Kaufberatung - kleines Studentennotebook

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von boozzz, 20.09.2007.

  1. boozzz

    boozzz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem kleinen, schlanken Notebook (ca. 14 Zoll); hauptsächlich für Office-Anwendungen. Ich lege großen Wert auf die Qualität/Verarbeitung von Tastatur, TFT etc. Das Gerät sollte einen SD-Reader, 16:9-Format, eine gute Akkulaufzeit und mind. 1024 RAM haben. Was Notebook-Prozessoren angeht, kenne ich mich überhaupt nicht aus. Was nimmt man da zur Zeit? AMD Mobile? Turion? Intel Core 2 Duo? Pentium M?

    Kann mir jemand was zur Qualität/Leistung von Sony-, Toshiba-, Samsung- und Asus- Notebooks sagen?

    Da ich Student bin, habe ich mich auch schon nach speziellen Studi-Angeboten umgeschaut. Von Sony konnte ich allerdings nichts finden. Bietet Sony keine Studentenverünstigungen an?

    Vielen Dank und Viele Grüße,
    boozzz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 20.09.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Preisrahmen? Anwendungsgebiet( brauchst du ne Grafikkarte oder reicht ne X3100?)
     
  4. #3 silvester1180, 20.09.2007
    silvester1180

    silvester1180 Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also, ich könnte dir das Samsung Q45 empfehlen. Ich habe es seit ca 1 Monat und bin vollstens zufrieden damit.

    Mir -als Student- ist v.a. die Akkuleistung wichtig, und die ist wirklich top (mit der GMA X3000)

    Auch finde ich das Gerät optisch attraktiv (das ist natürlich Geschmackssache).

    Ich kann dir nur raten: Achte unbedingt auf das Gewicht und die Größe. Für die tägliche Fahrt mit der Bahn war mir selbst ein 14 Zoller auf Dauer zu groß.
     
  5. boozzz

    boozzz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Maximal 1500 Euro. Hätte aber auch nichts dagegen, wenns unter 1000 läge.


    Es muss zwar kein Highend-Spielenotebook sein, aber ich brauch auf jedenfall ne richtige Grafikkarte; keine Onboard-Grafik. Hauptanwendungsgebiet sind Office-Anwendungen. Gelegentlich auch Spiele, Filme, Viedeobearbeitung und TV.


    Grundsätzlich gilt auch, je kleiner und flacher das Gerät, desto lieber ist es mir. Die TFT-Größe sollte maximal bei 14 Zoll liegen.
     
  6. #5 atiman, 21.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2007
    atiman

    atiman Forum Freak

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Samsung X11 T5500 CeSeBa

    Das könnte sehr schwierig werden....99% der Widescreen-Bildschirme haben ein Auflösungsverhältnis von 16:10 ....

    16:9 kommt da aus dem TV-Bereich ;)

    Ansonsten schon einmal das DELL XPS M1330 angeschaut?

    EDIT: in diesem Thread http://www.notebookforum.at/t19078-mobil-kompakt-amp-gamingambitionen.html findest du ein ähnliches Anforderungsprofil samt Vorschlägen.
     
  7. boozzz

    boozzz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Über Dell-Notebooks hab ich bisher nicht viel gutes gehört. Ich tendire momentan eher richtung Asus F9S.

    Frage: Gibt es Adapter von HDMI auf DVI, so dass ich am Schreibtisch meinen DVI-Eingang des TFT's nutzen kann? Wie siehts dann mit Auflösung/Qualität aus?

    Grüße
     
  8. #7 wiermal, 06.10.2007
    wiermal

    wiermal Forum Freak

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung q45 Damali

    Aber eine lange Akkulaufzeit hat das nicht. Irgendwo hab ich mal was von 3,75 Stunden im Idle Modus gelesen.
     
  9. #8 joesommer, 06.10.2007
    joesommer

    joesommer Forum Freak

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Dell M1330
    Wenn du 3h schaffst, ist es schon gut.

    Das F9S ist kein Office-Notebook, das ist ne Power-Maschine...

    HDMI --> DVI ist kein Problem, mache ich auch so.

    Ich empfehle im 14 Bereich das Samsung X22 (teuer), Dell Vostro 1400 (wohl schwer), oder im 13,3" Bereich das Dell M1330 (innovatives LED-Display), oder das MSI PR300 (http://geizhals.at/deutschland/a271055.html).

    Für die Uni würde ich auch max 14" nehmen. Ich habe jetzt das F9S. Das ist so schwer wie ein 13-14" Gerät, vor allem das Netzteil ist ne Frecheit. Also lieber ein Book mit 200gr mehr Akkugewicht und dann mit nem anständigen Akku nehmen. Das X22 von Samsung hat z. B. einen gratis Hochkapazitätsakku.

    14 und 13,3 Laptops sind leider immer teurer als die 15,4 Massenware...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. boozzz

    boozzz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hat schon jemand Erfahrungen mit dem Dell M1330? Optisch sieht das Gerät schon ansprechend aus und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch. Ich frage mich nur, wie es mit der Qualität von Dell-Notebooks aussieht; Stabilität von Tastatur, Qualität von Touchpad, TFT, etc. Ist das vergleichbar mit Sony oder IBM Thinkpads?
     
  12. #10 joesommer, 06.10.2007
    joesommer

    joesommer Forum Freak

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Dell M1330
    Sony ist nicht Qualität, meine Meinung. Speziell die Tastaturen sind Mist. Qualität findet man wirklich bei IBM (Lenovo) und HP (Business-Reihe).

    In anderen Foren liest man viel von Verarbeitungsschlampereien beim M1330. Aber das scheint auch sehr zu schwanken...
     
Thema:

Kaufberatung - kleines Studentennotebook

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - kleines Studentennotebook - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung -> Mobiles kleines Gerät

    Kaufberatung -> Mobiles kleines Gerät: Hi, vorab mal ein wenig Infos, vielleicht bringen die ja auch was :D Ich war vor 4 Jahren schonmal hier im Forum und hab mir damals im...
  2. Kaufberatung für Laptop bis zu 400€

    Kaufberatung für Laptop bis zu 400€: Hallo wieder einmal, ich bin wieder auf der Suche nach einem Laptop für einen Freund. Danke im vorraus für eure Hilfe :) Wie hoch ist dein...
  3. Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

    Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming: Hallo, ich suche ein neues Notebook. Ich habe mich bisher am ehesten auf den Hersteller Asus festgelegt, da ich über Asus viel gutes gelesen habe....
  4. Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?

    Neuer Gaming Laptop Kaufberatung?: Hallo, ich will mir demnächst einen neuen Gaming Laptop zulegen. Meiner ist mittlerweile 8 Jahre alt, läuft zwar noch sehr gut, will aber für z.B....
  5. Kaufberatung für Gaming Notebook :)

    Kaufberatung für Gaming Notebook :): Kaufberatung für Gaming Notebook :) Hallo, möchte mir die Tage ein Gaming Notebook bestellen und bräuchte Experten Hilfe. Verfolge diese Liste...