Vaio S Kurzer Bericht über Vaio S

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von jackycila, 16.02.2010.

  1. #1 jackycila, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    jackycila

    jackycila Forum Newbie

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen!

    Da ich seit Kurzem im Besitz eines Vaio S bin und vor meiner Kaufentscheidung schon nach brauchbaren Statements zu diesem Notebook gesucht und keine gefunden hatte, hier mal ein kurzer erster Eindruck von mir.

    Konfiguration:

    Prozessor i5-540m (2,53GHz)
    4GB Arbeitsspeicher
    500GB SATA (7200 U/Min)
    NVIDIA GeForce 310m (512MB)
    DVD-Kombilaufwerk
    WWAN
    Fingerabdrucksensor
    Farbe schwarz mit beleuchteter Tastatur
    Windows 7 home

    Das Gehäuse fühlt sich durchweg hochwertig an. Keine glänzenden, leicht verschmierende Flächen. Einziger Minuspunkt ist der Akku, der leicht Spiel hat. Das hat augenscheinlich keine Auswirkungen auf die Funktionsweise, aber stört in dieser Preisklasse schon ein wenig.

    Das Display ist glänzend aber dennoch nicht so spiegelnd wie man das von anderen Notebooks kennt. Sony nennt das reflexionsarm. Subjektiv schöne Farben, guter Kontrast und gute Helligkeit. Auch die Auflösung ist für diese Notebookgröße mit 1366x768 sehr gut. Das 16:9 Format ist nicht immer ideal.

    Tastatur und Trackpad sind sehr gut zu bedienen. Tastatur hat guten Anschlag. Multitouch funktioniert ganz gut. 2-Finger-Zoomen, am Rand scrollen und mit 2 Fingern Bilder "weiterschieben". Drehen und 2-Finger-Scrollen wie das so schön bei Apple funktioniert hab ich noch nicht hinbekommen. Vermisse es aber im Moment auch nicht.

    Prozessor, Grafikkarte und Festplatte bieten mMn sehr viel Power für ein so kleines Business-Notebook. Für gelegentliche Spiele ist es gut zu gebrauchen. Die neusten Titel werden aber natürlich nicht in voller Grafikpracht zu genießen sein, die ein oder andere Grafikbombe wohl auch erst gar nicht (ruckelfrei) laufen.
    Der Lüfter läuft oft, manchmal auch ständig, aber nie störend wie ich finde, da er sehr leise ist. Sehr geräuschempfindliche Leute werden aber wahrscheinlich anderer Meinung sein.
    Die Kehrseite ist natürlich, dass diese Leistungsfähigkeit auf den Energieverbrauch Auswirkungen hat. Habe jetzt noch keine "Tests" gemacht, aber mit eingeschaltetem WLAN und nicht allzu dunklem Display werdens wohl nicht mehr als 2,5h werden, bis man wieder an die Steckdose muss.
    Ohne WLAN wird's vielleicht ein Stündchen mehr, werde das mal probieren.
    Abhilfe wird wohl ein größerer Akku schaffen.
    Für ultramobile Leute ist es also nichts. Für mich, der einfach von Steckdose zu Steckdose auch mal 2-3h arbeiten oder surfen will, reicht's.
    Werde mir aber bei Gelegenheit mal die Energieoptionen vornehmen. Vielleicht lässt sich da noch was rauskitzeln ;-)
    Für Tipps und Hinweise wäre ich natürlich auch dankbar...

    Was sehr gut gelungen ist an diesem Notebook sind die Anschlüsse:
    HDMI, 3x USB, Netzwerk-Anschluss, Audio-Eingang und Ausgang (für handelsübliches Headset), SD-Kartenslot, Memorycard-Slot (Sony eben),VGA-Ausgang und FireWire-Anschluss. Außerdem WLAN, WWAN, Bluetooth.
    Somit hat man alles was man braucht. Bei anderen hat immer irgendwas gefehlt...

    Die mitgelieferte Software ist ganz nett, aber vieles nicht wirklich nötig.
    Windows 7 home habe ich erstmal mit einer Lizenz auf Professional aufgewertet. Was mich immer sehr nervt sind Tools, die sich mit denen von Windows "überschneiden". Beispielsweise gibt es Energieeinstellungen sowohl über eine Sony-Software, als auch über Windows. Da weiß man aber als 08/15-Anwender nie, auf was das Notebook in letzter Konsequenz hört. Da es hier durchaus möglich ist unter Windows andere Einstellungen vorzunehmen, als über die Sony-Software. Weiß da vielleicht jemand Näheres?

    Fazit:
    Keine Frage, beinahe 1300 Euro für ein 13"-Notebook ist schon ne Hausnummer. Für mich ist es aber das Windows-Pendant zu Apples MacBook pro 13". Vor allem was Verarbeitung, Design und Ausstattung angeht. Der einzige Unterschied ist das Mehr an Power beim Sony und die um einiges bessere Akkulaufzeit des Apple. Was sich aber auch ein wenig bedingt.

    Wer mobiler sein will sollte eher zu einem Sony Vaio Y oder bei gut gefülltem Geldbeutel zum Z greifen.
    Für Hardcore-Zocker ist das Display eh zu klein.. also besser ein 15"-Notebook holen.

    Hoffe, das hat Einigen etwas weiter geholfen.
    Postet hier gerne auch eure Meinungen/Eindrücke zum VAIO S.

    Grüße!

    Nachtrag:
    Die Temperaturentwicklung ist sehr gut, was glaub ich aber Sonytypisch ist, wenn man mal diverse Test von anderen VAIOs gelesen hat. Nur über dem Lüfter wird es ein wenig wärmer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ntdeckr, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    ntdeckr

    ntdeckr Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vielen Dank. Bin nämlich auf der Suche nach einem Windows-Ersatz für mein Alu MacBook 13 Zoll. Hast du es bei Sony Style gekauft?

    WiFi ist WLAN. Was soll also ein WiFi-Anschluss sein? :D
     
  4. SSJ

    SSJ Forum Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich weiß ja nicht ob es eine generelle Krankheit der neuen Arrandale CPUs ist aber die bisherigen Notebooks, aber wer auf bessere Effizienz gehofft hat gegenüber der guten P-Serie...wird wohl bisher enttäuscht. Die Neuen fressen mehr Strom.....

    Kannst du bitte noch näher auf die Verarbeitung eingehen?
    Ist es verwindungssteif? Gibt es irgendwo leicht eindrückbare Stellen im Chasis?
    Das mit dem klapprigen Akku habe ich auch schon oft gelesen....

    Auch bin ich enttäuscht, dass Sony nicht ein Mainboard eingebaut hat, das eine switchable solution ermöglicht hätte....aber man braucht ja noch Argumente für das exorbitant teure Z-Modell dann:rolleyes:.
     
  5. #4 SpaceCowboy1973, 16.02.2010
    SpaceCowboy1973

    SpaceCowboy1973 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Schilderung deiner Eindrücke. Kannst du vielleicht auch ein paar Fotos machen? Insbesondere Display und Intensität der Spiegelungen fände ich interessant...
     
  6. #5 ntdeckr, 16.02.2010
    ntdeckr

    ntdeckr Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Die P-Serie spielt ja in einer ganz anderen Kategorie als die S-Serie, oder?

    Weiß jemand, wie das bei der S-Serie mit leistungsstärkeren Akkus aussieht, weil 2,5 Std. sind mir einfach viel zu wenig. Gibt es schon Akkus, die mit der S-Serie kompatibel sind?
     
  7. F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Hier war wohl mit P-Serie nicht die Vaio-P-Serie gemeint sondern die Intel Core2Duo Pxxx-Prozessoren ;)
     
  8. #7 ntdeckr, 16.02.2010
    ntdeckr

    ntdeckr Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ohh, kleines Missverständis. War halt irgendwie naheliegend, wenn wir schon im VAIO-Forum sind. ;)
     
  9. #8 jackycila, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    jackycila

    jackycila Forum Newbie

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @ntdeckr:

    Ja, habe es bei SonyStyle gekauft. Mittlerweile gibt es das Notebook aber auch in anderen Online-Shops zu kaufen. Aber eben vorkonfiguriert.
    Habe natürlich Firewire gemeint :D ... sorry, ich verbessere es gleich mal.

    @SSJ:
    Ja, das hätte ich mir auch gewünscht. Sowohl Drosselung der CPU bei Officearbeiten und beim Surfen im Internet. Und ne Möglichkeit von der Grafikkarte auf nen Grafikchip zu wechseln wäre auch toll gewesen.

    Zur Verarbeitung:
    Der Displaydeckel ist natürlich bei dieser geringen Dicke nicht verwindungssteif, aber macht dennoch einen robusten Eindruck. Das Öffnen des Deckels ist z.B. ohne Probleme mit einem Finger an einer der Ecken des Deckels möglich, ohne dass man befürchten muss, dass etwas sich auf Dauer verzieht oder kaputt geht. Alles andere ist verwindungssteif.
    Eindrückbare Stellen habe ich nicht wirklich gefunden. Insbesondere die Handballenauflage ist auch nochmals verstärkt, da kann man drücken wie man will ;-)


    @SpaceCowboy1973:

    Ich versuche die Tage mal Bilder zu machen.
    Aber schonmal vorab: Bin eigentlich auch ein Verfechter von matten Displays, aber dieses kann durchaus überzeugen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 trainer, 16.02.2010
    trainer

    trainer Forum Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio F11S1E
    Hallo jackycila, kannst du mir sagen ob das Update von Win7 Home auf die Pro-Version ohne Probleme gegangen ist (z.B. Probleme mit Treibern o.ä.)? Kann man jede vorinstallierte Win7 Home-Version auf Pro aufrüsten und was hat dich das Upgrade gekostet?

    Danke für die ausführliche Beschreibung. Als ich das erste Vaio S im MM gesehen habe, war ich sehr vom filigranen Deckel enttäuscht, der auch ziemlich wackelig erscheint. Stört dich dass nicht oder siehst du das überhaupt anders?
     
  12. #10 andre@vaio, 17.02.2010
    andre@vaio

    andre@vaio Forum Newbie

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Mein Eindruck

    Hallo!

    Ich teile deinen ersten Eindruck. Gerät scheint gut verarbeitet, Leistung und Display stimmten, Akku Laufzeit für mich ausreichend. Allerdings entäuscht mich das Wackeln des Akkus sehr! Und mein Gerät gibt ein dauerhaften relativ leisen hoch frequenten Fiep-Ton (schätze 8000 kHz) von sich, er unterbricht aller paar Sekunden für sehr kurze Zeit. Ist evlt. ein Lüfter oder die Festplatte (habe die 7.200 rpm Ausführung). Hast du diesen Ton auch?

    Ich bin kurz davor Sony anzumailen...

    Viele Grüße,
    André
     
Thema:

Kurzer Bericht über Vaio S

Die Seite wird geladen...

Kurzer Bericht über Vaio S - Ähnliche Themen

  1. Vaio VGN-SR39VN/S - kurzer Erfahrunsbericht

    Vaio VGN-SR39VN/S - kurzer Erfahrunsbericht: Habe mir vor einer Woche ein neues Notebook gegönnt ==> VGN-SR39VN/S Anforderungen/Anwendungen Ich verwende das Notebook in allen Bereichen...
  2. Toshiba R500 mit 64 GB SSD - kurzer Erfahrungsbericht

    Toshiba R500 mit 64 GB SSD - kurzer Erfahrungsbericht: Ein neues Business Laptop stand an, das bisher genutzte Sony Vaio TZ90S (Japan Version mit 32 GB SSD und 160 GB HDD statt optischem Laufwerk) war...
  3. IBM X60 kurzer Testbericht

    IBM X60 kurzer Testbericht: Hallo Leute, soeben gefunden und vielleicht interessiert es den einen oder anderen etwas mehr über das X60 zu erfahren!...
  4. Ein kurzer Erfahrungsbericht mit dem Dell Latidude X1

    Ein kurzer Erfahrungsbericht mit dem Dell Latidude X1: 12676 Ich muss vorausschicken, dass ich auch ein Sony Vaio S4/XP nutze. Meine Erfahrungen dazu habe ich im Sony Forum gepostet. Die Nachteile...
  5. emachines Notebook nach kurzer Zeit aus

    emachines Notebook nach kurzer Zeit aus: Hallo Leute, Folgendes Problem: Ich habe ein Notebook der Marke emachines. Neuerdings fährt er nicht mehr hoch. Er geht nach ca. 1 Sekunde...