Kaufberatung bezüglich der verschiedenen Modelle der T400-Reihe

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von FelixthePimp, 22.11.2008.

  1. #1 FelixthePimp, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    FelixthePimp

    FelixthePimp Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Guten Tag!

    Zunächst mal möchte ich mich für den etwas nichtssagenden Titel des Threads entschuldigen, aber er trifft leider genau mein Anliegen.

    Ich studiere Informatik in Augsburg und bin auf der Suche nach einem Notebook (logischerweise), dass folgende Kriterien (nach Priorität geordnet) aufweisen kann:

    -Display: <15", aber >12", also am besten 14,1" oder 13,3". Die Auflösung sollte mindesten 1280xX betragen, Breitbild oder nicht ist mir Schnuppe. Ferner wäre es entspiegelt nicht schlecht.
    -Laufzeit: unoptimiert (also bei normaler Helligkeit und nicht getunten Treibern) mindestens 5 Stunden Officebetrieb, sprich Textverarbeitung und Surfen im Inet.
    -Wlan: Das sollte es schon haben, allerdings bin ich hier nicht sehr firm, mir ist nur wichtig, dass es schnell ist und die gängigen Verschlüsselungen beherrscht. UMTS und so wäre ein Kropf.
    -Ram: 4 Gigabyte, ob DDR2 oder DDR3 ist mir wurst.
    -Grafik: Nur Shared Memory wäre etwas wenig, eine Grafikkarte mit dedizierten Grafikspeicher wäre aber wieder zu viel des Guten, insbesondere aufgrund der Akkulaufzeit. Also wäre eine Hybridlösung nicht ganz schlecht, weil ich ganz gerne mal Filme in HD anschaue und ferner als Betriebsystem das Ubuntu mit dem Fenstermanager Beryl nutzen möchte. Womit wir zum nächsten Punkt kämen:
    -Betriebsystem: Keines. Ich bekomme von der Uni Windows 4 free. Ich würde mir dann Ubuntu und Windows XP pro 64 bit aufspielen.
    -Prozessor: Naja, Core2Duo ist wohl die beste Wahl aktuell für Notebooks. Falls dem nicht so ist, nehm ich auch gerne einen anderen, da bin ich flexibel.
    Welcher genau, da müsste man mich mal aufklären, welche da gut wären. Er sollte schon Leistung haben, da ich mitunter ganz gerne mal TV-Mitschnitte von mp3/Divx/Avi in DVD-Format, also mpeg konvertieren möchte, was sonst etwas ewig dauert. Das mache ich natürlich dann, wenn er am Netz hängt, sonst ist der Akku schnell alle, soviel ist mir klar.
    -Festplatte: die stromsparendste, also SSD, falls das nicht zu viel Aufpreis kostet. Sonst einfach die günstigste. Muss nicht größer als 60 Gigabyte sein, da ich auf dem Rechner selber nur rudimentär Programme installieren werde, also Eclipse und MinGW, vielleicht noch VLC, aber nicht viel mehr. Alle "programmunabhängigen" Dateien wie Filme, MP3s usw werden auf meiner externen Festplatte ausgelagert.

    Auf alle anderen Features verzichte ich, wenn sich dadurch Geld sparen lässt. Ich brauch kein mobiles Internet oder ne Webcam und eigentlich auch keine Software. Das einzige, was wichtig wäre, ist die Treiberunterstützung für Linux wegen Ubuntu.

    Durch diese Kriterien fiel meine Wahl zunächst auf ein Macbook. Die sind aber für die gebotene Leistung, gelinde gesagt, etwas teuer, wenn man das Betriebssystem eigentlich nicht brauch. Dann fiel meine Wahl auf Lenovo, da ich einige Unikollegen und Freunde habe, die Lenovonotebooks besitzen und begeistert sind, besonders wegen der Akkulaufzeit. Ferner soll die Treiberunterstützung für Linux hier recht gut sein.

    Also bin ich auf die Lenovo-Website gegangen und hab mir dort zunächst die Lenovo3000-Reihe angesehn, die allerdings etwas teuer ist. Also hab ich mir die Thinkpad-Notebooks angesehn und so kam ich auf die T400-Serie, vor allem wegen der Displays. Die X-Serie bietet zwar auch keine schlechten Displays, allerdings sind die etwas teuer und die Auflösung ist etwas zu niedrig für meinen Geschmack.

    Jetzt habe ich folgendes Problem: Die T400-Serie hat gefühlte 100 Modelle, wo ich einfach keinen Plan habe, welche für mich am geeignetsten sind. Das fängt schon beim Prozessor an: In dem WirrWarr blick ich keinen Meter durch, und ich kann von mir behaupten, gewisse Ahnung von PCs zu haben. Dann ist bei den meisten 2 Gigabyte Standard. Wieviel Aufpreis 4 Gigabyte kostet, scheint irgendwie modelabhängig zu sein. Ob ein Downgrade der Festplatten und des BS möglich ist, habe ich bis jetzte nicht gefunden. Ferner wäre auf der Seite eine Vergleichsmöglichkeit der einzelnen Notebooks schön, oder eine Suchfunktion, in der man die Kriterien eingibt und die einem Vorschläge machen. Aber gut, dass soll nicht das Problem dieses Forums sein, sondern eher eines Von IBM/Lenovo.

    Ich hoffe mir kann geholfen werden. Und bitte diesen Thread nicht wegen unsinnigem Titel schließen, denn er trifft eigentlich genau mein Anliegen.

    mfg Felix Keller

    P.S: Bevor ich es vergesse: Preis sollte maximal 1300€ sein, exklusive Studentenrabatten. Da sollte dann auch ein Mindestmaß an Service dabei sein, weil bei Nobeooks eine Eigenreparatur eine, vorsichtig formuliert, etwas heikle Sache ist. Besonders deshalb, weil man den Rechner auch ganz gerne mal schrotten kann, auch wenn mans drauf hat (was bei mir nicht der Fall ist, zumindest nicht bei Notebooks).
    P.P.S: Ach ja, ich hatte ganz vergessen:Ich würde das Notebook mehrmals die Woche mobil nutzen, aber nur für die übliche Programmier- und Internettätigkeiten (ich hab grad den Thread "Fragen, mit denen ihr die meisten Stammuser auf die Palme bringt!" gelesen. ich hoffe, ich werde nich gehaun. Ich bin doch nur ein doofer User.). Somit sollte er auch nicht alzu scher sein. Das sollte aber auch dei Größe des Displays gewährleisten, denke ich.
    P.P.S: Es muss natürlich kein IBM-Teil sein. Ich bin offen für alles und gehe auch gerne ob der obigen Kriterien Kompromisse ein! Drum will ich ja beraten werden. Wenn ich schon wüsste, was ich will, wäre der Thread auch net so lang :D.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 22.11.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Ich benutzte normalerweise geizhals, weil die Hersteller oft keinen guten Job machen, wenn es um Übersichten geht.
    mit 14.1" TFT Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    Das sind Feature, die den geringsten Anteil an den Gesamtkosten haben.
    RAM und Festplatte kannst du meist selbst günstig nachrüsten / umbauen.
    Gute SSDs sind richtig teuer (mehrere hundert Euro).
    Du solltest eine P CPU wählen (geringere TDP).
    Notebookcheck: Vergleich mobiler Prozessoren
    Zum Thema Studentenrabatt z.B.:
    ok1.de - Shop für Lehre und Forschung

    Alternativ kannst du dir das Latitude E6400 ansehen:
    Notebook Test News auf notebookjournal.de - Tests - 12 Stunden Dell-Power
    Notebookcheck: Test Dell Latitude E6400 Notebook
    Auch hier gibt es Studentenrabatt.
     
  4. #3 FelixthePimp, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    FelixthePimp

    FelixthePimp Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ah, vielen Dank für den Post der Geizhals-Seite! Endlich ma eine gescheite Suchmaschine hierfür!

    Zwecks des Umbaus: Kommt es mich so viel billiger, 2 Gigabyte Ram dabei zu haben und dann nochmal 2 Gigabyte selber nachzurüsten? Ich würde das unmittelbar nach dem Kauf machen, weil die Rampreise so günstig sind wie nie. Auch wäre interessant zu wissen, ob man identischen Ram einfach bekommt. Ich halte nicht so viel davon Ram unterschiedlicher Hersteller in einem Rechner zu haben. Ich bin beim Umbau von Notebooks absoluter Newbie, was mich auch abschreckt.
    Die Festplatte nachrüsten wäre ja nur interessant, wenn ich später mal eine SSD will, da die jetzt ja noch recht teuer sind (was ich auch grade gemerkt hab :eek:). Auch hier ist wieder der Umbau das abschreckende Element.

    Die Maschinen von Dell scheinen auf dem Papier ganz gut zu sein, allerdings habe ich hier einige Kollegen, die über ihre Notebooks von Dell klagen wegen Akkulaufzeit, Lautstärke und Hitzeentwicklung. Das kann ich natürlich nicht überprüfen. Allerdings ist ein Praxis-Test eines Kollegen meist ein relativ ordentlicher, weil der sich lange mit dem Notebook auseinandergesetzt hat. Aber danke für den Vorschlag, ich schau mir das ma an.
     
  5. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also wenn Du dich für ein T400 interessierst ist die Modellwahl für dich als Student eigentlich ganz einfach:

    Thinkpad T400 (588D642) - ok1.de - Shop für Lehre und Forschung (mit CCFL)
    oder
    Thinkpad T400 (2767WC8) - ok1.de - Shop für Lehre und Forschung (mit LED)

    SSD oder eine SATA mit FDE müsstest Du nachrüsten (bzw. softwaresitig verschlüsseln).

    Zur Linuxunterstützung: Install Ubuntu 8.10 (Intrepid Ibex) on a Thinkpad T400 - ThinkWiki

    HD-material packt auch die X4500MHD.

    €: singapore war ja wieder mal schneller als die Polizei erlaubt! :D
     
  6. #5 FelixthePimp, 22.11.2008
    FelixthePimp

    FelixthePimp Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hey, hier sind alle irgendwie fix! Net schlecht, ich bin begeistert!

    Die beiden T400er unterscheiden sich nur im Display und der Webcam(mit oder ohne). Da hätte ich eine Frage dazu: Was ist der Unterschied zwischen den Displays genau? Einmal haben wir:

    14.1" TFT-Farbdisplay, WSXGA (1440x900)
    CCFL Backlight, 200nits, 16:10, Kontrast 300:1

    und dann noch:

    14.1" TFT-Farbdisplay, WSXGA (1440x900)
    LED Backlight, 250nits, 16:10, Kontrast 300:1

    Auflösung, Größe, FarbenTyp, Kontrast, Seitenverhältnis, alles gleich. Nur 250 nits oder einmal 200 nits und LED oder CCFL Backligt. Kann mich mal wer aufklären?

    Nachrüsten verstehe ich, allerdings: was verbirgt sich hinter FDE? Und was hat es mit Softwareseitig verschlüsseln auf sich? Ist die Rede von Truecrypt oder bezieht sich das auf Linux?

    Danke für die Posts bis jetzt, sehr gutes Feedback, ich bin freudig erregt!
     
  7. #6 fs005, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    FDE: thinkwiki.org/wiki/Full_Disk_Encryption_(FDE)

    Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung sind in der Regel heller als herkömmliche Kaltkathodenstrahler (CCFLs). Das kannst Du dir z.B. hier anschauen: Lenovo ThinkPad T400 Review

    Sie sind auch leichter verbrauchen auch weniger Energie als Displays mit CCFLs.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 FelixthePimp, 22.11.2008
    FelixthePimp

    FelixthePimp Forum Newbie

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vielen Dank für die beiden Vorschläge! Ich war zunächst der Ansicht, das sich die 140€ Aufpreis für das LED-Display nicht lohnen, aber der Test, der gepostet wurde, hat mich überzeugt. Ich werde mir als das Thinkpad T400 - Modell 2767-WC8 kaufen. Meine letzte Frage lautet nun: Soll ich das sofort kaufen oder bis nach Weihnachten warten? Es hätte eigentlich noch keine Eile.
    mfg Felix
     
  10. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Das ist egal da sich an den Preisen der Studentenmodelle aller Vorraussicht nach auch nach den Feiertagen nichts ändern wird.
     
Thema:

Kaufberatung bezüglich der verschiedenen Modelle der T400-Reihe

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung bezüglich der verschiedenen Modelle der T400-Reihe - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung für Laptop bis zu 400€

    Kaufberatung für Laptop bis zu 400€: Hallo wieder einmal, ich bin wieder auf der Suche nach einem Laptop für einen Freund. Danke im vorraus für eure Hilfe :) Wie hoch ist dein...
  2. Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

    Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming: Hallo, ich suche ein neues Notebook. Ich habe mich bisher am ehesten auf den Hersteller Asus festgelegt, da ich über Asus viel gutes gelesen habe....
  3. Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?

    Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?: Hallo, ich will mir demnächst einen neuen Gaming Laptop zulegen. Meiner ist mittlerweile 8 Jahre alt, läuft zwar noch sehr gut, will aber für z.B....
  4. Kaufberatung für Gaming Notebook :)

    Kaufberatung für Gaming Notebook :): Kaufberatung für Gaming Notebook :) Hallo, möchte mir die Tage ein Gaming Notebook bestellen und bräuchte Experten Hilfe. Verfolge diese Liste...
  5. VN7-572G-7880 vs. V5-591G-PC +Kaufberatung

    VN7-572G-7880 vs. V5-591G-PC +Kaufberatung: Hallo, Frohes neues allerseits, Brauche eure Hilfe Kann ich mich nicht zwischen den besagten Modellen VN7-572G-7880 und V5-591G-55YJ...