Latitude E6400 - wie zufrieden seid Ihr?

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von kingbee, 01.04.2009.

  1. #1 kingbee, 01.04.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Ich möchte mir ein Notebook zulegen, welches noch transportabel ist, ein Laufwerk besitzt und mehr Leistung bietet als die Notebooks mit stromsparenden 1.2 oder 1.4 Ghz-CPUs. Die Eckdaten stehen fest:

    - 14.1" mit LED-Display (1440x900)
    - P8700 CPU mit 2.53 GHz
    - keine Onboard-Grafik, sondern dezidierte Grafik-Karte
    - Windows XP Prof. (kein Vista)

    Zur Auswahl kommen das Latitude E6400 oder das Lenovo T400, zum E6400 hätte ich ein paar Fragen, mittlerweile gibt es ja einige E6400-Besitzer hier im Forum:

    - wie seid Ihr mit dem E6400 insgesamt zufrieden?
    - wie ist das Lüfterverhalten des Notebooks, dreht der Lüfter auf einer ähnlich hohen Drehzahl wie beim Precision M4400 und läuft er ständig?
    - wie verhält es sich mit Abnutzungs-Erscheinungen?
    - wie ist die Tastatur im Verhältnis zur Thinkpad-Tastatur?
    - Wie lange ist die Akkulaufzeit (6 Cell) in der Praxis?
    - Gibt es sonst noch Kritikpunkte, die Euch aufgefallen sind?

    Das E6400 oder T400 soll mein klobiges R60 ablösen, Hauptaufgabe werden -neben Internet und Office- Audio-Anwendungen sein (Cubase 5, Ableton Live 7), die bereits auf meinem R60 gut und flüssig laufen. Die interne Soundkarte spielt keine Rolle, da ich hochwertige, externe Audio-Interfaces benutze.

    Über eine reges Feedback würde ich mich freuen ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 deuterianus, 01.04.2009
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Für meinen Bedarf bin ich mit dem Notebook sehr zufrieden. Stabil, leicht und handlich (wobei da der von dir angepeilte 6-Zellen-Akku wohl noch besser abschneidet als der 9-Zellen-Akku). Dementsprechend kann ich zur Laufzeit des 6-Zellen-Akku nichts sagen.
    Die Genauigkeit bei der Herstellung könnte an der einen oder anderen Stelle sicher besser sein, aber mir fällt da spontan nur der einseitig leicht wackenlde Akku ein/auf.
    Die Tastatur ist so ziemlich die beste, die ich bisher unter den Fingern hatte. Im Vergleich zu dem A21p, das ich mal kurz da hatte, sicher nicht schlechter. Aber das ist auch schon lange her.
    Wenn du an das Lüfterverhalten die gleichen Anforderungen stellst wie bei dem M4400 wird es kritisch. Gerade betreibe ich das Notebook seit 1,5h mit Akku und der Lüfter steht noch still. Im Betrieb mit Netzteil sieht es ähnlich aus, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. Willst du das Notebook in einer Dockingstation betreiben wollen, kann ich dir (wegen der Vorgeschichte) nur davon abraten. Der Lüfter läuft da bei mir fast immer auf höchster Stufe. Das Problem: Er merkt einfach nicht, wann er wieder runterschalten kann, nur wenn das Notebook wirklich sehr kühl wird (ich bin echt auf den Sommer gespannt). Dabei wird die Situation durch einen eingesetzten Akku nur negativ beeinflusst, da schaltet sich der Lüfter (bei mir) nie selbstständig aus Stufe 2 runter. Da ich sowieso fast immer Kopfhörer auf habe, stört mich das aber nicht, daher bin ich von dem Gerät trotzdem begeistert.


    MFG
     
  4. #3 kingbee, 01.04.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Nein, ich werde das Notebook nur unterwegs einsetzen und definitiv nicht in einer Dockingstation betreiben. Dafür habe ich ja jetzt meinen Desktop + Dell 24"-Monitor. In erster Linie soll das E6400 bzw. T400 dazu dienen, Musik auch auf meinen Tourneen/Konzerten vorzuproduzieren.

    Mein Latitude D430 (mit 1.2 GHz-C2D, onboard Grafik und 1.8"-HD) ist damit etwas überfordert, zudem hat es kein Laufwerk.

    Da ich das Notebook ausschliesslich unterwegs verwenden werde, bin ich in punkto Lüfterverhalten nicht so kritisch wie beim ehemals geplanten M4400-Desktop-Ersatz. In der Regel wird es im Tourbus, Hotelzimmer etc. zum Einsatz kommen.
     
  5. #4 eXcalibur, 01.04.2009
    eXcalibur

    eXcalibur Forum Master

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen && Thüringen
    Mein Notebook:
    Inspiron 9300 / Latitude E6400
    Kann mich hier leider nicht anschließen: mein E6400 hängt zuhause meistens immer an der Docking und es stimmt zwar, dass hier der Lüfter häufiger bzw früher anspringt, aber sich auch selbst wieder runtertaktet und meistens nicht über Stufe 1 hinauskommt. Teilweise ist er auch komplett aus.
    Abgesehen von den Anfangsproblemen bin ich mittlerweile richtig zufrieden mit dem E6400 und würde es auch nicht mehr rausrücken wollen ;)
    Bis auf zwei/drei kleinen Stellen, wo das Gehäuse "Luft" hat und die Tastatur leider etwas zu schnell dreckig wird, gibts auch materialmäßig nichts mehr auszusetzen. Was mich persönlich etwas stört ist, dass wenn er im Akkumodus läuft, sich der Lüfter wirklich recht spät einschaltet und bei aktivem WLAN sich die Front recht stark erhitzt und es auf dem Schoß teilweise arg unangenehm wird ... wenn der Lüfter dann anspringt ist es nach kurzer Zeit wieder angenehm - Stufe 1 wohlgemerkt.
    Auch die Treiberproblematik (DPC-Latenzen) scheint langsam passè zu sein.

    Kurzum, bin voll und ganz zufrieden :D


    Grüße,
    eXcalibur
     
  6. #5 klaus2000, 01.04.2009
    klaus2000

    klaus2000 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400, Win 7 Pro
    Ich habe auch zwischen T400 und dem E6400 überlegt, und mich zum Glück für Dell entschieden!

    Zu deinen Fragen:
    - Eindruck: insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Entscheidung. Sehr begeistert, und meiner Meinung nach zwei gute Gründe für Dell, bin ich von der beleuchteten Tastatur, die mir besonders auf Reisen gute Dienste erweist! Der Monitor ist super - sehr hell, guter Kontrast usw. Da kann man gut dran arbeiten! Was natürlich noch ein Punkt für Dell ist - der Vor-Ort Service!
    - Lüfter: Bei normalen Anwendungen finde ich den Lüfter o.k. - bei mir ist er meistens aus, irgendwann in Stufe 1 und selten höher
    - Abnutzung: Naja - ich habe erst später eine Hülle gekauft - der Deckel hat deshalb zwei Kratzer, und die Tastatur wird schnell dreckig - das geht aber immer wieder abzuwischen (also ein Mikrofasertuch einstecken). Ansonsten nach fast 4 Monaten keine besonderen Abnutzungserscheinungen, obwohl ich das Notebook viel herumtrage.
    - Tastatur: Natürlich nicht so gut, wie Thinkpad, aber trotzdem sehr gut, v.a. mit der Beleuchtung!
    - Akku: Im Zug (Ohne W-Lan, Display nicht ganz dunkel) hält mein 6-Cell Akku aktuell um die 4 Stunden, eher etwas mehr! Aber da habe ich auch nur Office Programme an.
    - sonstige Kritikpunkte: Das Gehäuse fühlt sich sehr stabil an, klappert aber bei mir an manchen Stellen (Weil die Bodenplatte aus Metall etwas Spiel hat, genauso wie der Akku). Manchmal das Whining - sehr nervig (aber nur, wenn der Computer zu wenig zu tun hat - da kann man ja was dagegen tun)! Der Trackpoint ist bei Lenovo sehr viel besser, zur Not funktioniert der von Dell aber auch.

    Bei Lenovo gefällt mir das Design, und die Haptik besser, für den Dell sprechen aber v.a. der Service, der Monitor und die Tastatur! Außerdem war mein Dell günstiger als ein T400 – kommt wahrscheinlich aber auf die Konfiguration an!
     
  7. #6 robert.wachtel, 01.04.2009
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Oben sagtest Du, dass die Tastatur vom Lenovo besser wäre?

    Die Lenovo-LEDs sind eigentlich auch nicht zu verachten und der Vor-Ort-Service ist bei Lenovo auch nicht schlechter.

    Für Leute, die gerne mit dem Touchpad arbeiten: das ist beim E6400 wirklich katastrophal - das schlechteste Touchpad, das mir je untergekommen ist.
     
  8. #7 klaus2000, 01.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2009
    klaus2000

    klaus2000 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Latitude E6400, Win 7 Pro
    Erwischt - ich meinte die Tastatur mit Hintergrundlicht! Die Lampe von Lenovo ist dabei längst nicht so funktional und das Tippen funktioniert bei Dell auch sehr gut - wie gesagt!

    Stimmt auch - die Lenovo-LEDs sind auch nicht zu verachten - aber mehr auch nicht. Da gibt es ja aber subjektiv unterschiedliche Wahrnehmungen!

    Wie teuer ist denn der Vor-Ort Service von Lenovo? Wenn man den bei Lenovo dazu kauft, dann ist das natürlich auch gut, keine Frage!
    Der Service sonst bei Lenovo ist ja ansich auch schon gut - zumindest ist es schön, direkt in einen Laden gehen zu können - sofern man denn einen Lenovo-store in der Nähe hat! Ein Laden des Vertrauens ist ja immer unterstützenswert und ein Pluspunkt für Lenovo. Bei Dell hat es bei mir bisher aber immer am Besten funktioniert!

    Das Touchpad habe ich die ganze Zeit aus - ich komme da beim Schreiben immer drauf und schreibe woanders im Text weiter. Daher nutze ich nur externe Maus und/oder Trackpoint.
     
  9. #8 robert.wachtel, 01.04.2009
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Was anderes kann man damit auch nicht machen... :D :D :D
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Nully

    Nully Forum Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Mein Notebook:
    E 6400, 2,4 GHZ, 4 GB, 320 GB
    Mit der Dockingstation (inkl. angeschlossener eSATA HD) habe ich keine Probleme, allerdings habe ich noch keinen ext. Monitor ausprobiert.
    Ich nutze das E6400 u.a. auch für Musik (Ableton Live 7 & Traktor Pro) mit Echo Audiofire 2 & habe sogar unter Win Vista 32 ohne jegliche Optimierung (außer WLAN aus) keine Latenzprobleme!
    Die Auflösung 1440 X 900 des LED-Displays ist optimal für Musikprogramme!
     
  12. #10 kingbee, 01.04.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Ich verwende das Touchpad, da ich den Trackpoint des D430 nicht sonderlich mag und eines von Beiden muss man ja verwenden können ;-) Das Touchpad meines D430 ist aber einwandfrei.

    Danke auf jeden Fall für die Infos :)
     
Thema: Latitude E6400 - wie zufrieden seid Ihr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cubase 5 dell e6400

Die Seite wird geladen...

Latitude E6400 - wie zufrieden seid Ihr? - Ähnliche Themen

  1. Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped"

    Dell Latitude E6400 "Time-of-Day Clock Stopped": Hallo. Leider hat mein Latitude E6400 irgendwie einen Macken. Es hat angefangen, das immer die Uhrzeit nicht mehr gepasst hat, darauf hin...
  2. Latitude Serie Dell Latitude E6400: Tastaturbeleuchtung nachrüsten

    Dell Latitude E6400: Tastaturbeleuchtung nachrüsten: Hallo zusammen, ich hätte zwei Fragen an euch: 1. Nachrüsten der Tastaturbeleuchtung in der Bucht habe ich viele Dell-Tastatursätze mit...
  3. Latitude Serie Latitude E6400 Frühstückt Festplatten (zum dritten mal kaputt)

    Latitude E6400 Frühstückt Festplatten (zum dritten mal kaputt): Hallo Zusammen, ich hab nun seit knapp 4 Jahren einen Dell Latitude E6400. Komischerweise ist nun bereits zum dritten Mal die Festplatte kaputt,...
  4. Verkaufe Dell Latitude E6400

    Verkaufe Dell Latitude E6400: Ich verkaufe mein Dell Latitude E 6400 (2008 gekauft), was mir in den letzten Jahren gute Dienste erwiesen hat. Eigentlich wollte ich es als...
  5. SSD für Latitude E6400

    SSD für Latitude E6400: Hallo, ich möchte meine Festplatte gegen eine SSD austauschen und überlege welches Produkt wohl das richtige für mich wäre. Bedenken habe ich...