Kaufberatung Desktop-PC

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von gsilly, 08.02.2009.

  1. gsilly

    gsilly Forum Stammgast

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    Mein Notebook:
    SONY VGN-SZ6AWN
    Hab mich schon seit Ewigkeiten nicht mehr mit Desktop PC's beschäftigt und weiß somit auch nicht was zurzeit so "up to date" ist.

    Das Teil sollte einfach eine solide Grundausstattung mit neuester Technik haben. Es muss also kein "Gamer Desktop" sein. Preislich hab ich mir so 600-700€ vorgestellt.

    Vl. habt ihr ja mehr Erfahrung damit welche Hersteller auf dem Gebiet gute Arbeit leisten.

    Danke schon im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 08.02.2009
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Da bin ich aber gespannt, ob in einem Notebookforum dazu sinnvolle Vorschläge kommen ...
     
  4. gsilly

    gsilly Forum Stammgast

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    Mein Notebook:
    SONY VGN-SZ6AWN
    Naja, berechtigte Anmerkung. Aber ich gehe mal davon aus, dass doch sehr viele einen Desktop Rechner zuhause stehen haben und mir somit weiterhelfen können. Hoffentlich ...
     
  5. #4 HappyMetaler, 08.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2009
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Naja, als CPU würde ich da einen schnellen Core 2 Duo wählen (hat bei nicht Quad-Core optimierten Programmen mehr Power als ein kleiner Core 2 Quad). i7 wäre die neuste Generation. Aber dann frisst alleine die CPU die Hälfte Deines Budgets auf.

    Schau doch mal bei Dell vorbei. Den Studio-Desktop (*klick*) kann man vernünftig konfigurieren und Vor Ort Service ist etwas feines. Allerdings ist bei einem Desktop der Support nicht so wichtig wie bei einem Notebook. Weil am Desktop kann man bei Hardwaredefekten ja praktisch alles selbst austauschen.

    Wie stark die Grafikkarte werden soll, das musst Du selbst wissen. Wenn nicht gespielt werden soll, dann tut es auch eine ganz kleine. Da hilft Dir möglicherweise das weiter: *klick*
     
  6. gsilly

    gsilly Forum Stammgast

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    Mein Notebook:
    SONY VGN-SZ6AWN
    Schon mal Danke! Das mit dem Prozesor ist ja schon mal interessant. Intel war mir klar. Dachte Quad, aber wenns wenig bringt wirds wohl ein Duo werden.
    Spiele sind nicht so das Thema, also wirds wohl so ne mittelmäßige Grafikkarte werden. Nvidia oder ATI? Keine Ahnung...
    Wichtig wäre mir allerdings eine geringe Lärmentwicklung, vorallem bei solchen Dingen wie I-Net surfen, Office...
     
  7. #6 HappyMetaler, 08.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2009
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Das kommt auf Deine Anwendungen an, ob Dir das was bringt, also ob Du Anwendungen hast, die Quadcores unterstützen. Wenn Du solche Anwendungen Nutzt, dann ist der Quad besser. Wenn nicht, dann bringt Dir die höhere Taktung des Duo mehr. Bei gleicher Taktung ist ein Quad natürlich schneller, kostet aber auch deutlich mehr. Ist also alles eine Frage dessen, was Du ausgeben willst und wie bzw. für was Du den Rechner nutzen möchtest. Wenn Du einen günstigen Quad findest, dann kannst Du natürlich auch da zugreifen.

    Wenn die Kiste leise sein soll, dann nimm keine all zu große GraKa. Weil die können manchmal fast wie ein Föhn klingen ;).
     
  8. #7 Schripsi, 08.02.2009
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Kommt aufs Modell an. Es gibt sehr wohl passiv gekühlte, gute Grafikkarten - die machen gar keinen Lärm. Und selbst die mir bekannten ATI/nVidia-Karten mit Lüfter sind mittlerweile sehr leise und stören selbst im Office-Betrieb nicht.
     
  9. #8 HappyMetaler, 09.02.2009
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Wie schon gesagt: Kommt auf's Modell an. Und passiv gekühlte Karten sind bei 700€ Budget eher nicht drin. Aber hast natürlich Recht. Es gibt leise Karten mit hoher Leistung.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 F-rouz, 09.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2009
    F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Wenn du "neuste Technik" haben willst, kommst du an einem Core i7 nicht vorbei. Allerdings wird ein i7-System für den Preis wohl nix werden. Für das System in meiner Signatur müsste man gut das doppelte des angesetzten Budgets hinlegen, abzüglich gut 200 Euro wenn man die Grafikkarte weglässt und durch eine "kleine" ersetzt... Man kann natürlich noch Geld einsparen indem man den Intel-Boxed-Kühler verwendet, 3 GB RAM weglässt, ein noname-Netzteil und eine kleinere Platte verwendet, dann kommt man ohne Betriebssystem bereits gut in den dreistelligen Bereich, aber dann wird es auch schon arg eng...
    Meine Empfehlung wäre deshalb ein System auf Basis des neuen AMD Phenom II x4. Ich bin zwar absolut kein Fan von AMD aber die Leistung des Phenom II muss sich nicht mehr vor den alten Intel-Quadcores (also die Q9xxx-Reihe) verstecken, der Gesamtpreis inklusive Board und Speicher ist aber deutlich niedriger. Und darüber kommt leistungsmäßig eben nur noch der i7.
    Ein Dual-Core hat eigentlich absolut nichts mehr mit dem Anspruch auf "neuste Technik" zu tun, und macht eigentlich nur noch in Office-Rechnern für wenige hundert Euro Sinn. Das Argument, dass man mit einem luftgekühlt über 4 Ghz übertaktbaren Core2Duo E8600 die höchste Rechnenleistung pro Core hat und das für wenig Geld stimmt zwar, aber das einzige wo man das sinnvoll verwenden kann ist in Spielen, die nur maximal 2 Kerne unterstützen.
    Davon gibt es zwar noch genug, aber das sind dann auch nur theoretische Werte, denn da geht es dann um 80 oder 100 Frames pro Sekunde - das einzige Spiel was zur Zeit auf dem Markt ist, das wirklich stark CPU-limitiert ist, ist GTA IV, und das läuft ausschließlich auf einem Quadcore einigermaßen flüssig, da kannst du deinen Dual-Core bis zur Weißglut übertakten :D
    Alle anderen rechenintensiven Anwendungen abseits der Spiele-Szene, also Programme zum Videokonvertieren, Packen / Entpacken, Verschlüsseln etc. sind inzwischen eigentlich multicore-optimiert und profitieren von 4 und mehr Kernen. Falls du vor hast ausgiebiger Photoshop zu verwenden, würde sich eine starke Graka evtl. doch bemerkbar machen, da CS4 inzwischen GPU-Beschleunigung nutzt ;)

    Edit: Meine Graka lässt sich im Desktopbetrieb, also 2D-Modus bei 150/300/100 Mhz auf 0,7 Volt undervolten (Werkseinstellung war über 1 Volt) und damit sogar mit 0% Lüfterdrehzahl betreiben - ich habe 25% (statt 40% Werkseinstellung) gewählt, damit ist die Karte auch für sommerliche Zimmertemperaturen noch gut gerüstet und trotzdem fast unhörbar.
    Der Stromverbrauch ist dadurch auch sehr stark reduziert worden, es spricht also aus technischer Sicht nichts mehr wirklich gegen die Verwendung der Karte in einem Office-Rechner - aus finanzieller Sicht ist das natürlich totaler Unsinn, wenn die Karte dann dauerhaft in diesem Leistungsmodus bleibt und nie genutzt wird.
     
  12. gsilly

    gsilly Forum Stammgast

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GRAZ
    Mein Notebook:
    SONY VGN-SZ6AWN
    Danke schon mal für euer Feedback! Genau sowas hab ich mir erhofft. ;)

    Vl. sollte ich wirklich den Preis überdenken und 700€ sind zu tief angesetzt. Macht es finanziell Sinn die Komponenten einzeln zu erwerben und sich seinen eigenen PC zu bauen? Eine VISTA Lizenz von der UNI hätte ich nämlich noch zur Verfügung.
    Naja, ob ich nen AMD Prozessor will... Hmm, muss ich mir mal genauer ansehen. Wird aber sicher besser als ein alter Dual Core sein.

    LG
     
Thema:

Kaufberatung Desktop-PC

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Desktop-PC - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung für Laptop bis zu 400€

    Kaufberatung für Laptop bis zu 400€: Hallo wieder einmal, ich bin wieder auf der Suche nach einem Laptop für einen Freund. Danke im vorraus für eure Hilfe :) Wie hoch ist dein...
  2. Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

    Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming: Hallo, ich suche ein neues Notebook. Ich habe mich bisher am ehesten auf den Hersteller Asus festgelegt, da ich über Asus viel gutes gelesen habe....
  3. Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?

    Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?: Hallo, ich will mir demnächst einen neuen Gaming Laptop zulegen. Meiner ist mittlerweile 8 Jahre alt, läuft zwar noch sehr gut, will aber für z.B....
  4. Kaufberatung für Gaming Notebook :)

    Kaufberatung für Gaming Notebook :): Kaufberatung für Gaming Notebook :) Hallo, möchte mir die Tage ein Gaming Notebook bestellen und bräuchte Experten Hilfe. Verfolge diese Liste...
  5. VN7-572G-7880 vs. V5-591G-PC +Kaufberatung

    VN7-572G-7880 vs. V5-591G-PC +Kaufberatung: Hallo, Frohes neues allerseits, Brauche eure Hilfe Kann ich mich nicht zwischen den besagten Modellen VN7-572G-7880 und V5-591G-55YJ...