Latitude e4300 - Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von bluetiger, 22.11.2008.

  1. #1 bluetiger, 22.11.2008
    bluetiger

    bluetiger Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Also erstmal, ich bin neu hier und bitte um Entschuldigung, falls ich trotz Lesens von Forumsregeln, Sticky-Threads etc. doch im verkehrten Bereich gelandet bin ...

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Was ich suche, ist ein 13,3 Zoll Notebook mit Centrino 2 und mattem Display. Das e4300 ist offenkundig das Einzige, das diese Anforderungen erfüllt. Ich habe mir mal eine Konfiguration bei asknet (ich bin Studentin) zusammengestellt (ich denke, dieser Shop ist vertrauenswürdig, oder?) und wollte fragen, ob ihr mir dazu vielleicht noch ein paar Tipps geben könnt? Das Notebook wird für Studium und Beruf eingesetzt - Surfen, Office, VM-Ware, Programmierung etc. Aber nix Aufwändiges à la CAD. Diese Konfiguration kommt inkl. MwSt und Versand auf ca. 1300 €, meine Obergrenze liegt bei 1500 €, falls noch etwas verbesserungswürdig ist. OS benötige ich übrigens keines, sondern krieg' ich über MSDNAA.

    Betriebssystem: Original Windows Vista ™ Home Basic SP1 32 Bit, mit Medien - Deutsch

    Base: Intel® Core™ 2 Duo SP9300 (2,26 GHz, 1066 MHz, 6 MB) - SCHWARZ

    Systemmedien: No Resource DVD Selected

    LCD: 13,3-Zoll-Breitbild-WXGA (1280X800), Schwarz, kein Latitude ON Reader, ohne Kamera

    Festplatte: 120GB Hard Drive, 5400 RPM

    Arbeitsspeicher: DDR3-Speicher mit 2 GB und 800 MHz (1 x 2 GB)

    Optisches Laufwerk: 8x DVD+/-RW-Laufwerk mit Software, SCHWARZ

    Optische Sicherungsmedien: Power DVD 7-Medien-Kit - mit Vista kompatibel

    Basis-Service: 3 Jahre Standardservice - Service am nächsten Arbeitstag

    Support Services: 3 Jahre IT-ProSupport und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag

    Netzteil: 65-Watt-Netzteil, 2-polig - Europa

    Bestellinformationen: Latitude-Bestellung - Deutschland

    Lieferdokumente: Lieferdokumente - Deutsch

    Systems Management: Client-Systemverwaltung deaktiviert

    Google: Google Search Assistant

    Mobilität: CompleteCare abgelehnt

    PalmRest: Kein Fingerabdruck-Lesegerät und kein kontaktfreies SmartCard-Lesegerät

    Sicherheitssoftware: Keine Antivirus-Software erforderlich

    Wireless-Netzwerkanbindung: Intel WiFi Link 5100-Mini-Karte, halbe Höhe (802.11 a/g/n, 1 x 2), mit Centrino-Etikett

    Bluetooth: Integrierte Dell 365 Bluetooth™-Karte

    Hauptakku: Hauptakku, 6 Zellen, 60 Wh, LI-ION

    Taschen: Keine Tragetasche

    Tastatur: Interne Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung (QWERTZ) - Deutsch

    Meine Fragen dazu:
    Lohnt sich der Latitude On-Reader? Was ich gelesen habe, nützt der ja nur etwas in Verbindung mit MS Exchange, ansonsten braucht man den nicht wirklich, oder?
    Ist der Bildschirm ein LED?
    Ist die Festplatte mit 7200 rpm und Free-Fall-Sensor besser? Ist sie lauter?
    Lohnt sich der Aufpreis für den Pro-Support? Schon, oder?
    65W oder 90W - Netzteil?
    Welche von den vielen verschiedenen WLAN-Karten?

    Ja, das wär's eigentlich, für Antworten und sonstige Kritik und Tipps wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ozoffi

    ozoffi Forum Freak

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AT
    Mein Notebook:
    DELL Precission M4400
    Servus!
    Die WLAN Karte ist ok.
    Bei der HD würde ich ein 7200rpm nehmen = performanter
    Netzteil - das 90Watt ist schon eher groß ... aber Du hast genug Power in allen Situationen!
    Auf den "Google Search Assistant" würde ich verzichten, wenn der extra kostet.

    ABER:
    Wenn Du eh vorhast selbst ein OS aufzuspielen, wäre es vielleicht eine Überlegung sich das Gerät mit der günstigsten HD zu kaufen und dann eine gute, schnelle HD selbst einzubauen. Die Original-HD belässt Du wie gehabt und verwendest sie u.U. später als externe HD an einem SATA oder USB Port (vielleicht erst nach Garantieende ...).
     
  4. #3 tobiaswahl1004, 23.11.2008
    tobiaswahl1004

    tobiaswahl1004 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Mein Notebook:
    Dell E4300 / Toshiba Sat. 2100
    Hallo!

    ich habe selbst das E3200 und bin damit sehr zufrieden.

    Den Latitude On Reader kannst du dir allerdings sparen. Der kann eigentlich garnichts, außer das du deine Emails, Kontakte und Termine von Outlook ohne Start des Betriebssystems ansehen kannst.
    Die Betonung liegt auf ANSEHEN! Abrufen und versenden kann man leider nichts!
    Ich dachte man könnte damit auch das WLan nutzen und hätte sowas wie einen Browser, aber es scheint nicht so.

    Als Festplatte habe ich die 120er mit 7200 drin, die ist schon recht schnell, aber auch deutlich hörbar.

    Der Akku (der 60WH) hält je nach Einstellungen zwischen 3 und 6 Stunden. Wenn man ihn richtig fordert und alle Kommunikationsmodule eingeschaltet hat ist er schon recht schnell leer. Bei normaler Nutzung mit Wlan und Bluetooth Maus hält er bei mir so ca 5 Stunden.

    Ich habe mir ebenfalls über MSDNAA das Vista Buisness geholt, leider kann man kein Anytime Upgrade machen. Man muss also nochmal alles neu installieren, was aber durch den guten Treiber und Software Support von Dell kein Problem ist.
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 23.11.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich würde eher eine 5400er nehmen und bei Bedarf eine 7200er und die alte in ein externes Gehäuse einbauen.

    Der ProSupport lohnt sich nicht, das Geld kannst du getrost sparen.
     
  6. #5 bluetiger, 23.11.2008
    bluetiger

    bluetiger Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Danke schon einmal für eure Hilfe, jetzt ist schon fast alles klar. Bei der Festplatte wird es wohl doch eine 7200er werden. Eine Frage habe ich noch zum Service (ich hab' zwar schon seit 4 Jahren ein Dell Latitude, aber den Service hab' ich noch nie gebraucht ...): und zwar bin ich unsicher wegen des Vor-Ort-Service - lohnt sich der Aufpreis dafür wirklich nicht?
     
  7. #6 SchwarzeWolke, 23.11.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    7200er Festplatten bei Geizhals.

    Du hast immer bei Latitudes den Basis Vor Ort Service für drei Jahre. Der ProIT-Support ist etwas besser (z. B. auch Samstags), aber den brauchst du wirklich nicht. Nimm die Basisoption.
     
  8. #7 bluetiger, 23.11.2008
    bluetiger

    bluetiger Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Ah, okay, dann reicht der Basis-Support wirklich.
    Sind die 7200er-Festplatten, die du gelistet hast, besser als die, die Dell verbaut? Gibt es irgendwelche besonderen Vorteile, wenn ich selber eine Festplatte einbaue (abgesehen vielleicht vom Preis)?
     
  9. #8 Intoxicate, 23.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2008
    Intoxicate

    Intoxicate Ultimate Member

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MacBook Pro
    Der Vorteil ist, dass Du eben genau die bekommst die Du vorher ausgesucht hast. Bei Dell bekommst Du irgendeine 7200er. Ich würde Dir eine Seagate Momentus 7200.3 empfehlen, mit 320GB hast Du mehr als genügend Platz und die Festplatte ist leise und energiesparend wie eine 5400er, dabei aber deutlich schneller. Einziger Nachteil, sie vibriert etwas mehr. Manche 7200er sind nur laut und verbrauchen mehr Strom, ohne Performancegewinn. Es gilt also nicht generell 7200rpm >> 5400rpm, daher lieber selber kaufen.

    Ich würde auf jeden Fall das 60 Watt Netzteil nehmen, reicht beim E4300 locker von der Leistung und ist schön klein und leicht. Für Zuhause würde ich mir eine Dockingstation mit 90 oder 130 Watt Netzteil nehmen da der E4300 keinen digitalen Ausgang hat, braucht man dafür die Dockingstation.

    --> Ich würde die 5400er Platte behalten, Pro-Support raus und dafür noch eine Dockingstation + ext. Monitor (2008WFP), ist einfach unglaublich angenehm, gerade wenn man irgendwas fürs Studium macht bei dem man z.B. im Internet surfen und nebenbei in Word tippen muss. Kein hin und herklicken, Fenster auf und zu... Dann kommst Du zwar auf knapp 1500€ hast aber für unterwegs die Mobilität, zuhause die Vorzüge eines vollwertigen Arbeitsplatz und Du sparst das lästige Zubehör an und abstöpseln.

    Zum Thema asknet: Der Shop ist seriös, ich habe auch schon dort bestellt, bin sehr zufrieden. Evtl. kannst Du Dir aber mit dem asknet Angebot auch nochmal ein Angebot direkt von Dell machen lassen. Manchmal kann Dell das asknet Angebot sogar noch unterbieten (kommt aber auch immer auf die Gesamtsumme an)...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. LarsM

    LarsM Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber sind die Ausmaße und Gewicht beim 65W und 90W Netzteil nicht identisch?

    Ich habe eine 160GB 5400er mitbestellt und in eine icybox gepackt. Nun arbeitet im Notebook diese hier Seagate Momentus 7200.3 G-Force 320GB SATA II (ST9320421ASG) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland Ausgezeichnete Performance und noch relativ leise. Man hört bei Zugriffen und Stille um einen herum den Lesekopf "klacken" (bei Bedarf kann ich es mal aufnehmen). Ist aber soweit es mich betrifft nicht störend. Trotzdem wird die Festplatte wohl bald gegen ein SSD ausgetauscht (lautlos und performanter).

    Gruß Lars
     
  12. #10 bluetiger, 24.11.2008
    bluetiger

    bluetiger Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Okay, ihr habt mich überzeugt, es wird dann wohl eine Seagate Momentus werden.
    Eine Frage hab' ich aber doch noch: kann ich das Vista Basic, das bei dem Notebook dabei ist, auf einem anderen PC installieren, wenn ich mein MSDNAA-Vista am NB installiere? Normalerweise müsste das ja gehen, oder?
     
Thema: Latitude e4300 - Konfiguration
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dell latitude e4300 mit sim karte

    ,
  2. dell e4300 sim karte einlegen

Die Seite wird geladen...

Latitude e4300 - Konfiguration - Ähnliche Themen

  1. Latitude E4300: Lüfter läuft permanent - Normal?

    Latitude E4300: Lüfter läuft permanent - Normal?: Hallo allerseits, das alte Thinkpad von 2003 ist eingemottet und seit dem vergangenen Montag gehöre ich nun auch zu den stolzen Besitzern eines...
  2. Latitude E4200/E4300 Ausstattungsänderung

    Latitude E4200/E4300 Ausstattungsänderung: Hallo Hat Dell die Latitude Modelle E4200 und 4300 etwas verändert? Seit wann ist es möglich diese beiden Modellen mit Webcam, WWAN-, WLan-...
  3. Latitude E4300 mit Dockingstation: Probleme mit ext. Monitor am Displayport

    Latitude E4300 mit Dockingstation: Probleme mit ext. Monitor am Displayport: Hallo, ich habe mir für mein Latitude E4300 mit Dockingstation einen 24 Zöller von Eizo gekauft. Während die Kombination mit DVI (digital)...
  4. Latitude E4300 Lüfter/Hitze Probleme

    Latitude E4300 Lüfter/Hitze Probleme: Hi, Habe ein Problem mit meinem Dell. Ich habe gestern ein wenig mit RMclock rumgespielt um zu testen wie weit man undervolten kann etc.. Dabei...
  5. Fragen zum Latitude E4300

    Fragen zum Latitude E4300: Hallo zusammen, ich habe gestern ein Dell Latitude E4300 Notebook bestellt und warte schon gespannt darauf. Dazu habe ich noch ein paar Fragen....