Kaputtrepariert, was tun?

Dieses Thema im Forum "Hewlett Packard Forum" wurde erstellt von Message, 24.11.2008.

  1. #1 Message, 24.11.2008
    Message

    Message Forum Freak

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mein Pavilion dv9767.eg wurde von HP kauputtrepariert. Über mehrere Wochen hinweg habe ich HP versucht beizubringen, das eine der beiden Festplatten ständig laut klickt. Nachdem HP irgendwann eingesehen hat das es wirklich ein Festplattenfehler ist wurde das Notebook abgeholt und mir eine Woche später wiedergebracht. Nun ist zwar das Klicken weg, dafür hört man laute Lese- und Schreibgeräusche, ein richtiges Kratzen. HP hat von mir ein Soundfile bekommen wo es deutlich zu hören ist, sie sehen es jedoch nicht als Fehler an. Ich kann so jedoch nicht arbeiten, es stört extrem, als wenn man vor einem 10 Jahre alten Rechner sitzt. Was kann ich nun tun damit HP die Festplatte doch tauscht? Der HP Test im Bios ergibt natürlich keine Fehler (hatte er aber vor dem ersten Tausch auch nicht obwohl HP den Fehler da ja anerkannt hat). Jetzt wurde auch eine Hitachi Platte verbaut (HTS541616J9SA00), vorher war eine Samsung drin (HM160HI). Die Samsung Platte hatte einen Cache von 8389KB, die von Hitachi hat einen von 7696KB.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HappyMetaler, 24.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Hm, also ich sehe da 2 Möglichkeiten:

    1: HP solange weiter nerven, bis sie sich drum kümmern

    2: Mal ein paar Tage warten ;)

    Erklärung zu "2:" (Kurzfassung): Ich hatte selbst einen HP Pavillion dv9778eg. Der war auch zur Reparatur (DVD-Brennen nicht möglich + Taste aus Tastatur gefallen - konnte nicht mehr selbst eingesetzt werden). Der kam mit einer neuen Tastatur zurück - und den Brennproblemen... Ich war gerade dabei, per eMail-Support eine neue Abholung zu vereinbaren als eines morgens mein Telefon klingelte. Es war eine wirklich nette HP-Kundenbetreuungs-Mitarbeiterin dran... mit der Frage: "Waren Sie mit der Reparatur zufrieden?" Auf mein stricktes "Nein!" kam erstmal ein verdutztes "Oh".
    Naja, sie hat mich dann in die Technik verbunden, dann wurde ein neuer Abholtermin vereinbart. Nach der 2. Reparatur kam mein HP mit neuen Laufwerk zurück (TSST statt Pioneer). Mit dem Ergebnis, dass das neue Laufwerk nicht nur nicht brennen konnte, sondern als Zusatzfeature auch noch nette Kratzer in den DVDs (zum Glück nur Rohlinge die bebrannt werden sollten) hinterlassen hat. War wieder mit dem eMail-Support an der Problemlösung, als ich wieder angerufen wurde (gleiches Spiel wie beim 1. Anruf... aber mit einer anderen (sehr netten) Mitarbeiterin). Es folgte Reparatur Nr. 3 (DVD-Laufwerk und Festplatten getauscht). Da auch nach der 3. Reparatur (und 2 Monaten ohne mein Notebook) immer noch kein Brennen möglich war habe ich beim Anruf der Kundenbetreuung gesagt, dass ich keine neue Reparatur mehr will, da mein Notebook ja eh nicht repariert wird. Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass nach 3 erfolglosen Reparaturen HP das Notebook auch zurückkaufen könne (zum vollen Kaufpreis). Da habe ich natürlich zugegriffen. Danach noch ein paar Mails mit der "Deeskalationsabteilung" und ich hatte mein Geld wieder.
    Langer Rede kurzer Sinn: Nach jeder Reparatur kam ein Anruf, ob ich zufrieden war. Mit den Mitarbeiterinnen dort konnte ich immer gut reden und es wurde immer eine weitere Reparatur ausgelöst.

    Gruß HappyMetaler

    P.S.: Die Brennprobleme kamen nicht von meine DVD-Rohlingen. Ich habe mehrere Marken sowie DVD+R und DVD-R getestet und hatte mit allen Probleme.
     
  4. #3 Message, 24.11.2008
    Message

    Message Forum Freak

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ich will aber nicht mehr warten ;) Hab grad mit HD Tune mal einen Test gemacht, so sieht das Ergebnis aus:

    [​IMG]

    Für ne neue Festplatte finde ich das Ergenis nicht ok.
     
  5. #4 Brunolp12, 24.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    :confused: die Platte arbeitet. Deshalb macht sie Geräusche und die HD Tune Messung sieht so aus wie im Screenshot.

    Wenn Du das gegenchecken willst, dann starte mit Bart PE ein Windows von CD, so daß die Platte dann ohne aktives System drauf läuft - messe dann die Platte nochmal und checke anschliessend auch gleich, obs nicht einfach die normalen Kopfbewegungen sind, die Du hörst (wovon ich ausgehe)
     
  6. #5 Message, 24.11.2008
    Message

    Message Forum Freak

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich sind das die "normalen" Kopfgeräusche, nur sind die bei der verbauten Platte leider extrem laut. Da im Notebook 2 Festplatten stecken kann ich die andere zum vergleich hernehmen, dort sieht das ganze so aus:

    [​IMG]

    Das sieht schon anders aus oder? Da die vorher verbaute original Platte vom gleichen Typ war habe ich jetzt laut den Messungen und meinem Gehör eine schlechtere bekommen. Oder sind die Screenshots nicht aussagekräftig?
     
  7. #6 catk, 24.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2008
    catk

    catk Forum Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freilassing / Bayern
    Mein Notebook:
    Dell E6420
    Schaut für meine Begriffe noch ok aus, das HDD-Chart.
     
  8. #7 Brunolp12, 24.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    meiner Ansicht nach sind sie das nicht unbedingt. Je nachdem wie die Platten genutzt werden (Raid ? Systemplatte und Datenplatte ?) kann es vollkommen normal sein, dass die eine Platte sehr aktiv ist und die andere fast nichts tut. Wenn Du auf eine Platte HD Tune anwendest, die während der Messung nebenbei mit Betriebssystem-Aufgaben beschäftigt ist, dann kommt es zu diesen "Einbrüchen" auf dem Screenshot. Ausserdem sind die Platten offensichtlich nicht von demselben Typ. Das kann ja auch nochmal Unterschiede bewirken.
     
  9. #8 Message, 24.11.2008
    Message

    Message Forum Freak

    Dabei seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ok dann werde ich Morgen Abend das ganze mit Bart PE nochmal testen, mal schaun ob sich das Ergebnis ändert.
    Sie sind nicht vom selben Typ. Vor der Reparatur waren sie es, dann hat HP eine Samsung gegen eine Hitachi getauscht.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Brunolp12, 24.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    an sich nicht schlimm. Aber es könnte sein, dass die Samsung per se etwas leiser ist... bevor Du dich dauerhaft über den Kauf und HP ärgerst, check das doch mal... (Edit: meine damit, lass mal testweise gezielt die andere Platte was arbeiten und lausche dann)

    eventuell könntest Du das System auf die leisere installieren, wenn dich das so sehr stört ? oder es wird von selbst besser (wie oben vermutet) ? Es könnte aber auch sein, dass die Einbauplätze nicht beide gleich laut sind.

    Du könntest auch mal die Verbindung Platte/Chassis des NTB prüfen. Vllt. übertragen sich da Geräusche ? vllt. könntest Du mit kleinen Gummi-Stückchen (zB Schnipsel von Fahrradschlauch) für etwas Entkopplung sorgen ? (diese Tips geb ich deshalb, weil ich nicht glaub, dass Dein Gerät ein "Ausreisser" ist und unbedingt lauter als andere Exemplare. Dies weiss ich aber natürlich nicht 100%)
     
  12. #10 HappyMetaler, 24.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Was Du nochmal probieren kannst ist das Tool HDD Health. Das analysiert die S.M.A.R.T.-Werte Deiner Festplatte und gibt Dir einen daraus berechneten "Gesundheitszustand" der Platte an. Wenn Du Vista hast, dann musst Du das Programm als Administrator ausführen. Sonst kann es die S.M.A.R.T.-Werte nicht auslesen.
     
Thema:

Kaputtrepariert, was tun?