Lenovo T400 LED-Backlit Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Lenovo Testberichte" wurde erstellt von Niclas_m, 14.12.2008.

  1. #1 Niclas_m, 14.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2008
    Niclas_m

    Niclas_m Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Deutschland
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    nachdem ich mein Dell Precision M2400 zurückgeschickt habe und nun ein T400 besitze hier ein kleiner Erfahrungsbericht, gerade im Vergleich zum M2400.

    Mein Erfahrungen zum M2400 findet ihr hier:
    http://www.notebookforum.at/dell-testberichte/31981-dell-precision-m2400-erfahrungen.html

    Lenovo T400:
    Nachdem ich mit meinem Dell Precison M2400 nicht zufrieden war hab ich mir ein Lenovo T400 zugelegt. Eines der ersten mit hellem LED-Display.
    Kaufbar zum Beispiel bei Campus-Point Bremen (sehr freundlicher Händler) der mir eines seiner ersten Exemplare für 1170 € ohne Betriebssystem hat zukommen lassen.

    (Dockingstation: 150 €, zusätzlicher 6-Zellen Akku: 25 €, Garantieerweiterung auf 3 Jahre Vor Ort Service: 70€)
    (alles Studentenpreise)

    Meine Konfiguration:
    P8400 (2,2 Ghz)
    2 GB RAM
    250 GB HDD (5400rpm)
    Intel 4500 / Radeon HD 3470
    LED-Display 1440x900
    Kamera und Tastaturlicht von oben
    Fingerprint-Reader
    Win XP
    Advanced Dock

    Installation des Betriebssystem:
    Windows XP ist mein System der Wahl. Der erste Installationsversuch wurde mit einem Bluescreen quittiert. Der Trick: Man muss die SATA Festplatte im Bios in den Kompatibilitätsmodus setzten wenn man kein Diskettenlaufwerk hat um die AHCI Treiber einzuspielen. Läuft das Windows dann, kann man den Treiber aber nachinstallieren und den HDD Modus im Bios wieder umstellen.
    Die Lenovo Seite bietet alle Treiber zum Download und eine Gute Dokumentation. Weil sehr viele Treiber nötig sind sollte man erst den System Update installieren. Der sucht sich fast alle nötigen Treiber und installiert sie. Was dann noch fehlt läd man manuell nach.
    Gehäuse:
    Das Gehäuse wirkt sehr Robust und verwindungssteif. Gerad beim Displaydeckel liegen Welten zwischen Dell und Lenovo. Es fühlt sich gut an, es sieht gut aus und hinterlässt einen sehr guten Eindruck.

    Akkulaufzeit:
    Gerade auf Englischen Seiten sind hier schon einige Testwerte mit LED-Display zu lesen, die ich voll bestätigen kann:
    (bei geringer Systemlast, 60% Displayhelligkeit (schon sehr Hell) und WLAN, mit Intel Grafik)
    Mit 9-Zellen Akku: 9:41 Stunden
    Mit 6-Zellen Akku: gut 6 Stunden
    Mit Radeon Grafik und 6-Zellen Akku: ca. 5 Stunden

    Display:
    Matt, Hell, einfach klasse, vergleichbar mit dem Dell.

    Geräusch:
    Kaum zu hören in unbelastetem Zustand, deutlich angenehmer als der Dell. Unter Last (Spielen mit Radeon Grafik, kann man den Lüfter deutlich aber wenig störend rauschen hören.

    Eingabegeräte:
    Die Tastatur ist nicht völlig frei von „flex“. Es lässt sich aber Trotzdem sehr gut drauf tippen und leise ist sie auch.
    Das Touchpad funktioniert wie es soll und bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten im Treiber. Der Trackpoint ist auch gut und wird gern genommen (gerade zum Markieren oder für Drag-Drop-Operationen).

    Sonstiges:
    • Einige Schnittstellen fehlen wie DVI/DisplayPort/HDMI und eSata
    • Die Dockingstation ist gut, hat einen „Abdocken“ Knopf der alle Geräte abmeldet bevor man das Notebook dann entnimmt. Sehr durchdacht, aber auch wieder mit weniger Schnittstellen als bei Dell
    • Wenige Lüftungslöcher auf der Unterseite -> Schoß-tauglich
    • Keine dritte Maustaste
    • Die Crumpler 15" (NICHT Wiedescreen) Hülle passt gut für 6 und 9 Zellen Akku

    Fazit:
    Einfach ein wunderbares Arbeitsgerät, das funktioniert wie es soll. Es macht einen wertigen, robusten und ausgereiften Eindruck. Besonders Display, Eingabegeräte und Akkulaufzeit gefallen. Ein Notebook mit dem ich hoffentlich auf Jahre glücklich sein werde.

    gruß
    niclas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kingbee, 16.12.2008
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Display

    Also ich habe bisher noch kein neueres Lenovo-Display gesehen, welches auch nur annähernd so hell wie ein Dell-Display ist. Im direkten Vergleich von meinem D430 (welches übrigens sehr solide und robust gebaut ist und meinem R60 in nichts nachsteht) zu einem T61, T400 (ohne LED) und X300 war das Display des D430 in allen 3 Fällen fast doppelt so hell, schärfer und weniger Bickwinkel-abhängig.

    Stell doch mal -falls vorhanden- Vergleichs-Fotos ins Netz, damit man von dem T400-Display einen Eindruck bekommt. Für mich kommt ein T400 aus diversen Gründen (Anschlüsse an der Vorderseite, kein DVI/Displayport, kein eSata) nicht in Frage. Ich suche auch eher eine Workstation wie das M6400, die mein R60 (mit Grusel-Display...) ablöst.

    Das D430 schleppe ich seit einem Jahr quer durch die Weltgeschichte, es war beruflich u.a. auf einer 80 Städte-Tournee in Europa und im Urlaub in Miami, Honduras, Belize, Mexiko und den Cayman Islands. Bisher arbeitet es ohne irgendwelche Probleme und sieht nach einem Jahr Dauereinsatz noch aus wie neu :)
     
  4. #3 Niclas_m, 17.12.2008
    Niclas_m

    Niclas_m Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz, Deutschland
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Dass dein D430 robust gebaut ist mag ich nicht anzweifeln. Aber was das angeht kann das M2400 dem T400 nicht das Wasser reichen.

    Die Displays (T400 LED vs. M2400 LED, beide gleiche Auflösung)sind meinem subjektiven Empfinden ebenbürtig.
    Das Display des T400 LED ist ca. so hell wie das des M2400.
    Genau so verhält es sich bei Farbdarstellung und Blickwinkel.
    Scheinbar ist im T400 ein gutes LG Display verbaut.

    Zum Display und dessen Helligkeit kann ich folgenden Test empfehlen:
    Lenovo ThinkPad T400 Review
    (Eigene Fotos hab ich leider keine, da ich das Dell abgeschickt habe, bevor das Lenovo kam)

    Wenn ich das richtig sehe, ist das T400 Display sogar zusätzlich transreflexiv.

    gruß
    niclas
     
  5. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Niclas,

    Danke für deine beiden Reviews. Das T400 hat allerdings kein transreflektives Display. Das ist eine Zeitungsente die notebookjournal.de mal in die Welt gesetzt hat.

    Gruß
     
  6. #5 digitaltommy, 18.07.2009
    digitaltommy

    digitaltommy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mein Lenovo T400 hat ein transreflektives display, ich habe den umitelbaren vergleich zum Toshiba R600 und beide Displays funktionieren im Outdoor einsatz hervoragend.

    Gruß Tommy
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Laptopsucher, 15.11.2009
    Laptopsucher

    Laptopsucher Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Mein Notebook:
    DELL E6410
    Könnte mal jemand Vergleichsfotos hochladen (T400 LED) oder einen guten Link posten in dem Bilder vorhanden sind? Mir geht es um den Vergleich mit neuen Modellen, z.B. von DELL oder Samsung.

    Danke
     
  9. #7 Scrappy, 15.11.2009
    Scrappy

    Scrappy Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Laptopsucher,

    da ich demnächst sowieso Fotos machen wollte, da ich mein 3 Monate altes T400 verkaufen möchte, könnte ich natürlich welche vom Gerät machen.

    Natürlich kannst du dich auch vielleicht bei eventueller Kauf-Interesse per PN
    an mich wenden.

    Wovon soll ich denn Fotos dann genau machen?
     
Thema: Lenovo T400 LED-Backlit Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. t400 led erkennen

    ,
  2. lenovo led backlight

    ,
  3. t400s led display

    ,
  4. transreflektives display thinkpad,
  5. t400 led display
Die Seite wird geladen...

Lenovo T400 LED-Backlit Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Komme nicht ins Bios (Lenovo G50-30)

    Komme nicht ins Bios (Lenovo G50-30): Habe an einem Lenovo G50-30 das Problem das ich nicht mehr ins Bios komme. Weder Fn + F2, noch per Hardwaretaste. Bei Hardwaretaste und Bios -...
  2. LENOVO G505 Fehlermeldung EFI Network 0 for IPv4 boot failed

    LENOVO G505 Fehlermeldung EFI Network 0 for IPv4 boot failed: Hat sich erledigt . Habs hingekriegt
  3. Erfahrungen mit Toshiba Hotline bzw Service

    Erfahrungen mit Toshiba Hotline bzw Service: Nachdem ich davon ausgehe, dass ich wohl nicht der einzige bin, der entsprechende Erfahrungen macht, hier ein Bericht meiner Erlebnisse:...