Laptopempfehlung für CAD/CAM Anwendungen

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von tobi2111, 19.03.2009.

  1. #1 tobi2111, 19.03.2009
    tobi2111

    tobi2111 Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Laptop und da ich nur einfacher User bin und von der Technik nicht viel Ahnung habe wende ich mich hier an die foruminternen Checker!

    hier die Eckdaten:

    -Budget: 2500,-
    -Anwendungsgebiet: hauptsächlich CAD/CAM ,manchmal
    Fotobearbeitung/Video schauen
    -Das Gerät steht zu 99% bei mir zuhause auf dem Tisch, daher ist die
    Akkulaufzeit nicht wirklich wichtig, auch das Gewicht ist nicht relevant.
    -Display sollte 17" haben und matt sein

    -Was glaube ich gut passen würde wäre das DELL precision M6400
    Allerdings bräuchte ich hier wieder Hilfe bei der Konfiguration. Die Euros
    sollen ja passend verteilt werden.

    Was meint ihr? Wäre für jede Hilfe dankbar!


    Ps.: Ein Standpc kommt nicht in Frage weil ich kein eigenes Arbeitszimmer habe und ich das Ding auch mal verräumen möchte wenn ich es nicht brauche.


    mfg Tobi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
  4. #3 tarimaro, 20.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2009
    tarimaro

    tarimaro Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hallo
    ich empfehle dir ein
    TOSHIBA Qosmio G50-12E *mit Intel Core 2 Duo T9550*
    mit 18,4 Zoll display. Preis: 1662 Eur.
    warum: Ok es ist eigentlich ein Gamer Notebook, aber mit 2 Festplatten und genügend Power im rücken (grafik und CPu) ist das ein super Cad/cam notebook.
    eine normale berechnung eines Brückenabschnitts mit einer aktuellen änderung im y Quesrschnitt, fordert einen PC/notebook ganz schön. So mancher PC geht da schon in die knie oder berechnet erst gar nicht.Zudem du ja auch die zeichnungen grafisch sehen willst und nicht in zeitlupe.
    das gute stück wird momentan mit 4GB ram angeboten.
    nicht schlecht weil wenn du ein 64Bit BS installierst kannst du auch die volle leistung eines guten Cad/Cam programms nutzen.
    Von einem Dell würde ich dir gern abraten,zu hoher Stromverbrauch, anfälligkeit gegen Spannungsschwankungen und Stromausfall.
    gruß Richard
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 20.03.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da es keine ProfiGraKa hat, würde ich es definitiv NICHT empfehlen. Bei dem Budget würde ich keine Kompromisse eingehen und eine zertifizierte ProfiGraKa kaufen und nicht so ein Blingblingichhabedengrößten Scheiß!

    Beweise? Gerade das Qosimo ist sicher mit seinen ganzen unsinnigen Spielereien nicht unbedingt ein Stromsparwunder.
     
  6. #5 2k5.lexi, 20.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ich werfe mal die anderen beiden ins Rennen :)
    HP 8730w
    Lenovo W700

    Von den Toshibas Qosmio würd ich abraten, da dort gern mal die Grafikkarten aufgrund von zu klein dimensionierten Kühlsystemen verrecken.

    Wolkes Statemement von wegen Bling Bling gamerkacke kann ich nur unterstützen!
    Und die ach so tolle 9600GT stinkt im CAD bereich gern mal gegen meine FX770 ab :D soeine Müllkiste als CAD notebook - danke für den Lacher.

    Wie schon gesagt - lieber was ordentliches.

    ps: Drehst du eigentlich für CAD die Auflösung runter weil die 9600GT die Darstellung nicht gebacken bekommt?:D
     
  7. #6 tarimaro, 20.03.2009
    tarimaro

    tarimaro Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Zitat anfang:

    O M G

    Zitat ende

    lol
     
  8. #7 tobi2111, 24.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2009
    tobi2111

    tobi2111 Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen

    Danke für die Vorschläge, hab mir mal das W700 bei notebooksbilliger.de angesehen und das gute Stück kostet in der Konfiguration dort 3.500 Euro.
    Wie ist das bei Lenovo, kann man das auch selber konfigurieren wie bei Dell oder geht das nicht. Ich mein, kann man es auch so zusammenstellen dass es
    unter 2500,- kostet. Wenn nicht ist das W700 für mich keine Option.

    Wie sieht der Vergleich Dell precision M6400 / Lenovo W700 in Bezug auf
    Verarbeitungsqualität und service aus?


    mfg tobi
     
  9. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Was die genannten Punkte angeht nehmen sich die beiden nichts. Einen Konfigurator wie Dell ihn anbietet gibt es bei Lenovo Deutschland allerdings nicht.

    Falls Du dich für ein W700 interessierst würde ich auch mal über ein Demopoolgerät nachdenken, da kannst Du einiges sparen: NBWN - Notebooks wie neu! - Lenovo W-Serie
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 tobi2111, 24.03.2009
    tobi2111

    tobi2111 Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen

    Wer hat den schon Erfahrung mit Demopoolgeräten oder mit NBWN ansich.
    Preislich ist das sicherlich attraktiv aber kann es da nicht auch leicht passieren, dass man sich was eintritt?

    mfg tobi
     
  12. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
Thema:

Laptopempfehlung für CAD/CAM Anwendungen

Die Seite wird geladen...

Laptopempfehlung für CAD/CAM Anwendungen - Ähnliche Themen

  1. Benötige Laptopempfehlung (Schullaptop)

    Benötige Laptopempfehlung (Schullaptop): Hi Leute, ich habe mich jetzt hier registriert, weil ich ein paar Laptopempfehlungen benötige. Gut, zuerst die von euch gewünschten Fragen:...
  2. Kaufberatung für Laptop bis zu 400€

    Kaufberatung für Laptop bis zu 400€: Hallo wieder einmal, ich bin wieder auf der Suche nach einem Laptop für einen Freund. Danke im vorraus für eure Hilfe :) Wie hoch ist dein...
  3. Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7

    Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7: Hallo liebe Leute, da wir ja alle mit der Zeit gehen müssen habe ich auf mein betagtes Notebook (VGN A417m/AuslierferungsBS: Windows XP) Windows...
  4. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  5. Kompatibles Display fürs QX412

    Kompatibles Display fürs QX412: Hallo Leute, brauche ein neues Display für das oben genannte Notebook. Orginal Bezeichnund des Displays: Samsung LTN140AT21 C01 Bei Ebay habe ich...