Kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von dave_001, 27.12.2009.

  1. #1 dave_001, 27.12.2009
    dave_001

    dave_001 Forum Newbie

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Jetzt nochmal richtig

    Hi danke für die schnellen Antworten! Hab mich heute nochmal dran gesetzt und aus den Listen herausgesucht für was ich den Notebo:Dok brauche.
    Also dann fang ich mal an:

    * Wie ist dein Budget?
    Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Schüler / Azubi / Student / Lehrer / Dozent / Professor)?
    - ich bin noch Schüler und habe ca. 1500€ zur Verfügung.

    * Welche Displaygröße bevorzugst du?
    -ein große Display (17" und mehr)

    * Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
    -ich bevorzuge ein mattes Display (da spiegelt sich die Sonne nicht drin oder????)

    * Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
    (Office, Internet, Multimedia (Bilder, MP3, DVD, TV,..), Photo -, Videobearbeitung, CAD, Spielen, Programmieren,...)
    -Spielen, Internet, Multimedia, Office, Websites programmieren

    * Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
    -ja, gute Austattung für Spiele wie GTA IV

    * Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
    -nein
    * Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen sein?
    -ist vernachlässigbar
    * Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service)?
    -nein

    * Welche Anschlüsse benötigst Du?
    (USB, Firewire, VGA, TV-OUT / S-Video, DVI / HDMI / Displayport, Gigabit LAN, eSATA, ExpressCard, Dockingport, n Wlan, Bluetooth,...)?
    -USB, Firewire, Klinke Micro und Kopfhörer, HDMI
    , LAN, W-Lan, DVI

    Geräte als Desktop-Ersatz (Desktop-Replacements)

    - 15" Display oder mehr
    - soll den Stand-PC möglichst vollwertig ersetzen

    Gaming Notebook

    - mobiles Gaming unterwegs - dazu ist ein System mit Highend Grafikkarte empfehlenswert
    - schnelle CPU
    - viel Arbeitsspeicher

    Ich hoffe dass ich mich jetzt deutlicher Ausgedrückt hab, nächstes mal informiert ich mich lieber vorher :)

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 27.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Mattes Display und Daddeln ist teuer... am besten du schaust dich mal in meiner signatur in den Notebookempfehlungen um was dir da so gefallen könnte.

    Meine Ideen wären Dell Precision M6400 oder Alienware m17x. Wobei das mit dem 1500€ in beiden Fällen eng wird.
     
  4. #3 -Ocean-, 27.12.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du 1.500 Euro zur Verfügung hast, empfehle ich folgendes:

    Kaufe dir einen guten Laptop für 600 Euro und einen guten Gamer-PC für 800 Euro. Da hast du hundertmal mehr davon.
     
  5. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Kann ich so unterschreiben.
    Je nachdem was du für den Desktop ausgeben willst bleibt ggf. auch noch Geld für z.B. ein Samsung R522, damit kannst du dann zwar nicht GTA IV zocken (macht zumindest keinen Spaß) aber alle gängigen Multiplayergames für Lans und außerdem hast du damit einen "richtigen" halbwegs portablen und mobil nutzbaren Laptop.
    Und der Desktop rechnet immer noch wesentlich schneller als jeder 1500€-möchtegern-Gamerlaptop.
     
  6. #5 dave_001, 27.12.2009
    dave_001

    dave_001 Forum Newbie

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    das Verstehe ich nicht ganz wenn ich einen "nicht so guten" Laptop habe und einen "nicht so guten" PC ist das nicht schlechter als ein guter Laptop vor allem muss ich ja dann den Laptop bzw. den PC immer mit meinen Daten synchronisieren oder? das ist doch sehr aufwendig....


    ich glaube der Alienware m17x ist im Budget nicht mehr drinn (fängt bei 1899€ an..) den anderen muss ich mir mal genauer anschauen lg
     
  7. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Das ist eigentlich recht leicht zu verstehen:
    Selbst der teuerste derzeit erhältliche "Gaming-Laptop" hat nur den Bruchteil der Leistung eines guten Gaming-Desktops. Trotzdem kostet der Laptop größenordnungsmäßig bis 10 Mal so viel.
    Wirtschaftlicher Hintergrund: Dank Werbung und Unwissenheit der Kunden wird's trotzdem gekauft.
    Technischer Hintergrund: Im Laptop darf wesentlich weniger Hitze entstehen und Strom verbraucht werden (was direkt zusammenhängt) als in einem Desktop da schlicht und ergreifend nicht der Platz zur Verfügung steht durch entsprechende Kühlkörper die Abwärme abzuführen. Folglich hat auch der teuerste Gaminglaptop nur abgespeckte "Mittelklassehardware" drin die in allererster Linie auf Stromsparen getrimmt ist und nicht auf Rechenleistung.
    Die aktuell verbauten Nvidia GTX260m und GTX280m basieren etwa im wesentlichen auf den Desktop 8800er-Karten von 2006 (!).
     
  8. #7 dave_001, 28.12.2009
    dave_001

    dave_001 Forum Newbie

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
  9. Koopa

    Koopa Ultimate Member

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 1310
    Uh, Fertigpcs :(

    Also ich würd lieber den Samsung R522 nehmen (Laptop) hab hier auch einen stehn.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dave_001, 30.12.2009
    dave_001

    dave_001 Forum Newbie

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    was ist an feritg PCS schlecht??

    lg
     
  12. #10 -Ocean-, 30.12.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Preis stimmt eigentlich nichts. Aber wenn du den PC selbst zusammen stellst, dann weißt du auch, was genau du verbaut hast.

    Oft kommt man beim Eigenbau sehr viel günstiger weg.
     
Thema:

Kaufempfehlung

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung? MM Angebot ACER Aspire E 15 (E5-575G-3561)

    Kaufempfehlung? MM Angebot ACER Aspire E 15 (E5-575G-3561): Hallo zusammen, leider bin ich etwas spät dran, da dieses Angebot nur noch heute oder morgen läuft. Wisst ihr zufällig ob man bei einem solchen...
  2. Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin

    Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin: Servus, liebe Experten! Ich brauche für eine Bekannte, die einen kleinen Bioladen führt, eine Notebookempfehlung. Sie hatte bisher ein Netbook,...
  3. Notebook bis 500 euro Kaufempfehlung

    Notebook bis 500 euro Kaufempfehlung: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einen Notebook bis 500 euro für den Geburtstage meiner Schwester! Wäre euch dankbar etwas gutes für den...
  4. Bitte um Kaufempfehlung zu einer dieser Notebooks (asus,Hp)!!!

    Bitte um Kaufempfehlung zu einer dieser Notebooks (asus,Hp)!!!: Kann mich einfach nicht zwischen diesen beiden notebooks entscheiden: ASUS F550LB-XX082D Gaming Notebook mit Core i5, 8GB RAM, 500GB HDD,...
  5. Kaufempfehlung ca. 300 € oder 750 €

    Kaufempfehlung ca. 300 € oder 750 €: Wie hoch ist dein Budget? hätte gerne zwei Vorschläge einmal für: 700-800 € und 200-400 € Kannst du Angebote für Forschung und Lehre...