Konfigurierbare Notebooks? Notebooks ohne Windows?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von -frank, 12.02.2008.

  1. -frank

    -frank Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,
    ich überlege den Kauf eines neuen Notebooks und war heute auch mal schauen bei Saturn bzw. habe mich jetzt ein wenig im Internet gestöbert. im netz muss ich mich noch genauer umsehen (das angebot ist ja sehr groß), aber bei saturn wars heute so, dass ich einige für mich interessante modelle gesehen habe, es aber immer an details scheiterte. beispielsweise war ein notebook zu teuer, weils ein bluraylaufwerk drin hatte und ne schnelle grafikkarte. ein anderes wäre als billig-alternative (bin noch nicht sicher, was ich ausgeben will) durchaus in frage gekommen, hatte aber leider nur nen single-core-prozessor. praktisch alle notebooks kommen mit vista vorinstalliert.

    ich wollte nun fragen, welche hersteller/händler es gibt, wo man zumindest bis zu nem gewissen grad mitbestimmen kann. dimotion/ditech habe ich gefunden, allerdings findet google einige schlechte erfahrungsberichte. bin mir also eher unsicher. Dell fiel mir noch ein. da ist aber das problem, dass ich noch nie ein dell-notebook gesehen hab. bei meinem letzten notebook waren zb manche anschlüsse sehr schlecht platziert. sowas würde ich vorher halt gerne überprüfen.

    es muss aber nicht so sein, dass ich wirklich die gesamte konfiguration ändern kann. es wäre schon schön, wenn man zb ne größere festplatte wählen könnte und auf windows verzichten. bzw. wenn windows, dann hätte ich gerne ein echte vollversion mit CD, sodass ich das system selbst aufsetzen kann.

    das problem bei notebooks ist auch immer, dass man nicht direkt vergleichen kann. wenn zb ein konfigurierbares DELL notebook etwa 100€ mehr kostet (als ein vergleichbares), dann kann ich schwer sagen, ob ich für die freie konfiguration die 100€ draufzahle oder ob auch die verarbeitung etwas besser ist bzw. ob sie sogar schlechter ist und ich sogesehen sogar 200€ draufzahl.

    meine jetzige lösung wäre: bei saturn&co die notebooks aussuchen, die von größe/gewicht/aussehen/etc. passen und dann auf den herstellerseiten nachsehen, ob es etwas anders konfigurierte modelle der gleichen serie gibt und dann nachsehen, wo die angeboten werden.
    gute lösung? bin für alle tipps und meinungen dankbar!

    frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -frank

    -frank Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    zusatz:
    surfe gerade auf der DELL-seite rum und muss sagen: man kann zwar vom prozessor über windows bis zur festplatte alles auswählen, aber zumindest bei einigen modellen ist es dann so, dass man garkein anderes modell auswählen kann. wenn ich zb die 250GB platte anklicke, dann wird keine alternative angeboten, was gerade bei ner HDD dann doch sehr unverständlich ist. bei windows kann man die version wählen, aber es geht nicht ohne!
    sehr schön finde ich allerdings, dass ich zb die auflösung des displays ändern kann (2 möglichkeiten) oder die stärke des akkus.
     
  4. #3 singapore, 12.02.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Keine schlechte Idee.
    Bei dell gibt es noch mehr Möglichkeiten, allerdings bekommst du die nur am Telefon.
    Interessant ist eventuell noch Zepto (aus Dänemark):
    http://de.zepto.com/Shop/Default.aspx
    Erfahrungsberichte hier:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=311135

    Testberichte:
    http://www.notebookcheck.com/Externe-Tests.39.0.html
    http://www.notebookjournal.de/
    http://www.notebookreview.com/

    Wenn du den Fragebogen beantwortest, können wir dir vielleicht auch was vorschlagen:
    - Wie ist dein Budget?
    (Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen?)
    - Welche Displaygröße bevorzugst du?
    - Was willst du mit dem Notebook machen?
    (Office, Internet, Multimedia (Bilder, MP3, DVD, TV,..), Photo -, Videobearbeitung, CAD, Spielen, Programmieren,...)
    - Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele?
    - Willst du das Notebook mehrmals in der Woche mobil nutzen?
    - Wie lange sollte die Akkulaufzeit im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen sein?
     
  5. #4 Brunolp12, 12.02.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Notebooks bedeuten eigentlich immer Kompromisse. Darum muss man konsequent die Anforderungen und anderen Eckdaten mit dem Gebotenen abgleichen. Je länger man sucht und je genauer man hinschaut, desto mehr Unsicherheiten & Fragen können auftauchen. Am besten auf 3 bis 5 "Kernkriterien" konzentrieren.

    Wenn man sich garnicht an das Gebotene anpassen mag, so muss man eben letztlich ohne Notebook auskommen.

    bei Dell gibts afaik auch Geräte mit Ubuntu Linux (oder eines ?)

    richtig, es gibt nämlich ne Menge "unsichtbarer" Faktoren, die man im Katalog/Internet oft nicht überprüfen kann. Genau deshalb gibts ja (nicht zuletzt hier) Fragen und Erfahrungsberichte zu vielen vielen Modellen.
     
  6. #5 -frank, 13.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2008
    -frank

    -frank Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @brunolp12:
    ja, ganz ohne kompromisse wirds wohl nicht gehen. leider!

    --
    @singapore:
    danke für die tipps! werde mir die seiten mal ansehen.

    zum fragebogen:

    - Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen?
    kann angebote nutzen, die man mit einem österreichischen studentenausweis in anspruch nehmen kann.

    - Willst du das Notebook mehrmals in der Woche mobil nutzen?
    - Welche Displaygröße bevorzugst du?
    ja, ich will es oft mobil nutzen. kein desktopersatz! --> 14-15,4". ob breitbildschirm oder nicht, ist mir egal. auflösung aber höher als 1024x768. gewicht ist mir egal, da eh erst die 17zoller wirklich schwer werden.

    - Was willst du mit dem Notebook machen?
    (Office, Internet, Multimedia (Bilder, MP3, DVD, TV,..), Photo -, Videobearbeitung, CAD, Spielen, Programmieren,...)
    - Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele?
    also klar soll es auch möglich sein, mal nen film zu schauen oder ein mp3 abzuspielen, aber das steht nicht im vordergrund und von daher gehe ich mal davon aus, das jedes notebook, das ich heute kaufen kann, meine ansprüche erfüllt. hauptsächlich gehts um internet, office (vorwiegend dokumente lesen/schreiben, mal ne präsentation vorführen, etc.). spiele, 3d, etc. müssen nicht sein (außer vielleicht 3d desktop effekte, reicht da intel grafik?)

    vom anwendungsgebiet her sind meine ansprüche also nicht so hoch, mir ist aber wichtig, dass ich mit dem gerät flüssig arbeiten kann, dass viele programme gleichzeitig aktiv sein können, etc.
    das bedeutet für mich nicht unbedingt eine hohe taktrate ode schnellen speichern, aber es MUSS eine dual-core-cpu sein und unter 2GB geht auch nichts (bei 1GB würde ich in jedem fall gleich nachrüsten).
    ganz wichtig ist mir der lüfter: unter volllast soll das ding von mir aus lärmen wie es will, aber wenn der pc nicht aktiv ist, dann darf der lüfter nicht anlaufen. will also (annähernd) lautlosen betrieb!
    muss allerdings anmerken, dass ich das bei meinem aktuellen notebook, welches normalerweise sehr laut ist, auch erreichen konnte, indem ich die die taktrate von 1,5ghz auf 600mhz reduziere und die spannung halbiere (mit rightmark cpu clock utility). ich gehe mal davon aus, dass so wohl die meisten aktuellen notebooks lautlos laufen werden, oder?

    -akku
    also theoretisch reicht mir wohl jedes notebook, denn 2 stunden office reichen mir schon. das problem: mein altes notebook ging zunächst auch 4 stunden und jetzt nur noch 1...

    -preis
    tja, das ist die große frage. ich würde sagen zwischen 500-1200€. erklärung: ich will ein gerät, dass (für mich) ein gutes preis/leistung-verhältnis bietet. das kann ein gerät um 1200€, wenn es einfach perfekt auf mich zugeschnitten ist und ich nicht für (für mich unnötige) features wie ne super-grafikkarte oder ne tolle hotline bezahle. das kann aber auch ein gerät um 500€. (ich habe gestern bei saturn ein notebookum 499 gesehen in aktion mit 2GB ram. hätte es ne dual core cpu, hätte ichs wohl schon).
    ein 500€ notebook würde ich eben nur für 1 bis 1 1/2 jahre kaufen und hätte natürlich niedrigere ansprüche. der vorteil wäre, dass dinge wie garantie, verarbeitung, akku-qualität, etc. damit recht unwesentlich werden. ebenso bräuche ich kein HDMI, bluray, etc. bei nem notebook, dass man sich für 3 jahre kauft, muss man da schon eher auf sowas achten.

    --> suche wohl am ehesten ein billiges dual-core-notebook mit 2GB ram. aber wie gesagt: es darf auch weit mehr kosten, wenn das angebot passt (wie gesagt will ich zb nicht für ne teure graka zahlen, die dann nur akkuleistung frisst und abwärme erzeugt).

    frank
     
  7. #6 singapore, 13.02.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 ipanema77, 13.02.2008
    ipanema77

    ipanema77 Ultimate Member

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    111101001101001
    Mein Notebook:
    Samsung X65 Pro Bekumar
    Ergänzend:
    Für Geschäftskunden ist es bei Dell möglich, Notebooks komplett ohne Betriebssystem zu kaufen (bzw. mit FreeDos). Weiß jetzt nicht inwiefern das Privatkunden dürfen/können.
     
  10. -frank

    -frank Forum Newbie

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    danke für die tipps! ich habe mir nun einige modelle angesehen und werde wohl so im bereich zwischen 800-1000€ zuschlagen.

    wollte zb diesen Sony kaufen um 900€. (leider ausverkauft, wo ich ihn kaufen wollte). ist das notebook eurer meinung nach okay um den preis?
    http://vaio.sony.at/view/ShowProduc...Z/S&site=voe_de_AT_cons&category=VN+NR+Series
    ist aber derzeit ausverkauft.

    des weiteren ist mir dieser toshiba-laptop aufgefallen, ebenfalls 900€:
    http://de.computers.toshiba-europe....p/productPage.do?PRODUCT_ID=145894&service=DE

    und dasselbe von HP:
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/at/d...7-466649-466649-466649-80637268-80907138.html

    CPU-mäßig bieten alle ziemlich viel leistung. würde mir wohl ne zeitlang reichen. grafik brauche ich wie gesagt nicht. vom papier her finde ich den toshiba am interessantesten, aber da haben gerade hier im forum soviele probleme mit den lüftern...

    falls ihr meinungen zu den modellen habt - ich lese sie gerne ;)

    frank
     
Thema:

Konfigurierbare Notebooks? Notebooks ohne Windows?

Die Seite wird geladen...

Konfigurierbare Notebooks? Notebooks ohne Windows? - Ähnliche Themen

  1. Vaio S Dockingstation für selbstkonfigurierbare Vaios?

    Dockingstation für selbstkonfigurierbare Vaios?: Hallo Community, da ich bereits mehrere Mails an das Sony-Supportteam geschrieben habe, die jedoch alle unbeantwortet blieben und das...
  2. Vaio Z Frage zu konfigurierbarer Z-Serie

    Frage zu konfigurierbarer Z-Serie: Hallo ich habe leider festgestellt, dass die Z-Serie in Österreich nicht konfigurierbar ist - es gibt lt. Sony-Vertrieb nur das "fertig"...
  3. Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?

    Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?: Liebe Forums Gemeinde, dies ist mein erster Beitrag hier, und es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen würdet. Kurz zu meiner Person: als...
  4. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...
  5. Neue Predator Gaming-Notebooks

    Neue Predator Gaming-Notebooks: Hey zusammen! Was haltet ihr eigentlich von den neuen Acer Predator Notebooks. Ich finde die Kombination aus Performance, Design und restlicher...