieligen Reparaturen, Defekten und Diebstahl schützen, z.B. wenn

    - Ihr Gerät gestohlen wird
    - Ihr Gerät herunterfällt
    - Ihr Gerät defekt ist
    - die Garantie Ihres Gerätes abgelaufen ist
    - Wasser oder Feuchtigkeit Ihr Gerät beschädigt hat
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    Trotzdem ich ein wenig (aber zu wenig) geübt im Lesen von Verträgen bin, hab ich das so verstanden, daß die normale Gewährleistung ("das Gerät wird halt ohne erkennbaren Grund defekt") weiterläuft. Unter den Ausschlüssen habe ich verstanden, daß z.B. ein lockeres Scharnier oder auch Lesefehler des CD Laufwerks (z.B. durch Verstauben) oder ev. ein Ventilatorschaden nicht gedeckt sind. Aber es steht ja auch auf der Saturnseite "Dieses Schutzpaket kann Sie vor kostspieligen Reparaturen, Defekten und Diebstahl schützen", es steht nicht "schützt sie"


    Na ja - Leer (Lehr-) Geld bezahlt.

    Ärgerlich ist daß für diese Erkenntnis noch xxx.- Angebotskosten angefallen sind. Die Reperatur eines Älteren Notebooks ist wie zu erwarten unrentabel.

    NB4711´


    Und damit nimeand das falsch versteht:
    -) Es sind sicher genug Dinge durch die Versicherung gedeckt. Die Frage ist nur wie wahrscheinlich diese einem passieren. Aber das kann nur jeder selbst beurteilen.
    -) Es wird nichts unrichtiges versprochen (von nicht rechtsverbindlichen Gesprächsinhalten mal abgesehen). Man kann sich nur leicht etwas einbilden, was nicht Sache ist
     
  5. #4 robert.wachtel, 06.05.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Das genug ist aber Auslegungssache. Die Ausschlüsse und Selbstbehalte sind so umfangreich, dass ich persönlich jedem von dem Abschluss solcher "Schutzbriefe" abraten würde.
     
  6. NB4711

    NB4711 Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich werde dir da sicher nicht widersprechen. Persönlich sehe ich das auch so. Aber als Tatsache möchte ich das nicht verkaufen. Es soll keiner sagen ich schreibe einseitig ;)

    NB4711
     
  7. #6 Krull, 06.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2008
    Krull

    Krull Forum Master

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Notebook:
    Sony FZ31 S
    Ich hatte so einen Schutzbrief. Ich hatte ihn abgeschlossen um evtl. Flüssigkeitsschäden für mein teuer erworbenes Notebook abzusichern. Jeder weiss wie schnell Flüssigkeiten verschüttet werden können.

    Ich habe nur für 1 Jahr Gebühren bezahlt. Das Schutzpaket sah ich nur als Sicherheit. Garantieerweiterungen etc. sollten natürlich darüber nicht
    abgedeckt sein. Wäre ja auch nicht möglich. Nach 1 Jahr sah ich die Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben, da die Selbstbeteiligung und Gebührenhöhe mit dem 2 Jahr im Schadensfall steigt.

    Wie kulant und zuverlässig der Versicherer ist, kann ich nicht sagen.
    Das Gefühl war aber beruhigend, gerade wenn das Gerät neu ist.

    Edit:
    Damals, also 2007, habe ich keine negativen oder abratene Berichte im Internet gefunden.
     
  8. #7 robert.wachtel, 06.05.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    ...und kaum einer weiß, was alles in seinen "normalen" Versicherungen abgedeckt ist resp. mit moderaten Aufpreisen zusätzlich versichert werden könnte.

    Dann hast Du nicht richtig gesucht.
     
  9. NB4711

    NB4711 Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    OK, das mag durchaus ein Grund sein und es ist richtig, daß dieser Schadensfall prinzipiell versichert ist.

    Generell möchte ich nur wiederholen, daß es mir darum geht darauf hinzuweisen, daß es leicht zu Fehlinterpretationen kommt (siehe z.B. Werbung auf Saturnseite - ich verstehe nicht wo der Hinweis "wenn die Garantie abgelaufen ist" greifen soll. Natürlich ist Diebstahl / Flüssigkeit etc. nach der Garantie genauso versichert wie während der Garantie. Nur MIT der Herstellergarantie ist das i.A. nie abgedeckt. Was soll der Text also bewirken? Er ist sicher nicht falsch, aber man kann leicht was hineininterpretieren was nicht dort steht. Um das geht es mir.

    Und wenn nun jemand meint, ich soll genauer lesen - JA DA HAT ER RECHT :)


    P.S. Falls den Flüssigkeitsschaden dein Nachbar/Freund/Freundin verursacht hat ist er/sie i.A. haftbar und Jamba muß nicht zahlen (§3 Ausschlüsse -> 2e) Schäden für die ein Dritter auf Grund von Garantie- oder Gewährleistungsbestimmungen sowie sonstiger gesetzlicher oder vertraglicher Bestimmungen zu haften hat [ausgenommen Vandalismus]) Und wenn du ihn selbst verursacht hast könnte immer noch dir grobe Fahrlässigkeit als Ausschluß ziehen. ("Man stellt kein Bier neben ein Notebook ... - aber ob das nun berechtigt ist müßte ein Jurist sagen, ich kann nicht ausschlißen, daß das sicher versichert ist).

    Aber Flüssigkeitsschäden und Sturz scheinen in der Tat die realistischesten Fälle von Deckung zu sein. Sofern der Sturz nachweisbar (!) ist.

    Bei Diebstahl sind die Klauseln so umfangreich, daß es entweder sowieso eine Haushaltsversicherung deckt (falls vorhanden) oder schon (fast) Raub vorliegen müßte. Aber das ist auch klar - einen Laptop im Auto liegen lassen und abwarten könnte um die Prämie nicht gedeckt sein.

    Und übrigends sind Schäden an Leuchtmitteln und Röhren und damit fest verbundenen Baugruppen, Verschleißteilen und Verbrauchsmaterialien sowie Batterien und Akkus nicht versichert. (§3 2d) Das der Akku nicht versichert ist, ist ja noch klar (obwohl wenn er durch Sturz beschädigt wird nicht ganz verständlich). Aber wenn die Hintergrundbeleuchtung (=> ist ja wohl ein Leuchtmittel) und das Display an sich keine trennbare Baugruppen sind, dann ist wohl auch das Display nicht versichert. Und da ist vermutlich nicht so ganz billig wenn es z.B. durch übermäßige Biegung oder Sturz bricht...

    NB4711
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schripsi, 06.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2008
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Ich möchte kurz zu "Schutzbriefen" etwas sagen. Ich arbeite selbst bei einem Elektrohandelsunternehmen (wie viele hier wahrscheinlich eh schon wissen), wir bieten unter genau diesem Namen eine solche erweiterte Garantie an und es handelt sich nicht um Jamba. In unserem Paket sind sehrwohl alle Garantieleistungen des Herstellers in der erweiterten Zeit (gesamt 4 oder 6 Jahre mit einem Einmal-, keinem Monatsbetrag und ohne Zeitwert) genauso enthalten wie Eigenverschulden. Ausgenommen sind einzig Absichtlichkeit (na klar), Fahrlässigkeit (wohl auch klar) und im normalen Paket Diebstahl. Es gibt ein wesentlich teureres Paket, das auch Diebstahl umfasst, allerdings im Normalfall nicht sonderlich interessant ist.
    Ich möchte an dieser Stelle auch anbringen, dass es - seit ich mit unseren Schutzbriefen bei Notebooks zu tun habe - es von Seiten unseres Versicherers keinen einzigen abgelehnten Fall gegeben hat.

    Wichtig dies hier anzuführen ist es mir deshalb, damit jetzt nicht alle, die sich überlegen, eine solche Schutzerweiterung (wie immer sie heißen mag) dazuzukaufen, davon abgehalten fühlen. Es dürfen nicht alle Angebote einfach über einen Kamm geschert werden. Auch sind unsere Bestimmungen wesentlich durchsichtiger und kennen nicht dutzende Ausnahmen, die dann doch nicht gedeckt sind.

    Was im Falle einer Versicherung klar ist und bei uns nicht anders: Wenn jemand anderer den Schaden verursacht, dann ist auch dieser haftbar. Meine Versicherung deckt nur meine Schäden, ist bei jeder Versicherung so.
     
  12. #10 robert.wachtel, 07.05.2008
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Dann nenn das Pferd doch mal beim Namen...
     
Thema:

JAMBA Schutzbrief - Vorsicht

Die Seite wird geladen...

JAMBA Schutzbrief - Vorsicht - Ähnliche Themen

  1. Jamba Schutzbrief noch sinnvoll?

    Jamba Schutzbrief noch sinnvoll?: Hallo Lohnt es sich für ein Notebook, dass im Juli 2005 etwa 1200 € gekostet hat, noch einen Schutzbrief mit etwa 70€ für ein Jahr zu haben? Es...
  2. Notebookversicherung (Jambaschutzbriefe)

    Notebookversicherung (Jambaschutzbriefe): Hallo, ich komme aus Österreich und suche für mein Notebook eine Notebook-Versicherung. Wer bietet sowas an? Bisher bin ich nur auf die...
  3. Bestätigung von Jamba ( Dauer )

    Bestätigung von Jamba ( Dauer ): Hallo zusammen, habe letzten Monatag den Brief per Post abgeschickt. Jetzt sinds schon bissl über ner Woche. Wie lange hats bei euch gedauert,...
  4. Jamba Notebookversicherung

    Jamba Notebookversicherung: hallo, hat jemand von euch schon erfahrungen mit dem jamba schutzbrief gemacht? mein acer nb ist versichert und mir ist ein ziemliches unglück...
  5. Schutzbrief?

    Schutzbrief?: Hey! Habe nun schon einiges über die Schutzbriefe gelesen .. habe mir ein Notebook gekauft welches nächste Woche geliefert wird.. jetzt hab ich...