Juristische Maßnahmen bei Austausch von MP3s

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Spritschleuder, 29.11.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Spritschleuder, 29.11.2007
    Spritschleuder

    Spritschleuder Forum Stammgast

    Dabei seit:
    04.04.2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Andernach, nähe Koblenz
    Mein Notebook:
    HP Pavilion dv6230ea
    Hi zusammen,

    die Lage wird ja immer enger hier in Deutschland. Man hört immer öfter von Anschreiben mit Strafrechtlichen Maßnahmen wie Geld- oder Gefängnisstrafen.

    Eine Freundin von mir hat ein Schreiben bekommen in dem berichtet wird, dass sie über 200 MP3s illegal angeboten hätte. Und fordert eine Strafe von 5Jahre Haft ohne Bewährung sowie eine Zahlung von 10.000€.:eek:

    Sie hatte mit LimeWire gedownloadet, aber nicht bewusst zum upload freigegeben.

    Habt ihr schon von sowas gehört?
    Wie realistisch ist das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ipanema77, 29.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2007
    ipanema77

    ipanema77 Ultimate Member

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    111101001101001
    Mein Notebook:
    Samsung X65 Pro Bekumar
    Tatsächlich leider sehr realistisch. Im Bekanntenkreis gab es einen ähnlichen Vorfall im Zusammenhang mit Lime_wire. Wobei das Strafmaß ein wenig überzogen scheint !

    Ich rate Dir, einen Anwalt zu konsultieren.
    Evtl. mal hier anfragen:
    http://www.rechtsrat-jetzt.de/
     
  4. bene

    bene Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400
    Tausch_börsen benutzen ist immer scheiße. Allerdings ist die Reaktion der MI oder FI mit Raubkopierer sind Verbrecher etc mindestens genauso scheiße. Die schreiben dann halt immer von total überzogenen Haftstrafen etc. 5 Jahre sind als Privatperson nicht drin, hier können schon mal in extremen Härtefällen maximal 3 Jahre draus werden.

    Aber mehr kann ich da leider auch nicht sagen.
     
  5. #4 Sykwitit, 29.11.2007
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    Ein Freund hat 2 Mahnungen bekommen, weil er über ******* was geladen hat. Aber zum Glück keine Strafe bekommen.
     
  6. #5 SoldSoul, 29.11.2007
    SoldSoul

    SoldSoul Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg - Österreich
    Mein Notebook:
    Sony VAIO
    Oh, dann ist LimeWire bei mir nun deaktiviert ... misst, dachte mir nicht, dass sie das wirklich ausforschen können... schei**e:mad:
     
  7. #6 boba777, 29.11.2007
  8. #7 MrGroover, 29.11.2007
    MrGroover

    MrGroover Forum Master

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Q35-Pro Bitasa
    P2P basiert darauf, dass man nicht nur nimmt, sondern auch gibt. Wenn man etwas herunter lädt verteilt man auch gleichzeitig bereits geladene Teile - so ist es gewollt und so sichert solch ein System sein bestehen, bzw. den Datenbestand. Nutzt man solche Dienste, sollte man sich bewusst sein, dass man selbst Daten für andere zur Verfügung stellt. Ein Linux DVD Image, welches mit 3,x GB z.B. dicke in den 5GB Volumentarif passt, kann dank des neben dem Download gleichzeitigen Uploads im P2P-Netz zusätzliche Kosten in nicht zu verachtender Höhe nach sich ziehen. Sowas sollte man immer bedenken.

    Vorurteile und voreilige Schlussfolgerungen sind immer scheiße. In ***********n werden nicht nur illegale Sachen verteilt (auch wenn es die überwiegende Mehrheit ist). Gerade für Linux Distributoren ist es z.B. eine günstige Gelegenheit, Hosting-Kosten (Denglisch is auch blöd) zu sparen...
     
  9. #8 Sykwitit, 29.11.2007
    Sykwitit

    Sykwitit Forum Master

    Dabei seit:
    06.02.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Mein Notebook:
    Acer TM432LC | Sony VAIO FE11M
    linux Distributionen hab ich nie mit ******* runtergeladen, da es einfach zu langsam ist. Ich nutzte früher auch ******* und mein max. speed war 300kB. War ein Trailer über vuze.

    Wie siehts den überhaupt mit One-Klick hostern a la Rapidshare und Co aus? Ist da man sicherer? Kann mir nicht vorstellen dass Rapidshare die Nutzer/Kunden an andere Liefern.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SoldSoul, 29.11.2007
    SoldSoul

    SoldSoul Forum Master

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg - Österreich
    Mein Notebook:
    Sony VAIO
    Mensch, Linux kostet ein paar Euro, das kauf man einfach...LOL
     
  12. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Wer lädt bitte via Limewire etc. ?! Das ist doch wohl mal scheußlich lahm und die Wahrscheinlichkeit das du beim Laden bei Rapidshare etc. erwischt wirst ist deutlich geringer.

    Aber bei Limewire etc. werden doch auch nur bestimmte Ordner zum Upload freigegeben und wenn man die Ordner leer hält, kann sich eigentlich auch niemand was von deinem PC holen, oder wie ist das?



    PS. Allerdings weiß ich nicht inwiefern das in diesem Forum besprochen werden darf?
     
Thema:

Juristische Maßnahmen bei Austausch von MP3s

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.