LCD-Probleme satellitpro4600

Dieses Thema im Forum "Toshiba Forum" wurde erstellt von top44, 05.09.2006.

  1. top44

    top44 Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem Laptop (Toshiba SatellitPro 4600). Wenn der Rechner eine weile aus war (sprich "kalt" ist) und ich ihn wieder anmache sieht es so aus das die Beleuchtung nicht geht (man sieht schwach was auf dem display). Wenn ich den kleinen Taster (schräg über Taste F12) mehrmals betätige oder den Deckel auf- und zu mache sehe ich wieder das volle Bild. Es dauert manchmal eine Weile bis das Bild stabil ist. Wenn der Rechner eine weile läuft habe ich dieses Problem nicht mehr. Nun meine Frage ist der Taster defekt oder habe ich irgendwo einen Wackelkontakt. Kann mir jemand einen Tip zur Abhilfe geben. Danke schon mal im Vorraus. mfg top44
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Atomfred, 25.06.2007
    Atomfred

    Atomfred Forum Newbie

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ich wollt das Thema nur mal wieder nach oben holen, da ich nach einer Aufrüstung dasselbe Problem habe.
    Ich hab auch schon ein neues Thema dazu gestartet, aber leider wird das im Toshiba-Forum nicht angezeigt. Über die Suche findet man es aber. Vielleicht bin ich auch bloß wieder zu blöd.

    mfg Martin
     
  4. #3 max_jak, 05.07.2007
    max_jak

    max_jak Forum Newbie

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    viele Toshiba Modelle
    Moin ;)

    Fehler liegt am FL-Inverter (der sitzt unter dem Dispay da wo das TOSHIBA Zeichen steht)

    einfach mal ausbauen mit Kontakt Spray beide Steckverbindungen einsprühen
    ca. 10 mal Stecke anschliessen und wieder abstrecken(damit die Oxidierten Kontake wieder sauber werden) einbauen und Fertig sollte wieder einige Jahre laufen bis sie wieder Oxidieren!

    Oder neuen FL-Inverter (aber diesmal mit Gold Kontakten) bestellen und ruhe ist!


    mfg

    max_jak
     
  5. #4 Berliner, 05.07.2007
    Berliner

    Berliner Forum Stammgast

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 6400
    Das es Probleme mit dem vielpoligen Anschlußstecker der Inverterplatine gibt, kann ich bestätigen. Den Tip mit dem mehrmals Stecken und Sprays auf die Kontakte zu sprühen habe ich auch bekommen. Abhilfe hat es aber nur für etwa ein Jahr gebracht. Ich habe den Stecker abgeschnitten, die Buchse runtergelötet und die Leitungen einzeln angelötet (vorher Anschlußbelegung notieren). Seitdem ist Ruhe. Ist aber recht fummelig, man muß einen Lötkolben mit sehr feiner Spitze haben und die Buchse bekommt man am Besten mit Heißluft runter.

    Ein Symptom des Fehlers war übrigens, dass das Abschalten der Beleuchtung besonders häufig bei voller Leuchtstärke auftrat und bei verminderter Leuchtstärke nicht so häufig auftrat. Mit der Zeit wurde es aber immer schlimmer, da die Kontaktschwierigkeiten an der Steckverbindung zunehmen.
     
  6. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

LCD-Probleme satellitpro4600